Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

7 Online Spiele mit Freunden, die digitalen Spaß bringen

Den Gruppencall kann man mit Spielen ziemlich aufpeppen | Foto: Gabriel Benois
Teilen
Teilen

Gesellschaftsspiele sind ein Riesenspaß. Und brauchen Gesellschaft. Von analoger Gesellschaft hat da niemand was gesagt. In Zeiten von Corona kommen nämlich eine Menge Online Spiele zum Tragen, die vorher vielleicht eher ein Schattendasein gefristet haben. Ob Montagsmaler, Kniffel, Werwolf oder Codenames – wir wissen, was im Videochat Spaß macht!

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Online Spiele mit Freunden ohne zusätzliche Software

Die Werwölfe von Düsterwald

Foto: Michael Larosa

Jeder kennt es, jeder liebt es – und auf wen das nicht zutrifft, der sollte besser damit anfangen. Die Werwölfe von Düsterwald* ist ein Gruppenspiel, bei dem es darum geht, durch geschicktes Fragen, Beobachten und Intrigieren die Werwölfe zu entlarven, die sich in der Dorfgemeinschaft eingenistet haben. Der Haken? Jede Nacht dezimieren die Werwölfe die Dorfgemeinschaft um ein weiteres Mitglied. Die Dorfbewohner müssen dann am Tag darüber entscheiden, wen aus ihrer Mitte sie als Werwolf verdächtigen und dementsprechend beseitigen. Sind alle Werwölfe ertappt, gewinnen die Dorfbewohner. Schaffen die Werwölfe es jedoch, alle Dorfbewohner zu futtern, bevor sie entlarvt werden, haben sie gewonnen. Wie geht das ganze jetzt online? Das Spielmaterial lässt sich zum Glück denkbar einfach auf den Bildschirm übertragen, nur Disziplin ist gefragt, vor allem bei der Rollenzuteilung. Der Spielleiter kann beispielsweise die Rollen bei sich zuhause zuweisen und dann in der ersten Nacht (Augen zu und Ton aus) die entsprechenden Spieler per WhatsApp (Handy am besten auf Vibrationsalarm) auf ihre Rolle hinweisen. Sobald jedem klar ist, welche Rolle er spielt, gestaltet sich der Rest des Spiels ähnlich, wie in der analogen Fassung. Lediglich das Aussuchen der Werwolf-Opfer per Fingerzeig könnte kniffelig werden. Doch auch hier empfiehlt sich die Option, dem Spielleiter die entsprechenden Namen auf einem Papier in die Kamera zu halten oder per Handy zu schicken.

Kniffel

Foto: Lea Bohm

Kniffel ist in seiner Einfachheit ein ganz hervorragendes Spiel, um es beim Plausch nebenher zu spielen. Das gilt für die Kneipe ebenso, wie für den Videochat. Alles, was jeder von euch braucht, sind fünf Würfel, Zettel, Stift, optional ein Becher und grundlegende Rechenkenntnisse. Und natürlich Vertrauen, dass eure Freunde beim Ansagen ihrer Würfe nicht betuppen. Ansonsten gilt wie immer: Der zweite Kniffel zählt doppelt!

Stadt Land Fluss

Was muss man da noch erklären? Stadt Land Fluss ist seit jeher beliebt auf langen Autofahrten, Klassenfahrten oder sonstigen ewig anmutenden Zeitspannen – wie zum Beispiel der Corona-Isolation. Funktioniert perfekt über die Webcam, ihr braucht lediglich Stift und Papier. Der große Vorteil: Das Spiel kann ganz nach Gusto um alle möglichen Kategorien erweitert werden: Prominente, englische Könige vom 10. bis zum 15. Jahrhundert, Pizzabeläge – you name it!

Black Stories

Foto: moses. Verlag GmbH
Foto: moses. Verlag GmbH

Auch die vielen verschiedenen Versionen der Black Stories sind hervorragend für den Gebrauch via Videochat geeignet. Dafür braucht nur einer von euch eines der Spiele und mimt dann den Spielleiter. Zugegeben, für den wird es dann vielleicht etwas dröge, aber wir vertrauen auf euch, dass das zu einem unterhaltsamen Gesamterlebnis wird. Aber was sind überhaupt Black Stories*? In dem Ratespiel wird in der Runde eine Karte vorgelesen. Darauf befindet sich ein skurriler Todesfall, der dann von der Gruppe gelöst werden muss. Die Antwort kennt aber nur derjenige, der die Story auch vorgelesen hat. Der Clou: Es dürfen nur Ja-oder-Nein-Fragen gestellt werden. Ob ihr nun mit Punkten spielen wollt oder nicht, das bleibt euch überlassen. Spaß macht’s in jedem Fall.

Online Spiele mit Freunden im Browser

Codenames

Foto: Screenshot

Im Brett-/Kartenspiel Codenames* ist eure Kombinationsgabe gefragt. In zwei Teams müsst ihr erraten, welche der ausgelegten Begriffe zu eurer Teamfarbe gehören. Damit ihr das nicht ohne Anhaltspunkte machen müsst, geben euch die Spymaster mal mehr, mal weniger hilfreiche Tipps. Beziehungsweise je genau einen Tipp. Ein einziges Wort darf der Spymaster nennen, das euch nach Möglichkeit zu Assoziationen mit den ausliegenden Begriffen helfen sollte. Liegen beispielsweise „Brücke“ und „Helm“ auf dem Feld, könnte euch der Spymaster mit dem Begriff „Kopf“ auf die Sprünge helfen. Aber Vorsicht: Wenn ihr fälschlicherweise eine Karte des gegnerischen Teams löst, geht der Punkt auch an sie. Wie geht das ganze jetzt im Internet? Ein findiger Tüftler hat eine ziemlich simple Browser-Version von Codenames gebaut, in der ihr euch in einem selbst benannten Chatraum treffen und das Spiel spielen könnt. Sieht etwas rudimentär aus, macht aber mindestens genau so viel Spaß.

skribbl.io

Foto: Screenshot

Seid ihr auch so schlecht bei Montagsmaler? Dann könnt ihr euch jetzt im Internet verbessern! Auf der Website skribbl.io könnt ihr entweder mit Unbekannten oder in einem privaten Raum mit Freunden um die Wette malen und raten, was sich denn nun dahinter verbergen soll. Die Zeit dafür könnt ihr individuell festlegen, nach Ablauf der Zeit werden dann die Punkte verteilt. Simpel, genial, spaßig!

Online Spiele mit Freunden mit zusätzlicher Software

Tabletop Simulator

Mit ein bisschen Computer-Know-How und für einen recht fairen Preis könnt ihr euch über Steam oder eine andere Spiele-Plattform den Tabletop Simulator besorgen. Der ist erst mal genau das: ein Simulator. Simuliert werden ein Tisch und ein beliebiges Brettspiel, sofern eine Mod dafür vorhanden ist. Das kann Schach sein, aber auch Spiele wie Flügelschlag oder Carcassone sind als Mods oder sogar als offiziell lizenzierte Versionen vorhanden. Spielen müsst ihr allerdings selber. In den meisten Fällen könnt ihr die verschiedenen Spielmaterialien wie Würfel, Karten oder Marker per drag-and-drop über den Spieltisch bewegen. Aber auch die anderen Abläufe im Spiel nimmt euch der Simulator nur selten ab, je nach Mod. Punkte zählen, den Zug beenden, all das funktioniert hier auch nicht automatisch. Das macht aber auch den Charme aus. Ein bisschen computerspielaffin sollte man sein, aber dann ist das ein ziemlich großer Wurf.

______________________

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie ihr ein Produkt kauft, bleibt natürlich euch überlassen.

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home