Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Ein, zwei Bier trinken: Kneipentour durch Duisburg

Foto: Fancycrave

Ersti-Kneipentour, Fachschaftskneipentour, WG-Kneipentour, Zweiti-Kneipentour… während der Studienzeit wird man quasi von einer alkoholträchtigen Räumlichkeit in die nächste geschoben. Und sieht dabei oft doch nur die gleichen Tapeten. Wir zeigen alternative Kneipentouren durch die großen Studi-Städte im Pott und in welchen Clubs sie enden können. Hier geht’s durch Duisburg!

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Fährmann

Die Duisburger Kneipentour ist nichts für faule Versacker – hier kommt richtig Bewegung in den lauschigen Kommilitonentreff. Wir starten in Uninähe und wagen uns in eine Hafenkneipe, die weiter vom Hafen nicht entfernt sein könnte – das Fährmann. Mit einigen Übungen in diversen Disziplinen des Kneipensports, wie Kickern, Darts oder Biergläserleeren, bringt man die Stimmung auf den richtigen Weg.
Fährmann, Mülheimer Str. 180

Finkenkrug

Anfänger bleiben sitzen, echte Kneipentraveller brechen schnell Richtung Finkenkrug auf. Dazu den Sternbuschweg bis zur Ecke Finkenstraße abwandern. Hier trinkt man eine von 200 verschiedenen Biersorten in charmant gestalten Räumen mit illustrem Publikum.
Finkenkrug, Sternbuschweg 71

baba su

Anschließend arbeiten wir uns Richtung Hauptbahnhof vor, optionaler Zwischenstopp für Snacks und Cocktails im baba su. Weiter geht’s durch den Hauptbahnhof, hier schnell ein Wegbier am Kiosk kassieren, um dann in die Innenstadt einzufallen.
baba su, Bismarckstraße 120,

Café Museum

Das Café Museum am Immanuel-Kant-Park wartet mit güldenen Durstlöschern. Der anschließende Spaziergang durch den frisch umgebauten Park dürfte für amüsante Minuten in der Vegetation sorgen.
Café Museum, Friedrich-Wilhelm-Straße 64

Das Café

Auf der anderen Seite lockt das Café Graefe an der Krummacherstraße mit zerrocktem Interieur, ausufernder Getränkekarte und Kultstatus. Bier geht immer. Wer seiner Kneipentour die Krone aufsetzen will, reist quer durch die Stadt bis Ruhrort, wo diverse urige Eckkneipen wie die Bergiusstube, das Alt Ruhrort und das Zum Hübi zu finden sind. Aber an die könnt ihr euch am nächsten Tag eh nicht mehr erinnern…
Das Café, Krummacherstr. 14

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home