Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Von hier kannst du ganz Dortmund sehen: 7 Aussichtspunkte

Foto: Lukas Vering

Ob von Dachterrasen, Halden oder Türmen: Dortmund bietet dir eine Menge Möglichkeiten, um nicht nur die städtische Skyline zu bewundern, sondern auch um Blicke bis weit in die Ferne zu wagen.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Florianturm

Foto: Anna Kropp

Im Herzen des Westfalenparks ragt der Florian, ein ehemaliger Fernsehturm, in die Höhe. Hat man den Obolus für Parkeintritt und Turmauffahrt entrichtet, geht es mit dem Aufzug in die schwindelerregende Höhe. Hier hat man die Wahl, ob man die Aussicht auf Park und Landschaft durch die Fenster des rotierenden Restaurants genießt, oder vom Dach an der zugig frischen Luft. Gerade bei Sonnenuntergang natürlich ein Hit in Sachen Romantik, Industriekultur und Ruhrpottcharme.
Florianturm, Florianstraße

Halde Gotthelf

Foto: Lukas Vering

Selbst von Haldenfetischisten und Panoramajunkies oft verschmäht ist die Halde Gotthelf in Hombruch. Zugegeben: Das ist keine Halde Hoheward und kein Gasometerdach, aber man bekommt eine frische Einstellung der Dortmunder Skyline, mit alten Industriedenkmälern, dem Florian, Zechensiedlungen und überraschend viel Grün. Randnotiz: Die Halde hat einen Doppelgipfel und wird von Liebhabern und Kennern als Hombrucher Alpen betitelt.
Halde Gotthelf, Gotthelfstraße

View

Der Name ist Programm. Auf der höchsten Etage des U-Turms befindet sich das View: Café und Club zugleich, von dem aus man auch noch die Aussichtsterrasse besteigen kann. Hier, nur knapp unter den niemals schlafenden Videoleinwänden und dem güldenen U, kann man durch volltransparente Wände einen fantastischen Blick auf die Innen- und Nordstadt Dortmunds werfen. Und sich danach stockwerkweise durch moderne Kunst fräsen.
View, Leonie-Reygers-Terrasse

Reinoldikirche

Ausblick von der Reinoldikirche Foto: Lukas Vering

Einen besonderen Blick auf die Innenstadt hält der Turm der Reinoldikirche für Besucher bereit. Von hier oben sieht man den U-Turm, den Florian, die höchsten Gebäude der City und den Westenhellweg oder die Brückstraße aus einer völlig neuen Perspektive. Leider nur samstags zwischen 12 und 15 Uhr geöffnet.
Reinoldikirche, Ostenhellweg 2

Zeche Zollern

Foto: Lukas Vering

Das Museum rund um die Geschichte der Zeche Zollern, den Bergbau und die Arbeiterkultur und dem großen Angebot für Kinder bietet zusätzlich noch die Möglichkeit, eines der beiden Fördergerüste zu erklettern. Wer keine panische Angst vor diesen fiesen Stufen mit Lochmuster und freiem Blick in die gähnende Tiefe hat, hat von der obersten Plattform eine schöne Sicht auf Dortmund, auf die Halde Hoheward und selbst das Dattelner Mammutkraftwerk kann man gut erkennen.
Zeche Zollern, Grubenweg 5

Deusenberg

Aussicht vom Deusenberg auf Deusen | Foto: Tbachner / CC BY-SA 3.0

Als dreckig, stinkend und hässlich hat man die Gegend rund um den heutigen Deusenberg einst beschimpft. Sein Fundament besteht ja schließlich auch aus Industriemüll und Weltkriegstrümmern. Daraus gewachsen ist ein grünes Naherholungsgebiet mit verschnörkeltem Mountainbiketrack. Die rekultivierte Müllkippe bietet viel Vegetation, einen Ruheort abseits der Stadt und einen wundervollen Ausblick auf die Dortmunder Skyline, die umliegende Industrie und die Zechen Fürst Hardenberg und Minister Stein.
Deusenberg, Lindberghstraße

Hohensyburg

Foto: Stefanie Kleemann, Dortmund-Agentur

Wer sich auf den langen Weg hinauf zur mythenumwobenen Ruine der Hohensyburg wagt, wird mit einem ganzen Buffet von Aussichtspunkten belohnt. Zusätzlich kann man natürlich durch die Burgüberreste wandeln und das gewaltige Kaiser-Wilhelm-Denkmal bestaunen. Wendet man die Augen kurz davon ab, erstreckt sich der Blick auf den Hengsteysee, den Klusenberg, die Stadt Hagen, Ruhr und Lenne sowie die Berge des Sauerlands. Manch einer spricht hier von Panoramaporno.
Hohensyburg, Hohensyburgstr. 200

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home