Ufer-Radeln: Fahrradtouren am Wasser

Teilen
Teilen

Nicht nur das Meer zieht die Menschheit magisch an, tatsächlich üben alle Gewässer eine gewisse Faszination aus. Liegt das an der Ruhe oder am Urlaubsfeeling? Findet es bei diesen Fahrradtouren doch einfach selbst heraus und erkundet nebenbei noch eure Region!

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Emscher Weg ab Holzwickede

Von den beiden großen Flüssen des Ruhrgebiets ist die Emscher das Arbeitstier. Deswegen lohnt sich die Fahrt entlang des Ufers auch besonders, den der Wegesrand ist gesäumt von allerlei Industrie-Sehenswürdigkeiten. 100 Kilometer kann man auf dieser Route zurücklegen, die ihren Start in Holzwickede nimmt und bis nach Dinslaken führt.

Emscher-Weg

RevierWasser ab Dortmund

Der Name ist Programm – bei dieser Tour dreht sich alles um die Seen und Flüsse der Region. Dabei darf man auf den 62 Streckenkilometern gleich mehrere kennenlernen, vom Ruhrtal über verschiedene Stauseen bis zur Emscher und der Ruhr haben Wasservögel eine tolle Aussicht. Und auch für die kleinen gastronomischen Zwischenstopps ist auf dieser Fahrradtour definitiv gesorgt.

https://www.ruhr-tourismus.de/de/radrevierruhr/unsere-revierrouten/revierroute-revierwasser.html

Um den Kemnader Stausee in Witten

Der Kemnader Stausee ist nicht nur wegen seiner vielen tollen Kultur- und Gastronomieangebote, sowie dem angrenzenden Schwimmbad so beliebt, sondern auch wegen der tollen Fahrrad- und Inlinewege. Wer hier mit seinem Zweirad zu einer Tour antritt, muss nicht im Slalom um die Spaziergänger:innen fahren. Ganz im Gegenteil: Die Strecke ist so gut ausgebaut, das man die 10 Kilometer auch gerne öfter fährt. Die Aussicht lohnt sich!

https://www.bikemap.net/de/r/198343/#12.47/51.42537/7.27098

Zwei-Seen-Runde im Ruhrtal

Idyllische Wiesen, imposante Aquädukte und zwei große Seen – auf dieser Fahrradtour fühlt man sich wie bei einem aufregenden Outdoor-Urlaub. Auf 50 Kilometern zeigt sich das Ruhrtal von seiner besten Seite und beweist, dass das Ruhrgebiet eben doch ziemlich grün sein kann. Wenn demnächst also mal wieder die skeptische Verwandtschaft aus anderen Regionen vorbei kommt, ist das die richtige Strecke, um sie vom Pott zu überzeugen!

https://www.outdooractive.com/de/route/radtour/ruhrgebiet/zwei-seen-runde-im-ruhrtal/2809860/

Die Wupper-Runde

Das bergische Land ist fraglos eine der schönsten Regionen NRWs, aber gerade fürs Fahrrad an vielen Stellen eher mäßig geeignet. Bei der 44 Kilometer langen Wupper-Runde müsst ihr euch aber keine Gedanken machen, denn ihr bekommt sowohl einen tollen Ausblick auf die Wupper, als auch gut befahrbare Wege. Vom Berg ins Tal, von Schloss Burg bis zur Balkantrasse ist hier alles dabei.

https://www.dasbergische.de/tour/wupper-runde

Aasee Runde von Pluggendorf

Kurz und knackig geht es hier einmal um den beliebten Aasee in Münster. In DER Fahrrad-Stadt erfreut sich das Gewässer ohnehin einer großen Beliebtheit, weswegen es keine Frage ist, dass die Strecke gut ausgebaut ist und eine Menge Spaß macht. Zu gewissen Stoßzeiten kann es hier aber auch ziemlich voll werden, aber für diese Fälle gibt es genügend Möglichkeiten für kleine Zwischenstopps.

https://www.komoot.de/smarttour/4570196

Über die Lennemündung zum Hengsteysee

Wieso nicht mal in Hagen Fahrrad fahren? Zu dieser schönen Strecke kann man zumindest nicht so schnell nein sagen. Mit 30 Kilometern Länge, Wäldern, Schloss und dem Hengsteysee hat die Fahrradtour einige unschlagbare Argumente. Perfekt geeignet für einen lauwarmen Sommernachmittag, den man sonst auf der Couch verbringen würde.

https://www.outdooractive.com/de/route/radtour/ruhrgebiet/ueber-die-lennemuendung-zum-hengsteysee/2809850/

 

Anzeige
Anzeige

 

 

 

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home