Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Junggesellenabschied: 11 Ideen für Männer und Frauen

Foto: Dave Lastovskiy
Teilen
Teilen

Der Junggesellenabschied – dieses Konzept wurde in Deutschland über die letzten Jahrzehnte erfolgreich aus den USA übernommen. Weil Bauchladen und Düsseldorfer Altstadt nicht die Krone der Kreativität ist, wenn es um spaßige Tagesplanung geht, stellen wir schnieke Alternativen vor. Merke: JGA muss nicht hochnotpeinlich sein – es müssen nur gemeinsame Erinnerungen geschaffen werden, die im Gedächtnis bleiben.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Escape Rooms

Drinks, Geheimnisse und wirres Rumlaufen: Diese drei beliebten JGA-Dinge kann man auch in einem cleveren Event zusammenfassen. Verschiedene Escape-Rooms der Region verlagern ihre Mysterien nach draußen und schicken tüftelfreudige JGAs auf Kneipenrallye. Beispiel: Der Bochumer Rätselraum Ruhrpott bietet das Schnitzeljagdspiel „Bochum Bomber“ an, bei dem das Team mit GPS-Gerät durch Bochums Innenstadt fetzen muss, um pro Bar ein Rätsel zu lösen und einen Drink zu schnabulieren. Dauert etwa drei Stunden, kostet 29,50€ pro Person und führt auch abseits des Bekannten.

Gemeinsam Cupcakes backen

Foto: Jennie Brown

Nicht jeder JGA muss eine feuchtfröhliche Alkoholvernichtungseskapade werden – es soll ja auch Bräute in anderen Umständen geben. Eine schöne Zeit kann man etwa bei einem Cupcake-Kurs verbringen, denn gemeinsames Backen (aka mit Zutaten rummatschen) und anschließendes Verkosten (aka Zuckerschocken) kann nur Freude bringen. Und weil tradierte Geschlechterbilder 2019 echt nicht mehr greifen, soll erwähnt sein: Auch der backaffine Bräutigam freut sich über kollektiv erbastelte Kleinkuchen. Beispiel: Bei Team Candy in Düsseldorf backt man in einer süßen Stube im hippen Flingern unter sympathischer Leitung und darf am Ende allerhand Verzierkram aus den prächtig gefüllten Regalen auf seine Cupcakes werfen. 3 Stunden mit mindestens 6 Teilnehmern kosten 59€ pro Person, inklusive sind Drinks, Knabbereien und Boxen zum Mitnehmen.

Rafting

Foto: Rune Haugseng

Die Region Rhein-Ruhr ist (da trügt der Name nicht) reich an Flüssen, Kanälen und Seen – warum also nicht den besonderen Tag auf dem Wasser verbringen? Und weil man ja was erleben will, bietet sich eine Rafting-Tour perfekt an, um unvergessliche Momente zu schaffen. Beispiel: Die Ruhr Piraten bieten etwa Rafting von Hattingen nach Bochum an, wobei es in zweieinhalb Stunden über Stromschnellen, Bootsrutsche und Isenburger Schwall geht. Lecker BBQ mit Bier im Anschluss empfiehlt sich. Der Grundpreis für zehn Personen beträgt 350€, es lassen sich auch Programmpunkte wie Bogenschießen oder Axtwerfen einbauen. Outdoor-Fans werden jubeln!

Junggesellenabschied auf dem Floß

Auch wild, aber in anderem Sinne: Das Party-Floß. Am Unterbacher See in Düsseldorf gibt es etwa Flöße samt Skipper, die einmal um den See tingeln und mit Tischen, Bänken, Sonnendach und optional sogar Bordtoilette und Cocktailbar zum Feiern mit Wellengang laden. Das Party-Floß kostet für zwei Stunden 140€, das Panoramaboot 215€, Platz ist für 20 Personen. Auf der Ruhr schippert man mit einem Grill-Floß (querfeldeins.org) und zehn bis dreißig Wasserratten von Hattingen bis Bochum – rudern muss man hier aber selbst. Dafür kommt ja Stärkung vom Grill, die man selber mitbringen oder gestellt bekommen kann. Kostenpunkt: 34€ pro Teilnehmer.

Partyboot

Äußerst beliebt ist die Option, den Junggesellenabschied auf fließenden Gewässern zu begehen, und zwar in Form einer Bootstour. In der Region bieten sich dafür vor allem zwei Flüsse an, nämlich – Überraschung! – Rhein und Ruhr. Auf dem alten Vater bietet Pub Crawl Düsseldorf eine Fahrt an, auf der Ruhr wiederum schippert man mit den Lingoevents.

Unvergessliche Fotosession bei nopic

Professionelle Fotoshootings sehen zwar gut aus, sind aber auch sehr teuer – vielleicht eher was für die Hochzeit. Für den Jungesellenabschied hingegen empfiehlt sich ein Besuch in einer präparierten Fotobox, zum Beispiel bei nopic. Hier stehen euch allerlei verrückte Kulissen, Requisiten und Bildeffekte zur Verfügung, mit denen garantiert instagrammable Bilder von der Partygesellschaft entstehen. Wir wissen, wovon wir reden:

Hochzeits-Workshops

Foto: Pixabay

Wer zusammen etwas lernen will, kann das im JGA-Sinne auch direkt mit hochzeitspraktischen Fähigkeiten verbinden. Workshops gibt es zu etlichen Themen, vom Brautstraußbinden übers Origami-Serviertenfalten bis zu Tanzstunden. Das Glück (Friseur und Café) in Duisburg bietet etwa Kurse für Steck- und Flechtfrisuren an – natürlich mit Sekt und Knabberzeug.

Indoor-Spaß: Bouldern, Paintball, Hallenfußball

Der Gelsenkirchener Alma-Park ist quasi das Mekka aller Jungesellenverabschiedler, denn hier lässt sich jede sonst individuell geplante Tätigkeit unter einem Dach durchziehen. Lasertag, Abenteuergolf, Paintball, Rätselraum, Bubbleball-Soccer, Arrow-Tag und mehr stehen zur Verfügung. Angeboten werden auch Pakete mit Transport, Verpflegung und so weiter.

Ab aufs Festival

Je nach Jahreszeit ist ein Festival ein ganz hervorragender Ort für den Junggesellenabschied. Meistens stehen die Zeichen hier ohnehin schon auf Eskalation und Intoxikation, sodass eine Gruppe mehr oder weniger kaum auffällt. Klar, ist nicht die günstigste aller Optionen, dafür geht so eine Musiksause aber meist auch drei Tage oder länger. Wichtig ist natürlich, dass mehr oder weniger die musikalischen Vorlieben aller Teilnehmenden getroffen werden, sonst guckt der ein oder andere schnell in die Röhre.

Wellness & Spa

Treat yourself! Warum soll man es sich nicht einfach mal in der Gruppe sehr, sehr gut gehen lassen? Entspannung pur bietet beispielsweise das Vabali Spa Düsseldorf: 10 Saunen, zwei Dampfbäder und ein Laconium (also eine Trockensauna) sorgen dafür, dass der Vorhochzeitsstress bald der Vergangenheit angehört. Danach kann man immer noch tiefenentspannt um die Häuser ziehen.

Der Klassiker: Die Kneipentour

Das Konzept muss wohl kaum groß erläutert werden. Mit der ganzen Abschiedsgemeinde die Stadt unsicher machen braucht nicht wirklich einen Plan und funktioniert, ganz ehrlich, auch ohne Bauchladen und Kondomverkleidung. Denn letztlich geht es ja vor allem um die gemeinsam verbrachte Zeit mit deinen Besten.

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home