Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Tagesausflüge in NRW, bei denen Pärchen Zweisamkeit genießen

Foto: Roman Purtov
Teilen
Teilen

Traute Zweisamkeit genießen und Termine einfach mal Termine sein lassen, das ist bei ‘nem Tagesausflug als Paar realisierbar. Möglichkeiten für gemeinsame Unternehmungen gibt’s in NRW ja genügend. Egal, ob ihr Action bei Freizeitaktivitäten sucht, oder nicht wisst, was ihr an einem Sonntag an Sehenswürdigkeiten bestaunen sollt – wir helfen gern. Hier kommen unsere Ausflugsziel-Ideen für eure kostbare Zeit zu zweit.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Tagesausflüge für Pärchen im Ruhrgebiet

Landschaftspark | Duisburg

Foto: Thomas Berns

Kein Geheimtipp, weil einfach zu groß und schön, um ihn für sich allein zu haben, ist der Landschaftspark Duisburg Nord. Die 180 Hektar des ehemaligen Hüttenwerks haben sich nach der Stilllegung in eine wahre Großstadtoase entwickelt. Jährliche rund 250 Events sorgen hier für Abwechslung. Ein Tagesausflug als Paar hierher lohnt aber auch sonst immer und kann actionreich gestaltet werden: Erklimmt etwa den Hochofen 5 und genießt die Aussicht oder taucht ab im alten Gasometer! Zu Fuß oder mit dem Fahrrad (Verleih vor Ort), erkundet ihr das Gelände, das von der Natur zurückerobert wird. Bei einem Fotoshooting – professionell oder im Selfie-Modus – haltet ihr eure große Liebe vor Pott-Kulisse für die Ewigkeit fest. Ein Sektchen vor der abendlich durch Lichtinszenierung erstrahlenden Industriekultur rundet den Ausflug ab.
Landschaftspark Duisburg Nord, Emscherstraße 71, Duisburg

Kletterwald | Wetter

Foto: Forest Adventures

Will man mit dem Partner im Leben hoch hinaus, kann bei dieser Freizeitaktivität herausgefunden werden, ob stets der richtige Rückhalt gegeben ist. Einfach Indoor ‘ne Runde kraxeln oder Outdoor in NRW einen Hochseilgarten oder Kletterpark besuchen. Ein ganzer Kletterwald steht Höhenfanatikern auf dem Harkortberg in Wetter zur Verfügung. 14 verschiedene Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden können eure Liebe auf den Prüfstand stellen. Es geht über wackelige Brücken, rollende Fässer, schwingende Treppen und schwebende Balken in 18 Metern Höhe. Das ist by the way der höchste Kletterwaldparcours NRWs samt deutschlandweit einzigem Free Fall Parcours. Heißt, wird euch keine rettende Hand gereicht, fallt ihr in ein Sicherheitsnetz. Das holt euch von Wolke Sieben vielleicht auf den Boden der Tatsachen zurück.
Kletterwald, Harkortberg, Wetter (Ruhr) 

Halde Rheinpreußen | Moers


Früher unbrauchbarer Industrieschutt, heute schöne Orte in NRW. Halden gibt es zahlreiche im sonst so ebenen Ruhrgebiet. Perfekt zum Spazieren gehen mit hervorragenden Aussicht. Bei den Ausflugszielen liegen hoch oben meist große Kunstwerke, die als Sehenswürdigkeiten der Bergbau-Kultur Menschen anziehen. Weil es so viele gibt, hat man aber die Qual der Wahl. Lösung des Problems: Halden-Hopping. Wo Ruhrgebiet und Niederrhein aufeinander treffen, liegen etwa folgende dicht beieinander: die Heinrich-Hildebrand-Höhe in Duisburg mit der begehbaren Skulptur Tiger & Turtle, die Halde Rheinpreußen in Moers samt thronendem Geleucht und die Halde Norddeutschland in Neukirchen-Vluyn. Letztere hält eine Himmelstreppe parat, die man gemeinsam erklimmen kann. Hier werden auch Segwaytour angeboten und im Sommer könntet ihr gemeinsam zu Metal-Klängen auf dem Dong Open Air die Köpfe kreisen lassen.
Halde Rheinpreußen, Gutenbergstraße, Moers

Deutsches Rosarium | Dortmund

Foto: Anna Kropp

Hand in Hand den Rosenweg entlang schreiten. Das können Romantiker im Dortmunder Westfalenpark, wo sich das Deutsche Rosarium befindet. Rund 2600 verschiedene Rosensorten und –arten präsentieren sich bei Blüte in vollster Schönheit. Ab Ende Mai stehen die Wildrosen im Rampenlicht, ab Juni ist unter anderem der Charme der Englischen Rosen zu bewundern. Daneben gibt es zahlreiche historische Rosen und Kletterrosen. Die Hagebutten der Wildrosen schmücken auch die kältere Saison bunt. Aufgestellte Tafeln bessern euer Know-how über die floralen Schönheiten auf, mit dem ihr bei der Übergabe des nächsten Blumenstraußes auftrumpfen könnt. Im Westfalenpark werden außerdem noch mehr Kultur, Sehenswürdigkeiten und sportliche Aktivitäten wie Tretbootfahren geboten.
Deutsches Rosarium, An der Buschmühle 3, Dortmund

Tagesausflüge für Pärchen im Rheinland

Vabali Spa | Düsseldorf

Foto: Vabali Spa

Ist keine Zeit oder Geld für eine Reise ans andere Ende der Welt vorhanden, findet ihr Erholung bei einem kurzen Wellnessurlaub. Im Vabali in der Landeshaupstadt lässt sich prima zusammen am Pool entspannen – Blick aufs Meer, na gut: den Elbsee, inklusive. Hinzu kommt balinesische Architektur, die euch in fernöstliche Welten hinfort träumen lässt. Auf den 20.000 Quadratmetern verteilen sich zudem zehn Saunen, zwei Dampfbäder und ein Laconium. Spätestens bei einer der Massage- oder anderen Wellness-Anwendungen schaltet ihr vielleicht kurz auf Me Time um. Futtert euch dafür wieder gemeinsam im hauseigenen Restaurant durch Frühstück, asiatische Gerichte oder Super Foods.
Vabali Spa, Schalbruch 210, Düsseldorf

Parnabora | Waldbröl

Baumwipfelpfad | Foto: Panarbora

Auf 23 Metern seid ihr auf Augenhöhe mit der Natur. Der Baumwipfelpfad im Naturpark Bergisches Land ist mit seiner Strecke von 1635 Metern der längste NRWs – dank Barrierefreiheit sogar für alle begehbar. Hier erlebt ihr die Natur beim Ausflug mal aus einer anderen Perspektive. Auf dem Rundkurs liegen sechs interaktive Lern- und Erlebnisstationen, sodass keine Langeweile aufkommt. Ein weiteres Herzstück des Naturerlebnisparks „Panarbora“ ist der 40 Meter hohe Aussichtsturm. Wollt ihr vor lauter Begeisterung gar nicht mehr weg, könnt ihr hier einen Kindheitstraum wahr werden lassen: Eine Übernachtung im Baumhaus. Selbst Regen wäre in dieser Location nur romantisches Prasseln.
Panabora, Nutscheidstraße 1, Waldbröl

Schloss Burg an der Wupper | Solingen

Foto: A. Hundt

Die ab 1130 erbaute Burg wurde im 15. Jahrhundert zu einem höfischen Festort umgestaltet – so wurde aus der Burg ein Schloss. Das Spiel von Prinzessin und Ritter könnt ihr in diesen mittelalterlichen Gemäuern perfekt mimen. Damit ihr wisst wie das authentisch geht, tankt ihr vorab Wissen bei einem Museumsbesuch oder in einer Führung. Beinahe jeder Raum auf Schloss Burg darf besichtigt werden: Rittersaal und Ahnengalerie, Kemenate, Kapelle und Wehrgang stehen offen. Nach so viel Input würde ein spontaner Kniefall, bei dem um die Hand des Burgfräuleins angehalten wird, das Herz höher schlagen lassen. Euer Verlobungsort könnte so zu eurer Hochzeitslocation werden. Denn das Standesamt Solingen traut hier gesetzlich, in der Schlosskapelle wird’s kirchlich. Hört ihr die Glocken läuten?
Schloss Burg an der Wupper, Schlossplatz 2, Solingen

Tagesausflüge für Pärchen in der Eifel

Historische Altstadt | Monschau

Foto: Dominik Ketz

Monschau ist ein Ort zum Verlieben. Verlorengegangene Schmetterlinge im Bauch werden hier quasi neu beflügelt. Denn das Kleinod in der Eifel verzückt durch traumhaftes Fachwerk. Zusätzlich fließt durch die kleine, im Tal gelegene Stadt die Rur (nicht zu verwechseln mit der Ruhr!). In der 12.000 Einwohner starken Stadt stehen rund 330 denkmalgeschütze Bauwerke. Besonders ins Auge fällt die Burg Monschau, die herrisch oben thront. Sie ist Jugendherberge sowie Austragungsort für Konzerte und Opern im Sommer. Ein Heimatmuseum befindet sich im sogenannten Roten Haus. Über die Stadtgrenzen hinweg ist Monschau nicht nur für den kleinen, stimmungsvollen Weihnachtsmarkt, sondern auch für die diversen Würzpasten der Historischen Senfmühle Monschau bekannt. Die Manufaktur versorgt euch nicht nur mit Delikatessen für zuhause, im hauseigenem Restaurant könnt ihr euch durch diverse Senfgerichte futtern.

Tagesausflüge für Pärchen im Sauerland

Atta-Höhle | Attendorn

Stalaktiten, Stalagmiten und Stalagnaten – wo genau die Unterschiede liegen, erlebt ihr hautnah bei einem Trip nach Attendorn. Die sehenswerten Naturphänomene befinden sich in der sauerländischen Atta-Höhle. In 40-minütigen Führungen bestaunt ihr die bizarrsten Gebilde in einer der schönsten Tropfsteinhöhlen Deutschlands. Die Temperaturen dort unter der Erdoberfläche sind übrigens auch im Sommer niedrig – warm anziehen oder gegenseitig warmhalten ist hier die Devise. In den Tiefen reift außerdem der Atta-Käse aus Kuhmilch der Region. Käseverkostungen samt Rotwein finden allerdings erst ab zehn Personen statt. Solltet ihr euch vor Ort nicht zu zehnt zusammenfinden, schnabuliert einfach im Restaurant-Café Himmelreich am Eingang der Höhle. In der Nähe liegt auch der Biggesee, an dem Sehenswürdigkeiten wie Waldenburger Ruine oder Kapelle liegen.
Atta-Höhle, Finnentroper Straße 39, Attendorn 

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home