Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die urigsten Mittelalter-Weihnachtsmärkte in NRW

Foto: Andreas Zabel

Zwischen Gauklern, Zauberern und Rittern trinkst du am liebsten deinen Met? Wenn dann noch jemand neben dir Feuer spuckt, ist das Mittelalter-Feeling komplett. Auf diesen Weihnachtsmärkten in der Region kannst du in die Vielfalt mittelalterlichen Lebens eintauchen. Im Mittelpunkt stehen dabei tolles Handwerk, Show-Einlagen und Orte, die in bezauberndes Licht gehüllt sind – eine rustikale Atmosphäre, die dich in eine andere Zeit versetzt.  

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Mittelalterlicher Lichter Weihnachtsmarkt | Dortmund

Foto: Andreas Zabel

Eines der beliebtesten Highlights der Weihnachtsmarktsaison verbindet winterliche Gemütlichkeit mit derbem Mittelalterflair und entführt Besucher mit zahllosen Fackeln, Feuern und Kerzen in eine andere Welt. Neben den bekannten Piraten- und Heerlagern, Marktständen, vorzüglichen Gastroangeboten, dem leckersten Met, Konzertbühnen und dem Fabelwesenfestival (26.-30.12.) begeistert dieses Jahr eine neue, breitere Stahlbrücke über den See. Und weil das alles so schön und einmalig ist, gilt es, den Phantastischen Mittelalterlichen Lichter Weihnachtsmarkt zu unterstützen: Der zwei Euro teurere Eintritt resultiert aus explodierenden Umkosten dank GEMA, gestiegenen Heizölpreisen und Terrorabwehrkosten sowie der Auffüllung des im Sommer fast ausgetrockneten Sees.
PMLW: 22.11.-1.1. Do-So, 17.-23.12. auch Mo-So, Fredenbaumpark, Dortmund, Eintritt: ab 7 Euro

Mittelalterlicher Märchenmarkt | Wuppertal

Der 9. Mittelalterliche Märchenmarkt auf dem Laurentiusplatz mitten in Wuppertal-Elberfeld lädt zu einer Vielzahl von außergewöhnlichen Marktständen und Attraktionen ein. „Schaut altes Handwerk, wagt einen Blick in die Zukunft und labt Euch an Speis und edlem Trank, oder lauscht gebannt dem Märchenerzähler“, werben die Schausteller. Auch findet man Lederer, Met- und Elixierverkäufer, Geschmeidehändler, Schriftgelehrte, Kräuterhexe, Gewandhändler, Hörnerschnitzer, Rüstkammer, Schmied, Fleischbräterey, Fischhütte, Süße Fladen, Suppenhaus und Hexenschänke. Auf der Treppe der Laurentiuskirche werden zudem Tannenbäume verkauft und Adventslieder geschmettert.
Mittelalterlicher Märchenmarkt: 26.11.-23.12., Laurentiusplatz, Wuppertal, Eintritt frei

Weihnachtsmarkt auf der Dorenburg | Grefrath

Foto: Bine Bellmann; www.omms.net

Rund um die Dorenburg und ihre Fachwerk-Hofanlage trifft klassische Handwerkskunst auf moderne Designartikel. Eingebettet ist das Marktgeschehen mit rund 100 Anbietern in zur Location passende mittelalterliche Atmosphäre mit Fackelschein und Lichterglanz. Spektakuläre Feuershows gehören genauso zu diesem Weihnachtsmarkt wie ein Besuch des Spielzeugmuseums.
Romantischer Weihnachtsmarkt: 30.11.-2.12., 7.-9.12., Freilichtmuseum Dorenburg, Grefrath, Eintritt: 7 Euro

Broicher Schlossweihnacht | Mülheim

Zeitreise auf Schloss Broich: Hier herrscht zu Weihnachten das Mittelalter! Die Düfte von frischem Brot, heißem Met und rauchig Gegrilltem verzaubern den Schlosshof, während im Kerzenlicht und Fackelschein Hofdamen und -herren in lateinischer und mittelhochdeutscher Sprache die Weihnachtsgeschichte erzählen und ein Krippenspiel aufführen. Derweil hauen Schmiede ihr Eisen, Gaukler und Musikanten unterhalten. Der Schlossmarkt trumpft mit historischer Handwerkskunst und kulinarischen Grüßen aus dem Mittelalter auf. Klein, aber fein.
Broicher Schlossweihnacht: 30.11.-2.12., 7.-9.12., 14.-16.12., Schloss Broich, Mülheim, Eintritt: 7 Euro

Mittelaltermarkt auf Burg Satzvey | Mechernich-Satzvey

Foto: Mike Göhre, der fotoschmied

Zur Adventszeit verwandeln sich die schönen Gemäuer der Burg Satzvey unweit von Köln sowohl in ein atemberaubendes Mittelalterspektakel, als auch in einen romantischen Weihnachtsmarkt. Auf jenem bieten Händler ihre Handarbeiten feil: Holzspielzeug, Christbaumschmuck, Krippen, Seifen, Räucherwerk und ein regionales Angebot in Sachen Gastronomie. Kinder können in der Bastelwerkstatt oder der Backstube geparkt werden, im Bourbonensaal ist eine Miniatur des Marktes ausgestellt und beim Krippenspiel mit traditionell kostümierten Darstellern übersetzt der Erzähler ganz wie früher die lateinischen Verse für das Publikum.
Mittelaltermarkt: 1.+2.12., 8.+9.12., 15.+16.12., 22.+23.12., Burg Satzvey, Mechernich-Satzvey, Eintritt: 8 Euro 

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home