Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Second Hand in Düsseldorf: Die besten Vintage Shops

Broke | Foto: Nils Hofmann

Du hast den Schrank voller Klamotten und trotzdem nichts zum Anziehen? Second Hand Shops sind ideal, um sich von Fehlkäufen zu trennen und die Garderobe preiswert und nachhaltig aufzuhübschen. Hier findest du unsere liebsten Second Hand Läden in Düsseldorf.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Anziehend

Foto: Nils Hofmann

Stünde nicht „Secondhand & more“ auf der Schaufensterscheibe, käme man kaum auf die Idee, dass hier mit gebrauchter Bekleidung gehandelt wird. Die ist nicht älter als zwei Jahre und sieht in der Regel aus wie neu. Anna Hilbich führt aktuelle Markenmode à la Sarah Kern, Warehouse, Calvin Klein, St. Emile oder Viventy, ist aber nicht auf spezielle Designer abonniert. Passt es zum Gesamtkonzept, findet sich auch schon mal ein Teil von H&M; entsprechend groß ist die Preisspanne. Das „more“ bezieht sich auf Neuware, darunter zum Beispiel Lammfell-Boots sowie eine kleine Kollektion hochwertiger Kinderbekleidung.
Anziehend, Wissmannstr. 25

Broke

Foto: Nils Hofmann

Wenn du dein Herz an Street- und Sportswear verloren hast, bist du bei Nathalie Holper an der richtigen Adresse. Auf 22 qm findet sich ein erstaunlich breit gefächertes Sortiment lässiger Klamotten von Carhartt, Vans, G-Star, Acronym, 667, Bench, Adidas etc. Ausnahmsweise haben Jungs hier die größere Auswahl, aber auch für Mädels gibt’s tolle Einzelstücke. Neben sehr gut erhaltener Secondhandkleidung ist auch Neuware vorhanden, außerdem jede Menge Sneakers, Taschen, Rucksäcke und ein bisschen popkulturelles Beiwerk.
Broke, Tußmannstr. 5

Elementarteilchen

Foto: Nils Hofmann

Unverkäuflich ist nur der Basset Mortimer, fester Bestandteil des Ladens und Liebling der Kunden. Ansonsten kann man bei Christiane Koch aus dem Vollen schöpfen, deren Angebot Damenmode und ein kleines Sortiment origineller Kinderkleidung umfasst. Vor allem die Vintage-Teile aus den 50er bis 80er Jahren stechen ins Auge. Aktuelle Stücke stammen von Labels wie G-Star, Michael Kors, Woolrich oder Sisley. Mehr als große Namen zählt der Style: „Es muss keine Markenware sein, Hauptsache ausgefallen.“ Schmuck und Taschen komplettieren die Outfits und, ganz wichtig, viele viele Schuhe.
Elementarteilchen, Ackerstr. 125

Frauenzimmer Vintage

Foto: Nils Hofmann

Willkommen in den Zeiten von Petticoats und farbenfrohen Mustern! Hier finden sich wahre Schätzchen von früher, original Vintage-Kleider, -Röcke und -Blusen aus den 50er bis 70er Jahren, dazu die passenden Schuhe, Taschen und Schmuck. Designer wie Christian Dior oder Paco Rabanne sind mit handverlesenen Stücken vertreten. Harmonisch ergänzt wird das Ganze durch einige Möbel und Wohnaccessoires aus vergangenen Jahrzehnten.
Frauenzimmer Vintage, Bilker Allee 16

Jacke wie Hose

Foto: Nils Hofmann

Fehlkäufe, raus aus dem Schrank! Carsten Heinrich führt feines (Un-)Getragenes neuen Besitzern zu, Designer-Markenmode von Jil Sander, Prada, Valentino oder Iris von Arnim. Wichtiger als Logos sind ihm und seinen Kunden Qualität und Nachhaltigkeit. Viele Handtaschen sind im Portfolio – und gelegentlich auch mal feines Porzellan oder ein schickes Möbel aus Italien. Als einer der wenigen SH-Shops der Stadt führt Heinrichs auch Herrenmode, „selbst wenn ich das aus wirtschaftlicher Sicht eigentlich lassen müsste, die Jungs sind nicht so secondhand-affin“. Männer, bitte umdenken!
Jacke wie Hose, Bilker Allee 24

Lieblingsstücke

Foto: Nils Hofmann

Bei der Auswahl ihres Sortiments ist Susanne Weipert äußerst wählerisch. Nur Sachen in sehr gutem Zustand finden Einlass, kein Designer-Chichi, keine Billigmarken, dafür aktuelle, trendige Mode je nach Jahreszeit und vom Stil her eher casual. Vereinzelte Extravanganzen kommen vor, auch an hochwertigen Schuhen und Accessoires mangelt es nicht. Neben der entspannten Stöber-Atmosphäre schätzen die Kundinnen die Art der Präsentation: Jacken, Hosen, Oberteile, Röcke etc. sind nach Warengruppen und farblich sortiert.
Lieblingsstücke, Bruchstr. 1

StewarDress

Foto: Nils Hofmann

High End Brands und Couture für Jedermann – bei StewarDress findest du nicht nur eine Vintage-Kollektion aus den Modemetropolen dieser Welt, sondern auch Taschen, Schuhe und natürlich Accessoires und Designerkleidung. Gucci, Prada, Chanel und weitere Marken werden hier im neuwertigen Zustand und zu kleineren Preisen angeboten.
StewarDress, Lorettostraße 8

Oxfam

Foto: Nils Hofmann

Oxfam ist eine weltweit agierende Entwicklungsorganisation, die Armut bekämpfen will. Zu kaufen gibt es Spendenware, zum Beispiel Kleidung, Bücher und Deko. Das Beste: Die Umsätze werden in soziale Projekte investiert.
Oxfam, Nordstraße 9

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home