Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die gemütlichsten Biergärten an Rhein und Ruhr

Foto: Nathz Guardia

Auf lichtdurchfluteten Terrassen, in malerischen Gärten oder in gemütlichen urbanen Innenhöfen schlürft sich das Feierabendbierchen doch am schönsten. Wenn dann das erste Pils verdaut ist und die letzten Sonnenstrahlen ihr güldenes Licht über die Gartengarnituren werfen, kann man schon mal romantisch werden. Goldener Gerstensaft im Grünen ist halt ein Dauerbrenner und macht den Biergarten zu einem der beliebtesten Sommer-Orte.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Biergärten in Düsseldorf

VierLinden

Der gemütliche Biergarten im Südpark lädt zu Kultur, Musik und Film (z.B. mit Open-Air-Kino). Essen kann selbst mitgebracht werden, Getränke gibt es vor Ort. Mehr Natur- und Freiluftgenuss findet man kaum.
VierLinden, Im Südpark, Düsseldorf

Galerie Burghof

Der urige Biergarten direkt am Rhein ist das „Herzstück“ der Galerie Burghof in Kaiserswerth. Direkt neben der Kaiserpfalz gelegen ist dies zweifelsohne einer der idyllischsten Orte in ganz Düsseldorf – und ein gutes Ziel für eine Fahrradtour. Belohnung: Ein kühles Glas Altbier.
Galerie Burghof, Burgallee 1, Düsseldorf 

Brand’s Jupp

Klassische Biergartenvariante, aber trotzdem deluxe: Schnieke Bierbänke und feinste Gartenkunst am historischen Gebäude des Brand’s Jupp. Mit Rheinblick und Edel-Gastro.
Brands Jupp, Kalkstraße 49, Düsseldorf

Landhaus Freeman

Foto: Landhaus Freemann

Nach einem Spaziergang im Kalkumer Schloßpark kann man im Landhaus Freemann nebenan einkehren und im 2017 generalüberholten Biergarten Kaffee, Kuchen und allerlei andere Köstlichkeiten zu sich nehmen. Sonntags gibt es dazu noch Brunch und ab dem Abend ein Drei-Gänge-Menü.
Landhaus Freemann, Unterdorfstraße 60 / Ecke Kalkumer Schlossallee 100, Düsseldorf

Bistro Zicke

Kühles Nass gibt es im kleinen aber feinen Biergarten des Bistro Zicke nicht nur für die Kehle. Die nahe gelegene Rheinuferpromenade und der Spee’sche Graben gegenüber laden zu einem anschließenden Spaziergang ein. Köche aus verschiedenen Ländern sorgen zudem für eine vielfältige Speisekarte.
Bistro Zicke, Bäckerstraße 5a, Düsseldorf

Meuser 1853

Mitten im malerischen Niederkassel ist dieses Kleinod zu finden: Unter Schatten spendenden Bäumen kann man im Hof des alten Bierhauses Brauhaus-Klassiker wie Speckpfannekuchen, Strammer Max oder warmen Apfelstrudel verspeisen. Die entsprechenden Kaltgetränke gibt es natürlich auch.
Meuser 1853, Alt-Niederkassel 75, Düsseldorf

Rheinblick 33

Näher am Rhein kann man sein Altbier nicht genießen ohne baden zu gehen. Für Hungrige bietet das Lokal an der Rheinterrasse zum Beispiel den Hot Dog – Düsseldorf-Style im Laugenbun oder Gemüsechips mit Trüffelmayo an.
Rheinblick 33, Robert-Lehr-Ufer 2, Düsseldorf

Biergärten in Dortmund

Café Erdmann

Ein Prosit der Gemütlichkeit!

Das Café Erdmann ist die Biergartenadresse Nummer Eins im hippen Dortmunder Kreuzviertel. Direkt am Westpark gelegen, bietet diese Location schönste Naturatmopshäre und gemütliche Stimmung. Das Erdmanns erfreut sich größter Beliebtheit bei einem breiten Publikum, vom Studenten bis zum Rentner.
Café Erdmann, Ritterhausstraße 40, Dortmund

Gaststätte Rote Erde

Holzbänke, Bier, Bratwurst und Fußballgucken: Ein Biergarten ohne Schnickschnack direkt am Stadion Rote Erde. Say no more!
Biergarten Stadion Rote Erde, Strobelallee 40, Dortmund

Kraftstoff

Schöne Bar mit großem Außenbereich (und Retro-Zapfsäule) mit Blick aufs U, das manchmal mit goldgelber Bieranimation den Konsum anregt. Nichts geht über die leicht gestressten Kellner bei einem Dortmund-Spiel, die es irgendwie schaffen, jeden schreienden Fan an den vielen Tischen mit Bier zu versorgen. Das Restaurant Olafs von nebenan bringt zudem Bestellungen herüber.
Kraftstoff, Augustastraße 2 (gegenüber vom U), Dortmund

Kneipenschiff „Herr Walter“

Foto: Bence Boros

Strandfeeling kommt hier sowohl auf dem Schiff selbst als auch am Kai mit Liegestühlen und Sand auf, quasi ein maritimer Biergarten mit Club und Bar, Sonnendecks und gemütlichem Loungezelt.
Herr Walter, Speicherstraße 90, Dortmund

Restaurant Stadewäldchen

Direkt mit Blick auf – wer hätte es gedacht – das Stadewäldchen sitzt man hier im rosengeschmückten Biergarten. Die durchaus etwas feinere Variante des Draußensitzens bietet abwechslungsreiche Küche inklusive Kaffee und Kuchen, Rudelgucken und vor allem ein ruhiges Plätzchen in der Nähe der vielbefahrenen Saarlandstraße.
Restaurant Stadewäldchen, Saarlandstraße 4, Dortmund

Strobels

Die Fußballkneipe Strobels direkt am Signal Iduna Park, bietet Liveübertragungen aller BVB-Spiele. Außerdem facht das Strobels-Team von Mai bis September draußen den Grill an. Ob Fußballfan oder nicht – hier genießt jeder gern sein Bier.
Strobels, Strobelallee 50, Dortmund

Spaten Garten

O’zapft is! Der typisch bayrische Biergarten Spaten Garten liegt mitten im Westfalenpark. Von Brezel bis Weißwurst steht hier so einiges auf der Speisekarte. Sogar der hauseigene Schwenkgrill wird zur Verfügung gestellt: Wer Lust hat, kann sein eigenes Grillgut mitbringen und selbst zur Grillzange greifen.
Spaten Garten, An der Buschmühle 100, Dortmund

Biercafé West

Craftbier, Craftbier, Craftbier. Davon gibt es im Biercafé West jede Menge. Die vielen Sorten kannst du im Biergarten direkt am Westpark auf den Palettenbänken durchprobieren. Neben dem ganzen Bier gibt es zudem Veranstaltungen von der Fußballübertragung über Konzerte bis zum Salsa Café.
Biercafé West, Lange Straße 42, Dortmund

Lokalmanufaktur

Der Biergarten der Lokalmanufaktur grenzt an den Friedensplatz und bietet doch ein stilles Eckchen zum Bierchen trinken und das mit Blick auf den Stadtgarten. Biergartengetreu ist der Außenbereich mit Holzbänken bestückt. Die kommen allerdings schicker daher als die klassische Biergartengarnitur.
Lokalmanufaktur, Friedensplatz 1, Dortmund

Wirtshaus Krämer

Foto: Thorsten Frenzel

In idyllischer Lage liegt das Wirtshaus Krämer in Dortmund Buchholz. Das Lokal versprüht Landhausatmosphäre und vom Biergarten aus sind vor allem Bäume zu sehen. Dazu kann man sich etwa ein Allgäuer Büble Edelweißbier genehmigen.
Wirtshaus Krämer, Wannestraße 251, Dortmund

Depot

Neben Kunst und Kultur hat das Depot in Dortmund auch Kulinarisches im Angebot. Industrieromantiker können sich an alkoholischen und nichtalkoholischen Getränke sowie einigen ausgewählten Speisen an der metallisch-gläsernen Decke der Depothek erfreuen.
Depot, Immermannstraße 29, Dortmund

Altsyburg

Am Fuß der Hohensyburg im Dortmunder Süden liegt das historische Restaurant Altsyburg. Bei einem kühlen Hövels im umgrünten Biergarten kommt fast schon Dorfidylle auf. Auf dem Speiseplan stehen etwa fleischlastige Speisen oder Weinbergschnecken.
Altsyburg, Hohensyburg Straße 187, Dortmund

Biergärten in Essen

Temple Bar

Foto: Inga Pöting

In der Innenstadt finden sich zwar allerhand Lokale mit Außensitzplätzen, die schönste Stimmung bietet aber vielleicht die Temple Bar. Bei Guinness unterm Blätterdach kommt hier richtig Sommerstimmung auf.
Temple Bar, Salzmarkt 1, Essen

Café Nord und Don’t Panic

Am Viehofer Platz ist die rockige Dreifaltigkeit aus der Disko Turock, der Punkkneipe „Don’t Panic“ und dem an Kneipenszenigkeit kaum zu überbietendem Café Nord zu Hause. Die letzteren beiden stellen im Sommer Tische und Stühle raus – das Café Nord richtet sogar einen kleinen Stadtstrand mit Sand und Strandkörben ein. Viel Platz also zum Bierchenzischen unter freiem Himmel, im Café Nord gibt’s auch eine reichhaltige Speisekarte.
Café Nord, Viehofer Platz 1, Essen
Don’t Panic, Viehofer Platz 2, Essen

Fritzpatrick’s Irish Pub

Im Girardet Haus in Essen Rüttenscheid wartet dieser typisch-urige Irish Pub, der neben gemütlichen Innenräumen auch einen großen Außenbereich für 250 trinkfeste Iren und solche, die es noch werden wollen, bereithält. Der Biergarten geht nach vorne zur quirligen Rü raus, dabei sitzt man entspannt auf der großen Terrasse, während der Guinness-Schirm Schatten spendet. Das dazugehörige Getränk stillt stilecht den Durst und der Blick auf die Fahrradtraße macht das Idyll perfekt.
Fritzpatrick’s Irish Pub, Girardet Straße 2, Essen

Isenbergplatz

Gleich drei Gastronomien vereinen sich unterm Blätterdach am Isenbergplatz zum Essener Innenstadt-Biergarten. Das Café Click, das DePrins und das Café Goldbar stellen hier die Stühle nach draußen und machen die Pflastersteine zum Stadtgarten.
Isenbergplatz, Essen

Wassergarten

Zwischen Palmen, Wasserfontänen und einem Teich kannst du es dir im Wassergarten im Grugapark gut gehen lassen. Am Abend ist die Wasserfläche, an der auch manchmal der ein oder andere Pelikan vorbeiwatschelt, zusätzlich beleuchtet. Von dort aus kann der Sonnenuntergang perfekt genossen werden.
Wassergarten im Grugapark, Virchowstraße 176, Essen

Wolperding

Das Wolperding ist vor allem für seine unglaublich schmackhaften Hähnchen bekannt. Einen schönen Biergarten gibt es aber auch. Mitten im Gewerbegebiet Zeche Bonifacius könnt ihr eurer Bier mit Industrie/-Ruhrpottcharme genießen. Keine Sorge, ein paar Bäumchen stehen auch herum.
Wolperding, Rotthauser Straße 34, Essen

Biergärten in Bochum

Haus Fey

Foto: Quentin Dr.

Eine urige Eckkneipe mit klassischem Ambiente: Kicker, Flipper und nostalgisches Interieur. Der Garten steht dem in Nichts nach: Bunte Lampions und der anliegende Park sorgen für heimische Atmosphäre. Pott-Charme hoch 10. Der Biergarten öffnet bei gutem Wetter schon um 15 Uhr.
Haus Fey, Hofsteder Straße 117, Bochum

Absinth

Der Biergarten des Absinth liegt vor dem Haus, bietet aber trotzdem eine Menge Grün und niedliche Beleuchtungselemente. Einige Bäume umschließen die Sitzfläche und erzeugen Gemütlichkeit, gleichzeitig hat man einen guten Blick auf das Straßenleben. Täglich außer sonntags ab 18 Uhr lässt sich hier der Abend genießen.
Absinth, Rottstraße 24, Bochum

Strätlingshof

Bier trinken in typischer Landhaus Atmosphäre: Das kann man im Bochumer Strätlingshof. Das 1991 restaurierte Gebäude steht unter Denkmalschutz. Heute kann man im Restaurant lecker essen gehen und hat gleichzeitig einen schönen Biergarten vor Ort. Es gibt unter anderem BBQ und Public Viewing zu Fußball-Meisterschaften.
Strätlingshof, Altenbochumerstraße 64, Bochum

Zum Wiesental

Dieser Biergarten liegt nicht in der Innenstadt, trotzdem mitten in Bochum und auch noch im Grünen, nämlich im wunderschönen Wiesental. Zwischen Bäumen, Büschen und Getier, kannst du hier einen gemütlichen Abend verbringen und Gerichte aus der italienischen Küche schlemmen. Bier darf natürlich nicht fehlen, aber es gibt auch eine gute Auswahl an Weinen.
Zum Wiesental, Am Wiesengrund 18, Bochum 

Bermuda3eck

Foto: Jens Kirchner

Irgendwie ist das Bermuda3eck doch ein überdimensionaler Biergarten. Sobald es wärmer wird, heißt es hier: Stühle raus. So entsteht eine Art Promenade, gesäumt mit Tischen und Stühlen der unterschiedlichen Lokale.  Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Preise variieren natürlich je nach Örtlichkeit. Und, zugegeben Garten gibt es auch nicht wirklich außer ein paar Bäumchen am Rande des Geschehens, aber dafür viele tolle Menschen, Musik und gutes Bochumer Bier.
Bermuda3eck, Bochum Innenstadt

Andrés Alte Fähre

Vom Biergarten aus hat man in der alten Fähre im Bochumer Süden einen schönen Blick über die Ruhr. Überhaupt ist es in der Umgebung ziemlich grün und einige Bäume spenden den Biergartenbesuchern auch bei praller Sonne Schatten.
Andrés Alte Fähre, An der alten Fähre 4, Bochum

Das Zentral

Wie der Name sagt, liegt dieses Lokal zentral, nahe des Hauptbahnhofs. Ein gemütliches Eckcafé mit Außengastro, die zwar kein klassisches Biergartenflair hat, aber in der man bei einem Kaltgetränk den städtischen Trubel beobachten kann.
Das Zentral, Luisenstraße 15-17, Bochum

Biergärten in Duisburg

Schiffchen im Hafen

Footo: Pixabay

Wie der Name schon sagt, liegt das Schiffchen direkt im Hafen von Duisburg. Vormals war hier das „Diebels im Hafen“. Seit November ist das Gebäude in neuer Hand. Nicht viel Grün, dafür direkt am Wasser zwischen romantischer Industriekultur und geklinkerten Fassaden. Zu besonderen Anlässen wie etwa Karneval gibt’s auch eine passende Speisekarte. Ansonsten stehen rheinische Gerichte und deftige Hausmannskost auf der Karte.
Schiffchen im Hafen, Philosophenweg 31-33, Duisburg

StellwerkHOF

In einem alten Gebäude eines Rangierbahnhofs, dem Stellwerk, finden sich heute ein gutbürgerliches Restaurant samt Biergarten. Das Ambiente sucht seinesgleichen, der Hof ist umringt von Grün, Erinnerungen an die Industrievergangenheit sind immer im Blickwinkel.
StellwerkHOF, Am Stellwerk 33, Duisburg

Köpi Biergarten

In der Mitte des Köpi Biergartens im XXL-Sportcenter steht ein grünes Schwein, umringt von rustikalen Sitzmöglichkeiten aus Holz, wie man sie sonst nur aus amerikanischen Highschoolfilmen kennt, darüber spannen sich Lichterketten und im Hintergrund sieht man das große Kindervergnügungsgerüst. Neben Bier kann man Grillspezialitäten erwerben oder sich von der Speisekarte mit mexikanischen, italienischen oder amerikanischen Spezialitäten bedienen lassen. In greifbarer Nähe: Bowling, Minigolf, Sportcenter und mehr. Familienkompatibilität für einen Biergarten zu bestätigen, ist wohl eine Rarität.
Köpi Biergarten, Am Neuen Angerbach 28, Duisburg

Biergarten Biegerpark

Livemusik, Biergarten Bingo und Fußballübertragungen – im Biergarten Biegerpark ist immer was los. Hier kann man an schönen Sommertagen die Aussicht auf den Biegerpark mit einem kühlen Bier vom Fass genießen und sich leckere Grillspezialitäten schmecken lassen.
Biergarten Biegerpark, Angertalerstraße 99, Duisburg

Biergärten in Mülheim an der Ruhr

Die Tomate

Foto: Gobo

Der Biergarten hat einen ganz eigenen Charme und überzeugt vor allem dadurch, dass er direkt an einem der schönsten Flüsse des Ruhrgebiets – der Ruhr – liegt. Dein Bierchen genießt du hier genauso, wie Kaffee und Kuchen aus der hauseigenen Backstube oder andere kulinarische Leckereien. Doch das wichtigste: Es ist wunderbar gemütlich.
Tomate, Dohne 74a, Mülheim an der Ruhr

Landhaus Höppeler

Das Landhaus Höppeler eignet sich perfekt für einen Stopp und eine Erfrischung auf einer Radtour zwischen Mülheim und Essen. Nahe des Biergartens verläuft auf der einen Seite die Ruhr, auf der anderen erhebt sich der Mintarder Berg.
Landhaus Höppeler, August-Thyssen-Straße 123, Mülheim an der Ruhr

Biergärten in Wuppertal

Simonz

Nicht nur das Soulfood im Simonz tut der Seele gut, denn auch der Biergarten erfreut das Herz. Viel Sonnenlicht am Tag und schöne Beleuchtung am Abend, Grüntupfer hier und da, eine herrliche Kulisse aus Backsteingebäuden und ein reichhaltiges, kulturelles Programm machen diesen Biergarten zum Wuppertaler Favoriten.
Simonz, Simonstraße 36, Wuppertal

Café Restaurant Schwarz

Familienfreundliche Biergärten gibt es nicht oft. Im Schwarz können Kinder sich in der Spielecke austoben, während die Erwachsenen es sich in Korbsesseln im Biergarten bequem machen. Unregelmäßig gibt es Aktionsevents wie amerikanische Wochen oder Steakwochen.
Café Restaurant Schwarz, Küllenhahner Straße 199, Wuppertal

Hutmacher

Das Café Hutmacher ist Teil des Projekts Utopiastadt am Mirker Bahnhof. Dort gibt es etwa einen Garten, ein Nähcafé und eine Fahrradwerkstatt. Die Nordbahntrasse direkt vor der Tür bietet viel Platz zum Sonne genießen. Ein Lokal mit rauem Retrocharme – wie aus Alice im Wunderland entsprungen.
Hutmacher, Mirker Straße 48, Wuppertal

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home