Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

21 empfehlenswerte Restaurants in Essen

Lecker Tapas in der Bliss Tapas Bar | Foto: Andreas Zabel

Auch Essen kann mit einer vielfältigen Gastronomie-Szene aufwarten. Damit du den Überblick in der Ruhrstadt nicht verlierst, haben wir dir ein Potpourri der kulinarischen Möglichkeiten zusammengestellt. Egal wofür du dich entscheidest – hier kannst du nichts falsch machen. Mehr Restaurant-Tipps findest du in der aktuellen Ausgabe von Essen geht aus.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Restaurants Essen Innenstadt | Südviertel | Rüttenscheid

Kiepenkerl

Foto: Kiepenkerl

Gutbürgerliches gibt’s im Kiepenkerl am Rande der Essener Einkaufsmeile. Thomas Stolle hat einen Sinn für das Traditionelle, begrenzt sich aber nicht unnötig darin. Neben Klassikern wie Wiener Schnitzel oder Rührei mit Kartoffeln und Speck finden sich deshalb auch Gerichte wie das vegane Thai Curry mit Kokosmilch und Süßkartoffel oder Gambas à la Pil Pil auf der Speisekarte. Ein Restaurant für jede Gelegenheit.
Kiepenkerl, Teichstraße 1, Essen

sattgrün

Foto: Sattgrün

Das sattgrün in der Innenstadt ist ein Ableger des Düsseldorfer Originals. Das Konzept: Vegan! Serviert werden sowohl Gerichte, die mit vermeintlichem Fleisch-Ersatz (z.B. ungarischer Gulasch mit Soja-Geschnetzeltem) locken, wie auch von vornherein vegan gedachte Köstlichkeiten. Neben dem Essen ist aber auch das Drumherum nachhaltig: Verpackungen, Besteck und Kaffeebecher sind kompostierbar.
sattgrün, Rathenaustr. 2, Essen

Bistecca

Foto: Andreas Zabel

In der Bistecca hat man sich voll und ganz der formvollendeten Zubereitung von Fleisch und Fisch jedweder Art verschrieben. Angelehnt an das Konzept der New York Grillrooms kann man das gewünschte Stück aus der verglasten und frei einsehbaren Reifekammer aussuchen und anschließend nach Wunsch zubereiten lassen: Burger, Rib Eye oder Filet, was darf‘s denn sein? Auf der nautischen Seite der Karte hingegen kommt ausschließlich Wildfang auf den Teller.
Bistecca, Rüttenscheider Straße 2, Essen

Gin & Jagger

Foto: Gin & Jagger

Wenn hier „Cafe, Bar, Brasserie“ und „internationales Crossover“ angekündigt werden, bleibt es nicht bei der Behauptung. Zunächst erfreut das Ambiente: dunkel, stylisch und urban. Eine lange Theke wartet auf die Bar-Flies. Hinten heraus ist es natürlich anders, da erwartet den Gast der eher gemütliche Biergarten, freilich mit dem schönen Essens- und Getränke-Angebot des Ladens. Kulinarisch setzt man auf das, was überall so gerne als „Soulfood“ tituliert wird, was nichts anderes ist als eine gut gemachte und scheuklappenfreie Mischung von Fast-Food-Stilen aus aller Welt. Darunter fallen Burger wie Currys, schicke Steaks und saisonale Salate, Currywurst wie Ratatouille.
Gin & Jagger, Rüttenscheider Str. 181, Essen

Bliss Tapas Bar

Foto: Andreas Zabel

Tapas sind die perfekte Wahl für alle, die unter schweren Entscheidungsschwierigkeiten leiden. Eine gute Adresse  in Essen für die kleinen Köstlichkeiten ist die Bliss Tapas Bar in Rüttenscheid. Hier kommen allerdings nicht nur spanische Originale auf den Teller, sondern Variationen aus aller Welt – nur eben in Tapasform. 30 verschiedene Optionen stehen dir zur Auswahl. Also vielleicht doch wieder Probleme mit der Entscheidung…
Bliss Tapas Bar, Rüttenscheider Straße 237, Essen

Farbenfroh

Foto: Andreas Zabel

Vegan, bunt und ästhetisch, das sind die drei Adjektive, die das Farbenfroh wohl am besten charakterisieren. Das Interieur ist schlicht gehalten, einzelne bunte Impulse, wie zum Beispiel die Servietten, bringen hier den gekonnten Kontrast ein. Die Karte ist kurz gehalten, wechselt aber entsprechend der Saison. Außerdem sind die Gerichte ein wahrer Augenschmaus. Geheimtipp ist der wöchentliche Sonntagsbrunch mit hausgemachten Brötchen, Aufstrichen und Antipasti.
Farbenfroh, Franziskastraße 69, Essen

Kohle-Craftwerk

Burger und Bier sind eine bewährte Kombination. Im Kohle-Craftwerk steht die Kohle für die Burger und das Craft fürs Bier. Craftbier eben: Pale Ale, IPA, Trappisten, Special Brewing, was immer das Herz begehrt. Die Burger werden aus täglich frisch gewolftem Hack produziert und kommen in kleiner, klassischer Auswahl daher – Qualität geht hier vor Quantität. Daneben gibt es aber auch einige Suppen und Salate sowie Burger in vegetarischer Variante.
Kohle-Craftwerk, Rüttenscheider Straße 14, Essen

La Petite Cave…de Jeannette

Hier wird streng saisonal und regional gearbeitet – dementsprechend ändert sich die Karte der Cave de Jeannette beinahe täglich. Eine ungefähre Orientierung geben die Prädikate „mediterran“ und „französisch“. Eine Reservierung wird unbedingt empfohlen, da das Lokal schwer beliebt ist und höchstens 25 Leute im Souterrain Platz finden.
La Petite Cave…de Jeannette, Kortumstraße 47, Essen

Tatort Essen

Foto: Sebastian Drolshagen

Gehobene Küche, ohne dabei verstockt zu wirken – das Tatort Essen macht’s möglich. Der Anspruch von Küchenchef Jean Mathis: Marktfrische, saisonale Küche in spannenden Kompositionen, ohne Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker. Dementsprechend gibt es keine feste Speisekarte, sondern ein wechselndes Menü – Wiederkommen lohnt sich! Etwa 40 Gäste finden in dem Ecklokal bequem Platz, bei schönem Wetter wird ein Teil der Rü in den Tatort einbezogen.
Tatort Essen, Rüttenscheider Straße 182, Essen

#Spiesser

Foto: Sebastian Zabel

An der Flora tritt man den #Spiesser, links ein Grill-Imbiss mit vielen Spießen, aber auch Salaten und Schmackofatzis, die man sich zusammenbasteln kann, rechts ein Weinlokal mit einladendem Garten. Neben ziemlich beeindruckenden Tropfen gibt’s auch eine Auswahl an Craft Beer. Dieser #Spiesser ist in seiner Art sehr Hamburg, aber nicht St. Pauli, sondern eher Ottensen. Oder Altona. Schanze. Für Attacke und pseudo-empörten Aufschrei gegen die angebliche Ungerechtigkeit der Welt ist man hier zu geschmeidig. Zu entspannt, zu resigniert, zu schlau. Das Interieur ist begnadet schlicht, das Essen eben spießig korrekt und günstig, die Leute irgendwie Kiez. Eine wunderbare Geschäftsidee. Bloß nicht resignieren!
#Spiesser, Rüttenscheider Straße 214, Essen

La Grappa

Foto: Andreas Zabel

Italienische Küche abseits des immer gleichen Pizza-und-Pasta-Einerleis bekommst du im La Grappa im Südviertel, und das seit 40 Jahren. Ob Carpaccio mit Gänseleber, Taube auf Balsamico oder Risotto mit Steinpilzcrème: So geht La Dolce Vita! Pizza gibt’s hier nicht, dafür aber die ganz hervorragende Weinauswahl und eine Mittagstisch-Option.
La Grappa, Rellinghauser Straße 4, Essen

Paul’s Brasserie

Foto: Andreas Zabel

Eine Brasserie ist kein Restaurant, keine Kneipe, kein Bistro, sondern steht für gut gemachte französische Küche. In Paul’s Brasserie gibt’s die ganz ohne Etepetete, sondern handgemacht und mit gutem Service. Auf der Karte finden sich diverse Fischgerichte, aber auch ein dreigängiges Mittagsmenü hat hier Platz – falls es um Zwölfe mal mehr als ein Döner sein soll.
Paul’s Brasserie, Huyssenallee 7, Essen

Arabesque

Foto: Arabesque

Man darf das Interieur durchaus als stilsicheres Ambiente verbuchen, ein Kolorit, der ganz dem Motto des Hauses entspricht und eben ein Essen wie in 1001 Nacht verspricht. Und die Küche bleibt nach wie vor eine der besten arabischen im Revier. Aus 40 Vorspeisen zu je einem Euro setzt sich die Schüsselchenbrigade zusammen, mit der allein vier Leute einen entspannten Abend verbringen könnten. Wer sich von so großer Vielfalt nicht ablenken lassen möchte, greift zum Auberginen-, Falafel- oder Salatteller. Fladenbrot gibt’s immer.
Arabesque, Rellinghauser Str. 117, Essen

Salina

Foto: Salina

Im Salina erzeugt der vordere Thekenbereich zurückhaltend Lounge-Ambiente. Geht der Gast am Tresen vorbei, winkt schon der großzügige Gesellschaftsraum. Ein dunkel und stimmungsvoll gehaltener, rustikal möblierter Bereich. Viel Holz, Tische für Gruppen (Tapas sind eine schöne Verlustierung für ein Team) sind großzügig verteilt. Für Anfänger empfiehlt sich der Teller „Tapas mixta, nach tollem frischen Willkommens-Brot mit Dip. Gästelieblinge sind marinierter Ziegenkäse mit Honig und Rosmarinnadeln und die formidable Tomaten-Chili-Aioli.
Salina, Rellinghauser Str. 423, Essen

Restaurant am Park

Foto: Andreas Zabel

Mittags Bistro, abends Restaurant – das ist das Restaurant am Park. Die saisonal wechselnde Abendkarte besticht durch deftige Klassiker und raffinierte Experimente gleichermaßen, im Bistro-Betrieb hingegen kann man sich an Brunchbuffet, Kuchentafel und Mittagslunch erfreuen. Weil man sich hier aber im Herzen Essens befindet, darf natürlich die Currywurst auf der Karte nicht fehlen.
Restaurant am Park, Huyssenallee 55, Essen

Tablo

Türkische Küche wird hierzulande sehr schnell mit Döner Kebab assoziiert, obwohl sie viel mehr kann (nicht, dass ich was gegen Döner hätte). Im Tablo kannst du eine kulinarische Reise an den Bosporus antreten, die vor allem mit einer vollmundigen Fischküche aufzutrumpfen weiß: Dorade, Seezunge, Steinbutt oder Loup de Mer kannst du dir in der Kühlvitrine selbst aussuchen. Dazu gesellen sich duftig-würzige Gemüsekompositionen. Neben der Fischkarte gibt es aber auch (Lamm)Fleischgerichte und vegetarische Angebote.
Tablo, Huyssenallee 5, Essen

Restaurants Essen Heisingen | Stadtwald

Restaurant Anneliese

Foto: Andreas Zabel

In Heisingen befindet sich das Restaurant Anneliese, das von Küchenchef Sascha Nicks mit einer gekonnten Mischung aus deutscher und französischer Küche sowie der wichtigen Prise Saisonalität bedient wird. Diese Kombinationsfreude schlägt sich vor allem in den Menüs mit vier oder sechs Gängen nieder, in denen dich ein kulinarischer Rundumschlag erster Güteklasse erwartet.
Restaurant Anneliese, Petzelsberg 10, Essen

Jagdhaus Schellenberg

Foto: Jagdhaus Schellenberg

Ein leckeres Essen mit fantastischer Aussicht auf den Baldeneysee bekommst du im Jagdhaus Schellenberg. Neben seinen zwei Speiseräumen wartet das Restaurant im Grünen nämlich auch mit einem großen Außenbereich auf, der besonders bei Spaziergängern und Fahrradfahrern beliebt ist. Die Küche muss sich dahinter aber nicht verstecken, kommt sie doch mit vielen kreativen Crossover-Ideen um die Ecke.
Jagdhaus Schellenberg, Heisinger Straße 170a, Essen

Cavos Couzina

Im Cavos Couzina gibt es griechische Küche mit einem Fokus auf Fisch und Meeresfrüchten. Das Motto lautet weniger Standard, mehr neue Akzente. Neben der Fischauswahl können aber auch die Fleischspezialitäten wie Bifteki mit Kartoffelstampf und Kalbs-Reduktion überzeugen. Dazu kommt die Weinkarte, die neben deutschen Produkten vor allem griechische, aber auch italienische und spanische Tropfen bereithält.
Cavos Couzina, Kampmannbrücke 33, Essen

Restaurants Essen Kettwig | Werden

Der Bonner Hof

Foto: Andreas Zabel

Kurzurlaub in Spanien gefällig? Dann ab in den Bonner Hof in Kettwig. Hier gibt es nämlich nicht etwa rheinische Küche, sondern einen kulinarischen Ausflug in kanarische und mallorquinische Gefilde. Dementsprechend gibt es viele maritime Gerichte, wie beispielsweise der unbedingt empfehlenswerte mallorquinische Fischtopf, mit Fisch, Gambas, Muschel und Mittelmeergemüse in einer würzigen Tomatensauce.
Der Bonner Hof, Kringsgat 14, Essen

Schiffers

Foto: Sebastian Drolshagen

Eine kleine Speisekarte, die aber breiten Anforderungen gerecht wird – diesen Anspruch stellt man sich in der Küche des Schiffers. Der Kernantrieb ist dabei der Wille zur Kreation, die Ergebnisse unkompliziert und trotzdem – oder gerade dennoch – überzeugend. Die Zutaten kommen mehrmals die Woche frisch ins Haus, häufig von umliegenden Bauernhöfen. Neben der Abendkarte gibt es zudem einen etwas einfacheren, aber dafür auch günstigeren Mittagstisch.
Schiffers, Brückstraße 20, Essen

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home