Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Ausflüge mit Kids: 17 Tipps, die kein Nörgeln auslösen

Foto: Jan Vasek

Schon wieder Wochenende, Feiertag oder Ferien? Es gibt so viel Freizeit und deine Kinder möchten immer bespaßt werden? Wenn du einfach mit deinen Ideen am Ende bist, haben wir hier Abhilfe für dich. Mit unseren Ausflugs-Tipps für die ganze Familie ist Spaß vorprogrammiert –  Planungsstress adé!

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Freizeitpark

Foto: Hannah Morgan

Ein Garant für Action ist der klassische Freizeitpark. Und davon gibt es einige. Egal ob großes oder kleines Kind, Achterbahnen oder Kinderkarussel, für jeden ist was dabei. Bleibt nur die schwierige Frage, ob dein Kind eher Team Polizeiauto oder Team Pferd ist. Herausfinden kannst du das zum Beispiel in diesen Freizeitparks.

Indoor-Aktivitäten

Foto: Indoor Skydiving

Wird es draußen zu ungemütlich, sind überdachte Aktivitäten die Lösung. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Höhenflug? Das Erlebnis eines Fallschirmsprungs simuliert dir der Windkanal. Ist das zu krass, gibt es da ja noch das altbewährte Trampolin. Noch mehr Ideen für Indoor Fun findest du hier.

Zoo und Tierpark

Foto: Kölner Zoo

Tiere ziehen einen immer in den Bann. Ob gefährlich, riesig, oder einfach nur süß und manchmal sogar zum Anfassen. Schon mal was von der Burmesischen Sternschildkröten gehört? Dem Kölner Zoo ist erstmals die Nachzucht der seltenen Tiere gelungen. Einen großen Teil der faszinierende Tierwelt findest du in unserer Region.

Kinderkonzerte

Foto: Rajesh Kavasseri

Viele Konzerthäuser in NRW bieten spezielle Events für Babys, Kinder und Jugendliche an. Wenn dein Nachwuchs gerne selber musiziert, ist es doch besonders beeindruckend ein großes Orchester in Aktion zu erleben. Im Konzerthaus Dortmund beispielsweise finden auch mal Veranstaltungen für die ganze Familie statt: Egal, ob du 6 oder 110 Jahre alt (oder irgendetwas dazwischen) bist, hier hat jeder seinen Spaß – Klassik rockt!
Konzerthaus Dortmund: Brückstraße 21, Dortmund

Bouldern

Foto: Kletterzentrum Neoliet

Neben dem klassischen Klettern, erfreut sich das Bouldern immer größerer Beliebtheit. Was das ist? Ganz einfach, klettern ohne Gurt. Und keine Angst, liebe Eltern, das klingt besorgniserregender als es ist. Denn geklettert wird auf einer Höhe, aus der ein Absprung harmlos enden sollte. Hallen in der Umgebung findest du hier.

Kartfahren

Statt nur an der Konsole Super Mario im Kreis fahren zu lassen, könntest du mit deinen Sprösslingen im real life mal ein paar Bahnen ziehen. In unserer schönen Region liegt sogar die längste Kartbahn Europas: 2500 Meter hat die Dinslakener Kartarena zu bieten. Ich würd sagen, wer das Rennen macht, kriegt im Anschluss ‘ne extra Kugel Eis.
Kartarena, Thyssenstrasse 83, Dinslaken

Kindermuseum

Foto: Explorado Duisburg

Langweilen sich deine Kids im Museum oder benehmen sich gar daneben? Dann hast du vielleicht das passende noch nicht gefunden. Denn in NRW gibt es zahlreiche kinderfreundliche Museen. Ganz oben in der Beliebtheitsskala steht das Erlebnismuseum Explorado am Duisburger Innenhafen. Das größte Kindermuseum Deutschlands ist auf Vier- bis Zwölfjährige ausgelegt. Diese können an interaktiven Stationen spielerisch faszinierende Phänomene unseres Alltags erforschen.
Explorado Kindermuseum, Philosophenweg 23-25, Duisburg

Badespaß

Foto: AquaMagis Plettenberg

Bei einer Liege am Pool kommt sofort Urlaubsfeeling auf. Den ganzen Tag rumlümmeln ist aber nicht drin, schließlich müssen sich die Kids austoben. Das heißt: Die Rutsche muss getestet oder ein Arschbomben-Contest gestartet werden. Zwischen Palmen kannst du es dir später, nach all dem Wahnsinn, gut gehen lassen.

Hochseilgarten

Foto: Manfred Antranias Zimmer

Magst du doch den Kick beim Klettern und es darf höher hinausgehen als beim Bouldern? Dann findest du hier garantiert die passenden Hochseilgärten, Kletterwälde und Kraxelwände für dich. Unter freiem Himmel ist da allerdings kein Platz für Höhenangst…

Action sports

Foto: Isaiah Bekkers

Wenn dein Kind waghalsig und mutig ist, sind Action-Sportarten genau das Richtige. Was dein Adrenalin aus Sorge höher schießen lässt, bereitet dem Nachwuchs vielleicht den Spaß seines Lebens. Welche Sportarten da in Frage kommen könnten, haben wir hier aufgelistet.

Kochkurse für Kinder

Mit Kindern zu kochen, stellt die heimische Küche für gewöhnlich ganz schön auf den Kopf. Wenn du diese Küchenschlacht lieber auslagern möchtest, bieten sich Kochstudios wie die Kochschule im Schloss Schellenberg an. Die Kochkurse sind außerdem eine tolle Idee für den nächsten Kindergeburtstag.
Kochschule im Schloss Schellenberg, Renteilichtung 1, Essen

Glowing Rooms

Foto: Glowing Rooms

Normales Minigolf ist deiner Familie schon lange zu oldschool? Dann verbinde es doch mal mit Schwarzlicht und 3D-Brille! In den Glowing Rooms haben Graffiti-Künstler Räume gestaltet, die dein Raumverständnis auf die Probe stellen. So kannst du in fremde Welten (zum Beispiel Pandora oder das Weltall) abtauchen.
Glowing Rooms, Köln, Düsseldorf oder Dortmund

Kindertheater

Foto: KOM’MA-Theater

Wenn du zuhause keine Lust auf Kindertheater hast, dann besuch doch eins im Ruhrgebiet oder der Umgebung. Die großen Schauspielhäuser bieten viele Vorstellungen für Kids. Andere Spielorte konzentrieren sich ganz auf diese Zielgruppe. So beispielsweise das KOM’MA-Theater in Duisburg.
KOM’MA-Theater, Schwarzenberger Straße 147, Duisburg

Geocaching

Foto: Piotr Cichosz

Schnitzeljagd ist alte Schule? Von wegen! Im 21. Jahrhundert geht das natürlich auch über das Smartphone – dabei müssen nicht unbedingt immer Pokémons gefangen werden… Klassisch in die Natur und damit an die frische Luft ist ebenso gut, wie dabei Sehenswürdigkeiten und ihre Geschichten zu ergründen. Hierfür gibt es zahlreiche Apps. Auf die Plätze, fertig, los!

Lernbauernhof

Vor allem der städtische Nachwuchs hat schon mal den Bezug zur Natur verloren. Um es erst gar nicht so weit kommen zu lassen, bieten sich von klein auf Bauernhofbesuche an. Da gibt es zum Beispiel den Mitmachbauernhof Schulte-Tigges im Dortmunder Stadtteil Derne. Hier dreht sich alles um die Themen Landwirtschaft, Ernährung, Klima, Umwelt und Konsum – Voranmeldung zu Jahreskursen, Schnupperkursen oder Zeltcamps in den Ferien sind notwendig.
Lernbauernhof Schulte-Tigges, Kümper Heide 21, Dortmund

Paddeln

Foto: Ben White

Egal, ob Stand-Up Board, Kajak sowie Kanu oder das gute alte Schlauchboot: wo ein Gewässer, da ein Gefährt und in unserem Bundesland, das grüner ist als mancher denkt, gibt es sehr viele schöne Flüsse und Seen. Highlights: Eine Kanutour auf dem Baldeneysee und Ruhr oder, für etwas mehr paradiesisches Urlaubsfeeling, Stand-Up Paddling an der Xantener Südsee.
Baldeneysee, Essen
Xantener Südsee, Xanten

Kinderuni

Foto: Ben White

Wirst du zuhause ständig mit Fragen gelöchert, die du einfach nicht beantworten kannst, ist hier die Lösung: Schick dein Kind doch mal in die Uni – keine Angst, gemeint ist eine dem Alter angemessene. Wissbegierige Kids zwischen acht und zwölf Jahren kommen so etwa in der KinderUni der TU Dortmund auf ihre Kosten. Die Veranstaltungsreihe, die mit Spaß Wissen über Technik, Wirtschaft, Kunstgeschichte und Co. vermittelt, steht jedem kostenlos offen. Daneben gibt es noch mehr Angebote für andere Altersgruppen.
KinderUni der TU Dortmund: Emil-Figge-Straße 50, Dortmund

 

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home