Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Konzerte im Livestream: Musik auf Knopfdruck

Foto: Aleks Dorohovich
Teilen
Teilen

Konzerte im eigenen Wohnzimmer auf dem Bildschirm gucken mag vielleicht nicht das Gleiche sein, wie selbst in der Pit rum zu hüpfen. Stimmt. Dafür haben die eigenen Wände in Zeiten globaler Pandemien andere Vorteile: Kein Corona, günstige Getränke, gute Sicht, ein Sofa und eine erstaunlich geringe Wahrscheinlichkeit, von fremden, verschwitzten, halbnackten, langhaarigen Männern bedrängt zu werden. Zum Beispiel.

Außerdem wichtig: Ihr könnt eure Lieblingskünster auch unterstützen, indem ihr Platten, mp3s, T-Shirts oder anderen Merch kauft. Viele Künstler haben auch eigene Patreon- oder ähnliche Spendenaccounts eingerichtet. Und bei der Gelegenheit könnt ihr auch gleich noch diese Online-Petition für eine bessere, oder überhaupt eine bundesweite Unterstützung von Künstlern und Freischaffenden während der Corona-Krise unterschreiben. Denkt mal dran, wie oft eure Lieblingskünstler euch schon aus Liebeskummer und anderen Lebenskrisen rausgeboxt haben. Jetzt könnt ihr das zurückgeben.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Konzerte im Livestream

Lindsay Clark  | 26.5. | Dringeblieben

Dringeblieben, der Kölner Online-Berater in Sachen Livestreams, versorgt euch regelmäßig mit neuem Input. Es gibt jeden Tag ein volles Programm von Hörspielen über Yoga Kurse bis hin zu Konzerten. Um letztere geht es hier schließlich, also zur Sache. Dienstagabend spielt die Folk Musikerin Lindsay Clark, die dank ihrer Vielzahl an musikalischen Einflüssen ein breites Repertoire an Klängen für euch bereithält. Die in Nevada geborene Künstlerin hat bereits für ihr 2018 veröffentlichtes Album „Crystalline“ positive Kritiken erhalten. Schaut doch mal rein.
Lindsay Clark: 26.5. (19 Uhr), Dringeblieben

Folky June @ Deichdiele | 27.5. | Dringeblieben

Das Akustik-Trio Folky June wurde Anfang 2019 gegründet und bringt drei Künstlerinnen zusammen, die mit einem harmonischen Spiel ihre gemeinschaftliche Liebe zur Folk und Bluegrass Musik unter Beweis stellen. Banjo, Gitarre und Geige verschmelzen mit mehrstimmigem Gesang zu einer dichten Atmosphäre.
Folky June @ Deichdiele: 27.5. (18 Uhr), Dringeblieben

Dropkick Murphys & Bruce Springsteen | 29.5. | Instagram

Die irisch-amerikanische Folk-Punk Band Dropkick Murphys spielt in der Nacht auf Samstag eine sehr spezielle Show. Als erste Band überhaupt werden sie ein Set in voller Länge und mit kompletter Ausstattung in einem leeren Sportstadion, dem der Boston Red Sox spielen. Dabei bekommen sie außerdem Unterstützung von Musiker-Legende Bruce Springsteen. Wenn ihr bei diesem einmaligen Erlebnis dabei sein wollt, dann schaut rein.
Dropkick Murphys & Bruce Springsteen: 29.5. (23.55 Uhr), Instagram

Foto: Matthew Henry

Sofar Sounds Mannheim x Dringeblieben | 31.5. | Dringeblieben

Das Konzept Sofar Sounds bietet in über 300 Städten Künstlern eine Bühne, seit etwa einem Jahr auch in Mannheim. Nun tun sich Sofar Sounds und Dringeblieben zusammen, um auch in Zeiten von Corona dafür zu sorgen, dass neue Künstler eine Plattform bekommen und die Chance haben sich mit ihrer Kunst zu zeigen. In dieser Ausgabe dasbei: Laura Lato, Paul Gerling und Minnow.
Sofar Sounds Mannheim x Dringeblieben: 31.5. (18 Uhr), Dringeblieben

Regelmäßige Streams

Mike Shinoda | täglich | Twitch

Der Rapper/Sänger, Multiinstrumentalist und Produzent dürfte den meisten wohl durch die Band Linkin Park bekannt sein. Seit dem Tod vom langjährigen Freund und Frontmann Chester Bennington hat er seine Erfahrung und Emotionen in Solo-Werken verarbeitet und nutzt jede Gelegenheit, um kreativ arbeiten zu können. Aktuell streamt Mike Shinoda jeden Tag zur gleichen Zeit auf seinem eigens dafür gestarteten Twitch-Kanal, um den sich mittlerweile eine komplett eigene Community mit besonderem Gemeinschaftsgefühl entwickelt hat. Wenn er nicht gerade einen Einblick in seine Arbeit als Produzent gibt oder Songs schreibt und einspielt, zeichnet er oder unterhält sich im Chat mit seinen Zuschauern und geht auf Fragen ein. Definitiv empfehlenswert.
Mike Shinoda: täglich (19 Uhr), Twitch

Gary Barlow – The Crooner Sessions | täglich | Instagram

Take That- Mitglied und Solo-Künstler Gary Barlow hat die ungewöhnlichen Umstände der letzten Monate dazu genutzt, um mit Musikern aus der hauptsächlich britischen Musikszene zusammenzukommen. Täglich singt er im Stream ein Duett mit unterschiedlichsten Gästen, unter anderem waren schon Brian May, Coldplay-Frontmann Chris Martin und auch Robbie Williams dabei. Das Ganze ist jedes Mal locker präsentiert und authentisch ungeschliffen.
Gary Barlow – The Crooner Sessions: täglich (18 Uhr), Instagram

Oh Wonder | täglich | Instagram

Das britische Alt-Pop-Duo, bestehend aus Anthony West und Josephine Vander Gucht, stand wie viele Künstler plötzlich vor dem ernüchternden Anblick eines leeren Terminkalenders und nutzt jetzt Instagram, um der kreativen Isolation zu entfliehen. Dort streamen sie jeden Abend einen Song ihrer Wahl.
Oh Wonder: täglich (21 Uhr), Instagram

Rolling Stone – In My Room | montags, mittwochs, freitags | Instagram

Viele Menschen arbeiten mittlerweile im Homeoffice, wieso also nicht auch Musiker? Das Rolling Stone Magazin hat vor Kurzem eine neue IGTV-Serie ins Leben gerufen, die sich genau damit beschäftigt. Dreimal in der Woche gibt es auf deren Instagram- Seite ein kurzes Live-Konzert von ausgewählten Musikern für euch. Über den Stream direkt zu euch nach Hause. Dabei sind sowohl Newcomer als auch Urgesteine der Musikindustrie vertreten, also schaut mal in den virtuellen Raum.
Rolling Stone – In My Room: montags, mittwochs, freitags, Instagram

Seat Sounds – Mittagspause | donnerstags | YouTube

Mittagspause heißt das Format in Zusammenarbeit mit dem spanischen Autohersteller Seat, womit selbsterklärend sein sollte wie das ganze aufgemacht ist. Immer donnerstags am Mittag gibt es eine Show im kleinen Rahmen mit einem ausgewählten Künstler aus dem deutschen Pop-Musik-Geschäft. Dabei waren unter anderem schon Clueso oder auch Max Herre. Wenn ihr im Homeoffice arbeitet und euch mit selbstgesetzten Freizeiten noch schwertut, dann nutzt doch die Möglichkeit, eine Mittagspause mit etwas Livemusik zu einer Normalität zu machen und schaltet für ein paar Minuten den Kopf ab.
Seat Sounds – Mittagspause: donnerstags (12 Uhr), YouTube

At Home with Radiohead | donnerstags | YouTube

Ebenfalls jeden Donnerstag gibt es Neues von der Alternative-Rock Band Radiohead. Zumindest etwas in der Art. Handelt es sich doch hierbei vielmehr um Archivaufzeichnungen von Festivalauftritten der Band, aus den vergangenen 20 Jahren. Wie die Band in der Beschreibung ihres eigenen YouTube-Kanals meint: In Zeiten von Corona und dem vielen Zuhause Bleiben, wieso nicht mal reinschauen, sich mitnehmen lassen und dabei die Zeit vergessen?
At Home with Radiohead: donnerstags (23 Uhr), YouTube

Igor Levit | täglich | Twitter/Periscope

Foto: Felix Broede / Sony Classical

Der russisch-deutsche Pianist Igor Levit, seines Zeichens Professor für Klavier an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, spielt seit dem 12. März bisher noch jeden Abend um 19 Uhr ein Konzert aus seinem Wohnzimmer, das dann per Twitter, beziehungsweise Periscope, in den Äther geschickt wird. Und zwar „bis wir uns alle wieder gemeinsam, real, nah beinander, versammeln und Kunst erleben können“. Finden wir gut.
Igor Levit: so gut wie täglich, 19 Uhr, Twitter/Periscope

TV Noir „Aus meinem Wohnzimmer“ | mehrere Termine | Instagram

Die Musiksendung TV Noir – das sind die mit den schicken Schwarzweißvideos – nutzt ihre digitale Infrastruktur, um verschiedenen Musikern die Möglichkeit zum Instagram-Livestream aus dem eigenen Wohnzimmer zu bieten. Das ist vor allem deshalb super, weil ihr beim Zuschauen mit ein paar wenigen Klicks einen Betrag eurer Wahl als Eintritt zahlen könnt. Den Auftakt hat am 16. März Lina Maly gemacht, seitdem gibt es bisher fast täglich ein Konzert. Übrigens: Die Konzerte könnt ihr auch noch im Nachhinein ansehen – und natürlich auch im Nachhinein ein paar Taler springen lassen. Es sei euch gedankt!
Zur Website

Christine and the Queens | mehrere Termine | Instagram

Die französische Singer-Songwriterin Christine and the Queens hat angekündigt, mehrere Stream-Konzerte über ihren Instagram-Kanal live ins Netz zu feuern. Wann genau die laufen, können wir zurzeit leider nicht sagen, aber wenn ihr der Musikerin auf Instagram folgt, seid ihr im Zweifelsfall auf der sicheren Seite.

Hope@Home | mehrere Termine | arte.tv

Kann man eigentlich verliebt in einen TV-Sender sein? Unsere Wahl wäre jedenfalls Arte. In Zeiten von Corona liefert uns das französisch-deutsche Partnerprogramm nämlich nicht nur eine Riesenauswahl an hochklassigen Konzertmitschnitten von „damals“, sondern hat mit „Hope@Home“ auch kurzerhand eine eigene, tägliche Livestream-Konzertreihe ins Leben gerufen. Digitaler Gastgeber und Namensgeber ist der britische Geiger Daniel Hope, der bereits so illustre Gäste wie Max Raabe oder Till Brönner begrüßen konnte.
Zur Website 

Konzert-Streams auf Abruf

arte Concert

Jedermanns Lieblingskultursender arte (nur original mit gelben Untertiteln) hat dank des Rundfunkbeitrags eine der umfassendsten Online-Konzert-Bibliotheken, die ihr je gesehen habt. Inhaltlich sind euer Musik-Lust dabei keine Grenzen gesetzt: Festival-Mitschnitte, Release-Konzerte, Opern, Themen-Konzerte – alles frei verfügbar! Allerdings immer nur 30 Tage, ranhalten ist also angesagt. Wobei die Mediathek ja auch genauso schnell wieder gefüllt wird. Einfach tippi toppi.
Zur Website

MagentaMusik 360

Auch die Telekom mischt fleißig mit im Live-Musik-Business. Mit „MagentaMusik 360“ ist eine eigene Streaming-Plattform geschaffen, die euch Konzerte nationaler und internationaler Größen als Stream zur Verfügung stellt – teilweise live und mit 360°-Funktion (what a time to be alive!). Die sind mal länger, mal kürzer online verfügbar. Es lohnt sich also, immer mal reinzuschauen.
Zur Website

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home