Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Cafés in Münster: 13 mal einfach guter Kaffee

Foto: Jakub Dziubak
Teilen
Teilen

Wo verbringen Studis am liebsten die Zeit zwischen zwei Vorlesungen? In der Bib, in der Kneipe? Falsch gedacht: natürlich im Café. Kein Wunder also, dass Münster davon eine ganze Menge zu bieten hat, in jeder Form und Farbe, vegetarisch, vegan, fair und bio, mit Frühstück oder ohne, mit Filterkaffe oder aus dem Siebträger. Bei uns findet ihr mit Sicherheit euer neues Lieblingscafé, ob nun in der Altstadt, im Kreuzviertel oder im Süden.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Cafés in der Innenstadt

Fyal Central

Bunt, rustikal, alternativ und mit einer beeindruckenden Bierauswahl wartet das Fyal Central getreu seines Namens mitten in der Stadt auf. Also, mehr Mitte geht eigentlich gar nicht. Sitzplätze drinnen und draußen laden zum studentischen Gequatsche zwischen zwei Veranstaltungen ein, Getränke werden bodenständig an der Theke abgeholt. Zum Abend hin wandelt sich das Fyal gelegentlich in eine ernstzunehmende Bar mit amtlicher Beschallung durch kundige DJs. Der Laden kann alles.
Fyal Central, Geisbergweg 8, Münster

Café Fam

Foto: Mike Gottlob

Das Konzept „bowl food“ zieht auch an Münster nicht vorbei. Abgesehen von den Szeneschüsseln bekommt ihr im Café Fam aber auch „ganz normal“ Kaffee und Kuchen und – das ist vor allem hervorzuheben – samstags und sonntags ein stabiles Frühstücksbuffet (Reservierung erwünscht). Die helle, offene und unaufgeregte Atmosphäre in den Räumlichkeiten tut ihr Übriges, um euch das Gemüt auch in den kalten Monaten des Jahres zu ehrhellen. Im Zweifel hilft da auch noch ein Gin Tonic, den gibt’s nämlich auch.
Café Fam, Frauenstraße 14, Münster

Schloßgarten

Foto: Schloßgarten Restaurant

Was wäre ein Schloss ohne angeschlossenes Café? Ziemlich traurig. Zum Glück wartet Münster mit dem Schloßgarten Café auf, das euch zu jeder Tageszeit etwas zu bieten hat: Frühstück am Morgen – sonntags sogar einen Brunch –, Kaffee und Kuchen am Nachmittag und leckere Hauptspeisen für das Abendessen. Immer gratis dazu: Der wunderbare Blick auf den botanischen Garten der Uni.
Schloßgarten, Schlossgarten 4, Münster

Cafés im Kreuzviertel

Roestbar

Foto: Andreas van Heyden

Third Wave Coffee ist auch in Münster angekommen. Die Kaffeerösterei roestbar versorgt euch mit unterschiedlichsten Sorten aus aller Herren Länder, die die Inhaber Sandra Götting und Mario Joka mit feiner Nase aufspüren – ob nun in Südamerika, Afrika oder Asien. Das kommt scheinbar an. Mittlerweile betreiben die beiden fünf Kaffeehäuser in der Stadt, alle mit ihrem ganz eigenen Charme und Stil und alle mit den hauseigenen Röstungen im Angebot. Die erste Dependance findet ihr im Kreuzviertel, wo ihr in dunkler, fast schon minimalistischer Atmosphäre empfangen werdet. Dass der Kaffee schmeckt bedarf hier wohl keiner weiteren Erläuterung.
roestbar, Nordstr. 2, Münster

Herr Hase Kaffeebar

Seit 2014 versorgt Herr Hase Münster mit Kaffee aus der eigenen Rösterei, 2018 kam eine eigene Kaffeebar dazu. Die findet ihr im Kreuzviertel in unmittelbarer Nähe zur Heilig-Kreuz-Kirche. In herrlich minimalistischem Holz-, Metall- und Steininterieur lenkt nichts vom reinen Kaffeegenuss ab, der euch hier in die Tasse gespült wird – handaufgebrüht, aus der Aeropress oder der French Press, wie immer es euch gefällt. Dazu schmeckt ein New York Cheesecake oder ein Carrotcake nach hauseigener Rezeptur von Frau Hase. Wer kann da noch nein sagen?
Herr Hase Kaffeebar, Gertrudenstraße 19, Münster

Cafés im Bahnhofsviertel

Teilchen & Beschleuniger

Foto: Stefan Jansen

„Bagels und Kaffee“ steht drauf, Bagels und Kaffee sind drin bei Teilchen & Beschleuniger. Und im Grunde ist so ein Teilchenbeschleuniger ja auch nur ein überdimensionierter Bagel mit paar Extras. Bagels mit Extras wiederum sind die Spezialität in diesem Café-Kleinod: mal mit Räuchertofu, Rucola, Cherrytomaten und Honig-Senf-Sauce, mal mit Räucherlachs und roten Zwiebeln, aber immer lecker. Ok, entgegen dem eigenen Motto „Bagels und Kaffee“ können hier gelegentlich auch Wein verköstigen, aber das ist ja auch nur ein weiterer Pluspunkt.
Teilchen & Beschleuniger, Wolbecker Str. 55, Münster

Drei:klang Café & Stullenschmiede

Foto: Annie Spratt

Wenig im Leben geht über eine stabile Stulle. Isso, alle sagen das. Und eine ganz ähnliche Wahrheit besagt, dass ebendiese Stulle nochmal besser schmeckt, wenn jemand anderes sie geschmiert hat. Wie gut ,dass es in Münster das drei:klang gibt. Café und Stullenschmiede gleichermaßen. Vegetarier und Veganer freuen sich über allerlei tierfreie Aufstriche- und schnitte. Gemütlichkeit wird großgeschrieben, dafür sorgt auch die wohzimmerliche Einrichtung in der Schmiede. Und auch die Kultur darf nicht fehlen: In schöner Regelmäßigkeit finden im drei:klang Schaufenster-Konzerte statt. Ne, wat schön!
drei:klang, Wolbecker Straße 36, Münster

Café SpecOps

Kaffee und Literatur gehören zusammen, das zeigt schon die Wiener Kaffeehauskultur. In Münster wird wohl das Cafe SpecOps dieser schicksalsträchtigen Verbindung am ehesten gerecht, tritt es doch als Literaturcafé, Kulturclub und Buchladen auf. Die Getränkeauswahl wird nach Möglichkeit fair und bio gestaltet, jeden Tag bekommt ihr veganen Kuchen und jeden dritten Sonntag in den ungeraden Monaten lädt das Café zum veganen Brunch ein. Ob ihr nun also zum Kaffee trinken, zum Quatschen, zum Lesen oder für eine der Kulturveranstaltungen herkommt: Langweilig wird es im SpecOps nie.
Café SpecOps, Von-Vincke-Straße 5–7, Münster

Cafés in Münster Süd

Tante August

Foto: Tyler Nix

Vintage-Freunde aufgepasst, die Tante August ist euer Café: Bunt zusammengewürfelte Sitz- und Ablagegelegenheiten, Rohbau-Chic und Selbstbedienung sind angesagt. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, wird im Südviertel mit vitalisierendem Kaffee von der roestbar, herzbeglückendem Kuchen und stärkenden Paninis belohnt. Frühstück für den kleinen Geldbeutel bekommt ihr hier auch in Form von einer Tasse Kaffee und einem belegten Brötchen im Kombi-Angebot.
Tante August, Augustastraße 20, Münster

Café Sieben

Kaffeeschlürfen mit Seeblick: Im Café Sieben ist das möglich. Seit 2008 genießt ihr direkt am Hafen das koffeinhaltige Getränk eurer Wahl. Neben dem schwarzen Gold kann sich aber auch die Speisekarte des Cafés sehen lassen: Tapas und Fingerfood stehen da gesellig neben Salaten, Pasta und Burgern. Hungrig muss hier niemand nach Hause gehen. Und eine eigene Frühstücksauswahl darf in einem amtlichen Café natürlich auch nicht fehlen.
Café Sieben, Hafenweg 18–20, Münster

Relax Café

Foto: Mike Kenneally

Lecker Käffchen trinken am Aasee – möglich macht das das Relax Café. Für Frühstück, Mittags- und Abendessen stehen eigene Karten bereit. Beim Frühstück ist von der Kombo für den kleinen Hunger bis zum „Solange der Vorrat reicht“-Frühstücksbuffet für alle Belange gesorgt. Auch die Tee- und Kaffeeauswahl muss sich dahinter nicht verstecken, ob nun mit Voll-, Soja- oder laktosefreier Milch. Zum Kaffee wiederum werden wechselnde Kuchensorgen aus der hauseigenen Bäckerei gereicht, im Winter stehen außerdem Waffeln zur Auswahl.
relax Café, Bismarckallee 47, Münster

Cafés im Erphoviertel und im Mauritzviertel

Café Magnolia

Das Café Magnolia ist einer der Neuzugänge in der Stadt. Im Frühjahr 2018 gegründet, hat sich das Café mittlerweile aber schon fest im gastronomischen Gefüge der Stadt etabliert. Das dürfte nicht nur an der teils veganen Kuchenauswahl und dem leckeren Kaffee liegen, sondern auch am Suppenangebot. Richtig gelesen, Suppe! Gerade in der kalten Jahreszeit wärmt die nämlich Leib und Seele gleichermaßen, vor allem in so einer gemütlichen Atmo wie der des Café Magnolia. We like!
Café Magnolia, Brüderstraße 31, Münster

Café Classique

Foto: Café Classique

Torten und Kuchen allererste Güteklasse holt ihr euch im Café Classique ab. Das findet ihr seit mehr als 20 Jahren mitten im Mauritzviertel gleich neben dem Linnenbrinks Garten. Wem beim Betreten des Cafés nicht sofort das Wasser im Munde zusammenläuft, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Denn die ausgefallenen Konditor-Kreationen, die sich hier hinter der Theke tummeln, suchen weit und breit ihresgleichen. Kalorienzähler gehen aber besser woanders hin.
Café Classique, Rudolfstraße 1, Münster

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home