Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Cantine Souvlaki Bar in Dortmund: Griechische Küche 2.0

Teilen
Teilen

Auf der Dortmunder Kleppingstraße tut sich in letzter Zeit ja so einiges. Ganz neu eröffnet hat die Cantine Souvlaki Bar, die es bisher mit einer Filiale in Hagen gab. Hier begrüßen nun Jorgos Papadopoulos und seine Frau Anna Tsianiou Gäste. Mit einem klassischen griechischen Restaurant hat das wenig zu tun. Aber vermissen wir den Akropolis-Teller oder überhaupt Teller im Allgemeinen?

Hier ist alles etwas hipper. Nicht ganz zufällig ist direkt nebenan ja auch die Pizzeria 60 seconds to napoli, die auch nicht unbedingt in der Tradition der hierzulande traditionsreichen italienischen Pizzerien steht. In der Souvlaki-Bar, in urbanem Industrielook mit viel Holz und reichlich Grün gestaltet, bestellt man am Tresen das Gewünschte und wird dann per mitgegebenem Pieper benachrichtigt, wann das Essen zur Abholung bereit steht. Seit 3700 Jahren, so haben es Archäologen ermittelt, gibt es etwa auf Kreta aufgespießtes Fleisch, endlich haben wir jetzt einen Pieper dazu. So geht Fortschritt.
Man darf aufgrund der offenen Küche auch dabei zusehen, wie das Essen zubereitet wird. Gegessen wird an recht einfachen Holztischen, auch auf der Straße stehen einige Sitzgruppen bereit. Es gibt die Klassiker, wie naturgemäß die namensspendenden Spieße Souvlaki, aber auch Bifteki (gefüllt mit Frischkäse; sehr überwältigend), Grillkäse, Landwurst (authentisch fettig, gut) , Fritten (in einer Art Schaufel serviert) und auch die Pita-Tasche. Aber auch diverse Burger, Sandwiches oder der Beyond Burger stehen da auf der Speisekarte.

Foto: Tom Thelen

Natürlich ist der Instant-Klassiker, das Flaggschiff und das, woran sich diese Gastronomie messen lassen muss, der „Grill-Mix . Chicken Souvlaki“ (10,80 €), der aber schön zeigt, wohin hier die Reise geht. Nämlich: Alles für die klare Grillkante! Sehr knusprig, recht dunkel außen, drinnen dafür saftiges Hähnchenfleisch und viel, sehr viel Gewürz. Wer mag, kann noch mit dem Oregano-Spender auf dem Tisch nachlegen. Für den kleinen Hunger können sogar einzelne Spießchen geordert werden. Vier Stücke Hähnchen mit Bacon umwickelt gehören dem Gast bereits für drei Euro.
Dass hier recht wenig auf klassischen Tellern serviert wird, ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber die Umsetzung orientiert sich halt eher an jüngeren und schlankeren straßengerechten Genusskonzepten. Der Mix aus Imbiss, Bar und Kantine wird sicherlich entsprechend punkten können auf der neuen, coolen Meile. Das etwas andere griechische Konzept für den preisbewussten Kantinen-Fan mit Coolness-Faktor.
Cantine Souvlaki Bar, Kleppingstraße 22B, Dortmund

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region