Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Lecker Frühstücken in Duisburg & Umgebung

Foto: Brooke Lark

Duisburg zeigt sich beim Thema Frühstück, wie so oft, überraschend vielseitig. Gute Adressen zum fürstlichen Frühfuttern sind hier keine Seltenheit. Der Blick nach Mülheim und Oberhausen, wo du ebenso wunderbar frühstücken gehen kannst, lohnt. Fröhne der schönsten Mahlzeit am Tag, gerne auch mal den ganzen Tag, in diesen bezaubernden Locations.  

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Frühstücken in Duisburg

LiMa’s

Foto: LiMa’s

Beim Frühstück zum Ankreuzen im LiMa’s hast du die Wahl: Brötchen verschiedenster Sorten, Wurst vom lokalen Metzger und diverse Käseleckereien sowie hausgemachte Marmeladen und ‘ne vegane Option können etwa auf deinem Teller landen. Außerdem sorgen noch selbstgemachtes Granola, Pancakes und Rührei für Gaumenfreuden. Wenn nicht gerade am Sonntag bis mittags das Frühstücksbuffet steht, kannst du hier immer dein Kreuzchen setzen. Vielleicht leidet im Anschluss noch ein wenig dein Geldbeutel, weil die umherstehenden Homeaccessoires und Geschenkartikel, mit denen du schon beim Speisen geliebäugelt hast, einen Platz in deinem Heim kriegen sollen.
LiMa’s, Sternbuschweg 310

Zum Anker

Foto: Zum Anker

Diese Location im Stadtteil Ruhrort ist ein wahres Traditionslokal, schließlich haben sich in diesem historischen Ambiente schon vor über 100 Jahren die Seeleute getroffen und Schimanski speiste hier bereits in seinem ersten Tatort. Vormittags unter der Woche sowie ganztägig an Sonn- und Feiertagen warten auf dich Frühstücksvariationen, wie das Steuermann Vital-Frühstück und das Heizer Rührei-Frühstück oder gar das opulente Bootsmanns- oder Käpt´ns-Frühstücksbuffet. Da der Anker auch als Eisbude fungiert, überrascht dich bei jedem Kaffee, auch zur Frühstückszeit, eine kleine Eistüte zum Probieren.
Zum Anker, König-Friedrich-Wilhelm-Straße 18

Baba Su

Foto: Betti Fiegle

Im kulturell versierten baba su lädt man samstags und sonntags zum Brunch am Buffet. Hier stehen Frische und Qualität im Mittelpunkt – so weit es geht, kommen alle Produkte aus regionaler Landwirtschaft, die Milch ist Bio und das Grünzeug saisonal. Früchte, Gemüse, Wurst, Käse und Backwaren vom Lieblingsbäcker des Chefs stehen neben Salaten, Suppen, Snacks und Beilagen aus der Küche.
Baba Su, Bismarckstraße 120

Finkenkrug

Bekannt für die umfassendste Bierauswahl (circa 300 Sorten vom gesamten Globus) weit und breit, entführt der Finkenkrug dich immer sonntags und an Feiertagen auf einen Kurztrip in die Frühstückswelt. Du hast die Wahl kulinarisch in die Türkei, nach Griechenland, Skandinavien, Kanada, Spanien und so weiter zu fliehen. Immer passend dazu findest du Landestypisches auf dem Teller. Mein persönliches Highlight: Frühstücken wie unsere Nachbarn – niederländisch mit Butterbrioche samt Pindakaas oder Streusel-Topping. Yummy!
Finkenkrug, Sternbuschweg 71

AV Concept Store

Foto: AV Concept Store

Im Concept Store kannst du nicht nur wunderbar shoppen – kulinarisch verwöhnen lassen kannst du dich ebenfalls. Alles mit der Philosophie, dass Inklusion gelebt wird: Hier arbeiten nämlich Menschen mit und ohne Behinderung. Der Großteil der Produkte kommt zudem aus der Duisburger Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Verpackt ist das Konzept in ein modernes, trotz unterschiedlicher Bereiche harmonisches, Ambiente. Und egal welcher Typus du bist, das passende rustikale, süße oder schnelle Frühstück findest du hier garantiert.
AV Concept Store, Kuhlenwall 20 

Mezzomar

Mit italienischem Flair speist du im Wedauer Seehaus montags bis freitags in reicher Buffetform, am Wochenende sowie an Feiertagen wird bis mittags gebruncht. Auf den Tisch (rot-weiß karierte Klischee-Tischdecken suchst du in diesem stylischen Ambiente vergebens) kommt dann alles, was der Frühstücker begehrt: diverse Brötchen, Käse, Wurst, Joghurt, Obst und Co. Daneben gibt’s Antipasti und Kaffeespezialitäten aus einer Top-Rösterei Italiens. Wenn die Sonne dann noch das Wasser zum Glitzern bringt, fühlt man sich doch glatt wie an der Adria.
Mezzomar, Bertaallee 7

Webster Brauhaus

Foto: Webster Brauhaus

Immer sonntags und an Feiertagen wird hier zum Brunch geladen. Es gibt klassisches Brauhaus-Brunch oder einen mit Motto versehenen Spezialitätenbrunch. Am Buffet begegnen könnten einem dabei karibische, brasilianische, mexikanische, griechische, kanadische oder andere Brunchversionen. Abwechslung ist also gegeben.
Webster Brauhaus, Dellplatz 14

BauernCafé Ellerhof

Foto: Axel J. Scherer

Im grünen Süden Duisburgs findet sich der landwirtschaftlich betriebene Ellerhof mit eigenem Café im Idyll. In diesem kann man samstags, sonntags und feiertags an das rustikale Frühstücksbuffet. Jenes bietet unter anderem Brötchen, verschiedene Sorten Rührei und Brot, Hausmacherwurst, Käse, Butter, Marmelade, Quark, frisches Obst, Kaffee oder Tee und ein Glas Orangensaft. Übrigens wird hier auch selbst gebacken: zum Beispiel Weißbrot, Hefezopf, Schokobrötchen oder Zimtschnecken können dann verspeist werden. Reservierungen sind sinnvoll.
BauernCafé Ellerhof, Rheinfeldsweg 18

Ziegenpeter

Foto: Ziegenpeter

Nicht nur soziale und ökologische Nachhaltigkeit werden hier groß geschrieben, die Mitarbeiter, ob mit oder ohne Behinderung, bereichern ebenso diese Erlebnisgastronomie. Am Rheinpark gelegen, gibt es bis mittags drei Frühstücksvariationen, die beliebig ergänzt werden können. Überraschung: Es gibt auch Ziegenkäse.
Ziegenpeter, Liebigstraße 70

cakecafe

Neben festen Frühstücksvarianten kannst du deinen Brötchentraum im cakecafe (das mehr bietet, als der Name verspricht) auch selbst zusammenstellen: Normale Brötchensorten oder auch Kartoffel-Semmel, Rübli-Brötchen mit Joghurt sowie Laugenstangen kannst du mit diverser Auswahl belegen lassen. Wer es eilig hat, kann die Leckereien auch einfach mitnehmen. Außerdem gibt’s Paninis, Bagels, Rührei und vieles mehr. Süßmäuler finden ihr Glück in Waffeln und Pfannkuchen. Frische Smoothies tun ihr Übriges für einen perfekten Start in den Tag.
cakecafe, Am Innenhafen 8-10

Restaurant 28 Süd

Foto: Restaurant 28 Süd

Neben der Selberzusammensteller-Option und klassischen, sehr gut sortierten Kombos sticht hier auch der American Brunch ins Auge. An Sonn- und Feiertagen darf man sich endlos am Buffet bedienen, das nicht nur das normale Frühstücksangebot, sondern auch Bratkartoffeln, Chicken Wings und Nuggets, Räucherlachs, Salate und viel mehr bereit hält.
Restaurant 28 Süd, Am Neuen Angerbach 28

Pulp

DuisburgWo nachts gefeiert wird bis zum Umfallen, kann sonntags ganz gemütlich gebruncht werden. Neben schöner Schlossatmo locken bei Sonnenschein auch Biergarten und Dachterrasse zu frühen Wonnemomenten. Laben darf man sich dann am mit kalten und warmen Speisen bestückten Buffet und Heißgetränken per Flatrate.
Pulp, Wanheimerstraße 231a

Frühstücken in Mülheim

Perfetto

Foto: Perfetto
Foto: Perfetto
Foto: Perfetto

Mitten in der Fußgängerzone versetzt es dich plötzlich nach Italien, wenn du hier deinen perfekten Kaffee schlürfst. Für die stimmige Soundkulisse in der Espressobar mit Loft-Charakter sorgt das Zischen der großen Siebträger-Maschine. Gepaart mit einem frischen Panini und Rührei kann der Tag so nur gut starten. Für süße Gaumen gibt es da zum Beispiel das Dolce-Frühstück und frisch gepressten Saft. Zusätzlich wird hier jeden Montag ein neues Wochengericht kreiert.
Perfetto, Kohlenkamp 41

Café Großartig

Foto: Café Großartig

Der Stadtteil Heißen bietet dir mit diesem Café direkt am Marktplatz wahrhaftig Großartiges in toller, moderner Atmosphäre: Da hängt schon mal das Fahrrad an der Wand, zahlreiche schwarze Lampen erzeugen Loft-Charakter, während die warmen Holztöne für Gemütlichkeit sorgen. Neben der beeindruckenden Kuchenauswahl und eigenen Kaffeeröstung (die auch für Zuhause mitgenommen werden kann), gibt’s hier verschiedene Frühstücksvariationen, Rührei, Paninis und mehr den ganzen Tag lang – that’s heaven on earth.
Café Großartig, Hingbergstraße 371

Café Menzen

Im alten Postamt  des Stadtteils Saarn wird heutzutage in moderner, cleaner Atmo geschlemmt. Bei den klassischen Frühstücksvarianten im Café Menzen stechen Bestandteile wie Walnussbrot, Serrano-Schinken, Krabben oder Leberkäse hervor. Im größeren Special-Frühstück kannst du sogar einen Prosecco inklusive schlürfen.
Café Menzen, Düsseldorfer Straße 102

KaufBar

Foto: KaufBar

Bei Shabby Chic wird’s heimelig in der KaufBar. Bist du von der detailverliebten Einrichtung begeistert und willst am liebsten alles in den eigenen vier Wänden sehen, kannst du dich hier austoben und einzigartige Stücke (zum großen Teil aus Eigenproduktion) kaufen. Frühstücksmäßig gibt es den ganzen Tag unter anderem diese Varianten: Vierkäsehoch, Süßes Früchtchen oder Perfekter Start. Dieser gelingt auch mit traumhaften Pancakes samt Ahornsirup, frischem Obst und – man gönnt sich ja sonst nichts – Vanilleeis. Bist du eher kein süßes Schleckermaul, hast du zum Beispiel noch Bagel- und Ciabattaleckereien zur Auswahl.
KaufBar, Dickswall 2a

Kaiserreich

Hier wartet Feines auf dich: Kaffeespezialitäten, die vom Café Kaiserreich in einer kleinen Privatrösterei eines Partners selbst kreiert werden. Daneben gibt’s diverse Backwaren und Delikatessen sowie Deko zu kaufen. Hier kannst du dich während des Frühstücks quasi inspirieren lassen und im Anschluss Schmackhaftes mit nach Hause nehmen. Kredenzt wird dir etwa Frühstück mit Rührei und Bacon oder Lachs und Rucola. Die Kuchentheke ist auch nicht zu verachten!
Kaiserreich, Duisburgerstraße 417

Franky’s im Wasserbahnhof

Foto: Franky`s Gastronomie

Morgendliche Dekadenz im Wasserbahnhof: Im Franky’s trumpft sonntags nicht nur die Atmo auf, sondern auch das Brunch-Motto: Südstaaten! Aus der wirklich riesigen Auswahl stechen diverse Highlights hervor, wie etwa Truthahn aus dem Backofen mit Honig-Aprikosen-Glasur, Süßkartoffelstampf, Lachsspieße, Cheese-Maccaroni, kleine Burger, Oreo-Pudding oder Cheese Cake. Dazu natürlich die gesamte Breakfast-Palette.
Franky’s im Wasserbahnhof, Alte Schleuse 1

Ricks Café

Im MedienHaus findest du Ricks Café, das dir klassische Frühstücksvarianten bietet: So etwa das Französische Frühstück samt Croissant und Co. oder das Fitnessfrühstück mit Körnerbrötchen, Kräuterquark, Käse und Obst. Eine obligatorische Tasse Kaffee ist im Preis mit drin. Ergänzen kannst du deinen Morgen hier mit verschiedenen Sorten Rührei. Der Tipp für motorisch Unkoordinierte in der Frühe: Es gibt auch fertig belegte Brötchen, nur reinbeißen und genießen musst du selbst.
Ricks Café, Am Synagogenplatz 3

Cafe Einhorn

Foto: Cafe Einhorn

Kulinarische Heilung gegen das Magenknurren gibt’s im Cafe Einhorn. Hier, im historischen Ambiente der liebevoll restaurierten Apotheke von 1897, lässt sich in gemütlicher Atmosphäre frühstücken, während man die alte Einrichtung bestaunen kann. Ob Apotheker oder Apothekerinnen, stramm oder vital, die Frühstückskombis von Donnerstag bis Sonntag sind klassisch und lecker. Am Wochenende kannst du auf Anfrage (ab acht Personen) auch vom Buffet speisen. Besonderes Highlight: Die Marmeladen sind – natürlich mit viel Liebe – selbstgekocht.
Cafe Einhorn, Duisburger Straße 127

Tomate

Wer unter chronischen Entscheidungsschwierigkeiten leidet, sollte für ein Frühstück (Sa+So) in der Tomate viel Zeit zum Auswählen mitbringen, oder genug Hunger um einfach alles zu probieren. Das Angebot ist vielfältig und variantenreich, da gibt es ein Käse-Spezial oder ein Münchner Brotzeitbrettl, eine Toscana-Edition oder eine griechische Variante, ein Westernfrühstück oder ein Bio-Frühstück.
Tomate, Dohne 74a

Frühstücken in Oberhausen

Jahreszeiten

Das Quartier der Guten Hoffnung im Stadtteil Sterkrade beherbergt die Gastronomie Jahreszeiten. Hier kannst du, getreu dem Namen, saisonal genießen. Außerdem gibt es kein Fleisch aus Massentierhaltung, der Fisch ist aus Wildfang oder MSC-zertifiziert. Montags bis samstags kommt alles auf den Teller, was das klassische Frühstücksherz begehrt. Besonders ist der hausgebeizte, schottische Blütenlachs. Übrigens: In Weckgläser eingemachte Köstlichkeiten (etwa Aufstriche oder Eingelegtes) gibt’s hier zu kaufen. Und wer es sich vormerken mag: Mittwoch ist Metttag, quasi Mettwoch!
Jahreszeiten, An der Guten Hoffnung 8

Cafe Werk

Foto: Pixabay

Ebenfalls solide und lecker speist man in diesem Café. Hier erhält man etwa das Französische Frühstück mit Cappuccino, Brötchen, Croissant, Camembert und Marmelade, das Schlemmerfrühstück mit großem Kaffee, 2 Brötchen, Brot, Schinken, Gouda, Lachs, Rührei und 1 Glas Sekt oder O-Saft. Dazwischen liegen diverse andere Varianten.
Cafe Werk, Landwehr 336

Café Kultur

Hier ist das Angebot grundsolide – nicht zu viel und ohne Schnickschnack. Es gibt Klassiker (zwei halbe Brötchen mit Nutella/Konfitüre oder Wurst/Käse/Schinken) oder beispielsweise das Studentenfrühstück (Brotkorb, Kännchen Kaffee, Aufstrich, Konfitüre, Butter, ein Ei) und das ganze dann mit Sekt, O-Saft, Rührei und mehr.
Café Kultur, Paul-Reusch-Straße 36

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home