Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Kreuzviertel Dortmund: Tipps und Empfehlungen

Foto: Lucas Kaufmann
Teilen
Teilen

Das Kreuzviertel ist das Szene-Viertel in Dortmund und völlig zu Recht so beliebt. Habt ihr einmal die Möllerbrücke passiert, warten an so gut wie jeder Ecke tolle Restaurants zum Essen gehen, süße Cafés zum Frühstücken und Kuchen naschen, besondere Läden zum shoppen und urige Kneipen zum Bier trinken auf euch. Unsere Empfehlungen und Insider-Tipps.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Restaurants im Dortmunder Kreuzviertel

Mongo’s

Das Mongo`s hat es geschafft, sich mit seinem Konzept in vielen Städten in Deutschland festzusetzen. Neben Dortmund, gibt es auch Restaurants in Duisburg, München, Düsseldorf, Köln, Bochum, Essen und Münster. Das Prinzip ist überall das gleiche. Ihr seid eure eigenen Chefs und sucht euch das Beste aus der mongolischen Küche raus. Beim All you can eat Buffet werden euch zahlreiche Speisen angeboten, die ihr ausprobieren könnt. Ungefähr 30 verschiedene Gemüse- und Pilzsorten, Fisch und Fleisch, den man in Deutschland sonst selten bekommt, Meeresfrüchte oder asiatische Nudeln, dazu verschiedene Saucen von würzig-mild bis feurig scharf. Ein besonderes Konzept für Augen und Gaumen.
Mongo’s, Lindemannstraße 78, Dortmund

Miss Mai

Foto: Miss Mai

Ein chinesisches Restaurant mit hervorragendem Mittagstisch – was für andere bereits mehr als genug Alleinstellungsmerkmal wäre, ist bei Miss Mai lediglich der Anfang. Bandnudeln werden hier selbst und von Hand gezogen, auf jeden Fall sollten auch die Jiaozi-Teigtaschen probiert werden. Sowie die asiatischen Kuchen und Törtchen – zum Beispiel Karottenkuchen und Minze-Maracuja-Törtchen – haben es in sich. Geschmacksverstärker und Instant-Nudeln gibt es hier nicht. Gerade abends sollte man aber einen Tisch reservieren, der Andrang ist groß, der Platz begrenzt.
Miss Mai, Lindemannstraße 15, Dortmund

Mit Schmackes

Foto: Andreas Zabel

Vielen als Restaurant des BVB-Veteranen Kevin Großkreutz bekannt, wäre das Mit Schmackes auch ohne prominenten Mitgründer eine formidable Ausgehgelegenheit. Der Name ist hier Programm, die Küche bietet Gerichte wie Pfefferpotthast, die Malocherpfanne oder Potthucke, aber auch leichte Kost wie Tagliatelle oder panierten Ziegenkäse. Neben dem kulinarischen gibt es auch ein kulturelles Angebot, das sich – hätte man nicht anders erwartet – vor allem um Fußball dreht.
Mit Schmackes, Hohe Straße 61a, Dortmund

monchi Kitchen

Foto: monchi Kitchen

Bowls sind längst in den Küchen des Kreuzviertels angekommen. Aber nicht nur deshalb ist das Monchi Kitchen einen Besuch wert. Du hast die Wahl zwischen der Monchi Bowl oder dem One Pot Udon, jeweils in verschiedenen Ausführungen. Mal mit Lachs, mal mit Thunfisch, mal mit Hühnchen oder einfach vegetarisch. Dazu gesellen sich Nigiri, Maki sowie (Futo) Fat Rolls in mehr Varianten, als man hier aufzählen könnte. Wer sich selbst in der Sushi-Zubereitung versuchen will, kann sich beim hauseigenen Sushi-Kurs anmelden. Eines der besten Sushi-Anlaufstellen in ganz Dortmund. Im Kreuzviertel gibt es auf den Sushi-Markt durchaus Konkurrenz. So zum Beispiel von Kimbbabox, was ebenfalls mit Kreativität überzeugt.
monchi Kitchen, Essener Straße 12, Dortmund

Schilling

Westfälisch und griechisch kombiniert. Kneipe und Restaurant zugleich. Das ist das Schilling im Kreuzviertel. Bifteki, Gyros, Souvlaki findet ihr ebenso auf der Karte wie auch Schnitzel, Hähnchenspieß und Rumpsteak. Auch Tapas und Snacks wie Kartoffelecken könnt ihr bestellen und zugleich in der Kneipe Schocken oder Karten spielen. Die vielen Plätze zum draußen sitzen runden das Bild bei gutem Wetter ab.
Schilling, Schillingstraße 32, Dortmund

Grill Store

Foto: Grill Store

Natürlich muss es im Kreuzviertel auch Burger geben. Dafür sorgt neben dem Buffalo Beef mit großem Büffelkopf an der Wand der Grill Store, der auch in Dortmund-Wickede und in Lünen eine Filiale hat. Im Kreuzviertel könnt ihr es euch bei großen Burgern, Currywurst oder Schnitzel gut gehen lassen. Und natürlich gibt es auch Fritten – wer möchte, auch in der Süßkartoffel-Variante. Die Größe der Portionen verspricht eins: Ihr werdet satt!
Grill Store, Arneckestraße 88, Dortmund

Tapas Factory

Tapas aus der spanischen Küche, rustikal-gemütliche Einrichtung und Flamenco tanzen. Was wollt ihr mehr? In der Tapas Factory wird die südeuropäische Lebensfreude nach Dortmund geholt. Das Tapas-Angebot lässt keine Wünsche übrig. Bratpeperoni, Rosmarinkartoffeln, Champignons, Artischocken, Knuspergarnelen, Hähnchenbrustfilet, Reispfannen – all das findet ihr auf der Karte. Sucht euch einfach das aus, das euch am meisten zusagt, genießt den Platz und die Atmosphäre und habt einfach einen guten Abend. Mit oder ohne tanzen.
Tapas Factory, Lindemannstraße 6-8a, Dortmund

Café Guttut

Foto: Nils Hofmann

Klein, süß und vegan-vegetarisch. Das ist das Café Guttut direkt an der Möllerbrücke, das sich bei genauerem Hingucken eher als ein Restaurant entpuppt. Von außen etwas unscheinbar, eröffnet sich im inneren ein Mix aus wunderbaren Gerüchen. Frische Bioprodukte werden hier verarbeitet, vieles auch glutenfrei. Es gibt Snacks, Falafel, täglich einen Eintopf und eine wöchentlich wechselnden Mittagstisch. Da findet ihr dann zum Beispiel Linsensuppe, Süßkartoffel-Curry mit Blumenkohl, Möhren und Ananas oder Spaghetti mit Spinat, Tomaten und Kalamataoliven.
Café Gutttut, Lindemannstraße 4, Dortmund

Cafés im Dortmunder Kreuzviertel

Hitzefrei und Eiscafe Majer

Hitzefrei | Foto: Hitzefrei
Eiscafé Majer | Foto: Eiscafé Majer

Solltet ihr auf der Suche sein nach leckeren und immer neuen Eiskreationen, ist das Hitzefrei definitiv einen Besuch wert. Nach dem Motto “Mit Essen spielt man nicht, mit Eis schon” nimmt dich das Hitzefrei mit auf eine kulinarische Speiseeis-Reise. Natürlich kannst du ganz klassisch Zitrone, Schokolade oder Vanille essen. Aber auch für Mutige und Probierfreudige ist immer etwas vor Ort. Die 16 Sorten wechseln ständig, sodass es immer wieder etwas Neues gibt. Das Eis wird komplett ohne künstliche Aromen hergestellt und entsteht im eigenen Eislabor in Dortmund. Dabei heraus kommen Eissorten wie “Oma’s Brownie”, Weiße Schokolade, Himbeer-Minze, Milchreis-Zimt, Marzipan-Mohn, Haferflocke oder Tonkabohne. Lasst euch drauf ein, ihr werdet es nicht bereuen. Eine Alternative für leckeres Eis ist auch das Eiscafé Majer, welches bereits 1933 eröffnet wurde und mittlerweile in der dritten Generation betrieben wird. Hier wird Eistradition gelebt, weshalb die Gäste auch immer wiederkommen.
Hitzefrei, Neuer Graben 67, Dortmund; Eiscafé Majer, Lindemannstraße 6, Dortmund

Kieztörtchen

Foto: Nils Hofmann

Für alle, die Süßes lieben, bietet das Café Kieztörtchen selbstgemachten Kuchen, Törtchen und erlesene Kaffeespezialitäten an. Regionale, saisonale und Bio-Produkte werden ausgewählt und für die Muffins, Zimtschnecken, Marmeladen und Co. verwendet. Ob gekocht, gebacken oder zubereitet, alles wird selbst gemacht. Ihr könnt im Kieztörtchen selbst essen aber die Speisen natürlich auch mit nach Hause nehmen. Und habt ihr einen besonderen Wunsch, könnt ihr mit den Betreibern auch einfach euren Lieblingskuchen absprechen und somit bei Geburtstagen, Jahrestagen oder sonstigen Jubiläen punkten. Himmlisch-lecker.
Kieztörtchen, Essener Straße 12, Dortmund

Herr Liebig Kaffeehaus

Foto: Herr Liebig

Im Kaffeehaus von Herr Liebig könnt ihr wunderbar frühstücken in Dortmund. Rührei, einen leckeren Bagel, Toast und dazu kräftigen Kaffee. Einen Wurst- und Käseteller mit Cappuccino oder eine herbstliche Quiche plus Obstsalat. Im Herr Liebig wird das alles frisch für dich angerichtet. Das Ambiente ist modern, das Essen lecker, die Stimmung entspannt. Perfekt für einen Kaffee, einen Kuchen oder den Snack zwischendurch.
Herr Liebig Kaffeehaus, Liebigstraße 24, Dortmund

Wohnzimmer Cafébar

Drei Stunden (Di–Fr, 10–13 Uhr) müssen im Wohnzimmer fürs Frühstück reichen – dabei ist das Angebot so schmackhaft, dass man sich den ganzen Tag darin suhlen möchte. Gut, dafür hat man am Wochenende und an Feiertagen von 10 bis 15 Uhr Zeit. Und die Auswahl ist riesig. Ob vegan, wurstig, käsig, französisch, marokkanisch oder das Wohnzimmer Spezial-Frühstück mit Gouda, Ziegenkäse, Brotaufstrich, gekochtem Schinken, Schwarzwälder Schinken, hausgemachter Marmelade, einem Ei, Butter, eingelegten Gurken, Frischkäse, Obst, zwei Brötchen und eine Scheibe Brot. Natürlich könnt ihr der Wohnzimmer Cafébar auch später einen Besuch abstatten. Auch dann gibt es Leckeres aus der Küche und mehr als nur Kaffee. Und immer Montags Brotzeit von 18 bis 22 Uhr.
Wohnzimmer Cafébar, Neuer Graben 16, Dortmund

Froilein Meier

Foto: 🇸🇮 Janko Ferlič

Bei Froilein Meier gibt es verschiedene Frühstücksstufen, changierend zwischen Croissant mit Frischkäse und Marmelade und ausgewachsenem Genießerfrühstück mit Brotkorb, Croissant, Sekt, O-Saft, Rührei, Obstsalat sowie Aufstrich und Aufschnitt, soweit das Auge reicht. Rührei und Obstsalate lassen sich aber auch immer separat dazu bestellen. Ansonsten setzt das Froilein Meier auf Gemütlichkeit – sowohl drinnen als auch draußen auf der Terrasse. Leckerer Kuchen und köstlicher Kaffee
Froilein Meier, Große Heimstraße 45, Dortmund

Doppeltsolecker

Foto: Irina Poljatchek

Lecker reicht dem neuen Café am Neuen Graben nicht aus. Hier soll alles doppelt so lecker schmecken. Es gibt zum Beispiel vegetarisches und veganes Frühstück, mit unterschiedlichen Kräuter- oder Früchtetees, leckeren regionalen Kaffee oder frische Obstsäfte. Dazu natürlich Eier, Joghurt und Milch oder auch veganes Rührei. Kommt ihr etwas später vorbei könnt ihr euch durch die teilweise glutenfreien Kuchenkreationen probieren und dazu einen Chai-Latte mit Hafermilch trinken. Oder ihr genießt eure Mittagspause oder den frühen Abend mit warmen Essen wie zum Beispiel dem hauseigenen Burger.
Doppeltsolecker, Neuer Graben 74

Bars und Bühnen im Dortmunder Kreuzviertel

Cine Bar

Foto: Cine Bar

Bar oder Kino? Habt ihr euch die Frage auch schon einmal gestellt, wenn es um die Abendplanung ging? Dann kombiniert doch einfach beides und macht einen Abstecher zur Cine Bar. Hier könnt ihr nämlich neben leckeren Getränken auch noch selbst ausgesuchte Filme schauen. Jeden Mittwoch ist Superhero-Tag, an dem zwei Comicverfilmungen auf der eigenen Leinwand in der Cinebar gezeigt werden. Donnerstags wird gedaddelt – Videospiele auf der Leinwand, Brettspiele am Tisch und dazu einen gratis Mexikaner zu jedem Glas Bier. Freitags könnt ihr eure eigenen Gesangskünste beim Karaoke-Abend unter Beweis stellen, Sonntags wird der Tatort geguckt – mit gratis Mexikaner bei jedem Mord – und Montags und Dienstags ist Privatkino Tag, samt knusprigem Popcorn. Auch Kindergeburtstage sind hier möglich.
Cine Bar, Wittelkindstraße 4, Dortmund

El Mundo

Foto: El Mundo

Das El Mundo kann sich nicht so recht entscheiden zwischen Bar und Restaurant. Braucht es auch gar nicht, denn es ist gut so, wie es ist. Schon seit 20 Jahren befindet es sich in Familienbesitz. Besonders viel los ist hier, wenn Borussia Dortmund gegen den Ball kickt und zum gemeinsamen Rudelgucken anzieht. Dann wird vor allem Bier ausgeschenkt und Frikadellen gebraten. Ansonsten gibt es spanische Tapas und auch Cocktails.
El Mundo, Neuer Graben 48, Dortmund

Das Allegro

Foto: Allegro

Wie das El Mundo ist auch Das Allegro ein Mix aus Pub und Restaurant. Vorne eher eine urige Eckkneipe, in der ihr ebenfalls gut die Spiele von Borussia Dortmund gucken könnt, hinten Restaurant, in dem seit der Übernahme des Geschäfts viele vegane und vegetarische Gerichte angeboten werden. Zudem wird das Fleisch regional eingekauft, kein raffinierter Zucker verwendet und darauf geachtet, dass Bio-Eier genutzt werden.  Auf der Karte findet ihr Ingwer Kartoffel Nocken mit Limetten-Majo, vegane Gemüsebällchen auf Ratatouille und große Burger wie den Monster Double-Burger mit 360 Gramm Fleisch, Käse, hausgemachter Sauce, auf Wunsch mit Kartoffelecken und Biofleisch. Jeden Montag ist Burgertag, jeden Dienstag ist Salattag. Und dazu gibt es an ausgewählten Tagen auch noch Livemusik oder ein Pubquiz.
Das Allegro, Harnackstraße 27, Dortmund

Balke

Foto: muto heimatgastronomie GmbH

Bar, Kneipe und ein absoluter Kultort im Kreuzviertel ist das Balke. Hier könnt ihr Cocktails trinken, bei denen ihr merkt, dass sie mit Leidenschaft zubereitet sind. Ihr könnt Klassiker probieren, euch aber auch kreative Eigenkreationen schmecken lassen. Egal ob sauer, süß oder old fashioned. Dazu gibt es jeden Monat ganz besondere Empfehlungen. Neben dem normalen Betrieb werden alle Spiele von Borussia Dortmund live gezeigt, ihr könnt an Tastings mit Barkeeper Marc Hüggenberg teilnehmen, mit der eigenen Balke-Karte zahlen oder beim Balke-Bingo von Moderator Juergen Sugar und seinem Partner Eddy Grabowski jede Menge Spaß haben. Hier wird das Wort Barkultur mit Leben gefüllt.
Balke, Hohe Straße 127, Dortmund

Bürgermeister Lindemann

Wer einfach nur ein frisch gezapftes leckeres Bier trinken möchte und auf viel Schnickschnack verzichten kann, der ist bei der alteingesessenen Kneipe Bürgermeister Lindemann richtig. Schon seit Jahren serviert der Wirt hier alkoholisches und vermittelt die originale Ruhrpott-Atmosphäre. Und ihr glaubt es kaum: Auch hier wird es bei BVB-Spielen natürlich voll.
Bürgermeister Lindemann, Lindemannstraße 12, Dortmund

Silent Sinners

Ob das Silent Sinners jetzt noch im Kreuzviertel liegt oder nicht, ist jetzt einfach mal egal. Denn es ist trotzdem der Ausgeh-Club für alle Leute im Kreuzviertel. In einer ehemaligen Waschkaue hat sich das Silent Sinners etabliert und spielt Indie, Pop, Electro und Rock – und zwar quer durcheinandergemixt. Vor allem Studenten sind hier oft anzutreffen und feiern, was das Zeug hält. Hoch die Hände, Wochenende.
Silent Sinners, Rathausstraße 65, Dortmund

Läden im Dortmunder Kreuzviertel

Antiquariat – Le chat qui lit

Le chat qui lit – oder auf deutsch: Die Katze, die liest. Das Antiquariat ist wohl der Ort für Literaturinteressierte im Kreuzviertel. Früher stand hier ein Kiosk, mittlerweile ist es ein Buchladen und ein Ausstellungsort zugleich. Beim Betreten schwingt euch Wohnzimmerflair entgegen und lädt ein zum Verweilen und zur Ruhe kommen. Hektik ist hier fehl am Platz. Bei den Lesungen, die hier stattfinden, stehen unbekanntere oder in Vergessenheit geratene Schriftsteller im Mittelpunkt. Lesen macht glücklich!
Le chat qui lit, Harnackstraße 32, Dortmund

Bley und Sohn Geigenbaumeister

Foto: Providence Doucet

Ihr liebt auch die schönen Töne der Geigen und seid fasziniert von diesem Instrument? Dann macht doch mal einen Abstecher zu Volker Bley und seinem Sohn, die zusammen einen Geigenladen mitten im Kreuzviertel betreiben. Das gute alte Handwerk des Geigenbauens wird hier mit Sorgfalt betrieben und zugleich Werbung für den altehrwürdigen Beruf gemacht. Neben der Werkstatt gibt es hier auch Tage der offenen Tür, Werkstattkonzerte, Ausstellungen und Führungen für Kindergärten und Grundschulklassen. Hier wird Musik nicht nur geliebt sondern auch gelebt.
Bley und Sohn Geigenbaumeister, Arneckestraße 33, Dortmund

Unterhaltung Lieblingsstücke

Foto: Unterhaltung Lieblingsstücke Dortmund

Manchmal reicht ein einfaches Geschenk einfach nicht aus. Für die beste Freundin oder den besten Freund oder auch für den Partner muss es einfach etwas Besonderes sein, etwas, dass es nicht an jeder Ecke zu finden gibt. Aber vielleicht bei Unterhaltung Lieblingsstücke! Der Geschenkeladen bietet individuelle und besondere Kleinigkeiten. Schuhe, Gin oder Schmuck, Bücher oder Deko für die Fensterbank. Hier sollte für jeden etwas dabei sein, der ein wenig über den Geschenke-Tellerrand hinausschauen möchte.
Unterhaltung Lieblingsstuecke, Schillingstraße 27a, Dortmund

Kornhaus

Foto: Kornhaus Naturkost

Naturkost, Tofuwurst, glutenfreie Gemüsebrühe, Bio-Kosmetik und vieles mehr bilden das Besondere 100%-Bio-Sortiment im traditionsreichen Kornhaus. Seit 36 Jahren versorgt das Haus das Kreuzviertel mit bio-, regionalen, fairen, veganen und unverpackten Lebensmitteln und war damit ein Vorreiter der Branche. Der Fokus liegt also nicht nur auf gesund und lecker, sondern auch auf Herkunft und Herstellung – damit alles fair, klimaneutral und transparent bleibt. Für eine bessere Welt! Bei Fragen steht immer ein hilfreicher Mitarbeiter zur Verfügung. Eine Alternative ist auch denn’s Biomarkt, ebenfalls an der Lindemannstraße.
Kornhaus: Lindemannstraße 14, Dortmund

Rund um den Wein

Foto: Kelsey Chance

Wein spielt im Dortmunder Kreuzviertel eine große Rolle. Denn hier befindet sich nicht nur eine Weinschule im Dorint Hotel sondern auch gleich zwei Weinhandlungen. Da wäre zum einen die Weinhandlung Stendels, die zugleich einen Lieferservice für Getränke anbietet und sich damit schon seit 1956 in der Stadt im Ruhrgebiet etabliert hat. Immer wieder werden hier Events durchgeführt. Vom Hoffest über ein Gin Tasting bis hin zu einer Weinreise durch Italien. Ebenfalls im Kreuzviertel liegt das Cabernet & Co, welches seit über 18 Jahren im Kreuzviertel für Weingenuss sorgt. Auch das Cabernet bietet einen Lieferservice sowie monatliche Winzerabende an. Zusätzlich wird jeden Freitag gepicknickt, wozu ihr euer eigenes Essen mitbringen könnt.
Weinhandlung Stendels, Kreuzsstraße 8, Dortmund; Cabernet & Co., Essener Straße 13, Dortmund

Rund um Kleider

Foto: Zeitlos
Foto: Anna Hörling

Die eigene Hochzeit soll für viele Menschen der schönste Tag im Leben werden. Und für die Braut gehört natürlich ein bezauberndes Kleid dazu. Ob klassisch weiß mit langer Schleppe, Spitze oder Schleier – es gibt zahlreiche Varianten. Wichtig ist nur, dass die Braut sich wohl fühlt und voller Glück vor den Altar tritt. Um genau das zu erreichen, gibt es den Laden Zeitlos von der studierten Modedesignerin Ina Strasburger, der Braut- und Abendmode anbietet und dank des eigenen Ateliers für die perfekte Passform sorgt. Denn das Kleid muss perfekt sitzen. Ein Laden für ganz besondere Anlässe. Ebenfalls um die Welt der Kleider und somit um die Unterstützung der Persönlichkeit geht es Anna Hörling, die in ihrem Atelier individuelle Kleider für euch anfertigt. Egal zu welchem Anlass ihr ein besonderes Kleid haben wollt, Anna Hörling versucht alles, um genau das für euch zu erfüllen.
Zeitlos, Kreuzsstraße 23-25, Dortmund; Anna Hörling Design, Redtenbacherstraße 27, Dortmund

Und sonst

Fachhochschule Dortmund

An der nördlichen Grenze liegt das akademische Zentrum des Kreuzviertels. Die Fachhochschule bietet rund 14 000 Studenten die Möglichkeit sich weiterzubilden und Abschlüsse zu erlangen und hat im Kreuzviertel die Zentrale. Architektur, Design, Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Wirtschaft, Informationstechnik und angewandte Sozialwissenschaften werden an der Fachhochschule studiert, wobei nur die Fachbereiche Informationstechnik, Elektrotechnik, Maschinenbau und Design tatsächlich im Kreuzviertel büffeln – der Rest lernt auf dem Campus der Technischen Universität. Die historischen Fassaden der Fachhochschule sind definitiv einen Blick wert.
Fachhochschule Dortmund, Sonnenstraße 96, Dortmund

Vinckeplatz

Der Vinckeplatz ist so etwas wie die grüne Oase im Dortmunder Kreuzviertel. Inmitten der großen Bäume befindet sich ein Spielplatz für die Kleinen. Und dazu ist der Vinckeplatz auch ein beliebter Veranstaltungsort. So findet zum Beispiel das Fest Kreuzviertel Pur hier statt und feiert mit Live-Musik das Leben in der beliebten Gegend. Im Winter gibt es einen Glühweinmarkt, der die kalte Jahreszeit direkt viel erträglicher macht.
Vinckeplatz, Dortmund

Heilig-Kreuz-Kirche

Foto: F.baumgarten

Der Name lässt es schon erahnen. Die Heilig-Kreuz-Kirche ist die Namenspatronin des Kreuzviertels und damit existentiell wichtig für das Gebiet. Die Kirche, die als Baudenkmal der Stadt Dortmund eingetragen ist, ist vor allem durch die zwei hellen Spitzen auffällig. Eröffnet wurde sie im Stil des Backsteinexpressionismus im Jahre 1916. Nach erheblichen Schäden im zweiten Weltkrieg begann ab 1947 der Wiederaufbau. Neben der Heilig-Kreuz-Kirche gibt es mit der St. Nikolai Kirche an der Lindemannstraße 70 noch ein weiteres Gotteshaus im Viertel.
Heilig-Kreuz-Kirche, Liebigstraße 49, Dortmund

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home