Ski fahren in NRW: Mit Vollgas ab auf die Piste!

Foto: Pexels
Teilen
Teilen

In unserer neuen Rubrik „Dein NRW“ stellen wir jeden Monat eine Freizeitaktivität vor, die wir euch wärmstens ans Herz legen wollen. Wir begleiten euch durchs Jahr und führen euch zu den schönsten Ecken, spannendsten Plätzen und aufregendsten Events, die NRW in dem jeweiligen Monat zu bieten hat. Make your life shine! Im Januar: Ski fahren.

Nun kommen sie verlässlich, die winterlichen Temperaturen. Für viele geht es dann traditionell samt Skiern oder Snowboard auf die Piste. Auch wenn dafür in Nordrhein-Westfalen meist die Unterstützung durch Schneekanonen notwendig ist – im Sauerland warten viele spannende Gebiete, in denen ihr Ski fahren könnt. Hinzu kommen zwei imposante Indoor-Pisten, die sogar an 365 Tagen im Jahr für Winterfeeling sorgen.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Skiliftkarussell Winterberg

Ein Ausflug ins Sauerland lohnt sich: In Winterberg warten ganze 34 beschneite Abfahrten auf euch! Foto: Pexels

Das größte Gebiet des Sauerlandes, in dem ihr Ski fahren könnt, bietet 34 beschneite Abfahrten – insgesamt kommen satte 27,5 Kilometer Streckenlänge zusammen. Die abwechslungsreichen Pisten des Skiliftkarussells Winterberg garantieren sowohl Anfänger:innen als auch Profis jede Menge Fahrspaß. Erstere können sich auf den sicheren blauen Pisten ausprobieren und ein Gefühl fürs Skifahren erlangen. Wer sich bereits mittelschwere Hänge zutraut, findet sein Wintersportglück auf den roten Pisten. Für echte Expert:innen ist hingegen der Slalomhang reserviert – dieser stellt laut der Betreiber:innen den steilsten Hang nördlich der Alpen dar. Auch kleine Skifans kommen in Winterberg auf ihre Kosten: Im Kinderskiland am Herrloh (Nr. 21) warten unterschiedliche Parcours auf rund 10.000 Quadratmetern Fläche.
Skiliftkarussell Winterberg, Am Waltenberg 46, Winterberg

Skikarussell Altastenberg

Der höchste Wintersportort des Hochsauerlandes liegt in Altastenberg am Kahlen Asten. Dort erwartet euch unter anderem mit dem Westfalenhang I eine der beliebtesten Skipisten der Region! Ganze 40 Prozent Neigung hält zudem die direkt daneben befindliche „FIS-Rennpiste” bereit – die einzige des Sauerlandes. Anspruchsvoll geht es auch auf dem Westfalenhang II und dem Brüchetalhang zu – beide stellen mittelschwere Abfahrten dar. Doch keine Sorge, auch Skianfänger:innen werden hier fündig. Ihr plant einen längeren Aufenthalt? In Altastenberg sind verschiedene Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen buchbar.
Skikarussell Altastenberg, Astenstr. 7, Winterberg

Ski & Fungebiet Postwiese

Und los! Die Abfahrten im Ski & Fungebiet Postwiese verfügen über eine Länge von bis zu acht Kilometern. Foto: Pexels

Tolle Atmosphäre und hohe Schneesicherheit: Im Skidorf Postwiese tummeln sich einige Highlights! Ganze 16 Abfahrten mit insgesamt acht Kilometern Länge erstrecken sich auf einem rund 300.000 Quadratmeter großen Skigebiet. Die Beförderung der Wintersportfans erfolgt dank Panorama-Sesselbahn, sechs Schleppliften, einem Rodellift sowie einem Förderband. Zudem verspricht eine 500 Meter lange Natur-Rodelbahn samt Steilkurven jede Menge Spaß! Weitere Pluspunkte: Extrabreite Pisten garantieren ein gefahrloses Skifahren; hinzu kommen geringe Wartezeiten an den Liften. Kinder ab 4 Jahren können zudem im Dorint Resort betreut werden.
Ski & Fungebiet Postwiese, Neuastenberger Str. 50, Winterberg-Neuastenberg

Skigebiet Willingen

InWillingen findet ihr unter anderem die längste Abfahrt im Sauerland (zwei Kilometer) vor! Da macht Ski fahren richtig Laune. Hoch geht es etwa mit der 1.400 Meter langen Ettelsberg-Kabinenseilbahn – Achter-Gondeln befördern pro Stunde bis zu 2.800 Personen. Ein ganz besonderes Erlebnis bietet euch die Flutlichtbeleuchtung auf elf verschiedenen Abfahrten, direkt im Skigebiet Willingen. Wer sich bislang noch nicht auf die Bretter gewagt hat, erhält hier in Ski- und Kinderskischulen sowie Snowboardkursen den passenden Support. Tipp: Mit der Wintersport-Arena-Card erhaltet ihr einen Tages-Skipass (drei bis sieben Tage), der in gleich mehreren Skigebieten des Sauerlandes gültig ist.
Skigebiet Willingen, Zur Hoppecke 5, Willingen (Upland)

Skigebiet Olpe-Fahlenscheid

Snowboardfahrer:innen finden in Olpe perfekte Bedingungen vor! Foto: Pexels

Vier bis zu 120 Meter breite Abfahrten bieten hier jede Menge Platz für Ski- und Snowboardfans (leicht bis mittelschwer, maximal 600 Meter Länge). Für das zügige und bequeme Erreichen der beiden Bergstationen nach der Abfahrt sorgen zwei moderne Doppelanker-Lifte. Keine Sorge: Neulinge und Kinder erhalten vor den ersten Liftfahrten Tipps und Unterstützung vom Personal. Zudem verfügt das Übungsgelände über ein komfortables Förderband. Nach getaner „Arbeit” hält die Skihütte Fahlenscheid für bis zu 100 Gäst:innen ein umfangreiches Gastronomieangebot bereit.
Skigebiet Olpe-Fahlenscheid, Fahlenscheid 2, Olpe

alpincenter Bottrop

Wer in unseren Gefilden Ski fahren und Snowboarden möchte, ist nicht nur auf das Sauerland angewiesen: Mitten im Ruhrgebiet erstreckt sich eine 640 Meter lange Piste, die sich wetterunabhängig befahren lässt. Denn seit über 20 Jahren erfreut sich das alpincenter Bottrop großer Beliebtheit! Die längste Halle der Welt, in der ihr Ski fahren könnt, erbaut auf einer Berghalde, stellt eine der spannendsten Freizeitattraktionen in der Region dar. Wie auch die Open-air-Pisten bietet diese überdachte Variante Hänge für Anfänger:innen (leichte Schwünge im Schnee) und Fortgeschrittene (Gefälle von bis zu 24 Prozent) an. Per Förderband geht es nach der Abfahrt zurück zur Bergstation. Neben Gruppenkursen für Neulinge und Intensivkurse für Könner:innen ermöglicht der Skikindergarten Vier- bis Sechsjährigen, bei kleineren Abfahrten erste Erfahrungen zu machen.
alpincenter Bottrop, Prosperstr. 299–301, Bottrop

Alpenpark Neuss

Skineulinge sind im Alpenpark Neuss genau richtig: Die Anfängerhänge verfügen über ein Gefälle von zehn bis 18 Prozent. Foto: alpenpark-neuss.de

Auch in Neuss lockt ganzjährig der Wintersport: Eine 300 Meter lange und 100 Meter breite Pulverschneepiste darf mit Skiern und Snowboards erkundet werden, zudem verfügt der Indoor-Alpenpark über eine rasante Rodelbahn. Die Hänge bieten ein Gefälle von zehn bis 18 Prozent für Kinder und Anfänger:innen bzw. 28 Prozent für Profis. Zu Letzteren zählen übrigens auch die vielen Skiclubs und Nationalmannschaften, die in der Neusser Anlage trainieren. Nach erfolgter Abfahrt bringt euch ein Vierer-Sessellift zurück zur „Bergstation”, von wo aus der Spaß erneut beginnen kann. Apropos Spaß: Jeden Freitag und Samstag steigt in der Skihalle die Alpengaudi – bei aktuellen Charthits und Songs aus den letzten drei Jahrzehnten ist dann – wie schon auf der Piste – Ausdauer gefragt.
Alpenpark Neuss, An der Skihalle 1, Neuss

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home