Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

8 Restaurants in Moers, die du kennen solltest

Kurlbaum in Moers-Mitte | Foto: Kurlbaum
Teilen
Teilen

In der schönen Grafenstadt am Niederrhein lässt sich fürstlich speisen. Ob gehoben, mediterran oder einfach und lecker, Moers hat kulinarisch so einiges zu bieten. Was genau, findest du hier heraus – viel Spaß beim genüsslichen Nachessen. Noch mehr Gastro-Tipps und Inside-News findest du übrigens auch in der aktuellen Ausgabe von Duisburg geht aus.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Restaurants in Moers

Café Mondrian

Foto: Café Mondrian

In ruhiger Lage, mit gelegentlichem Glockenläuten in den Ohren, sitzt man im Café Mondrian draußen auf einem schönen und heiß begehrten Platz. Scheint die Sonne mal nicht, ist drinnen das antike, rote Sofa schwer umwoben. Hier fläzt man bequem mit seinen Liebsten und kann die Wochenkarte genießen. Darauf wechseln sich frische, mal asiatisch, mal mediterran angehauchte Gerichte ab. Morgens tummeln sich vor Ort Frühstücker, um zum Beispiel Bagels zu vernaschen, am Abend gibt’s entspanntes Kneipen-Flair samt Gin, Bier und Co.
Café Mondrian, Kastell 1a, Moers-Mitte

Kurlbaum

Foto: Kurlbaum

Elegantes Ambiente mitten in einem schönen Altbau in der Moerser Innenstadt findet sich bei Kurlbaum. Gehoben, aber nicht abgehoben wird dir hier mittags im Erdgeschoss  Bistro-Küche serviert, abends geht es ein Stockwerk höher zum Fine-Dining. Nationale Teller-Klassiker mit Raffinesse sowie Gerichte, die über unsere Ländergrenze hinausgehen, finden sich auf der Menükarte. Übrigens: Online werden monatlich kulinarische Geheimnisse in Rezeptform verraten. Nice!
Kurlbaum, Burgstraße 7, Moers-Mitte

il Mulino

Scusa, aber wieso schmecken meist alle italienischen Köstlichkeiten so unfassbar gut? Wir wissen es nicht so genau, die Köche im il Mulino aber anscheinend schon. Seit Jahrzehnten am Niederrhein beheimatet, seit 2002 in einem denkmalgeschütztem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert, beglücken sie mit mediterranen Köstlichkeiten ihre Gäste. Du kannst unter anderem aus Varianten von Antipasti, hausgemachter Pasta und Pizza aus dem Steinofen, Fleisch oder Fisch wählen – Empfehlungen des Küchenchefs helfen bei der Qual der Wahl.
il Mulino, Kirchstraße 38, Moers-Mitte 

Tapas Los Hermanos

Foto: Tapas Los Hermanos

Spanisches Lebensgefühl verpackt in kleinen Gaumenfreuden,  besser bekannt als Tapas, gibt’s bei Los Hermanos. Im Herzen der Stadt kannst du dich in gemütlich-lässigem Ambiente durch die Karte futtern. Oliven, gebratene Pimientos oder Gambas und weiteres schmackhaftes Meeresgetier lassen sich prima mit einem San Miguel paaren – Urlaubs-Feeling pur! Na, ob da wohl nach dem ersten Bissen noch immer brüderlich geteilt wird?
Tapas Los Hermanos, Oberwallstraße 49, Moers-Mitte

Feinkost Schneiderei

Ein Anlaufpunkt für Delikatessen-Suchende ist die kleine Feinkost Schneiderei hinter dem Altmarkt. Im Angebot findest du zahlreiche Salami-Sorten, Pasteten, Terrinen, Obst und Gemüse der Saison, Kaviar oder Meeresfrüchte. Spezialität des Hauses: Wildfleisch. Zu beinahe jeder Tageszeit können Gourmets im inkludiertem Bistro speisen: Frühstück, Kaffee und Kuchen, Mittag- oder Abendessen samt lecker Weinchen. Kriegst du dennoch nicht genug, nimm dir einfach Nachschub für Zuhause mit.
Feinkost Schneiderei, Pfefferstraße 2, Moers-Mitte

La Calma

Etwas außerhalb der Einkaufsstraßen liegt eine wahre Oase für alle Sinne. Drinnen in modernem Ambiente, im Wintergarten oder bei trockenem Wetter direkt draußen im Grünen, genießt man regionale und saisonale Köstlichkeiten. Es ist als säße man mitten in einer Gartenparty – Alice im Wunderland-Feeling, nur nicht so fein-britisch, dafür mit vorzüglichem Wein. Entschleunigung pur! Der Name – La  Calma, zu Deutsch: die Ruhe – kommt schließlich nicht von ungefähr.
La Calma, Uerdinger Straße 101, Moers-Mitte

Gerds

Foto: Gerds

Richtung Meerbeck liegt das Gerds – eine alternative und bestimmt nicht langweilige Gastronomie. Das Interieur spiegelt das Leben von Inhaber Gerd Laß wieder, schließlich steht hier ein buntes und schönes Sammelsurium persönlich errungener Dinge. Auf den Teller werden dir Gerichte wie Grüner Spargel-Risotto mit roh mariniertem Lachs oder Entenbrust samt Balsamico-Jus, geschmortem Chicorée und Kartoffelkuchen gezaubert. Einfach, ehrliche und gute Küche.
Gerds, Baerler Straße 101, Moers-Mitte

Casa Leonardo

Wo Werke des Namensgebers die Wände zieren, da ist italienisches Essen nicht weit. Das Ristorante ist geschmückt von Skulpturen, Deckenkunst und mehr – für den einen traumhaft schön, für den anderen vielleicht schon drüber. Dezenter geht es da im Außenbereich zu, der an den Schlosspark grenzt. Kulinarisch genießt man Landestypisches zum Brunch, Mittag oder beim Candle-Light-Dinner in mehreren Gängen.
Casa Leonardo, Kastell 17, Moers-Mitte

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home