Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Dunkelkonzerte: Im Dunkeln ist gut Musik hören

Foto: Dunkelkonzerte

Leuchtende Handydisplays, grelle Scheinwerfer, krasses Pyrogeballer: Auf Konzerten kann ganz schön viel visueller Müll vom Essentiellen, also der Musik, ablenken. Wer sich auf diese besinnen will, sollte mal ein Dunkelkonzert besuchen.

Das Konzept lädt deutschlandweit zu Konzertabenden in völliger Finsternis ein. „Bei gemütlichen Konzerten mache ich selber gerne die Augen zu, dann hat man einfach einen besseren Fokus auf die Musik“, erklärt Veranstalter Witali Bytschkow. „Das hat etwas Meditatives.“ Drum startet ein Dunkelkonzert im Kerzenschein, ein Moderator leitet in die Thematik ein, während der Künstler bereits unerkannt im Publikum sitzt und wartet, bis die Kerzen ausgepustet werden. „Man soll nicht vorher über den Künstler richten, sondern sich ganz auf die Musik einlassen“, verrät Witali. Nach dem Konzert darf das Publikum dann raten, aus wessen Körper die gehörten Klänge stammen könnten.

Die geladenen Musiker rangieren zwischen lokalem Singer/Songwriter und durchaus international bekannten Stimmen. „Ich stehe da mit Agenturen in Kontakt. Wenn ein Künstler zu einem Konzert in die Stadt kommt und es passt, spielt er um den Termin herum als Geheimgast ein Dunkelkonzert“, verrät Bytschkow. „Die machen das dann nicht fürs Geld, sondern für das Erlebnis.“ Musikalisch geht es in der Regel, passend zum Konzept, in ruhigere Gefilde. „Meistens sind es Solo-Künstler, die langsame bis melancholische Klänge anstoßen. Zu etwa sechzig Prozent wird auf Deutsch gesungen.“ Bands würden im Dunkeln nicht so gut funktionieren, da die Musiker meist über Augenkontakt doch miteinander kommunizieren müssten – was im Dunkeln schwierig werden könnte.

Musiker, die sich zutrauen, im Stockfinsteren zu spielen, können sich übrigens hier bewerben, gleiches gilt für Locations, die ihre Räume gut abdunkeln können und Veranstalter, die das Konzept in ihre Stadt bringen wollen. Stattfinden können die Events nur in den dunklen Herbst- und Wintermonaten, für Ende 2019 stehen schon etliche weitere Termine in ganz Deutschland an. Auch in Wuppertal und im Ruhrgebiet soll es Termine geben.

Dunkelkonzert: 15.2., Hotel Friends, Düsseldorf

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region