Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Diese tollen Burgen in NRW sind einen Ausflug wert

Burg Altena | Foto: Stephan Sensen
Teilen
Teilen

Das Mittelalter ist schon lange vorbei, doch viele trutzige Burgen zeugen noch heute von den kriegerischen Zeiten. Auch in Nordrhein-Westfalen findet man einige steinerne Giganten, die mittlerweile wesentlich friedlicheren Zwecken dienen. Manche sind zu Museen geworden, in anderen kann man heiraten oder es finden gesellige Märkte und Stadtfeste dort statt. Eines ist aber sicher: Als faszinierendes Ausflugsziel sind sie alle geeignet – ob am Rhein, in der Eifel oder im Sauerland.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Burgen in Köln und Umgebung

Burg Satzvey | Mechernich

Mit der Burg Satzvey kann Mechernich eine echte Wasserburg zu den historischen Bauten der Stadt zählen. Der Vorteil für Besucher: Man spart sich einen langen Weg irgendeinen Burgberg hinauf. Bereits seit mehr als 500 Jahren steht die Burg im nordörtlichsten Ausläufer der Eifel, und wo früher Adelige und Ritter verweilten, finden heute zahlreiche Veranstaltungen für „das einfache Volk“ statt: Märkte, Seminare, Ritterspiele. Die Burg hält gleich zwei gastronomische Betriebe bereit, die Senfmühle und die Burgbäckerei. Außerdem bieten zahlreiche Läden ihre mittelalterlich angehauchten Waren preis. Doch auch für private Zwecke kann die Burg dienen: Für Hochzeiten, private oder Firmenfeiern bietet Burg Satzvey ein ganz besonderes Flair.
Burg Satzvey, An der Burg 3, Mechernich-Satzvey

Burgen in Düsseldorf und dem Bergischen Land

Kaiserpfalz | Düsseldorf

Die Pfalz in Kaiserswerth | Foto: Düsseldorf Marketing GmbH / U. Otte

Eines der ältesten Bauwerke Düsseldorfs steht in Kaiserswerth: Die Kaiserpfalz. Bereits zur Zeit der Ottonen, also um das Jahr 1000, ist an der Stelle der heutigen Ruine eine Burg nachweisbar. Und wo einst Fürsten, Könige und Kaiser verweilten, führt heute ein beschaulicher Wanderweg vorbei. Die Pfalz ist zwar eine Ruine, aber dennoch ein imposantes Denkmal vergangener Zeiten, das auch zu dem einen oder anderen Fotospaziergang einlädt. Führungen können individuell beim Förderverein vereinbart werden.
Kaiserpfalz Kaiserswerth, Burgallee, Düsseldorf-Kaiserswerth

Schloss Burg | Solingen

Foto: A. Hundt

Schloss Burg prägt das Stadtbild von Solingen wie kein anderes Gebäude. Die Burg aus dem Hochmittelalter kann heutzutage fast vollständig besichtigt werden und beherbergt neben einem hervorragenden Museum diverse gastronomische Betriebe, darunter auch eine eigene Weinbar sowie die Torschänke, die abends auch für private Feiern gemietet werden kann. Neben dem täglichen Betrieb finden auch immer wieder Märkte oder Ritterfeste auf der Burg statt, und auch für Hochzeiten – standesamtlich und kirchlich – oder andere private Feiern sowie für Seminare und Schulungen hält Schloss Burg Räumlichkeiten parat.
Schloss Burg, Schlossplatz 2, Solingen

Burgen in Aachen und der Eifel

Burg Rode | Herzogenrath

Burg Rode in Herzogenrath sieht aus, als sei sie direkt aus einem Disney-Film entsprungen. Das im 20. Jahrhundert historisch wiederhergestellte Gemäuer diente der Stadt Herzogenrath lange als Rathaus, kann heute aber für private Zwecke wie Hochzeiten oder Familienfeiern gemietet werden. Außerdem dient die Burg als Veranstaltungsort, etwa für das jährliche Burgfest oder die traditionelle Burgweihnacht. Geschichtsinteressierte können sich bei einer Burgführung mehr über die Historie von Burg Rode und ihren Bewohnern erklären lassen.
Burg Rode, Burgstraße 5, Herzogenrath

Burg Stolberg | Stolberg

Foto: bb-photo

Über Stolberg bei Aachen thront eine mächtige Feste: die Burg Stolberg. Die wurde bereits im 12. Jahrhundert erbaut und, nach zwischenzeitigem Zerfall, im 19. und 20. Jahrhundert fachmännisch restauriert. Heute befindet sich die Burg im Besitz der Stadt Stolberg und ist der Öffentlichkeit frei zugänglich, kann dementsprechend besichtigt werden, auf Wunsch auch mit Führung. In einem der Torbögen befindet sich ein Heimatmuseum, der Rittersaal kann für Trauungen oder private Feierlichkeiten gemietet werden. Darüber hinaus finden auf der Burg regelmäßige Veranstaltungen statt, wie etwa Burgritterlager, Kunsthandwerks- oder Weihnachtsmärkte.
Burg Stolberg, Faches-Thumesnil-Platz, Stolberg

Burgen im Sauerland

Burg Altena | Altena

Die erste Jugendherberge der Welt in Altena | Foto: Tourismus NRW e.V.

Burg Altena ist eine der schönsten Höhenburgen, die die Bundesrepublik zu bieten hat. Sie thront auf dem Klusenberg inmitten der Stadt Altena im Lennetal und bietet einen beeindruckenden Ausblick auf das Umland. Hier kommt Mittelalter-Stimmung auf! Die mächtigen Wehranlagen sind gut erhalten und fachmännisch restauriert, der Innenbereich der Burg ist in einen unteren und einen oberen Burghof aufgeteilt. Für Bildungsfreunde hält die Burg gleich mehrere Museen bereit: Das Museum der Grafschaft Mark erläutert die Geschichte der Grafschaft, dem heutigen Märkischen Kreis; das Museum Weltjugendherberge bietet einen Einblick in die Funktion der Burg als erste Jugendherberge der Welt 1914. Eine weitere Besonderheit der Burg ist der Erlebnisaufzug. Am Fuß des Burgberges geht es einen Schacht 90 Meter hinein in den Stein und dann 80 Meter im Aufzug nach oben. Auf diesem Weg lernt man allerlei Geschichten über die Burg und hört die ein oder andere mystische Sage. Auch die eigene Hochzeit lässt sich auf der Burg begehen: Standesamtliche und kirchliche Trauungen können durchgeführt werden, weitere Infos dazu findest du auf der Website der Burg.
Burg Altena, Fritz-Thomee-Straße 80, Altena

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home