Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

17 Orte in Gelsenkirchen, die einen Besuch wert sind

Foto: Joergelman
Teilen
Teilen

Wer an Gelsenkirchen denkt, verbindet diese Stadt vermutlich zuerst mit dem blau-weißen Fußballverein und der Vergangenheit des Bergbaus. Die Stadt mitten im Ruhrgebiet hat aber viel mehr zu bieten als Fußball und Ruhrpott-Ambiente. Von Flanieren in der Natur bis hin zu Orten für Kulturbegeisterte – Gelsenkirchen ist vielfältiger als so mancher vermutet. Hier haben wir für dich spannende Orte rausgesucht, die sich für einen Besuch lohnen. 

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Spazieren gehen in Gelsenkirchen

Nordsternpark

Foto: Stadt Gelsenkirchen

Auf einem alten Zechengelände bietet der Nordsternpark in Hesse jede Menge Platz zum Spazieren, Flanieren und Radeln. Kinderspielplätze und der Lehr- und Erlebnisbauernhof “Ziegenmichelhof” mit regelmäßigem Angebot für Kinder sind ein Highlight für Familien. Für Aktive gibt es ausgewiesene Fahrrad- und Spazierwege durch das ganze Areal. Für diejenigen, die hoch hinaus wollen: Es gibt auch einen Kletterfelsen mit über 80 verschiedenen Routen. Ein vielfältiger Park bei dem jeder auf seine Kosten kommt, mitten in Gelsenkirchen. Im Amphitheater direkt am Rhein Herne Kanal finden unter freiem Himmel viele Konzerte und Veranstaltungen direkt am Wasser statt.
Nordsternpark, Eggemannstraße 10

Schloss Berge

Foto: Pixabay

Ein paar Haltestellen von der Innenstadt des Stadtteils Buer liegt das Schloss Berge mit dem dazugehörigen Park und dem Berger See. Von einer Aussichtsplattform vor dem Schloss hat man einen märchenhaften Blick über den See, auf dem man bei gutem Wetter Tretboot fahren kann. Mit der romantischen Kulisse des Schlosses im Hintergrund kann man dort seine Jogging-Runden drehen, mit dem Hund spazieren gehen oder auf einer der vielen Wiesen die Seele baumeln lassen. Der Park ist eine grüne Oase in Gelsenkirchen und zieht auch Besucher von außerhalb der Stadt an.
Schloss Berge, Adenauerallee

Halde Rungenberg

Foto: Stadt Gelsenkirchen

Die Halden gehören zum Ruhrgebiet wie die Currywurst nach Berlin. Die Halde Rungenberg im Süden von Buer erlaubt von oben einen Blick über ganz Gelsenkirchen und noch viel weiter – wenn man erstmal die vielen Treppen nach oben geschafft hat. Wer einen längeren Weg nach oben in Kauf nehmen möchte, der kann den längeren Spazierweg vom Fuße der Halde bis nach oben wandern.  Eine grüne Oase in Gelsenkirchen, die bei Wind viele Drachen-Steiger anzieht und bei Spaziergängern beliebt ist.
Halde Rungenberg, Holthauser Str.

Waldgebiet Resser Mark

Foto: Franz Weiß

Wer sich nach Natur in Gelsenkirchen sehnt, der braucht nicht weit zu fahren. Ein grünes Fleckchen gibt es direkt an der Grenze zu Resse. Hier kann man fernab vom Stadtlärm frische Waldluft tanken und sich an der Natur erfreuen. Es ist das größte geschlossene Wald- und Naherholungsgebiet auf Gelsenkirchener Boden und so mancher Stadtbewohner kommt hier her für einen ausgiebigen Spaziergang, die tägliche Hunde-Runde oder zum Joggen. Der Ewaldsee ist dort ein beliebtes Ziel für Spaziergänger.
Waldgebiet Resser Mark, Wiedehopfstraße

Kneipen  in Gelsenkirchen

Lokal ohne Namen

Foto: Lokal ohne Namen

Unter Ortskundigen ist die Bar auch unter „Fuck“ bekannt, woher der Spitzname kommt, weiß keiner mehr so genau. Aber der Spitzname hat keinesfalls etwas mit der Bar an sich zu tun. Hier trifft man sich nach Feierabend auf ein oder zwei Bier in gemütlicher Bar-Atmosphäre. Der rustikale und zugleich moderne Stil der Bar ist ein Anziehungsspunkt mitten in Buer.
Lokal ohne Namen, Hagenstraße 56

Rosi

Foto: Rosi

Wenn sich so mancher Gelsenkirchener aus dem Norden in den im Süden liegenden Pub „Rosi“ begibt, dann spricht das nicht unbedingt gegen die Kneipenkultur vor der eigenen Haustür, sondern vor allem für das Rosi. Den weiten Weg über den Kanal nehmen die Leute gerne auf sich, um im Rosi mit dem bunten Publikum einen entspannten Abend zu verbringen. Bei verschiedenen Konzerten oder einfach nur bei einem kühlen Bier verbringt man hier gerne ein paar Stunden.
Rosi, Weberstraße 18

Kultur in Gelsenkirchen

Wohnzimmer GE

Foto: coolibri

Mitten in Gelsenkirchen befindet sich das Wohnzimmer GE. Wortwörtlich kann man sich hier wohlfühlen wie zuhause. Der spenden-finanzierte und gemeinnützige Verein ist ein Ort für Kulturbegeisterte und Kreative. In der Wohnzimmer-Location kannst du dich auf einer Couch ausbreiten und dem Programm auf der Bühne lauschen. Ob bei einem Fußballabend, Konzerte, Lesungen oder bei „Kunst gegen Bares“ – Kulturvielfalt wird hier großgeschrieben. Ein Veranstaltungsort, Treffpunkt, Stadtquartier, Café und Bar in einem.
Wohnzimmer GE, Wilhelminenstraße 174b

Subversiv Gelsenkirchen

Foto: Subversiv

Das soziokulturelle Freiraumprojekt „Subversiv“ in Ückendorf ist ein Ort für Kunst, Kultur und Politik. Hier wird Wert auf Vielfalt bei den Veranstaltungen aber auch bei den Gästen gesetzt. Der gemeinnützige und ehrenamtlich organisierte Verein setzt sich für eine Gesellschaft frei von Diskriminierung ein.  Mit Filmvorführungen, Konzerten und Partys lockt das Subversiv in seine Räume.
Subversiv, Bochumer Straße 128

Schauburg Filmpalast

Foto: Frank Rogner / © Schauburg Kino GmbH

Neben konventionellen Filmen läuft in der Schauburg auch bestimmtes Programmkino. Die Filme von nationaler und internationaler Produktion werden monatlich zu bestimmten Themen ausgewählt und zu machen Sondervorstellungen sind auch die Filmemacher vor Ort. Drei Kinosäle wurden historisch restauriert und stehen teilweise unter Denkmalschutz und dazu kommt modernste Kinotechnik.
Schauburg Filmpalast, Horster Str. 6

werkstatt

Foto: Ralf Kolecki

Die Galerie “werkstatt” auf der Hagenstraße ist seit 40 Jahren ein Ort für Kunst und Kultur. Dort finden neben Kunstausstellungen außerdem Lesungen, Konzerte und Poesie-Duelle statt. Der kleine Raum ist dann meistens bis zum letzten Platz belegt. Ein beliebter Ort für ortsansässige Gelsenkirchener aber auch so mancher von außerhalb verirrt sich mal in die werkstatt nach Buer.
werkstatt, Hagenstraße 34

Cafés in Gelsenkirchen

Crêperie

Foto: coolibri

Einmal zurück in die Vergangenheit – das geht in der Crêperie in Buer. Die urige Einrichtung versetzt einen prompt ein paar Jahre zurück. Ob ein ausgiebiges Frühstück oder eine kleine Mahlzeit – das Highlight sind definitiv die Crêpes. Die französische Speise lässt sich in der gemütlichen Atmosphäre besonders gut genießen.
Crêperie, Hagenstraße 36

Odiba Coffee Buersche Kaffeerösterei

Foto: Odbida

Ein Café und eine Rösterei in einem – das ist Odiba Coffee. Bei gemütlichem Flair können besondere Kaffee-Spezialitäten ausprobiert werden, und wer diese dann gerne mit nach Hause nehmen möchte, kann den Kaffee direkt vor Ort kaufen. Mehrmals die Woche werden hier unter schonendem Trommelröstverfahren Bohnen frisch geröstet – die Qualität steht an höchster Stelle. Mit dem Duft von frisch gerösteten Kaffeebohnen in der Nase und einem Stück Kuchen ist das Café ein Anziehungsort für Gelsenkirchener und von außerhalb.
Odiba Coffee Buersche Kaffeerösterei, Goldbergplatz 6a

Restaurants in Gelsenkirchen

Officina

Foto: coolibri

In urbaner Atmosphäre die italienische Küche genießen – das kann man bei Officina in Gelsenkirchen Buer. Ob bei einem romantischen Abend zu zweit oder bei einem Treffen unter guten Freunden, das Restaurant sorgt für ein paar Stunden, dass man sich wie in Italien fühlt. Ein Italiener, der seine Gäste auch außerhalb Gelsenkirchens anzieht. Im Sommer kann hier auf der Terrasse unter Baumkronen alter Bäume gegessen werden. Urlaubsflair pur!
Officina, Horster Str. 10

Bang Bang Burgers & Beer

Foto: Bang Bang Burgers and Beer

Wer Burger in Gelsenkirchen essen möchte, der kommt an Bang Bang Burgers & Beer nicht vorbei. Längst ist der Burgerladen nicht nur unter Ortsansässigen bekannt, sondern zieht auch von außerhalb Burger-Fans in die Innenstadt von Gelsenkirchen. Hier wird auf Slow Food-Küche und Nachhaltigkeit gesetzt, also regionales Fleisch vom Erzeuger aus Dorsten, wo die Tiere artgerecht aufwachsen und der Bauer fair bezahlt wird. Zudem wird hier die Kommunikation zwischen den Gästen großgeschrieben. Das heißt, dass man den Salzstreuer nicht unbedingt auf dem eigenen Tisch findet, sondern beim Nachbarn. Auf diese Weise sind schon viele gute Gespräche bei leckerem Essen entstanden.
Bang Bang Burgers & Beer, Neumarkt 1

Geschäfte in Gelsenkirchen

Villa Hygge

Foto: Villa Hygge

Der Begriff “hygge”, der für Gemütlichkeit auf Dänisch steht, beschreibt das Geschäft “Villa Hygge” sehr passend. Hier findet man alles um es sich zuhause etwas mehr “hyggelig” zu machen. Vom Windlicht für den Garten bis zur Kuscheldecke für das Sofa – der beliebte skandinavische Einrichtungsstil zieht sich wie ein roter Faden durch das Geschäft. Ob bei Kleidung oder Wohnaccessoires, hier wird man schnell fündig.
Villa Hygge, Hochstraße 52

Wolterhof

Foto: Wolterhof

Ein bäuerliches Geschmackserlebnis gibt es beim Wolterhof bei Resse. Hofcafé, Restaurant und ein Bauernlädchen laden zum regionalen Speisen und Einkaufen ein. Im hofeigenen Laden kann Fleisch, Wurst und Brot aus eigener Produktion gekauft werden – Nachhaltigkeit pur! Dazu gibt es immer regionale Angebote für Obst und Gemüse von Äpfeln über Spargel bis zu Kartoffeln. Wer es etwas süßer mag: Frisch gebackene Kuchen und Torten gehören auch zum Sortiment. Das tägliche Frühstücksbuffet oder der Tapas-Abend laden zum Verweilen ein.
Wolterhof, Middelicher Straße 194

1Null7

Foto: Formwechsel

Das Prinzip aus “Alt mach Neu” ist ja nicht mehr ganz so unbekannt. Aber aus alten Skateboards Salatbesteck, Schmuck und Kunst zu machen, ist eine neue Interpretation von alten Gegenständen. Der Ladenbesitzer Maik Rokitta gibt alten Skateboards ein neues Leben und macht so aus Nutzlosem wieder etwas Brauchbares. Neben seinen selbst gefertigten Arbeiten bietet er 16 weiteren Künstlern im Geschäft eine Verkaufsfläche. So gibt es hier Gemälde, Kleidung oder Fotografie sowie eine Vielzahl an Kunstgegenständen.
1Null7, Bochumer Straße 107

Ein Beitrag von Tabea Mirbach

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home