Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Stadtführungen in Köln: So erkundet ihr die Domstadt

Foto: Ralph Klein
Teilen
Teilen

Köln fasziniert. 2018 besuchten 3,7 Millionen Gäste die Domstadt, also mehr als dreimal so viele, wie Köln Einwohner hat. Nun kann man natürlich auf eigene Faust losziehen und die Stadt erkunden – oder man nimmt an einer Stadtführung teil. Die kommen ganz unterschiedlich daher: Brauhausführungen, kulinarische Führungen, Führungen durch das römische Köln, Führungen mit der Bimmelbahn oder Führungen mit dem Nachtwächter oder für Kinder, um nur einige zu nennen. Hier findet ihr die Übersicht für euren nächsten Ausflug:

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Besondere Stadtführungen in Köln

Führung über den Melaten-Friedhof

Foto: Monika Rosenbaum

Eine Führung über einen Friedhof klingt zunächst vielleicht etwas pietätslos. Der Kölner Melaten-Friedhof ist aber einfach essentieller Teil der Stadt und manch Stadt-Prominenter liegt hier begraben, wie zum Beispiel die Karnevalsgröße Willi Ostermann oder Guido Westerwelle. Die Führung über den 435.000 Quadratmeter großen Friedhof dauert etwa zwei Stunden und ist für Gruppen auch individuell buchbar.
Führung über den Melaten-Friedhof, ca. 2 Stunden, Treffpunkt Aachener Straße, Köln

Nachtwächter-Tour durch die Altstadt

Foto: Christoph Schütz

Mit dem Nachtwächter durch die Domstadt, das ist ein Erlebnis. Das mittelalterliche Köln erlebt ihr so in einem ganz anderen Licht, nämlich dem der Laterne. Die steinernen Wasserspeier am Dom wirken plötzlich sehr viel lebendiger, wenn eure Fantasie mit schaurigen Sagen und Legenden befeuert wird. Aber auch historische Fakten haben Platz und so lernt ihr, wie die Kölner sich gegen ihren Erzbischof aufgelehnt haben und warum die streunenden Hunde im mittelalterlichen Köln nicht hungern mussten. Festes Schuhwerk wird empfohlen, Kinder bis 12 Jahre dürfen frei mit.
Nachtwächter-Tour durch die Altstadt, ca. 1,5 Stunden, Treffpunkt Alter Markt, Köln

Stadtrallye

Keine Lust, einfach nur einem Stadtführer hinterherzutingeln? Dann ist die Stadtrallye vielleicht etwas für euch. Auf spielerische Weise erkundet ihr mit Laufzettel die Stadt und holt euch die Informationen über die Stadt direkt von ihren Bewohnern. Ob als Schnitzeljagd oder Krimi-Rallye, langweilig wird das bestimmt nicht.
Stadtrallye, ca. 2 Stunden, Treffpunkt Kleine Budengasse / Theo-Burauen-Platz, Köln

Unterirdische Stadtführungen in Köln

Römisches Köln

Kein Bauvorhaben in Köln ohne eine freigelegte Römermauern: Noch heute kann man die römische Vergangenheit von Colonia Agrippinia mit eigenen Augen sehen, auch wenn viel davon unter der Erde liegt. Bei dieser teils unterirdischen Stadtführung erfahrt ihr alles über die einstmals größte europäische Stadt nördlich der Alpen – und begebt euch dabei auch unter die Erde, zum Beispiel im Untergrund der Kirche Groß St. Martin.
Römisches Köln, ca. 1 Stunde, Treffpunkt Bahnhofsvorplatz, Köln

Glück auf – Köln von unten

Im 11. Jahrhundert jagten die damals schon über alle Maßen selbstbewussten Kölner ihren Erzbischof und Stadtherrn Anno II. aus der Stadt – gewissermaßen durch die Katzenklappe. Dieses Loch  in der Kölner Stadtmauer gibt es noch heute, allerdings unter der Erde. In der Führung „Glück auf“ könnt ihr diese und weitere Besonderheiten im Kölner Untergrund begutachten, dazu zählt auch das mächtige Fundament des Kölner Doms.
Glück auf – Köln von unten, ca. 2 Stunden, Treffpunkt Kreuzblume vor dem Domportal, Köln

Stadtführungen in Köln mit Kindern

Stadtrundfahrt mit der Bimmelbahn

Welche Kinderaugen leuchten denn bitte nicht beim Anblick einer Eisenbahn auf, noch dazu, wenn die quietschbunt ist. Bei der Kölner Bimmelbahn ist das allemal der Fall. Die Rundfahrt führt von der Altstadt zum Schokoladenmusem (Schoko-Express) oder am Rhein entlang bis zum Zoo (Zoo-Express). Buchbar entweder als Einzelfahrt oder als Rundfahrt mit „Hop on, hop off“, falls es dem Nachwuchs mal zu viel wird.
Stadtrundfahrt mit der Bimmelbahn, Haltestellen am Dom, am Schokoladenmuseum und am Zoo, Köln

Die Heinzelmännchen-Tour

Wer kennt sie nicht, die Heinzelmännchen-Sage? Ob die kleinen Helfer tatsächlich völlig aus der Stadt verschwunden sind, erfährt euer Nachwuchs auf der Heinzelmännchen-Tour durch Köln. Dabei geht es auch in den Untergrund und an manch historischem Ort vorbei, wo es einiges über die Kölner Stadtgeschichte zu lernen gibt.
Die Heinzelmännchen-Tour, ca. 1,5 Stunden, Treffpunkt Kreuzblume vor dem Domportal, Köln

Historische Stadtführungen in Köln

Hexen, Dirnen, Pest und Klüngel

Köln atmet Geschichte. Davon hat die Domstadt schließlich mehr als 2000 Jahre, in denen allerlei passiert ist. Einen Einblick in die Zeit der Pest, der Hexenverfolgungen, des Dreißigjährigen Krieges und des berühmt-berüchtigten Kölner Klüngels gewinnt ihr bei der treffend bezeichneten Führung „Hexen, Dirnen, Pest und Klüngel“.
Hexen, Dirnen, Pest und Klüngel, ca. 1,5 Stunden, Treffpunkt Kreuzblume vor dem Domportal, Köln

Stadtgeschichte Kölns

Alle, die im Grundkurs Geschichte nicht so richtig aufgepasst haben, können bei einer umfassenden Führung durch die Stadtgeschichte Kölns noch mal ihr Wissen auffrischen. Von der Römerzeit durchs Mittelalter über die Zerstörung im Zweiten Weltkrieg bis in die Gegenwart mit dem Pasptbesuch zum Weltjugendtag 2005 bleiben keine Fragen offen. Und ja, das ist alles klausurrelevant, Zweitversuch gibt’s nicht.
Stadtgeschichte Kölns, ca. 1,5 Stunden, Treffpunkt Bahnhofsvorplatz, Köln

Kulinarische Stadtführungen in Köln

Kölsche Brauhaustour

Foto: Martin Knize

Was hat der Beichtstuhl im Brauhaus zu suchen und warum gibt es von diesen Dingern eigentlich so viele in Köln? Diese und alle weiteren möglichen Fragen zur kölschen Brauhauskultur werden auf der Brauhaustour beantwortet, bis Wissens- und auch Kölschdurst zur vollen Zufriedenheit gestillt sein dürften. Im Preis sind drei Kölsch mit drin, alles weitere geht auf den eigenen Deckel.
Kölsche Brauhaustour, ca. 2 Stunden, Treffpunkt Service Center KölnTourismus, Köln

Biergeschichten aus der Altstadt

Die Kölner lieben ihr Kölsch. Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr in der Tour „Biergeschichten aus der Altstadt“ mit allem Drum und Dran: Kölscher Spiegel, preußische Polizeiverordnung, Tünnes und Schäl und was noch alles dazugehört zum Mythos Kölsch.
Biergeschichten aus der Altstadt, ca. 2,5 Stunden, Treffpunkt Kreuzblume vor dem Dom, Köln

Delikatessen-Tour

Was spricht eigentlich dagegen, sich bei einer Stadtführung so richtig den Wanst vollzuschlagen? Stimmt, eigentlich nichts. Auf der Delikatessen-Tour von „Köln kulinarisch“ verleibt ihr euch unter anderem Schokolade, Printen, italienische Feinkost und Käsespezialitäten ein. Da bleiben weder Wünsche noch Mäuler offen.
Delikatessen-Tour, ca. 2,5 Stunden, Treffpunkt Opernbrunnen, Köln

Lustige Stadtführungen in Köln

Köln ist ein Gefühl

Jede Jeck es anders, wie es das rheinische Grundgesetz verlautet. Eins ist den jecken Kölnern aber gemein und das ist ihr Humor. Den gibt es überall in der Stadt zu entdecken, zum Beispiel auf der Stadtführung „Köln ist ein Gefühl“. Geschichten und Anekdoten, nicht nur vom Karneval, vermitteln eine Idee davon, was den kölschen Humor ausmacht, der sich wie ein einendes Band um die Stadt legt.
Köln ist ein Gefühl, ca. 1,5 Stunden, Treffpunkt Service Center KölnTourismus, Köln

Das sündige Köln

Ausgelassener Karneval und Sitz eines der größten Gotteshäuser der Welt – wie passt das zusammen? Die Antwort auf diese Frage liefert die Führung „Das sündige Köln“. Häufig zeigten sich die Kölner zwischen diesen beiden Extremen nämlich erstaunlich kompromissbereit und haben sich bis heute ihren Ruf als weltoffene Stadt erhalten. Lust, Liebe und Verführung aber auch die Bestrafung derer in den verschiedenen Jahrhunderten werden hier humorvoll vermittelt.
Das sündige Köln, ca. 1,5 Stunden, Treffpunkt Service Center KölnTourismus, Köln

Köln und Karneval

Ganz klar, ohne Karneval gäbe es Köln nicht und andersrum. Einen historischen Blick auf die Kölner Institution gewärt euch peter Buchbinder, der auf dieser Führung mit euch einen Teil des Kölner Zugweges abläuft und dabei sein Wissen aus erster Hand an euch weitergibt. Wer hat‘s erfunden, wie wird man Prinz, warum trägt der Bauer Hermelin und viele weitere Fragen finden Beantwortung.
Köln und Karneval, ca. 2 Stunden, Kreuzblume vor dem Dom

Klassische Stadtführungen in Köln

Führung durch den Kölner Dom

Foto: Michael Gaida

An was denkt man als erstes bei Köln – also, außer Karneval? An den Dom. Den sollte man mindestens einmal im Leben gesehen haben. Am besten geht das mit einer kundigen Führung, bei der einem alle Details zu dem beeindruckenden Gemäuer nähergebracht werden. Wie lange wurde dran gebaut, wo ist das Gerhard-Richter-Fenster, wie kamen die heiligen drei Könige an den Rhein und wo liegen eigentlich die Erzbischöfe begraben? Für Kinder werden altersgerechte Führungen angeboten.
Führung durch den Kölner Dom, ca. 45 Minuten, Kölner Dom, Köln

Kostenlose Stadtführungen in Köln

Free Walking Tour

Es muss ja nicht immer teuer sein. Die Free Walking Tour, der Name verrät es, ist nämlich kostenlos. Beziehungsweise zahlt ihr am Ende der Tour, was sie euch wert war. Die Touren sind auf Individualreisende und Kleingruppen ausgelegt (max. 7 Personen), sodass niemand massenabgefertigt wird. Finden wir gut. Die Route führt entlang bekannter Spots wie dem Kölner Dom, aber auch in unbekannte Gassen und Winkel, die man als Tourist vielleicht sonst nicht zu sehen bekäme. Auch auf Englisch und Spanisch möglich.
Free Walking Tour, ca. 2,5 Stunden, Treffpunkt Eigelstein-Torburg, Köln

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home