Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Folge 22: Von Glaubensgemeinschaften und Autoschlüsseln

Teilen
Teilen

Ist Kirche noch zeitgemäß? Brauchen wir alle etwas, an das wir glauben können? Und wo war eigentlich Tossias Autoschlüssel?
Ein Küchentisch. Zwei Mikros. Tausend Themen. Busy Beast und Tossia Corman haben einiges zu besprechen: Die Kultur-Szene in Düsseldorf, Köln oder dem Ruhrgebiet, neue Musik, interessante Gäste, die wichtigen Fragen des Lebens…Was sie verbindet oder unterscheidet, beschäftigt und umtreibt, finden sie in jeder Folge aufs Neue heraus – und nehmen euch mit. Wie es mit dem Podcast anfing und alle Hintergründe erfährst du hier.

Ja, auch die großen Themen bearbeiten Busy Beast und Tossia natürlich gerne. In diesem Falle: Religion. Ostern steht vor der Tür, und die beiden Podcast-Buddies steigen sofort voll ein: Was heißt “Sünde”? Wie getrennt kann man die Institution “Kirche” und den persönlichen Glauben voneinander betrachten? Beide sind sich (wie fast immer) einig, dass es einen Unterschied gibt zwischen Glauben und gläubig sein, dass es in jeder Religion am Ende darum geht, dass Menschen an irgendetwas glauben können, um Fragen beantwortet zu bekommen und um sich an etwas festzuhalten.

Manchmal hätte ich schon gern etwas, an das ich bedingungslos glauben kann


Während Busy Beast allerdings eher den Glauben an sich selbst als hilfreich und sinnstiftend interpretiert, hätte Tossia schon manchmal gerne eine Instanz, die ihr eine gewisse Sicherheit gibt – was das sein kann, weiß sie allerdings auch nicht so genau… Vielleicht die Musik, gibt sie doch auch Kraft in bestimmten Situationen, lässt Dinge einfacher erscheinen und verbindet Menschen – alles, was Religion doch auch tun sollte. Oder?

Neugierig? Hört rein bei Spotify und iTunes. Abonniert uns und lasst gerne eine Bewertung da!

Folgt uns auch auf Instagram.

Bei Fragen oder Anregungen schreibt einfach eine Mail an neues@coolibri.de.

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region