Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Best of coolibri: Highlights im April

Handverlesen: Jeden Monat picken wir für dich die Monats-Highlights aus unserem umfangreichen Veranstaltungskalender. Ob Flohmärkte, Ausstellungen, Partys oder Konzerte, ob Bochum, Dortmund, Wuppertal, Düsseldorf oder Köln – wir haben den passenden Tipp! Enjoy!

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Kunst & Kultur

Hedda Gabler | Dortmund

Foto: Birgit Hupfeld

Hedda Gabler liebt ihren Mann nicht, aber das ist ihr egal. Denn ihre größte Priorität ist das kleinbürgerliche Glück und das möchte sie sich auch nicht nehmen lassen. Die ersten Probleme treten auf, als ihr Schwarm aus Schulzeiten wie aus dem Nichts wieder auftaucht und ihr Leben auf den Kopf stellt. Neben der Eifersucht und den Lügen beschäftigt sich die Figur Hedda auch mit ihren Ängsten und Wünschen in Verbindung mit moderner Emanzipation und dem Bild der “perfekten Ehefrau”.
Hedda Gabler: bis 14.4., Studio Dortmund

New Metallurgists | Düsseldorf

Foto: Courtesy the artist

Die neue Ausstellung in der Julia Stoschek Collection widmet sich einer jungen Generation chinesischer Gegenwartskünstler. Unter dem Titel „New Metallurgists“ sollen die künstlerischen Beiträge die zunehmende Komplexität der modernen chinesischen Gesellschaft in den Fokus rücken. Titel und Konzept der Ausstellung sind dabei angelehnt an die Ausführungen zur „Metallurgie“ bzw. Metallverarbeitung, die in dem Mammutwerk „Tausend Plateaus“ von Gilles Deleuze und Felix Guattari vorkommen, womit ein materieller Variantenreichtum und Vitalismus veranschaulicht werden soll. Folglich orientieren sich die 16 gezeigten Werke der neuen Metallurgen nicht nur an unterschiedlichen Materialen und deren Bearbeitung, sondern es werden verschiedenste zeitgenössische Themen in den Werken miteinander verschmolzen.
New Metallurgists: bis 28.4., Julia Stoschek Collection, Düsseldorf

Konzerte

Bilderbuch| Oberhausen

Foto: Hendrik Schneider

Seit dem großen Hype 2015 haben Bilderbuch es sich in der deutschsprachigen Poplandschaft ziemlich gemütlich gemacht. Letztes Jahr im Dezember hat die Hitmaschin das fünfte Studioalbum „mea culpa“ veröffentlicht, scheinbar war man aber besonders fleißig, die nächste Platte „Vernissage My Heart“ folgt im Februar 2019, also gerade einmal drei (!) Monate später. Es bleiben wenig Zweifel daran, dass Bilderbuch auch mit der neuen Scheibe wieder massig ohrwurmtaugliche Hits in den Äther säuseln werden.
Bilderbuch: 9.4., Turbinenhalle, Oberhausen

Black Sea Dahu | Köln

Foto: Mouthwatering Records, paulmaerki.ch

Mystisch, verträumt und leicht melancholisch sind die Lieder, denen Janine Cathrein mit ihrer dunklen Stimme eine anziehende Tiefe verleiht. Ein wirkliches Debüt ist das Album „White Creatures“ eigentlich gar nicht, die Band war vorher schon unter dem Namen „Josh“ unterwegs. Der Clip zur Single „In Case I Fall for You“ zeigt Ausschnitte ihrer Norwegenreise, und beim Hören bekommt man direkt Lust, selbst die Koffer zu packen und ans Meer zu fahren. Folk-Balsam für die Seele!
Black Sea Dahu: 26.4., Wohngemeinschaft, Köln

Partys

Bass und Bässer | Düsseldorf

Foto: Danjela Lange

Bock auf die „bässte Party der Republik“? Dann führt kein Weg an Bass und Bässer vorbei. Dort legt die „Bass Connection“ Hip-Hop, Deutschrap, Global Beats, Tropical Bass und Mash-ups auf. Das Musikerkollektiv gibt es bereits seit 2014. Oberste Prämisse: Die aufgelegten Songs müssen tanzbar sein. Unter der Sparte „Bass“ spielen die DJs Keule, Bindiga, Hi-One und Rob-a-Fella deshalb Hip-Hop- und Rap-Tracks voller Bass, bei „Bässer“ bringen Partyhits und Mash-ups und Evergreens die Bude zum Beben.
Bass und Bässer, 12.4., Schickimicki, Düsseldorf

Purple Pandaz Gang | Bochum

Foto: Daria Modin

New Skool Trap und Turn-Up-Hip-Hop sind die Trends der Stunde. Drum holt die Rotunde die multikulturelle Purple Pandaz Gang ins Haus. Das Set des Kollektivs verspricht bassige und sexy Beats. Weitere DJs wie Spoony Slime, Cpt. Molis und Stizzy bringen Black Music, Trap, Afrobeatz, Grime, R’n’B und Reggea auf vier Floors. Um 23 Uhr öffnet der „litty Himmel“ – ein versteckter Dancefloor samt Reggae-Chillout-Area im Außenbereich. Dort wartet auch ein afrikanisches Barbecue und weitere Überraschungen.
Purple Pandaz Gang, 20.4., Rotunde, Bochum
Wir verlosen 2×3 Tickets hier…

Filme

Shazam! | Start: 4.4.

Foto: Steve Wilkie DC-Comics © 2018 Warner-Bros.-Ent.-Inc..jpg

„Shazam“ heißt das Wort, das Teenie Billy Batson rufen muss, um sich in einen voll ausgewachsenen Hünen von Superheld zu verwandeln. Als jener ist er superstark, kann fliegen und Blitze schießen, muss aber natürlich auch ein kleines bisschen die Welt retten. Mit „Shazam!“ trennt sich die Filmabteilung von Comicverlag DC endgültig von der dustren Interpretation des Universums, das auch Superman und Batman beheimatet. Mit deren letzten Leinwandabenteuern will man gar nicht mehr viel am Hut haben. Drum wird die Kernfrage des Filmes, was ein Kind im Körper eines Gottes mit seinen Superkräften anstellt, statt mit Depressionsschüben mit erfrischend keckem Humor beantwortet. Darsteller Zachary Levi liefert dazu nicht nur den adäquaten Muskelbau, sondern auch die passende Portion jugendlicher Deppertheit und ansteckender Euphorie. Hit-Verdacht!
R: David. F. Sandberg; D: Zachary Levi, Asher Angel, Mark Strong

Ein Gauner und Gentleman | Start: 28.3.

Foto: Eric Zachanowich DCM

Mit dem Film „Ein Gauner und Gentleman“ will sich Schauspieler Robert Redford ein für alle Mal von der Leinwand verabschieden. Die zeitlose Geschichte eines pathologischen Bankräubers (basierend auf der realen Verbrecherlegende Forrest Tucker) stellt dabei einen gebührenden Abschied. Oldschool aber nicht altbacken, klassisch aber nicht verstaubt, poetisch aber nicht wehmütig. Neu ist die Erzählung nicht, Katz-und-Maus-Spiele zwischen Gangster und Cop und wie diese ihre jeweiligen Attitüden neu formen sind eine der beliebteren Hollywoodstorys. Doch diese hier ist eine gut erzählte, formidabel inszenierte und mit unausweichlich viel Herz ausgestattete Version. Voll von vortrefflich geschriebenen Dialoge und Schauspielern, die sie scheinbar mühelos abliefern. Aufgeladen von der Frage, was das Dasein lebenswert macht und wie sich Erfüllung finden lässt.
R: David Lowery; D: Robert Redford, Sissy Spacek, Casey Affleck

Märkte

Flohmarkt P1 | Düsseldorf

Foto: Clem Onojeghuo

Der  Flohmarkt auf dem Messeparkplatz P1 in Düsseldorf ist einer der beliebtesten in der Landeshauptstadt. Auf über 60.000 Quadratmetern gibt es wohl nichts, das es nicht gibt. Auf denen finden sich über 1.000 Stellplätze für Händler und professionelle Trödler. Hier findest du auch was, wenn du überhaupt nichts Bestimmtes suchst.
Flohmarkt: 7.4. (11 Uhr), Messeparkplatz P1, Düsseldorf

Familienbörse | Düsseldorf

Foto: Niko Lienata

Auch am Osterwochenende lässt sich prima nach neuen Lieblingsteilen auf NRWs Flohmärkten stöbern. In der Landeshauptstadt steht dazu die monatliche Familienbörse im Haus der Jugend in den Startlöchern. Hier kann Spielzeug, Kleidung und Co. in heimeliger Atmo ergattert werden. Im hauseigenen Café wird man beköstigt und die Kids können sich in der Spielecke austoben. Außerdem wartet immer Highlight auf die Kleinsten. Da kann schon mal der Schulchor, das Kasperle-Theater oder das Kinderschminken für große Augen sorgen.
Familienbörse für Kinder- und Frauensachen: 20.4. (8 Uhr), Haus der Jugend, Lacomblestraße 10, Düsseldorf 

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home