Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

9 packende Krimi- & Thriller-Serien auf Netflix

Foto: Ryoji Iwata
Teilen
Teilen

Krimis und Thriller sorgen dafür, dass du abends nicht rechtzeitig ins Bett gehst, obwohl du doch so früh aufstehen musst. Macht nichts, die Spannung ist es allemal wert. Damit dir der Crime-Stoff nicht ausgeht, haben wir dir unsere exquisiten Empfehlungen der nervenaufreibendsten Serien auf Netflix zusammengestellt. Enjoy!

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Narcos | 3 Staffeln

Aufstieg und Fall des Pablo Escobar werden in der Netflix-Hausproduktion „Narcos“ thematisiert. Der lokale Schmuggler und Kleinkriminelle Escobar sieht die Trenddroge Kokain als Chance und schwingt sich als Vorreiter im Drogenhandel zum Boss des weltweit agierenden Medellín-Kartells auf. Gegen ihn ermitteln unter anderem die DEA-Agenten Stephen Murphy und Javier Peña in einem Konflikt, der schon sehr bald eskaliert. „Narcos“ zieht seine Spannung nicht zuletzt aus den wahren Begebenheiten, die gekonnt dramaturgisch aufbereitet wurden. Die Serie ist unter anderem aufgrund expliziter Gewaltdarstellungen nichts für schwache Nerven, überzeugt aber besonders durch die Darstellung Escobars durch den Brasilianer Wagner Moura. 2018 veröffentlichte Netflix das Spin-Off „Narcos: Mexico“.
Narcos: 3 Staffeln (2015–2017), ca. 50 Minuten, OT: Englisch & Spanisch

Sherlock | 4 Staffeln

Sherlock Holmes ist der wohl bekannteste Detektiv der Welt. Mit Benedict Cumberbatch als Sherlock hat die BBC eine Neuinterpretation des Stoffes gewagt, die 2010 eingeschlagen ist wie eine Bombe. Jede Folge (übrigens in Spielfilmlänge) ist spannend bis zum Schluss, alle Rollen sind hervorragend besetzt (Martin Freeman als Dr. Watson, Mark Gatiss als Mycroft Holmes, Andrew Scott als Jim Moriarty), nichts wirkt fehl am Platz oder altbacken – im Gegenteil! Durch die bekannte Vorlage konnten die Produzenten gekonnt mit Erwartungen spielen und mehr als einmal einen überraschenden, dabei aber nicht bemüht wirkenden Twist einbauen.
Sherlock: 4 Staffeln (2010–2017), ca. 90 Minuten, OT: Englisch

Collateral | 1 Staffel

Ein Pizza-Lieferant wird bei einer Auslieferung auf seinem Roller niedergeschossen. Was zunächst für einen ziellosen Mord gehalten wird, macht die Ermittlerin Kip Glaspie (Carey Mulligan) bald stutzig. Viele der Indizien scheinen nicht zusammenzupassen und recht bald zieht der Mordfall weitere Kreise, als das Ermittlerteam sich am Anfang vorgestellt hätte. „Collateral“ ist eine 4-folgige Miniserie, die in gemeinsamer Produktion der BBC mit Netflix entstanden ist.
Collateral: 1 Staffel (2018), ca. 55 Minuten, OT: Englisch

River | 1 Staffel

Stellan Skarsgård ist Charakterdarsteller. Dementsprechend ist die Protagonistenrolle in der Serie „River“ mit ihm auch exzellent besetzt, ist ebenjener Protagonist John River doch ein vom Geist seiner getöteten Kollegin Jackie Stevenson (Nicola Walker) getriebener Detective. River spricht mit den Toten – oder er ist einfach nur dem Wahnsinn nahe – das liegt ganz im Auge des Betrachters. Der gepeinigte, aber geniale Ermittler ist sicher keine wahnsinnige Innovation im Krimi, doch Skarsgård lädt die Rolle durch seine Präsenz so sehr auf, dass man das schnell vergessen kann. Alle Daumen hoch.
River: 1 Staffel (2015), ca. 55 Minuten, OT: Englisch

The Sinner | bisher 2 Staffeln

Die erste Staffel der Krimi-Serie „The Sinner“ basiert auf einem Roman der deutschen Schriftstellerin Petra Hammesfahr. Kern der Handlung ist der scheinbar willkürliche Mord durch die junge Mutter Cora Tannetti (Jessica Biel) an einem ihr unbekannten Mann. Hier geht es also nicht um die Frage nach dem Mörder, sondern dem Motiv. Detective Harry Ambrose (Bill Pullman) versucht, das Rätsel zu lösen.
The Sinner: bisher 2 Staffeln (2017–), ca. 45 Minuten, OT: Englisch

The Fall – Tod in Belfast | 3 Staffeln

In „The Fall“ steht der Mörder von Anfang an fest: Paul Spector (Jamie Dornan), der tagsüber als Familientherapeut tätig ist und augenscheinlich ein beschauliches Familienleben führt, verunsichert nachts das irische Belfast als wiederholter Frauenmörder. Seine Gegenspielerin ist die Spezialermittlerin Stella Gibson (Gillian Anderson) aus London, die dem Mörder immer einen Schritt hinterher zu sein scheint. „The Fall“ erzielte großer Erfolge, sorgte aber auch für Kontroverse: Der Serie wurde übertriebene Verherrlichung von Gewalt an Frauen vorgeworfen. Serienerfinder Allan Cubitt konterte, bei „The Fall“ sei ein feministisches Werk und lege männlichen Machtdrang brutal offen. Dafür müsse man diesen aber auch zeigen. Das Urteil liegt letztlich sicher bei jedem einzelnen Zuschauer. In jedem Fall handelt es sich bei „The Fall“ um eine erstklassig produzierte und gespielte Serie.
The Fall: 3 Staffeln (2013–2016), ca. 60 Minuten, OT: Englisch

The Frankenstein Chronicles | bisher 2 Staffeln

Im London des frühen 19. Jahrhunderts (1827, für alle, die es genau wissen wollen) sieht sich Inspector John Marlott (Sean Bean) mit einem ungewöhnlichen Fall konfrontiert: In der Themse wird ein Kinderleichnam gefunden, der scheinbar aus mehreren Körpern zusammengenäht wurde. Schnell führen Marlotts Ermittlungen ihn in ein Geflecht aus politischen Machenschaften, ethischen Dilemmata und der Frage, ob das Leben nach dem Tod wirklich vorbei ist. „The Frankenstein Chronicles“ ist eine hervorragende Serie, die vielleicht bei manchen unter dem Radar geflogen ist, obwohl sie klassische Krimi-Elemente ganz hervorragend mit leichtem Horror und dem Kult der viktorianischen Epoche verbindet.
The Frankenstein Chronicles: 2 Staffeln (2015–), ca. 55 Minuten, OT: Englisch

Haus des Geldes | bisher 2 Staffeln

Die Fábrica Nacional de Moneda y Timbre in Madrid, die für den spanischen Banknotendruck zuständig ist, wird von acht maskierten Unbekannten überfallen, welche massenweise Geiseln nehmen, um über 2 Milliarden Euro zu drucken und somit dem Staat direkt Geld zu klauen. Kein Wunder also, dass äußert schnell eine Spezialeinheit zusammengestellt wird, um die Situation zu lösen. Was zunächst nach Spike Lees „Inside Man“ klingt, entwickelt sich schnell zu einer eigenständigen und extrem bingewürdigen Serie.
Haus des Geldes: bisher 2 Staffeln (2017–), ca. 50 Minuten, OT: Spanisch

You – Du wirst mich lieben | bisher 1 Staffel

Manchmal scheinen die Dinge einfach zu perfekt. So auch in „You – Du wirst mich lieben“. Als Guinevere Beck (Elizabeth Lail) eine Buchhandlung in New York betritt, verliebt sich deren Inhaber Joe Goldberg (Penn Badgley) Hals über Kopf in sie. Was nach einer romantischen Traumbeziehung klingt, entwickelt sich aber schnell zum Alptraum: Joe ist ein absoluter Kontrollfreak, der sich als der perfekte Freund präsentieren möchte – und dazu seine Angebetete nach allen Regeln der Kunst stalkt, um ihre Vorlieben kennenzulernen. In seiner Vorstellung einer perfekten Beziehung macht er vor nichts Halt.
You: bisher 1 Staffel (2018–), ca. 45 Minuten, OT: Englisch

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home