Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Anzeige
Anzeige
Anzeige

JIa – The taste of home in Dortmund

Foto: Jia
Anzeige

Craft-Bier ist in aller Munde. Buchstäblich. Seine vielen aromatischen Varianten eröffnen schöne neue Möglichkeiten des Food-Pairings. In zwei neuen Dortmunder Restaurants sind diese neuen Welten besonders intensiv zu erleben: Hopfen & Salz protzt mit Auswahl, im JIA – The taste of home harmonieren die Biere bestens mit nordchinesischem Street-Food.

Im Dortmunder Osten trifft Craft-Bier auf Fernost. Sehr cooles Food-Pairing ist am Brucheck in Clarenberg zu erleben. Dumplings und handgemachte Biere sind das neue Traumpaar im JIA – The taste of home. Dorna und Alexander von Kleist, zusammen ein mongolisch-breisgauerisches dynamisches Duo, haben schon in der Inneren Mongolei gelebt sowie in Berlin. Sie tischen vor allem die von Dorna frisch produzierten und überaus leckeren echten nordchinesischen Teigtaschen auf. Süchtig machende Kleinode mit tollen Füllungen, wahlweise gedämpft, gekocht oder gebraten, zu sehr braven Preisen (15 Jiaozi 7,90, die größeren Baozi kosten Stückweise 2,50 Euro). Auch wer mal echte Kracher wie Schweineohrstreifen probieren mag, ist hier richtig, sie werden mit Chili und Knoblauch aufgefahren. Alexander war zuvor bei Stone in Berlin tätig und bringt vor allem die Biere dieser beispielhaften Bier-Institution auf den Tisch. Aber auch die sehr heimatliche Hörder Fackel oder das Bergmann-Bier werden gereicht.

Jia – The Taste of home Am Brucheck 29, 44263 Dortmund

 

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region