Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Bochum Ehrenfeld: Schöne Orte im Künstlerviertel

Foto: Hans Ehrenberg Platz
Teilen
Teilen

Alle wollen nach Berlin – dabei lässt der Pott auch (fast) keine Wünsche offen: Das Pendant zur Hauptstadt ist das kleine Bochumer Künstlerviertel Ehrenfeld. Ebenso kreativ, avantgardistisch und alternativ wie die große Schwester vereinigt sich der Kiez zu einer Kulturmeile voll mit individuellen Shops, Gaststätten und Kneipen. Direkt am Bochumer Schauspielhaus und vor dem Bermuda3Eck lohnt sich das Schlendern durch die Straßen allemal. Wir zeigen euch, was ihr nicht verpassen dürft.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Restaurants in Ehrenfeld

Zum Grünen Gaul

Foto: Zum Grünen Gaul

Wo schon bekannte Ehrenfelder Gaststätten ihren Platz an der Sonne fanden, ist auch das Restaurant Zum Grünen Gaul zuhause. Im Ruhm der Vorgänger kann sich aber nicht ausgeruht werden: Daher kommen Lebensmittel aus der unmittelbaren Umgebung in beachtlicher Qualität auf die Teller. Leckere Suppen, deftige Hauptspeisen und köstliche, süße Desserts. Für gutbürgerliche Küche inklusive Semmelknödel, kräftigen Lammeintopf oder Knusper-Butterbrösel können sich auch die hippen Ehrenfelder begeistern.
Zum Grünen Gaul, Alte Hattinger Straße 31, Bochum

Tana’s

Foto: Michael Knopp

Das Restaurant im Bochumer Schauspielhaus hat seinen Namen von der Bochumer Schauspielerin Tana Schanzara, die besonders für ihre Verbundenheit mit dem Ruhrgebiet und ihr philanthropisches Wesen bekannt ist.  Und der Kerngedanke des Restaurants geht ganz klar auf die Namensgeberin zurück: Für die Zubereitung der Gerichte stehen sowohl Menschen mit und ohne Handicap in der Küche und sorgen für euer kulinarisches Wohl. Im exklusiv hergerichteten Ambiente könnt ihr sowohl vor als auch nach einem Besuch im Theater frische Antipasti, Carpaccio oder Suppen kosten – und zwar richtig gute!
Tana’s, Königallee 15, Bochum

Aubergine

Foto: @jayohfood

Die Aubergine ist mediterran durch und durch: Die gesamte Speisekarte inszeniert eine Reise rund um das Mittelmeer. Mit einer großen Portion Gastfreundschaft, wie es sich für Italien gehört. Alle Gerichte werden mit Zutaten aus der Region und in Bio-Qualität angeboten. Für die kleine “Extrawurst” auf dem Teller hat das Team übrigens immer ein offenes Ohr. So kann jeder in dem familiären Restaurant seine Reise ganz individuell genießen – Buon appetito!
Aubergine, Pieperstraße 13, Bochum

Blondies


Die Blondies-Burger sind beliebt. Mit gesunden und frischen Zutaten, hausgemachten Saucen und außergewöhnlichen Kreationen wie dem Zickenburger mit Bio-Ziegenkäse, Rucola und Feigensenf oder dem Chicken Teriyaki Burger aus Seitan werden hier Burger-Träume wahr. Außerdem bekommt ihr hier auch ne ordentliche Currywurst – auf Wunsch sogar als vegane Variante. Ruhrgebiets-Kult deluxe!
Blondies, Hattinger Straße 80, Bochum 

Onkel Martin

Foto: Onkel Martin

Wie der Name schon ahnen lässt, gibt es hier Hausmannskost. Nur nicht „wie bei Mutti“, sondern halt bei Onkel Martin. Das urige Lokal gilt als absoluter Geheim-Tipp für gutbürgerliche Küche – auch, weil es ein wenig versteckt im Ehrenfelder Häuser-Dschungel liegt und sich nicht unbedingt auf Anhieb finden lässt. Aber die Suche lohnt sich: Die Karte liest sich tatsächlich wie das Sonntags-Menü bei Muttern. Roastbeef, Schnitzel oder Hering mit Bratkartoffeln gehören zu den Lieblingen der Stammgäste.
Onkel Martin, Pieperstraße 29,Bochum

Butterbrotbar

Foto: Konrad Bender

Deutschland ist Land der Butterbrote, soviel ist klar. In Ehrenfeld wird die Stulle noch perfektioniert und mit zahlreichen Aufstrichen und Aufschnitten verziert. Auch neben den selbstgebackenen Sauerteigbroten steht so einiges auf der Karte: Ein täglich wechselnder Mittagstisch – auch in vegetarischer oder veganer Variante – sowie erlesene Kaffeespezialitäten machen die Mittagspause noch ein kleines bisschen schöner. Wer nicht selbst kommen kann, wird mit ein bisschen Glück sogar per Brotkurier beliefert.
Butterbrotbar, Hans-Ehrenberg-Platz 1 

Cafés und Kneipen in Ehrenfeld

Café Safran

Foto: Café Safran

Hier wird den Gäszen mit persischen Köstlichkeiten der Mund wässrig gemacht. Das liebevoll geführte Lokal strahlt mit seiner einfachen Inneneinrichtung und gerade mal neun Sitzmöglichkeiten Herzlichkeit und Gastfreundschaft aus. Im Sommer weitet sich das Platzangebot auf den Bürgersteig vor dem Laden aus: Dann gibt es Sitzkissen und Barhocker, auf denen es sich gemütlich die Spezialitäten des Hauses genießen lässt. Ja, manchmal muss man für die ein oder andere Bestellung mal etwas Zeit einplanen, aber die schöne Stimmung und der nette Service lassen die Zeit schnell vergehen.
Café Safran, Kronenstraße 31, Bochum

Fräulein Coffea

Foto: Nils Hofmann

Ein weiteres, liebevoll geführtes Eckcafé im Künstlerviertel. Hier gibt es deftige Schnittchen, etwa mit dem Brot des Bio-Bäckers Hutzel, tollen Belag, zuckersüße Torten und selbst gemachte Kuchen, von denen einige auch vegan sind. Die Nähe zum Schauspielhaus gibt schon fast vor, dass der Laden auch bei den Schauspielern sehr beliebt ist. Solltet ihr also das ein oder andere laut vorgetragene Textfragment zum Kaffee zu vernehmen, wundert euch nicht!
Fräulein Coffea, Oskar-Hoffmann-Str. 34 

I Am Love

Foto: I Am Love

Selbst gemachtes Eis in ausgefallenen Kombinationen, Kaffee, Snacks  – und das alles in veganer Ausführung. Das bunte Eis-Angebot iat so bekannt wie die Eisdiele selbst. Gerade wegen der veganen Karte kommen viele immer wieder her, und Sitzplätze sind oft rar. Doch nicht nur die vielfältigen Kreationen überzeugen bei einem Besuch. Das Team sorgt mit einem lockeren Umgang für die entsprechende Wohlfühlstimmung. Einen flachsigen Spruch gibt es hier gern mal inklusive – Humor ist eben immer eine gute Zutat!
I Am Love, Dibergstraße 2, Bochum 

Weiherstube

Foto: Weiherstube

Der Kneipenkult im Ruhrgebiet hat auch in Ehrenfeld Tradition. Die Weiherstube am Schauspielhaus zeigt, wie Kneipe heute geht. Egal ob 18 oder 88 Jahre alt: In ungezwungener und familiärer Atmosphäre bekommt man Lust, ein leckeres Pils oder einen feinen Whiskey zu trinken. Und wie es sich für eine richtige Kneipe gehört, gibt es neben dem Knobeln, einer Runde Darts oder dem Bundesliga-Spiel auch ein ordentliches Schnitzel auf den Tisch!
Weiherstube, Wilhelm-Stumpf-Straße 58, Bochum 

Jago

Foto: Jago

Direkt am Schauspielhaus gelegen stammt der Name passenderweise von einer Hauptfigur des Theaterstücks Othello. Täglich lockt das Jago viele Stammgäste für einen spontanen Besuch hierher und gilt ist als die Theater-Kneipe schlechthin. Die große Auswahl der Weine, Liköre und Schnäpse machen einen Besuch obendrein schmackhaft. Doch auch mit einem Bier auf dem Bestellzettel fühlt man sich in der leicht rustikalen und urigen Location pudelwohl – perfekt also für einen Absacker am Abend oder ein frisch gezapftes Fiege-Pils vor dem nächsten Theaterbesuch!
Jago, Saladin Schmitt Straße 1, Bochum

Biercafé

Foto: Biercafé

Das Biercafé am Shakespeareplatz klingt nicht nur beachtlich, sondern ist es auch: Jeden Tag ab 16.30 Uhr öffnen sich für euch die Pforten zu Tischen und Theke. Hier kommt ihr mit Schauspielern, Nachbarn und einer Menge interessanten Persönlichkeiten in einem rundum freundschaftlichen Klima zusammen. An diesem Plätzchen hat man Zeit mit einem kühlen Bier in der Hand über Weltliteratur zu philosophieren, zu Lesen oder einfach ausgelassen zu Feiern.
Biercafé, Hubertusstraße 4, Bochum

Goldkante


Entsprechend dem Charakter des Viertels ist die Goldkante mit ihren abgewetzten Polstermöbeln und einem gewissen Retro-Charme ein beliebtes Ziel. Wo sich tagsüber die Hipsterszene tummelt, trifft sich am Abend schon mal die gesamte Ehrenfelder Belegschaft. Für einen guten Gin Tonic, Livemusik namhafter Bands aus der Umgebung oder genialen 90s Partys. Hauptsache gegen den Strom: In der Goldkante ist man nicht nur zu tollen Events willkommen, es ist auch sonst völlig egal, woher man kommt – equality is the standard!
Goldkante, Alte Hattinger Straße 22, Bochum  

Shoppen in Ehrenfeld

Sold Out Gallery

Foto: Sold Out Gallery

Wo die Dinge nicht immer mit penibler Stringenz sondern im kreativen Fluss der Zeit fließen, findet ihr ausgefallene Geschenkartikel, Poster und skurrile Accessoires zum Staunen, Stöbern und Kaufen. Nebenbei finden in dem Store regelmäßig wechselnde Ausstellungen von kreativen Köpfen der Street Art- und urbanen Szene statt. In den wandelbaren Räumlichkeiten gibt es besonders für Kunstbegeisterte immer etwas Neues zu sehen. Wer aufmerksam in das Schaufenster blickt, wird prompt belohnt.
Sold Out Gallery, Königsallee 16, Bochum

Stueckgut

Foto: Axel Schmidt

In dem putzigen Laden an der Zufahrtsstraße zum Bermuda3Eck steckt so einiges drin: Ein Fundus aus der Welt der Mode, des Wohnens und dem urbanen Lebensstil, der neben Bochumer Merchandise so einiges präsentiert, wonach man nicht sofort gesucht hat. Egal ob es Ideen für das neue Wohn- oder Kinderzimmer sind, ausgefallene Shirts oder Tassen für die extravagante Sammlung – hier findet sich immer etwas, das plötzlich zum eigenen Inventar gehören will. Dabei setzt Stueckgut großen Wert auf faire Produktionsbedingungen oder nachhaltige Rohstoffe. Wer sich beim Stöbern nicht so recht entscheiden kann, bekommt ganz selbstverständlich eine herzallerliebste Beratung.
Stueckgut, Königsallee 12, Bochum

Wohnbar

Foto: Wohnbar

Wie wichtig es ist sich zu Hause wohl  zu fühlen, weiß man in der Wohnbar ganz genau. Und worauf es bei einer modernen, stylishen aber praktischen Einrichtung ankommt, könnt ihr euch in dem prächtigen Laden anschauen. Eine Oase voller Inspiration und einer Menge Polster, Holz und Dekoration. Hier entdeckt ihr ausgeklügelte Alternativen, ab vom Standard, und neueste Trends aus der Branche. Selbst bei einem gemütlichen Augen-Bummeln durch die Regale ist sicher was Passendes dabei.
Wohnbar, Alte Hattinger Straße 15, Bochum

Jungle-Ehrenfeld


Wer besondere Dinge liebt, beispielsweise Kleider von nicht alltäglichen Marken aus dem Süden Europas oder Schuhe mit absoluten Wiedererkennungswert, kann sich im Jungel-Ehrenfeld frei in der Welt der Farben, Stoffe und Muster entfalten. Die Kollektionen liegen nah an den Looks der 69er Hippie-Bewegung und stehen vor allem für eins: Individualität. Ein perfekter Ort für alle Fashionistas unter euch.
Jungle-Ehrenfeld, Oskar-Hoffmann-Straße 2, Bochum

Le Salon Vintage

Foto: Nils Hofmann

Kleidung aus den 20ern bis zu den 70ern Jahren gibt es nicht mehr? Ehrenfeld würde seinem Image nicht gerecht werden, wenn das Auftragen der guten Second Hand Mode nicht voll in wäre. Stilvoll, exklusiv und hochwertig geht es im Le Salon Vintage zu. Neben einer erstklassigen Beratung besticht besonders das enorme Angebot für Herren. Denn das ist in der weiteren Region unerreicht. Also: Die nächste piekfeine Veranstaltung kann kommen – hier bekommt ihr ein passendes Outfit für jeden Anlass.
Le Salon Vintage, Oskar-Hoffmann-Straße 43, Bochum

Tee-Station

Foto: Tee-Station

Wenn der Duft süßer Früchte oder pikanter Gewürze in den Straßen des Viertels und auf dem Vorplatz des Schauspielhauses liegt, dann hat die Tee-Station wohl gerade geöffnet. Hier bekommt ihr eine Auswahl von grünen-, weißen- oder gelben Tees mit den feinsten Frucht- und Kräuternoten. Hier geht ihr nach Lust, Laune oder Jahreszeit bestimmt nicht ohne eine neue Lieblingssorte nach Hause.
Tee-Station, Oskar-Hoffmann-Straße 19, Bochum

Meilenweit

Foto: Pixabay

Wo Nachhaltigkeit großgeschrieben wird, darf ein Spezialist für Fahrräder natürlich nicht fehlen. Besonders das Reisen mit dem Rad ist das Steckenpferd des kleinen Ladens. Hier könnt ihr  beispielsweise ein Fahrrad-Programm testen, um eure Route für die eigene Reise herauszufinden, passende Ausrüstungsstücke kaufen und ganz viel zusätzliches Wissen bekommen – also rauf auf den Sattel!
Meilenweit: Alte Hattinger Straße 15, Bochum

Und Sonst

Schauspielhaus Bochum

Foto: Jürgen Landes

Kulturbanausen gibt es im Kult-Kiez so gut wie gar nicht. Kein Wunder: Das Künstlerviertel hat sich über die Jahre um das Schauspielhaus herum gebildet. Tagesaktuelle Themen finden hier genau so einen Raum wie avantgardistische und klassische Werke. Diese freigeistige Haltung wird von der Bühne auch mit nach draußen genommen! Übrigens: Im sogenannten Oval Office, dem alten Theaterkeller des Schauspielhauses, lässt sich auch mal richtig abfeiern oder coolen Jazzkonzerten lauschen.
Schauspielhaus Bochum, Königsallee 15, Bochum

Folkwang Theaterzentrum

© Bochum Marketing GmbH

Wo Kunst und Kultur gelebt wird, wird das auch unterrichtet. In optimaler Lage und kurzen Wegen zum Schauspielhaus, lernen und arbeiten rund 60 Studierende pro Jahrgang in den Fächern Schauspiel und Regie. Doch auch für nicht-Studierende lohnt sich ein Blick auf das Programm des renommierten Theaterzentrums: Denn jeden Abend gibt es viel zu hören und zu sehen. Über 300 öffentliche Veranstaltungen finden jährlich auf sechs hochschuleigenen Bühnen statt – erlebt die Kunst von Morgen!

Tana-Schanzara Platz

Foto: Fritz Zühlke

Ehrenfelder haben sich laut gemacht, um aus dem Vorplatz am Schauspielhaus etwas Schönes zu gestalten. Und es ist gelungen: Seit 2010 lässt das Denkmal der verstorbenen Schauspielerin Tana Schanzara den Platz wieder aufleben. Heute treffen sich hier Kunstschaffende, Studenten und Kreative, die unter der Schönheit einer Mandelblüte den Blick auf das Schauspielhaus genießen – malerischer Space!
Tana-Schanzara-Platz, Bochum

 

Dieser Beitrag wurde verfasst von Charlotte Herhold

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home