Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die schönsten öffentlichen Grillplätze an Rhein & Ruhr

Foto: StockSnap

Ob in Essen, Dortmund oder Wuppertal – gibt es im Frühling etwas Schöneres als Angrillen? Gegrilltes Fleisch und Gemüse verbreitet ihr Aroma und wecken die schönsten Erinnerungen an warme Tage und lauschige Feste. Der eigene Garten (falls man denn einen hat) ist natürlich prädestinierte Grilllocation, aber auch im nächstgelegenen Park zwischen Bäumen und Wiesen kann man seine Freizeit mit Grillgenuss aufpeppen. Für den Grillspaß braucht man lediglich Picknickdecke, Holzkohlegrill, Barbecue-Sauce, was für drauf und natürlich einen geeigneten Platz. Folgend eine kleine Auswahl öffentlicher Grillflächen in Düsseldorf, Duisburg, Bochum, Gelsenkirchen und dazwischen.

Kleiner Hinweis: Die Städte diskutieren immer wieder über ein grundsätzliches Verbot, das vor allem mit Vermüllung und unfachgerechten Grillmethoden zusammenhängt. Ergo: Schön benehmen, aufräumen und einen Grill auf Beinen benutzen, damit auch im nächsten Jahr wieder öffentlich gegrillt werden kann.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Grillplätze in Düsseldorf

Die Stadt Düsseldorf bietet Grillplätze mit fest installierten Grills in den drei Freizeitparks Ulenbergstraße, Niederheid und Heerdt. Außerdem gibt es noch einige Parks, in denen das Grillen auch offiziell erlaubt wird. Bei allen anderen Grillplätzen ist man auf das Wohlwollen der Ordnungshüter angewiesen, das gilt auch für das Rheinufer. Wer aufräumt und nichts beschädigt, wird aber in der Regel geduldet. Ausnahme: Im gesamten Stadtwald und generell an Waldrändern sind offene Feuer und Grills verboten.

Freizeitpark Ulenbergstraße

Die Grillstelle im Freizeitpark Ulenbergstraße ist täglich bis 19 Uhr zugänglich, sollte aber vorher bei der Stadt Düsseldorf reserviert werden. Darüber hinaus hält die Freizeitanlage eine Vielzahl an Sportmöglichkeiten bereit, von Volleyball über Basketball bis hin zu Boule. Einen Skatepark gibt es hier ebenfalls.
Freizeitpark Ulenbergstraße, Ulenbergstraße 11, Düsseldorf-Flehe

Freizeitpark Nierdheider Wäldchen

Der Freizeitpark Niederheider Wäldchen bietet bescheidene 230.000 Quadratmeter Freizeitfläche. Der Kern des Parks ist der Gutshof Niederheid, früher ein echter Bauernhof, heute ein Kinderbauernhof mit Reitschule. Gegrillt werden kann jeden Tag bis 19 Uhr im ausgewiesenen Bereich, der fest installierte Grill sollte jedoch vorher bei der Stadt Düsseldorf reserviert werden.
Freizeitpark Niederheider Wäldchen, Bonner Straße 121, Düsseldorf-Holthausen

Freizeitpark Heerdt

Der Freizeitpark Heerdt hält eine ganze Reihe an Freizeitmöglichkeiten bereit: ein Spielplatz für Kleinkinder, Klettergerüste, Handball-, Volleyball- und Streetballfelder sowie eben eine Grillstelle mit eigenem Grill. Der ist von April bis Oktober zugänglich, immer von Mittwoch bis Sonntag. Aber Achtung: Der Grill sollte vorher bei der Stadt Düsseldorf reserviert werden.
Freizeitpark Heerdt, Heerdter Landstraße, Düsseldorf-Heerdt

Südpark Düsseldorf

Der Südpark ist sicherlich die prominenteste offizielle Anlaufstelle. Die Fakten: 70 Hektar, Streichelzoo, Wasserspielplatz, Bioladen und Minigolf. Gegrillt wird in dem Teil, der Düsseldorfern als Volksgarten bekannt ist.
Südpark, Düsseldorf-Oberbilk/Wersten

Paradiesstrand Düsseldorf

Leider kein wirklicher Geheimtipp mehr, aber trotzdem wunderschön. Mit Ausblick auf das Altstadtpanorama, Abgeschiedenheit und Sandstrand die perfekte Grillfläche. Kleine Wegbeschreibung: Über die Fußgängerbrücke am Medienhafen auf kleine Trampelpfade bis direkt an den Strand. Ansonsten bieten sich auch die Rheinstrände in Niederkassel und Lörick an.
Paradiesstrand, Düsseldorf-Hafen

Nordpark Düsseldorf

Blumig und grün ist der Nordpark. Es gibt die Wasserspiele und einen japanischen Garten, aber auch genug Wiesen für ein Grillpicknick. Zum Glück sind diese auch weitläufig genug, dass man nicht beim Aufstehen schon über die Nachbarsdecke stolpert.
Nordpark, Düsseldorf-Stockum

Rheinpark Golzheim

Gleich am Rhein, beginnend an der Theodor-Heuss-Brücke, erstreckt sich dieser Park, der sowohl für sportliche Aktivitäten als auch für Grillfeste freigegeben ist.
Rheinpark Golzheim, Düsseldorf-Golzheim

Biergarten VierLinden

Der Biergarten VierLinden bringt das Konzept des bayrischen Biergartens an den Rhein. Hier kannst du nämlich dein eigenes Essen mitbringen und sogar den Biergarten-eigenen Grill benutzen! Nur fair, dass du deine Getränke dafür an der Bar holst. Saison ist von Ende Juni bis Anfang September.
Biergarten VierLinden, Siegburger Straße 25, Düsseldorf-Oberbilk

Grillplätze in Duisburg

In Duisburg gibt es festgelegte Bereiche, die von der Stadt zum Grillen freigegeben worden sind. Sie liegen an der Sechs-Seen-Platte, am Toeppersee, am Erholungspark Biegerhof, am Uettelsheimer See und am Lohheidesee. Zusätzlich bietet die Stadt zwei feste Grillplätze (Schmetterling am Wolfssee und der Grillplatz am Worringer Reitweg), die vorab gemietet werden müssen.

Sechs-Seen-Platte

Der Aussichtsturm Wolfsberg | Foto: Uwe Köppen, Stadt Duisburg

Der Grillplatz „Schmetterling“ an der Sechs-Seen-Platte liegt am Wolfssee, gleich am Ufer unter dem Aussichtssturm. Die beiden Geländehälften können jeweils mit Überdachung und Sitzgelegenheiten bei der Firma Forsttech angemietet werden.
Grillplatz „Schmetterling“, Wolfssee, Duisburg-Wedau

Neben dem anmietbaren Grillplatz gibt es noch eine weitere Grillfläche an der Sechs-Seen-Platte. Diese liegt am Ostufer des Masurensees, südlich der Kleingartenkolonie.
Grillfläche am Masurensee, Masurenallee, Duisburg-Wedau

Worringer Reitweg

Der Grillplatz am Worringer Reitweg liegt in einer beschaulichen Waldlichtung an der Grenze zum Mülheimer Wald. Der Platz bietet, neben der Feuerstelle, eine große Wiese und Überdachung für bis zu 120 Personen. Die Anmietung erfolgt ebenfalls über die Firma Forsttech.
Grillplatz am Worringer Reitweg, Worringer Reitweg / Höhe Vogelherdweg, Duisburg

Lohheidensee

Die Grillfläche am Lohheidensee in Baerl liegt an dessen Südufer. Während der westliche Teil des Sees dem Biotop- und Artenschutz vorbehalten ist, dient der östliche Teil der aktiven Erholung. Neben Grillvergnügen kannst du hier auch die Natur auf einem Rundwanderweg erkunden oder das örtliche Fahrradwegnetz entdecken.
Grillfläche am Lohheidensee, Zugang über den Schlotweg, Duisburg-Baerl

Toeppersee

Am Toeppersee in Rheinhausen kannst du auf der gekennzeichneten Fläche südlich des Frei- und Wellenbades grillen. Auf dem nördlichen See (der Tegge) gibt es zudem die Möglichkeit zum Wasserskifahren, der südliche See ist Segel-, Tret- und Ruderbooten vorbehalten.
Grillfläche am Toeppersee, Zugang über Bergheimer Straße, Duisburg-Rheinhausen

Grillplätze in Gelsenkirchen

Offiziell ist das Grillen auf öffentlichen Grünflächen in Gelsenkirchen nur an dafür ausgewiesenen Stellen erlaubt.

Gelände Nordsternpark

Im Nordsternpark hast du an zwei Orten die Möglichkeit, deine Grillskills unter Beweis zu stellen: Ein Grillplatz befindet sich am Ausgang Fischerstraße, ein anderer im südlichen Teil an der Hauptachse zwischen Europator und Kinderland. Beide Grillplätze können ohne Anmeldung und Gebühr genutzt werden.
Nordsternpark, Gelsenkirchen-Hessler

Gesundheitspark Nienhausen

Im Gesundheitspark Nienhausen ist eine Fläche am Südeingang Hördeweg für den öffentlichen Grillgenuss vorgesehen. Die muss allerdings vorher gegen Gebühr angemietet werden.
Gesundheitspark Nienhausen, Zugang über Hördeweg, Gelsenkirchen-Feldmark

Grillplätze in Essen

Außer im Hallopark, dem Schlosspark Borbeck und dem Grugapark darf auch in Essen auf jeder öffentlichen Grünfläche gegrillt werden – außer in ausgewiesenen Naturschutzgebieten. Aber das sollte ja klar sein.

Brehminsel

Im Herzen von Essen Werden, umgeben von Ruhr und Baldeneysee, lässt es sich besonders idyllisch grillen. Allerdings ist es hier an sonnigen Feier- und Wochenendtagen auch immer sehr gut besucht.

Bürgerpark Kuhlhoffstraße

Wer hier den Grill anschmeißt, sollte kinderfreundlich sein, denn an der Kuhlhoffstraße gibt es nicht nur einen Spielplatz, sondern gar eine Matschecke. Auf größere Kinder warten ein Skatepark und mehrere Sportfelder.

Grugapark

Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen

Hier darf ausschließlich in den dafür vorgesehenen Grillhütten und festen Plätzen gegrillt werden. Diese müssen kostenpflichtig gemietet werden und sind meist schon eine Saison im Voraus ausgebucht. Also plan dein Grillfest hier am besten rechtzeitig. Die Saison geht von Anfang April bis Ende September.
Grillplätze im Grugapark, Essen

Stadtgarten Essen

Im zentralen Stadtgarten, der jede Menge Wiesen, einen See, einen Basketballkorb und Schachfelder bietet, lässt es sich zentral im Grünen schmausen. Allerdings ist er daher auch ständig gut frequentiert.

Helenenpark Essen

Der im Norden liegende Helenenpark gilt als Grillparadies. Mit 25 Hektar ist es auch der größte Park Essens und hat obendrauf die weitläufigsten Rasenflächen. Auch wenn es an hübschen Blumenbeeten und anderen Parkdekorationen mangelt, machen die langen, ebenen Wiesen diesen Park zum idealen Grillort.

Grillplätze in Dortmund

Auch in Dortmund ist das Grillen auf den öffentlichen Grünflächen prinzipiell erlaubt, solange jeder seinen Müll wieder mitnimmt und niemand gestört wird. Lediglich im Westfalenpark, im Rombergpark und am Phoenixsee ist das Grillen untersagt.

Fredenbaumpark Dortmund

Dies ist offizielles Grillgebiet in einer Stadt, die seit Jahren keine Regelungen für öffentliches Grillen gefunden hat. Hier gibt es also eine ausgewiesene Grillfläche und nebenbei noch jede Menge parkinterne Attraktionen, wie das Big Tipi, Teiche, Tischtennisplatten oder ein Beachfeld, die diesen Park vor allem bei jungen Familien beliebt machen.

Tremonia Park

Im übersichtlichen Tremoniapark warten zwei feste Grillstationen. Sind diese besetzt, darf auf eigene, sichere Geräte zurückgegriffen werden.

Westpark Dortmund

Bei schönem Wetter wird hier gegrillt, was das Zeug hält. Gefühlt auf jedem zweitem Quadratmeter des Parks steht ein Grill und eine Traube Studenten und gart sich Champignons im Alubeutel, vegane Würstchen oder Nacken im Speckmantel. Neckische Idee: Da wird der Westpark zum Festpark.

Grillplätze in Wuppertal

In Wuppertal ist das Grillen in öffentlichen Grünanlagen prinzipiell untersagt – mit Ausnahme zweier Grillhütten in den Hardtanlagen und am Spielplatzhaus Reppkotten. Beide Grillanlagen können bei der Stadt Wuppertal mit einer Woche Vorlauf angemietet werden.
Grillpavillon auf der Haardt, Wuppertal-Elberfeld
Spielplatzhaus Reppkotten, Wuppertal-Oberbarmen

Grillplätze in Bochum

In Bochum ist auf fast allen Grünflächen das Grillen erlaubt. Ausgenommen sind der Stadtpark, der Stadtgarten Wattenscheid, der Schlosspark Weitmar, ein Grißteil des Wertparks  und – leider – auch die Grünflächen am Kemnader See. Dort können jedoch Grillhütten beim Freizeitzentrum Kemnade gemietet werden.

Schmechtingswiesen

Zwischen Stadtpark und Hernerstraße liegt diese großzügige Wiesenfläche inklusive Kinderspielplatz. Hier treffen vor allem Studis auf Familien, dabei haben beide genug Freiraum und Luft zum Atmen.

Westpark Bochum

In der Natur-Industrie-Kulisse darf nur in einem bestimmten Bereich gegrillt werden. Dieser befindet sich an der hintersten Wiese, noch hinter der Jahrhunderthalle und ihren Kühltürmen. Im Sommer wird es dort entsprechend dunstig und kuschelig. Außerhalb bietet der Park aber Weitläufigkeit und eine einzigartige Kulisse.

Wiesental in Bochum Weitmar

Weitläufige, größtenteils ebene Wiesen sind die perfekte Grillfest-Unterlage. Weiteres Plus des Wiesentals ist das nah gelegene Freibad und die gute Anbindung.

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home