Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

30 Restaurants in Mönchengladbach, die einen Besuch wert sind

Foto: Restaurant Frenzen
Teilen
Teilen

Mönchengladbach hat mehr zu bieten als nur einen Fußball-Bundesligisten. Kulinarisch könnt ihr euch auf eine Weltreise machen und gefühlt überall mit euren Liebsten essen gehen. Vom Alten Markt bis nach Rheindahlen, gutbürgerlich, indisch, Sushi, italienisch, türkisch, griechisch und noch vieles vieles mehr. Von gehobener Küche bis hin zu Restaurants mit einem speziellen Konzept – bei unseren Tipps und Empfehlungen ist für jeden Gaumen etwas dabei.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Restaurants in Mönchengladbach-Nord, im Zentrum und um den Alten Markt

Restaurant Frenzen | Mönchengladbach-Gladbach | Gutbürgerlich

In der Nähe des Alten Marktes liegt das Restaurant Frenzen, das euch gehobene bürgerliche Spezialitäten serviert, die vom Küchenteam etwas neu interpretiert worden sind. Hier wird ehrlich gekocht – und ehrlich gut. Deutsche Gerichte mit Produkten aus regionaler Herkunft, zum größten Teil direkt aus Mönchengladbach, finden sich auf der Speisekarte wieder, die monatlich wechseln. Früher stand an der Stelle des Restaurants Frenzen das Caspers, später das Stainer’s und nun ist es das Frenzen. Immer wieder könnt ihr hier auch Events erleben oder zum veganen Brunch kommen. Ansonsten gibt es so leckere Gerichte wie Kohlrabi-Cordon bleu mit Kartoffelpüree und Bohnen-Tomaten-Sud oder Schweinebraten iMAn Ingwer-Apfelsud, Salzkartoffeln und Fenchelsalat, ehe es zum leckeren Pflaumen-Crumble als Dessert übergeht.
Restaurant Frenzen, Waldhausener Straße 89, Mönchengladbach

Hirsebällchen | Foto: Restaurant Frenzen
Salat mit Rosenkohl | Foto: Restaurant Frenzen

Restaurant Alge | Mönchengladbach-Gladbach | Vegan & regional

Foto: Restaurant Alge

Immer mehr vegane Restaurants eröffnen – und auch in Mönchengladbach gibt es einen Gastrobetrieb, der komplett auf tierische Produkte verzichtet. Mit dem passenden Namen Alge zaubert David Rütten, der von Sternekoch Wolfgang Eickes ausgebildet wurde, garantiert fleischfreie Gerichte auf euren Teller. Wenn möglich, sind die Produkte alle vom Niederrhein und der Region um Mönchengladbach herum, aus naturverträglichem und artgerechtem Anbau. Zubereitet werden die Menüs direkt vor euren Augen in der offenen Küche. Ihr seid live dabei! Die Sommerkarte ist übersichtlich, bietet aber leckeres Essen an. Die Alge Farm Bowl überzeugt mit einem bunten Rohkostsalat, der von den eigenen Feldern stammt und komplett ohne Chemie angebaut ist, an Hanf-Orangen-Dressing mit roter Beete, gelben Rüben, Gurken, Kohlrabi, Wildkräutern, essbaren Blumen und einem Meerettich-Cashew-Dip. Der Blattspinat-Birnen-Strudel ist gemacht mit Walnüssen auf Kartoffel-Olivenöl-Stampf an Kichererbsen-Linsen-Dal mit Curry und Sternanis. Und auch für die Schleckermäuler gibt es etwas – eine feine Pralinenauswahl mit Superfood-Schokolade. Alge – alle Lieben gesundes Essen.
Restaurant Alge, Waldhausener Straße 86a, Mönchengladbach

Moshi Bar | Mönchengladbach-Gladbach | Japanisch & Sushi

Mit das beste Sushi in der Mönchengladbacher Innenstadt gibt es in der Moshi Bar. Ihr habt aber auch eine große Auswahl an anderen asiatischen Speisen und leckeren Cocktails aus der saisonal wechselnden Küche. Besonders gerne bestellt werden auch die verschiedenen Curry-Varianten. Vielfältig, frisch und lecker aber auch recht klein – und daran sind nicht die großen Buddhastatuen schuld. Reservieren ist also nicht die schlechteste Variante.
Moshi Bar, Krichelstraße 22, Mönchengladbach

Xiclo | Mönchengladbach-Gladbach | Vietnamesisch

Vietnamesisches Street Food in einer einladenden Atmosphäre mit bunten Lampions, könnt ihr im Xiclo bestellen. Hier trifft moderne vietnamesische Küche auf traditionelle Ästhetik. Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker sind hier verboten, die Suppen, Soßen und Speisen hausgemacht und die Gewürze direkt aus Vietnam. Es gibt traditionelle Vorspeisen wie das Goi Cuon Chay – frisch gerollte Sommerrollen, Seidentofu, Reisnudeln, Salat, Gurke, Minze, Koriander, Hoisin-Erdnuss-Dip sowie Fischsoße-Dip, leckere Reisnudelsalate und Bun-Nudelsuppen oder auch traditionelle Reisgerichte wie Com Sot Xoai – hausgemachtes Mango-Curry, Kokosmilch, bunte Paprika, Karotten, Zwiebeln, Zucchini, Mango- und Bambusstreifen. Und zum Runterspülen zum Beispiel hausgemachte Limonade oder asiatische Biere.
Xiclo, Kapuzinerplatz 4, Mönchengladbach

La Tavernetta de Nino | Mönchengladbach-Gladbach | Italienisch

Schon lange kein Geheimtipp mehr ist das Traditions-Restaurant La Tavernetta an der Postgasse. Hier gibt es nicht die Standard-Pizza, sondern gleich eine ganze Reise in die italienische Kulinarik im Ambiente der italienischen Film-Geschichte. Täglich wechseln die frisch zubereiteten Speisen auf der Menükarte – von Pasta über Gambas. Das Restaurant liegt etwas versteckt, ist aber seit Jahren immer einen Besuch wert.
La Tavernetta de Nino, Postgasse 24, Mönchengladbach

St. Vith | Mönchengladbach-Gladbach | Deutsch

Direkt am Alten Markt befindet sich das St. Vith mit Brauhausküche und rheinischen Gerichten. Und hier könnt ihr nicht nur essen, ihr erlebt auch Geschichte hautnah. Denn das Haus des St. Vith ist das älteste Gasthaus im Herzen Mönchengladbachs, schon seit über 400 Jahren soll es das geben. Die wunderschöne Terrasse lädt dazu ein, ein leckeres Bolten-Bier zu trinken, ob Alt, Landbier oder Weizen. Aber Vorsicht: Lasst bloß kein leeres Bierglas vor euch stehen, sonst bekommt ihr unaufgefordert ein neues – es sei denn ihr deckt es mit dem Bierdeckel ab. Traditionell rheinländisch eben. Aber natürlich könnt ihr hier nicht nur etwas trinken. Auch das Essen hat es in Sich. So gibt es einen Eintopf des Tages, jeden Dienstag ab 17 Uhr einen Haxentag, an dem ihr zum Beispiel Grillhaxe mit Sauerkraut und Stampfkartoffeln bestellen könnt oder jeden Sonntag einen Hähnchentag. Ihr seht, deftig-deutsch geht es im St. Vith zu.
St. Vith, Alter Markt 6, Mönchengladbach

Brasserie Gero | Mönchengladbach-Gladbach | Französisch

Direkt beim Geroweiher wird in der Gero Brasserie französische Lebensart praktiziert. Ungezwungen und unkompliziert geht es zu in dem Restaurant mit vielen Holzmöbeln hinter der Backsteinfassade, im Sommer könnt ihr auch schön draußen sitzen. Das Essen, das ihr hier bekommt, ist saisonal, frisch und hausgemacht. Klassiker der französischen Küche werden kombiniert mit regionalen Einflüssen. So finden zum Beispiel schon einmal französische Maishähnchen in Thymianbutter gebraten an Caramelline und Rucolasalat-Bukett den Weg auf die Karte. Und dazu gibt es eine Auswahl von vier verschiedenen Bieren vom Fass sowie ein Dessert zum Abschluss, das ein französischer Traum ist.
Brasserie Gero, Weiherstraße 51, Mönchengladbach

La Pampa | Mönchengladbach-Gladbach | Argentinisch & Steaks

In Argentinien essen die Leute gerne Steaks. Und diese Kultur haben die Südamerikaner auch mit nach Mönchengladbach gebracht. Das Steakhouse ist für Fleischliebhaber ein absolutes Muss in der Innenstadt. Wenn ihr den Weg ins La Pampa gefunden habt, sitzt ihr in einem rustikalen Restaurant mit Holznischen und könnt den Holzkohlegrill direkt sehen. Mit euren eigenen Augen könnt ihr beobachten, wie das argentinische Rindfleisch zubereitet wird. Zusammen mit dem Fisch von der Fischtheke ist es authentisches, lateinamerikanisches Essen von höchster Qualität. Als Vorspeise könnt ihr zum Beispiel Baby Calamares gegrillt mit Knoblauch bestellen, ehe Spareribs und als Beilage gegrillte Maiskolben folgen und die flambierte Banane mit Rum, Eis und Grand Marnier den Abschluss bildet.
La Pampa, Berliner Platz 11-13, Mönchengladbach

Marasol Restaurant | Mönchengladbach-Gladbach | Spanisch & Tapas

Foto: Marasol

Eine super Anlaufstelle für Tapas ist das Marasol Restaurant. In heller Atmosphäre und gemütlichen Möbeln gibt es kalte, warme und süße Tapas wie milden spanischen Schafskäse, in Knoblauch und Essig eingelegte Sardellen, Schweinebäckchen in Sherry Sauce mit Bratkartoffelstampf, Kabeljau-Kroketten oder Maracuja an Mango Spiegel. Ein Tipp in der Nähe des Kirchplatzes.
Marasol Restaurant, Abteistraße 26, Mönchengladbach

Baan Chang | Mönchengladbach-Gladbach | Thailändisch

Foto: Baang Chang
Foto: Baang Chang

Thailändisches Essen, sieben Tage in der Woche und dazu auch noch super lecker, gibt es im Baan Chang. Die Küche ist inspiriert von typisch thailändischen Großfamilien mit Aromen aus Limette, Ingwer, Chili, Basilikum, frischen Meeresfrüchten, Schweinefleisch und Hühnchen. Im Baan Chang könnt ihr natürlich auch scharf essen aber nicht jedes thailändische Gericht ist immer scharf. Und auch auf Geschmacksverstärker, wie zum Beispiel Glutamat, wird hier komplett verzichtet. Es gibt super leckere Suppen wie Tom Kha Gung – eine leichte Kokosnuss-Suppe mit Hummerkrabben, Zitronengras, Zitronenblättern, Galgant, Chili, frischem Koriander und Pilzen, tolle Reis- und Nudelgerichte wie Pad Thai Gai – gebratene Reisnudeln mit Hühnchen in Tamarindensauce, Eiern, Tofu, gehackten Erdnüssen, roten Zwiebeln und Sojasprossen und auch viele rein vegetarische Gerichte. Nicht fehlen dürfen natürlich auch die Speisen mit Tintenfisch, Rinderlendenstreifen, Ente oder auch Kaninchen.
Baan Chang, Wallstraße 24, Mönchengladbach

Mike’s Bistro | Mönchengladbach-Gladbach | Gehoben

Es ist eine lockere Bistro-Atmosphäre, die Mike’s Bistro direkt am Geroweiher ausmacht. Das Essen ist aber alles andere als 0815, sondern kreativ-lecker. Immer wieder wechselt die kleine aber feine Karte. Mal steht zum Beispiel Avocado mit Grapefruit und Shrimps drauf, dann wieder ein Schneckenragout, Spanferkelrücken mit Pfeffer oder Rhababerschaum mit Erdbeeren und Eis. Bei Mike’s Bistro gibt es leckeres Essen in einer besonderen Atmosphäre. Persönlich, klein und herzlich – inklusive tollen Weinempfehlungen.
Mike’s Bistro, Weiherstraße 43, Mönchengladbach

Hayatt | Mönchengladbach-Dahl | Libanesisch

Steht ihr auf libanesisches Essen, ist das Hayatt die erste Anlaufstelle in Mönchengladbach. Köstlichkeiten aus der orientalischen Küche werden euch hier serviert. Vom Lava-Stein kommt dann zum Beispiel das Gericht Riasch – Lammkoteletts mit Gewürzen auf einem Gemüsepürebeet und dazu Minz-Joghurt. Oder der Überraschungs-Grillteller des Küchenchefs. Auch Spaghetti, Surf and Turf und Steak könnt ihr hier probieren. Da die Gerichte alle frisch zubereitet werden und nicht vorbereitet sind, kann es schon einmal zu einer längeren Wartezeit kommen.
Hayatt, Rheydter Straße 183, Mönchengladbach

Restaurant Sonderbar | Mönchengladbach-Dahl | Deutsch & regional

Einer Küche, die auf saisonalen und regionalen Produkten beruht, hat sich das Restaurant Sonderbar verschrieben. Traditionelle deutsche Küche und regionale Spezialitäten werden hier kreativ auf den Teller gebracht und ab und an wird dem Ganzen auch noch ein anderes mediterranes Flair verpasst. So zum Beispiel bei dem Rösti-Lachs mir Kräuter-Dip und Honig-Senf als Vorspeise, den Ofenkartoffeln mit Putenbrust und Champignons oder dem klassischen Wiener Schnitzel. Ansprechend auf dem Teller serviert, schmeckt deutsche Küche hier noch einmal anders. Denn das Auge isst ja bekanntlich mit.
Restaurant Sonderbar, Hofstraße 4, Mönchengladbach

Hensen Brauerei | Mönchengladbach-Waldhausen| Soul Food

Mal ein wenig anderes Essen gibt es in der Hensen Brauerei, in der Soul Food und echte Brauwerkskunst kombiniert wird. Zu dem hauseigenen Bier gibt es all die Leckereien, die sich beim Soul Food nun einmal gehören. Als Vorspeise zum Beispiel die Chicken Adobo Tacos – drei softe Mais-Tacos, gefüllt mit Hähnchen, geschmort in Hensen-Ipa-Bier mit Orangen-Marinade und Tomaten-Salsa. Als Hauptspeise das Beef on Fries, bei dem Rindfleisch zweieinhalb Stunden mit Hensen Altbier geschmort wird oder die Peanutbutter Pork Ribs. Auch für Vegetarier ist natürlich etwas auf der Karte zu finden wie die Veggie Bowl mit Tofu, Shiitake Pilzen auf Reisnudeln, Karotten, Gurken, Erdnüssen, Koriander, Minze, Schalotten-Öl und Essigdressing.
Hensen Brauerei, Untere Straße 133/135, Mönchengladbach

Rabbithole | Mönchengladbach-Waldhausen | Burger

Burgerliebhaber werden im Rabbithole begeistert sein. Hier geht es ab in den Keller, wodurch das Ambiente unter gewölbten Decken etwas ganz Besonderes ist. Und das sind auch die hausgemachten Burger, die es im gleichen Gebäude wie die Hensen Brauerei gibt. Egal, worauf ihr bei Burgern so steht, hier werdet ihr fündig. Es gibt vegane Burger wie auch welche mit Büffelmozzarella, Ziegenkäse oder Avocado. Dazu natürlich besten Speck und leckeres, auf den Punkt gebratenes Fleisch.
Rabbithole, Untere Straße 135, Mönchengladbach

Restaurants in Mönchengladbach-Ost

Kaisergarten | Mönchengladbach-Giesenkirchen | Asiatisch

Der Kaiser Garten sieht erstmal aus wie ein ganz normales, chinesisches Restaurant mit Mittags- und Tagesbuffet. Bei genauerem Hingucken, hebt er sich aber davon ab. Das Essen wird ohne Mehl in den Soßen zubereitet, ihr könnt euch am frisch gekochten Buffet bedienen oder aber auch à la carte essen. Auf der findet ihr eine sehr große Auswahl von gebratenen Muscheln mit Bohnen über Hühnerfleisch Chili-Kokos mit Gemüse, Hummerkrabben mit Knoblauch oder Nasi Goreng. Die Atmosphäre könnte sicherlich schicker sein aber das Essen macht das locker wieder gut.
Kaisergarten, Konstantinstraße 83, Mönchengladbach

Restaurant Platon am Düvel | Mönchengladbach-Giesenkirchen | Griechisch

In Giesenkirchen an der Bundesstraße und der Grenze zu Schelsen gelegen, gibt es beim Restaurant Platon am Düvel griechische Spezialitäten. Die Wand schmücken griechische Krieger, die Teller hervorragendes Essen vom Mittelmeer. Das Restaurant gibt es bereits seit 1996, der Erfolg gibt also Recht. Die Auswahl an Vorspeisen, Steaks, Schwein-, Rind- und Lammfleisch und von Fischspezialitäten ist sehr groß. Gebratene Auberginen mit Tzatziki gibt es ebenfalls wie Saganaki als Vorspeise. Als Spezialitäten des Hauses könnt ihr zum Beispiel das Gyros aus der Pfanne mit Metaxasauce, Bratkartoffeln, Reis und einem Salat probieren oder den Athener Teller mit Schweinefilets in pikanter Sauce, Bratkartoffeln und Reis. Natürlich gibt es aber auch Auflaufgerichte oder verschiedene gemischte Platten vom Grill. Hier seid ihr Zeus ganz nah.
Restaurant Platon am Düvel, Liedberger Straße 5, Mönchengladbach

Restaurant Zeitlos | Mönchengladbach-Hardterbroich-Pesch | Türkisch

Das Restaurant Zeitlos hat den Namen clever ausgewählt. Denn durch die schöne Atmosphäre und die türkischen Köstlichkeiten ist das Zeitgefühl tatsächlich nicht mehr so wichtig. Nachdem ihr durch den Rundbogen das Restaurant in der Nähe des Volksgartens betreten habt, sitzt ihr im gedämmten Licht und lasst es euch im mediterranen Ambiente schmecken. Wie wäre es mit Fetakäse mit Knoblauchquark und Cherrytomaten als Vorspeise oder auch gefüllten Weinblättern mit Reis und Hackfleisch. Oder frisch aus dem Ofen kommende, gefüllte Auberginen mit Safranreis. Fischgerichte, Nudelgerichte, direkt aus der Pfanne, Fleischgerichte vom Lavasteingrill – und das alles mit türkischem Flair.
Restaurant Zeitlos, Gabelsbergerstraße 81, Mönchengladbach

Restaurant Neuzeit | Mönchengladbach-Neuwerk | Mediterran & saisonal

Gehobene, mediterrane und saisonale Küche mitten im Mönchengladbacher Stadtteil Neuwerk findet ihr im modern eingerichteten Restaurant Neuzeit, in dem vor allem das beleuchtete Weinregal ein Hingucker ist. direkt aus der Pfanne kommt zum Beispiel das Gericht Ciftlik Tavuk Sac – Hähnchenbrustfiletstreifen mit mediterranem Gemüse aus der Pfanne, auf dünnem Fladenbrot, dazu Süzme. Ein Fischgericht ist das Wolfsbarschfilet auf frischem Blattspinat mit Kartoffelscheiben und Zitronensenfsauce. Qualität, die ihren Preis hat.
Restaurant Neuzeit, Gathersweg 1, Mönchengladbach

Lehmanns Restaurant | Mönchengladbach-Uedding | Deutsch & saisonal

Rote Wände, eine Discokugel, einmal die Raute von Borussia Mönchengladbach, Strandkörbe im Garten… Das Restaurant Lehmann ist schwierig einzuordnen, denn die Einrichtung ist definitiv speziell. Im Winter gibt es in dem Fachwerkhaus auch ein Kaminfeuer, an dem die regionalen und saisonalen Produkte aus der Küche noch besser schmecken. Durch dieses Konzept gibt es auch keinen Stillstand auf der Karte, fast täglich finden sich neue Gerichte. Mal ist es der Düsseldorfer Senfrostbraten, mal geschmorte Ochsenbäckchen, mal Gurken-Joghurt-Espuma auf Gurken-Erdnuss-Crumble und dann wieder der Rheinische Sauerbraten. Eine kleine, aber feine Speisekarte. Nicht ganz billig, aber lecker. Immer wieder gibt es hier auch Livemusik.
Lehmanns Restaurant, Myllendonker Straße 247, Mönchengladbach

Restaurants in Mönchengladbach-Süd

Kult + Genuss | Mönchengladbach-Rheydt | International

Früher war in den urigen Gemäuern des Kult + Genuss eine Hosenfabrik. Heute hat das Restaurant dem Gebäude neues Leben eingehaucht. Ihr könnt die sehr elegante Einrichtung genießen und durch die offene  Küche sehen, wie euer Essen zubereitet wird. Hektik und Eile spielen in dem aparten Restaurant keine Rolle. Zu Essen gibt es hier traditionelle Gerichte wie die Martinsgans oder auch mediterrane Kreationen. Vom Black Angus Flank Steak, über Tagliatelle mit Flusskrebsen, San Marzano Tomaten und Rucola bis hin zu Meeräsche mit Artischockengemüse, Kartoffeln und Estragonsauce. Schön, entspannt und lecker!
Kult + Genuss, Wilhelm-Strauß-Straße 65, Mönchengladbach

Maharaja | Mönchengladbach-Rheydt | Indisch

Rheydt war früher eine eigenständige Stadt, ist mittlerweile aber Teil von Mönchengladbach. Hier hat sich eine ausgiebige Restaurant-Szene angesiedelt. Dazu gehört auch das Maharaja, das indische Küche serviert – und das trotz deutscher, rustikaler Einrichtung im Inneren. Chicken Tikka Masala, Mutton Dahiwala mit gebratenem Lammfleisch nach einer speziellen, indischen Art mit leckeren Gewürzen und Mandeln in Joghurtsauce oder Fisch-Kokos-Curry mit gebratenem Fischfilet, dazu das klassische indische Naan, hier bekommt ihr alles – und das oft warmgehalten dank kleinem Ofen direkt auf dem Tisch.
Maharaja, Odenkirchener Straße 29, Mönchengladbach

Sapori d’Italia | Mönchengladbach-Rheydt | Italienisch

Die ganze Vielfalt der italienischen Küche gibt es im Sapori d’Italia in Mönchengladbach-Rheydt am Marktplatz. Besonders gut sind die Fischgerichte wie die frittierten Tintenfischringe oder das Lachsfilet an Senfcreme oder Zitronensauce. Aber auch Pizza, leckeres Rinderfilet, Rumpsteak, Antipasti und natürlich Pasta wie Taglierini, Tortellini, Maccheroni, Lasagne und Spaghetti gibt es im Sapori d’Italia.
Sapori d’Italia, Friedrich-Ebert-Straße 29, Mönchengladbach

Purino | Mönchengladbach-Rheydt | Italienisch

Foto: Dirk Schlütter

Das Purino am Schloss Rheydt hat wohl einen der schönsten Orte in ganz Mönchengladbach für ihr Restaurant ausgesucht. Denn im Rennaissance-Schloss mit Hofterrasse lässt es sich besonders lecker speisen. Italienische Küche mit regionalen, frischen und hochwertigen Produkten gibt es im Purino, das auch in Mönchengladbach-Hardt und anderen Städten Restaurant hat. Die Lieferwege sollen also kurz sein. Um das zu gewährleisten, wurde eine eigene Manufraktur errichtet, in der Pasta-, Ravioli und Pestos frisch hergestellt werden. Essen könnt ihr hier ganz klassisch italienisch, aber auch speziell. So gibt es den Purino-Mittagstisch, an dem ihr einem Mix der Kreationen selbst zusammenstellen könnt. Zum Beispiel Capsico – Pfefferschoten mit italienischen Kräutern und Frischkäse oder Ceci – Kichererbsen-Sesammus mit Olivenöl und Knoblauch. Lecker klingt auch die Superfood-Bowl mit Blumenkohl-Risotto, Rotkohl, Regenbogen-Rettich, Radicchio, Frühlingszwiebeln, Avocado und Granatapfel. Unbedingt ausprobieren!
Purino, Schlossstraße 508, Mönchengladbach

Brasileirao Rodizio | Mönchengladbach-Schmölderpark | Brasilianisch

Im Rodizio gibt es feinstes Fleisch wie aus Brasilien. Ihr fühlt euch wie in Rio de Janeiro und genießt das brasilianische Heimatgefühl. Da das Fleisch frisch gemacht wird, braucht es durchaus seine Zeit, hat dann aber auch einen unvergleichlichen Geschmack. Das Hauptgericht, das auch “Rodizio” heißt, bietet euch ein große Auswahl an verschiedenen Fleischsorten, alternativ könnt ihr auch Lachs oder andere brasilianische Spezialitäten bestellen. Als Beilagen gibt es frittierte Bananen, Paprika, hausgemachten Grünkohl, Farofa, Polenta Frita und noch vieles mehr und auch die Desserts sind typisch brasilianisch.
Brasileirao Rodizio, Dahlener Straße 390, Mönchengladbach

Restaurants in Mönchengladbach-West

Trattoria Vulcanello | Mönchengladbach-Holt | Italienisch

Unscheinbar von außen, aber drinnen gibt es super leckeres, italienisches Essen. Mitten zwischen den hohen Wohnhäusern in Mönchengladbach-Holt gelegen, lädt das Vulcanello dazu ein, die italienische Küche zu probieren. Das Familienrestaurant bietet vor allem eine der besten Pizzen der ganzen Stadt. Klein, unscheinbar aber sehr lecker! Ein Geheimtipp.
Trattoria Vulcanello, Josef-Frauschke-Straße 33, Mönchengladbach

La Cottoneria | Mönchengladbach-Rheindahlen | Mediterran

In unmittelbarer Nähe zum Borussia-Park, dem Stadion des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach, liegt das La Cottoneria, das sich über zwei Etagen erstreckt. Im La Cottoneria wird Food und Fashion vereint und soll so euren Gaumen erobern. Als Spezialität des Hauses gilt das Bottoni, eine Teigtasche mit vielen verschiedenen Füllungen. Küchenchef Philipp Eberhard bringt mit seinem Team frisch gefangene Fischspezialitäten, verschiedene Fleischsorten, vegane Gerichte und leckere Pasta marktfrisch auf eure Teller. Mit Frischkäse gefüllte Gnocchi mit Spinat, Tomatensugo, Frühlingslauch und gereiftem Parmesan, glutenfreie Spaghetti Carbonara oder ein Sorbet von Waldfrüchten mit marokkanischer Minze zum Abschluss. Hier könnt ihr es euch gut gehen lassen.
La Cottoneria, Hennes Weisweiler Allee 23, Mönchengladbach

Brauerei zum Stefanus | Mönchengladbach-Rheindahlen | Gutbürgerlich

Foto: Brauerei zum Stefanus

In Rheindahlen-Mennrath liegt die Brauerei zum Stefanus, die neben hausgebrautem Gerstensaft auch Deftiges aus der Pfanne anbietet. Das Essen, das ihr auch im Biergarten zu euch nehmen könnt, ist typisch rustikal für eine Brauerei. So gibt es zum Beispiel Bratkartoffeln, Spargel und ein gutes Stück Fleisch. Oder auch ganz einfach Pommes mit einem Jägerschnitzel. Circa 120 Personen finden im urigen Innenbereich in Holzoptik Platz, noch einmal 120 im Biergarten. Viele Gäste kommen auch einfach wegen des hauseigenen Stefanus-Bieres.
Brauerei zum Stefanus, Mennrath 59, Mönchengladbach

Restaurant Santorini | Mönchengladbach-Rheindahlen | Griechisch

Gutes griechisches Essen gibt es etwas abgelegenen in Mönchengladbach-Koch. Bifteki, Souvlaki und Co. könnt ihr im Santorini bestellen. Ehrliche, griechische Küche, ohne viel Tam Tam. Besonders macht das Restaurant die mediterrane Einrichtung. Helle Steinwände mit griechischen Statuen, Bildern und Blumen sorgen dafür, dass der Besuch im Santorini einem kleinen Ausflug nach Thessaloniki gleicht.
Restaurant Santorini, Hardter Straße 533, Mönchengladbach

Eickes Restaurant im Palace St. George | Mönchengladbach-Rheindahlen | Gehoben, französisch & regional

Ein gehobenes Gourmet-Restaurant befindet sich im Mönchengladbacher Nordpark. Im September 2005 wurde das alte, 1904 errichtete Gebäude einer Erziehungsanstalt restauriert. Seit 2006 befindet sich nun das Restaurant in dem Gebäude. Die Karte ist klein, hat aber den Anspruch, regionale und französische Küche unter dem Einfluss von Modernität und Klassik zu kombinieren und neue kulinarische Genüsse zu produzieren. So könnt ihr als Entrée zum Beispiel Ravioli mit Haselnussfüllung – Fourme d’Ambertcreme, Paprikachip und pochiertes Label Rouge Bio Ei probieren, euch eine gebratene Heilbuttschnitte mit Nussbuttersauce, gelber Möhrenmarlelade und gebackenen Kartoffel-Lauchröllchen schmecken lassen oder ein Filet vom Weissblauen Belgierrind Sous Vide gegart mit Shiitakecreme, Wasserkastanien und Süßkartoffelmousse bestellen. Ein Spezialangebot ist original iranischer Sevrugakaviar – ein schickes Restaurant mit gehobener Küche.
Restaurant Eickes im Palace St. George, Conrad-Zuse-Ring 10, Mönchengladbach

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home