Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Kortländer-Kiez in Bochum: Schöne Orte im Szene-Viertel

Foto: Kortländer-Kiez | © RUB, Marquard
Teilen
Teilen

Der Kortländer-Kiez in Bochum hat seinen Namen eigentlich von einer alten Eckkneipe. Doch an dieser Stelle, zwischen Brückstraße, Dorstenerstraße und Hernerstraße, begegnen sich heute Stadtkenner, Neuentdecker, Nachbarn und Freunde in dem angesagten Viertel von Bochum. Wow! Unsere Empfehlungen und Tipps. 

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Cafés und Bars im Kortländer-Kiez

Trinkhalle

Foto: Nils Hofmann

Also: Die Trinkhalle! Ein Ort zum Chillen, Plaudern, Kicker- oder Tischtennis spielen. Irgendwas geht hier immer und ein Besuch lohnt sich. Lernt Menschen kennen, kommt ins Gespräch und seid selbst ein Teil der Kortländer Community! Kneipe geht eben auch anders. Hier befindet sich ein offener Raum für alle, die gerne in unkomplizierter Atmosphäre feiern!
Trinkhalle: Hernerstraße 8, Bochum

Paddy’s Irish Pub

Foto: Paddy´s Irish Pub

Klar: Hier gibt es Guinnes, richtig lecker und frisch gezapft, so wie es muss. Außerdem über vierzig verschiedene Sorten Whiskey und ganz viel Charme. Denn mitten im Viertel steckt ein Stück Irland mit urtypischen Pub Feeling. Spielt eine Runde Darts oder lasst mit Irish Folk im Ohr den Alltag bei einer Runde Schocken hinter euch. Hier kommt ihr in fast jeder Sprache ins Gespräch und seid Teil einer urigen Welt. Zwar ohne irische Landschaft, dafür mit Kortländer Vibes.
Paddy´s Irish Pub: Hernerstraße 5, Bochum 

Café Eden

Foto: Café Eden

Das Café Eden sieht sich selbst als zweites Wohnzimmer mitten im Viertel – und irgendwie ist es das auch. Ein ungezwungener Raum für jeden, in dem die Öffnungszeiten durch die Gäste stehen und fallen. Wer lange bleiben will, wird auch lange bedient. Party, Bar und Kunst. Das steht dabei im Fokus: Hier könnt ihr mal richtig abzappeln, leckeren Cappuccino schlürfen und die Seele baumeln lassen. Die Veranstaltungen rund um die Öffnungszeiten lohnen sich immer mal für einen Blitzbesuch am Abend. Beispielsweise zum gemeinsamen Hörspiel hören oder einer Lesung zum Thema: YouTube.
Café Eden: Hernerstraße 13, Bochum

Eiscremebar Kugelpudel

Foto: Kugelpudel | © RUB, Marquard

Da bleibt man schon gerne unverhofft für ein paar Stündchen sitzen. Dieses Ecklokal ist Café, Eisdiele und Kneipe in einem. Somit könnt ihr hier nach Lust, Laune und Jahreszeit neben einem spritzigen Drink auch noch ein erfrischendes Wegeis mitnehmen. Und das schmeckt hier besonders lecker: Es ist selbstgemacht, vegan und mit ganz viel Liebe hergestellt! Übrigens: Mit dem Einzug der Eiscremebar kam der Hype um das In-Viertel erst so richtig in Gang!
Eiscremebar Kugelpudel: Dorstenerstr. 1, Bochum 

Krtlnd

Foto: Karl Fredrickson

Puristisch, frisch und wach. Hier dreht sich alles um Kaffee. Natürlich gibt es auch mal einen Saft zu schlürfen oder ein Stück Kuchen zu futtern, doch der Wachmacher mit Koffein überzeugt in der angesagten Rösterei on top. Mit genau den richtigen In-Atrributen: Nachhaltig, bewusst und authentisch. Die Bohnen könnt ihr übrigens nachverfolgen – so wisst ihr immer genau, was eigentlich in die Tassen kommt.
Krtlnd: Hernerstr. 10, Bochum 

Café Kinkerlitzchen

Foto: Café Kinkerlitzchen

Das kleine Eckcafé befindet sich etwas abseits vom Kortländer Viertel, doch bietet euch tolle Möglichkeiten. Hier könnt ihr in ganz ruhiger Lage und einer angenehmen Atmosphäre Kaffee, selbstgemachten Kuchen und andere kleine Leckereien kosten. Das mit viel Liebe geschaffene Ambiente ist durch seinen unkomplizierten Charme allemal einen Besuch wert – und ganz bestimmt kein Kinkerlitzchen!
Café Kinkerlitzchen: Dorstenerstraße 90, Bochum  

Einkaufen im Kortländer-Kiez

Bioku

Foto: Nils Hofmann

Gemeinsamkeiten schaffen, Vorhandenes nutzen und produktiv sein. Denn Nachhaltigkeit verbindet. Kein Wunder, dass der erste Unverpackt Laden in Bochum so erfolgreich ist: Ganz im Sinne der Philosophie im Kiez, ist der noch junge Laden die Top Anlaufstelle für bewusstes Einkaufen. Neben unverpackten Lebensmitteln gibt es verschiedene Waren von Schmuck über Klamotten oder Kosmetik. Hauptsache Bio, fair und regional. Übrigens finden regelmäßig Workshops statt, bei denen ihr lernt, wie man eigene und nachhaltige Produkte herstellt: Upcycling Klamotten, DIY Kosmetik und vieles mehr!
Bioku: Hernerstraße 14, Bochum

Coniglio

Foto: Unsplash

Traditionalisten des guten Geschmacks, aufgepasst: So kulinarisch ist der Kortländer mit Coniglio. Hier werden Lebensmittel sorgfältig ausgesucht. Also nichts mit intensiven Geschmacksverstärker oder lästigen Zusatzstoffen. An der Frischetheke bekommt ihr herzhafte Spezialitäten aus der italienischen Cuisine – und mit dem passenden Wein dazu ist euer Einkauf eine runde Sache. Bravissimo!
Coniglio: Hernerstraße 3, Bochum

Sahin Market

Foto: Unsplash

Trifft man sich nicht zufällig auf dem Campus, dann womöglich hier. Im türkischen Supermarkt gibt es eine Menge Obst und Gemüse für den studentischen Geldbeutel. Also perfekt für die knappe Zeit in der Küche zwischen Vorlesung, Lernen und einem Absacker im Café Eden. Schnell reingesprungen, geshoppt, Gemüsepfanne: fertig! Hier bekommt man nebenbei auch viele andere Köstlichkeiten aus der asiatischen Küche – und ein nettes Gespräch an der Kasse ist sowieso immer inklusive!
Sahin Market: Dorstenerstraße 3, Bochum

Fleischerei Dönninghaus

Foto: Fleischerei Dönninghaus

Das Urgestein der Brückstraße kann mittlerweile auf eine über 80 Jahre alte Unternehmensgeschichte zurückschauen – und für echte Bochumer ist diese Fleischerei einfach nur ein Muss. Hier findet ihr ein großes Sortiment an verschiedenen Fleisch- und Wurstwaren: insbesondere die berühmte Dönninghaus Bratwurst mitsamt der dazugehörigen Currysauce. Die kultige Currywurst wird nämlich auch im Kiez gerne schnabuliert.
Fleischerei Dönninghaus: Brückstraße 49, Bochum

Läden im Kortländer-Kiez

Umbach Schamell

Foto: Umbach Schamell

Spielwaren, Karnevalsartikel und Krimskrams für das innere Kind! Wer etwas davon braucht, kommt hier vorbei: Denn nicht nur eine gute Auswahl überzeugt in diesem Shop mit dem etwas versteckten Eingang direkt zum Beginn der Hernerstraße. Hier sind es die kleinen Dinge: Die Ruhrpott-typische Beratung etwa oder das Vergnügen, immer wieder etwas Neues zu entdecken. Manchmal braucht es nur etwas buntes und verspieltes und schon ist der Tag wieder in Ordnung.
Umbach Schamell: Hernerstraße 6, Bochum

Bahlo Records

Foto: Bahlo Records

Einen Spezialisten für Vinyl findet ihr natürlich am Kortländer. Hier könnt ihr Stöbern, euch inspirieren lassen, kaufen oder selbst verkaufen. Der kleine Laden hat seinen ganz eigenen Charme und wirkt ein bisschen wie aus einem Comic entstanden. Besonders dadurch besticht der Laden in seiner Aufmachung. Jeder und auch jede Platte ist hier willkommen. Doch was hier gar nicht gern gesehen wird, sind Rechtsrock, Schlager oder Volksmusik. Gut so!
Bahlo Records: Dorstenerstraße 5, Bochum

Fotostudio Llemandeo

Foto: Jared Weiss

In gutem Licht steht nicht nur das In-Viertel selbst, auch die Besucher und Bewohner. Mit Porträt-, Studio-, Hochzeits-, Eventaufnahmen werden im Fotostudio Llemandeo die besten Momente festgehalten. Dabei darf kreative Arbeit schlicht sein. Das erkennt man beim Vorbeigehen an dem Schaufenster des kleinen Studios – hier bleibt man immer mit großen Augen kleben.
Fotostudio Llemandeo: Brückstraße 68, Bochum

Und sonst

Kortlandfest

Foto: Kortland Straßenfest

Wo Menschen sich ihr Leben gemeinsam gestalten wird das auch zum Anlass genommen, ein Fest zu feiern. Das Kortlandfest findet in jedem Jahr, meistens an einem Sonntag in der zweiten Kalenderhälfte statt. Wie ein großes Picknick. Und zwar nicht allein für direkte Nachbarn, sondern alle, die gerne daran teilnehmen wollen. Somit wird ein Stück der Hernerstraße zum Sammelpunkt für ausgelassene Feierlaune. Wer will da noch in den Urlaub fahren? Gut gelaunt mit flotten Tönen und absolut nicht kommerziell. Dazu gibt es jede Menge Spiel und Spaß für Klein und Groß.
Kortlandfest: Am Kortländer, Bochum

Dom Polski

Historisch und wichtig: In dem geschichtsträchtigen Gebäude findet die beim LWL-Industriemuseum angesiedelte Dokumentationsstelle Porta Polonica direkt im Kortländer-Kiez ihren Platz. Als Bundeszentrale des Bundes der Polen in Deutschland, werden hier die Beziehungen als auch die Geschichte zwischen Deutschland und Polen aufgearbeitet.
Dom Polski: Am Kortländer 6, Bochum

Dieser Beitrag wurde verfasst von Charlotte Herhold

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home