Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Restaurants in Wuppertal: 23 kulinarische Highlights

Foto: D'aquila
Teilen
Teilen

Im bergischen Wuppertal geht es auf den Straßen auf und ab. Kulinarisch ist das Niveau aber stets hoch. Wir haben Tipps und Empfehlungen, in welchen Restaurants ihr in den Stadtbezirken und im Luisenviertel lecker japanisch, italienisch, arabisch, türkisch, gutbürgerlich oder regional Essen gehen könnt. Eins sei verraten: Ihr habt viel Auswahl! Mehr Restaurant-Tipps findest du in der aktuellen Ausgabe von Essen geht aus.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Restaurants in Wuppertal-Elberfeld & im Luisenviertel

Restaurant Noi | Japanisch, Vietnamesisch und Sushi

Im Restaurant Noi wird die klassische vietnamesische und japanische Küche kombiniert mit moderner innovativer Küche. Soll es Sushi sein, wird das teilweise in der offenen Küche direkt vor euren Augen zubereitet. So seht ihr auch direkt mit welcher filigranen Fingerfertigkeit die Köche die Speisen behandeln. Alles für euren Gaumenschmaus. Qualitativ hochwertig und super lecker ist auch die White Tuna-Don, eine große Reisschale mit gegrilltem Teriyaki-Butterfisch, sowie die vietnamesische Nudelsuppe. Natürlich gibt es auch Veggie Food bei eurem Ausflug nach Fernost.
Restaurant Noi, Neumarktstraße 33, Wuppertal

Alaturka | Türkisch

Gehobene, türkische Küche in mediterranem Ambiente mit frischen Speisen aus dem Lehmofen oder vom Holzkohle-Grill. Klingt das für euch wie ein köstliches Mahl? Dann ab ins Alaturka im Herzen des Wuppertaler Luisenviertels. Frisches Gemüse und zartes Fleisch gibt es sowohl an den langen Tischen im Inneren als auch im Sommer im Biergarten unter freiem Himmel. Wie wäre es zum Beispiel mal mit einem vegetarischen Hauptgericht? Türlü ist Gemüse im Tontopf und begeistert mit Auberginen, Zucchini, grünen Bohnen, Tomaten, Paprika, Champignons und Kartoffeln in Tomatensauce. Soll es doch lieber Fisch sein, könnt ihr Balik izgara probieren – Dorade vom Holzkohlegrill, gefüllt mit Zwiebeln, Champignons, Knoblauch, Dill, Zitrone, dazu Reis und Gemüse. Und natürlich gibt es auch klassisches Baklava aber auch noch viel mehr. Das Alaturka ist eine kulinarische Reise in die Türkei und definitiv einen Besuch wert.
Alaturka, Luisenstraße 63, Wuppertal

Taormina | Italienisch

In der Nähe der historischen Stadthalle Wuppertals liegt das Taormina, das traditionelle, italienische Küche wie knusprige Pizza, leckere Pasta und ausgewählte Fisch- und Fleischgerichte serviert. Besonders beliebt ist das italienische Restaurant auch dafür, dass ihr hier eure Pizza einfach selbst zusammenstellen könnt.  Eröffnet wurde das Restaurant von Tino Costa 1979. Der geborene Sizilianer zog nach seiner Volljährigkeit nach Deutschland und eröffnete das Taormina in der Südstadt. Mittlerweile führt Fabrizio Costa die Familientradition weiter. Die Pizzen sind köstlich und mit Liebe zubereitet, die Tagesgerichte frisch und die Salsiccia, eine italienische Bratwurst aus reinem Schweinefleisch, sehr würzig-pikant.
Taormina, Südstraße 26, Wuppertal

Landhaus Ewich | Bergische Küche

Foto: Landhaus Ewich

Das Landhaus Ewich liegt an einem Ausläufer des Heidacker Baches und lädt euch ein, in einem Restaurant zu speisen, das wie bei Oma im Wohnzimmer aussieht. Regionale sowie auch internationale Küche serviert Inhaber Adnan Memovic in dem rustikalen Gasthaus. So kommt ihr auch in den Genuss von original bergischer Küche. Als Vorspeise gibt es zum Beispiel Kartoffelsuppe mit gebratener Kottenwurst oder als Hauptspeise Elverfeilder Bloatwoarscht – also Blutwurst. Schön ist auch die bergische Kaffeetafel mit allem Drum und Dran. Viel Holz, viel Bergisches und viel gutes Essen!
Landhaus Ewich, Neuenbaumer Weg 23, Wuppertal

Karawane | Arabisch

In Nachbarschaft zum Schauspielhaus und zum Kino liegt die Karawane, die arabische Spezialitäten in einem entspannten Ambiente serviert. Ob Falafel, Aubergine oder gebackenen Käse zur Vorspeise, Lammspieß, Couscous-Lamm oder arabische Tapas als Hauptspeise und Katajef – heiße, knusprige, mit Nüssen gefüllte Teigtasche, dazu Vanilleeis und Honigsirup – als Dessert. Egal was ihr euch aussucht, ihr werdet leckeres, arabisches Essen bekommen. Die Karawane gibt es auch in Bochum, Essen und Dinslaken – der Erfolg gibt also Recht.
Karawane, Hofaue 6, Wuppertal; Große Beckstraße 27, Bochum; Stollenstraße 1, Dinslaken; Rellinghauser Straße 157, Essen

Mamounia | Orientalisch-Arabisch

Chefkoch Sufyan Sbaih benutzt Gewürze, die in der orientalischen Küche beheimatet sind, in Deutschland aber eher selten ihren Weg auf den Teller finden. Intensive Aromen erwarten euch direkt hinter der Türschwelle. Es gibt Speisen aus dem Meer, langsam geschmortes Fleisch und tolle vegetarische Gerichte. Eine Spezialität des Hauses ist das Kichererbsen-Püree nach Sbaih Art, das komplett auf Beilagen verzichtet. Hummus, herzhaftes vom Grill, Mandie bil Lameh – mit Pflaumen und orientalischen Gewürzen geschmortes Kalbsfleisch, dazu Reis mit gebratenen Mandeln und Salat oder Bamieh – oder Okraschoten in pikanter Tomatensauce serviert mit Mamounia Reis finden den Weg auf euren Teller und sorgen für eine Geschmacksexplosion.
Mamounia, Hansastraße 89, Wuppertal

Amalfi il Ristorante | Neapolitanisch

Gute Laune und super leckeres, italienisches Essen bekommt ihr im Amalfi il Ristorante mitten im wunderschönen Elberfeld. Es ist aber nicht nur italienisch, es ist neapolitanisch – also italienisch regional. Eine besondere Empfehlung: Scialatielli, die originale neapolitanische Salsiccia, und dazu köstlichen Wein. Die Antipasti di Terra und die Antipasti di Mare machen Lust auf Mehr. Wie auch die Panuozzi, hausgemachte, belegte Brotspezialitäten aus Gragnano. Hier gibt es mehr als nur Pizza und Pasta, hier gibt es italienisches Lebensgefühl auf euren Teller.
Amalfi il Ristorante, Kolpingstraße 17, Wuppertal

Restaurant am Husar | Saisonal

Foto: Haus Husar

An der Stelle, an der heute das Restaurant am Husar steht, soll schon vor 200 Jahren Gastronomie betrieben worden sein. Angeblich hat hier ein Husar, der den Befreiungskrieg gegen Napoleon überlebt hatte, sein Gewehr gegen den Kochlöffel eingetauscht. Heute kocht hier ein achtköpfiges Team, das mit saisonalen Gerichten die Bandbreite zwischen Tradition und aktuellen Einflüssen abdecken will. Das angebotene Wild ist immer frisch, denn es wird vom Hausherr höchstpersönlich gejagt. Im Sommer könnt ihr auch im Biergarten Platz nehmen. Das Restaurant wechselt seine Speisen und ist eventuell auch daher eine Empfehlung, die auch im Guide Michelin schon Erwähnung fand. Zum Beispiel könnt ihr hier friesische Fischspezialitäten wie Räucheraal mit Schnittlauch-Rührei probieren.
Restaurant am Husar, Jägerhofstraße 2, Wuppertal

Restaurants in Wuppertal-Barmen & Oberbarmen

Restaurant Shiraz | Europäisch

Eines der besten Restaurants in ganz Wuppertal ist das Restaurant Shiraz. Schon der Ausblick des Restaurants ist etwas für Genießer. Mit tollem Weitblick über Wuppertal werden euch dann zum Beispiel Jakobsmuscheln, Süßkartoffeln und Kerbel als Vorspeise serviert, ehe es weitergeht mit einem Mittelstück vom Steinbutt mit Safranrisotto und wildem Brokkoli oder einem arktischen Saibling in Senfsauce mit Schmorgemüse. Besondere Liebe empfindet das Shiraz auch zu Käse- und Weinspezialitäten. Ein Ausflug in die gehobene Küche – also besser reservieren.
Restaurant Shiraz, Wittener Straße 288, Wuppertal

Donau-Stuben | International

Die Donau-Stuben sagen von sich selbst, dass sie nicht einfach nur ein Restaurant sind. Ihr sollt auf eine Erlebnisreise durch die kulinarischen Höhepunkte der Donau-Anrainer-Staaten geführt werden. Und damit ist das Konzept der Donau-Stuben auch direkt verraten. Die Tische in den Donau-Stuben sind teilweise versteckt in kleinen Miniaturhäusern, die landestypisch eingerichtet sind. Wohin soll eure kulinarische Reise gehen? Bleibt ihr in Deutschland oder geht ihr doch in Österreich, der Slowakei, Ungarn, Bulgarien oder Rumänien essen? Besonders die Fisch- und Krustentiere sind eine Spezialität des Hauses. Zum Beispiel die Dorade Royal mit Speck-Knoblauchbutter und Spinatkartoffeln. Packt eure Sachen, holt den oder die Liebste ab und reist in die Donau-Stuben.
Donau-Stuben, Concordienstraße 4, Wuppertal

Wuppertaler Brauhaus | Gutbürgerlich

Foto: RItaE

In dem historischen Gebäude der Barmer Badeanstalt gibt es nun schon seit 1997 das Brauhaus, das seitdem das Wuppertaler Bier direkt vor euren Augen braut. Naturtrüb, unfiltriert und unbehandelt. Aber natürlich könnt ihr hier nicht nur leckeren Gerstensaft die Kehle runterschütten. Auch rustikales Essen könnt ihr hier genießen. Von mediterranem Gemüseteller, über die feurig-scharfe Currywurst bis hin zu knusprigen Spare-Ribs. Leckeres Essen, gutes Bier und eine tolle Atmosphäre – was wollt ihr mehr?
Wuppertaler Brauhaus, Kleine Flurstraße 5, Wuppertal

Müllers Restaurant | Deutsch

Im Müllers Restaurant könnt ihr eine Reise durch ganz Deutschland unternehmen. Denn es gibt ganz viele verschiedene Speisen. Von der ostfriesischen Fischsuppe, dem Lüneburger Schweinekotelett mit Steckrübenragout und Rendsburger Bratkartoffeln bis hin zur Schwarzwälder Kirschtorte und den Schäufele mit Frankfurter Sauce, Kräutergemüse und Knödel. Und auch rheinisches Essen wie die Düsseldorfer Senfsuppe oder Himmel und Äd gibt es im Müllers. Ihr merkt schon, die Küche im Müllers ist vielseitig. Und genau das macht sie aus. Im Inneren esst ihr in dem langgezogenen Restaurant unter einem großen Kronleuchter, damit die Speisen auch unter dem richtigen Licht erscheinen.
Müllers Restaurant, Obere Lichtenplatzer Straße 343, Wuppertal

Kriegsfuss | Regional

Direkt neben dem Alfred-Panke-Bad liegt das Kriegsfuss Restaurant. Aber auf Kriegsfuß mit dem Essen steht dieses Restaurant definitiv nicht. Innen wie draußen könnt ihr deutsche und mediterrane Küche genießen, egal ob ihr Fleischfreunde oder Vegetarier seid. Die Produkte kommen bevorzugt aus der Umgebung Wuppertals. In der hellen Atmosphäre schmeckt das ausgefallene Essen zudem noch viel besser. Besonders interessant klingt die vegane Vorspeise Linsenbratling auf Blumenkohlreis und getrüffeltem Püree, dazu Paprika-Relish. Eine eigene Kategorie auf der Speisekarte machen die handgemachten Burger aus. Sechs verschiedene Varianten stehen euch zur Verfügung. Und zum Abschluss gibt es dann noch Maracuja-Mousse mit frischen Früchten. Ein Träumchen von Dessert.
Kriegsfuss, Bendahler Straße 136, Wuppertal

Fancy Foods | Vegan

Foto: bif

Ausschließlich vegane Küche aus aller Welt werden euch im Fancy Foods angeboten. Die Öffnungszeiten sind etwas anders, denn hier könnt ihr nicht abends essen, dafür gibt es Frühstück und ein Mittagsbuffet. Und auch Kochkurse werden angeboten. Das Fancy Foods liegt in einer denkmalgeschützten Häuserzeile. Innendrin tobt sich Köchin Mechthild Zubeida Jurcevic in der Küche aus. So gibt es immer wechselnde Speisen wie eine Kokos-Asia Gemüsesuppe, Bratpepperoni mit Lavendelsalz, Pastinaken Bamya Gemüse in Oregano Tomatensud oder eine Schoko-Mirabellen-Haselnuss-Tarte. Alles ganz vegan.
Fancy Foods, Friedrich-Engels-Allee 171, Wuppertal

D’Aquila | Italienisch & Regional

Foto: Restaurant D’aquila

D’aquila klingt erstmal nach einem italienischen Restaurant. Hinter der Fassade des D’aquilas versteckt sich aber viel mehr. In dem schönen mediterranen Restaurant mit großem Rundbogen an der Decke spielt Kreativität eine Rolle. Das D’aquila versucht das Zusammenspiel der einzelnen Elemente zu verändern und so kreative Ideen und perfekte Kochkunst zu zeigen. Auf der Karte wirkt sich das dann so aus, dass zum Beispiel die Tagliatelle mit norwegischem Lachs in Tomatensugo und Schmelztomate durch die Zubereitung einen speziellen Touch bekommen. Genauso wie das mit Panko-Mehl ausgebackene Wiener Kalbsschnitzel, wozu es Kartoffel-Gurkensalat gibt. Ihr wählt aus einer Stamm-Karte, dazu kommen täglich wechselnde, saisonale Gerichte. Lasst euch überraschen.
D’aquila, Bersenbruchstraße 5, Wuppertal

Restaurants in Wuppertal-Ronsdorf

Bergischer Hof | Balkan-Küche

Fleischliebhaber aus Ronsdorf haben im Bergischen Hof eine tolle Anlaufstelle. Inhaber Smiljan Milanovic lädt in sein Lokal ein, das durch geschichtete Holz- und Steinoptik direkt an einen Urlaub in den Balkan-Ländern erinnert. Und diese gedankliche Reise geht auch auf den Tellern nahtlos weiter. Als Vorspeise gibt es frische mit Blattspinat, Sauce Hollandaise und Käse überbackene Champignons. Spätestens danach wird wohl der Speisekartenabschnitt mit den kleinen Gerichten beiseite gelassen. Als Balkan-Spezialitäten habt ihr die Wahl aus Klassikern wie Cevapcici oder Raznjici – zwei Schweinefleischspieße mit Zwiebeln, Djuvecreis, Pommes und Krautsalat. Sollte euch das nicht zusagen, habt ihr immer noch extrem viel Auswahl: internationale Spezialitäten, Besonderes aus der Pfanne, Essen aus dem Meer und noch vieles vieles mehr. Fündig werdet ihr also definitiv. Auf der Speisekarte ist der Anspruch festgehalten, dass den Gästen einige Stunden der Entspannung und der Erholung bereitet werden soll. Wenn das mal kein schönes Vorhaben ist!
Bergischer Hof, Marktstraße 41, Wuppertal

Essen’z Restaurant am Jägerhaus | Regional

Besonders in den Wintermonaten lohnt sich ein Besuch im Essen’z. Denn dann könnt ihr das Essen sogar am Kaminfeuer genießen. Knapp 180 Gäste finden im Essen’z in der Nähe der Blombachtalbrücke Platz. Neben einer großen Weinkarte, gibt es hochwertiges Essen, wie zum Beispiel die Matjesfilets nach Hausfrauenart auf gebratenen Pfifferlingen und roten Zwiebelringen – und das ist erst eine Variante der Vorspeisen. Als Spezialität des Hauses gilt die Hauptspeise Limousin Rinderfilet an einer leichten Pfeffersauce, dazu Bohnenbündchen und überbackene Kartoffeln. Es kann aber auch schon mal außergewöhnlicher werden, etwa bei der Nachspeise. Wie wäre es da mit einem knusprigen Millefeuille, ein französischer Kuchen aus geschichtetem Blätterteig mit Erdbeeren und Vanillecrème?
Essen’z, Jägerhaus 87, Wuppertal

Restaurants in Wuppertal-Vohwinkel

Zum Pfannenschrat | Gutbürgerlich

In der Nähe der Parkanlage Ehrenhain liegt das Restaurant zum Pfannenschrat, das schon seit über 25 Jahren im Stadtteil Vohwinkel die Wuppertaler mit leckerem Essen versorgt. Die übersichtliche Speisekarte ist dabei gar kein Nachteil. Denn das, was das Pfannenschrat serviert, ist umso leckerer. Steak, Bratkartoffeln, Gänsebrust, Rotkohl, Knödel, Blumenkohl, Lachs… Wer deutsches Essen mag, der wird hier nicht enttäuscht werden.
Zum Pfannenschrat, Roßkamper Straße 39, Wuppertal

Croque-O.-Diles Diner | Sandwiches

Kroko-fantastisches Essen gibt es im Wuppertaler Stadtteil Vohwinkel. Aber keine Sorge, ihr müsst hier keine Reptilien zu euch nehmen, wie richtige Krokodile. Hier werden köstliche Sandwiches – im Restaurant Croques genannt – serviert. Knusperfrisch könnt ihr wählen zwischen kleinen und großen Baguettes. Zum Beispiel den Croque Schweinebraten mit Schweinebraten, Camembert, Gurken, Salat und Remoulade oder den Croque Vegetarisch mit Paprika, Mais, Zwiebeln, Käse, Salat und Remoulade. Insgesamt stehen 22 verschiedene Baguettes zur Auswahl, dazu gibt es eine Salat- und eine Crepes-Karte. Eine Mischung aus Restaurant und Bistro mit einem besonderen Konzept.
Croque-O.-Diles Diner, Kaiserstraße 97, Wuppertal

Scarpati | Regional

Foto: Scarpati

Schon seit 40 Jahren steht das Scarpati für Gourmetküche in Wuppertal. Regionale und saisonale Produkte gibt es hier, wie den Spargel im Frühjahr oder den Trüffel im Herbst. Daher ändert sich das Angebot auf der Speisekarte auch stets. Das Essen ist aber definitiv hochwertig, da gibt es zum Amuse-Bouche schon mal Wassermelone mit gratiniertem Ziegenkäse oder gegrilltes Angus Roastbeef mit Blattspinat. Andere Vorspeisen sind zum Beispiel die Gänsestopfleberterrine mit eingelegten Kirschen und geröstetem Brioche, als Hauptspeise gebratenen Steinbutt mit glaciertem grünen Spargel und als Dessert ein wunderbares Parfait von weißer Schokolade mit frischen Erdbeeren.
Scarpati, Scheffelstraße 41, Wuppertal

Restaurants in Wuppertal-Cronenberg

Gelper Hof | Gutbürgerlich

Foto: Gelper Hof

Urig-rustikal ist es im Gelper Hof, der vor allem durch seine tolle Lage begeistert. Umrandet von Wald lädt das uralte Gasthaus samt Biergarten zu einem Zwischenstopp auf einer Wandertour ein. Bereits seit 1882 besteht das Familienlokal mittlerweile in der vierten Generation. Hier bekommt ihr in herrlicher Natur-Atmosphäre zum Beispiel gebackenen Ziegenkäse im Speckmantel auf Salat mit Honig-Senf-Vinaigrette oder ganz viele verschiedene Schnitzelvarianten, die definitiv satt machen. Besonders gut ist auch die Gänsekeule zur Weihnachtszeit.
Gelper Hof, In der Gelpe 85, Wuppertal

La Piazza | Italienisch

Ein Stück Italien mitten in Wuppertal-Cronenberg bietet das La Piazza. Hier gibt es klassische, italienische Küche, die ganz frisch auf den Teller kommt. Das Haus bietet insgesamt 100 Gästen – 35 in der Vinoteca, sonst im modernen Wintergarten und der Sonnenterrasse – Platz. Empfehlungen de la casa sind etwa der gratinierte Ziegenkäse auf Pfirsich mit Speck aus Südtirol als Vorspeise, gefüllte Tortelloni mit Büffelmozzarella, Spinat, Cherrytomaten und frischen Pfifferlingen als Hauptspeise oder die Pizza Tirol mit Mozzarella, Pfifferlingen und Speck. Und wer dann immer noch Hunger hat, der kann sich auch noch Zabaoine, Tiramisu oder Panna Cotta schmecken lassen.
La Piazza, Hauptstraße 140a, Wuppertal

Restaurants in Wuppertal-Langerfeld-Beyenburg

Landhaus Bilstein | Gutbürgerlich

Etwas versteckt liegt das Landhaus Bilstein an der östlichen Grenze Wuppertals. Dort, wo die Wupper noch einmal einen Bogen macht, in der Nähe des Beyenburger Stausees und an der Grenze zu Ennepetal, werden gutbürgerliche Küche und bergische Spezialitäten serviert. Nachmittags könnt ihr auf Bestellung die originale bergische Kaffeetafel genießen samt selbstgebackenen Torten und Kuchen aus eigener Herstellung. Im Biergarten, direkt am Pilgerweg, könnt ihr zum Beispiel die bergische Spezialität Bilsteiner Blutwurst-Pfanne oder Bauernsülze essen und dabei den herrlichen Ausblick genießen.
Landhaus Bilstein, Zum Bilstein 25, Wuppertal

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home