Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

„New Metallurgists“: chinesische Künstler in Düsseldorf

Foto: Courtesy the artist
Teilen
Teilen

Die neue Ausstellung in der Julia Stoschek Collection widmet sich einer jungen Generation chinesischer Gegenwartskünstler.

Unter dem Titel „New Metallurgists“ sollen die künstlerischen Beiträge die zunehmende Komplexität der modernen chinesischen Gesellschaft in den Fokus rücken. Titel und Konzept der Ausstellung sind dabei angelehnt an die Ausführungen zur „Metallurgie“ bzw. Metallverarbeitung, die in dem Mammutwerk „Tausend Plateaus“ von Gilles Deleuze und Felix Guattari vorkommen, womit ein materieller Variantenreichtum und Vitalismus veranschaulicht werden soll. Folglich orientieren sich die 16 gezeigten Werke der neuen Metallurgen nicht nur an unterschiedlichen Materialen und deren Bearbeitung, sondern es werden verschiedenste zeitgenössische Themen in den Werken miteinander verschmolzen.

Cao Fei kuratiert
Verantwortlich für die Werkauswahl ist die in Peking lebende Künstlerin Cao Fei, der die Kunstsammlung NRW zurzeit eine große Einzelausstellung widmet, und Kurator Yang Beichen. Für „New Metallurgists“ haben sie acht Künstlerinnen und Künstler ausgewählt wie beispielsweise Fang Di, der in seiner Arbeit „Hit Me! (2013)“ den Einfluss afroamerikanischer Kultur auf die amerikanische Gesellschaft kommentiert. Zhu Payne beleuchtet wiederum in dem Werk
„Competition of Spokesperson“ (2017) die wachsende wirtschaftliche Potenz Chinas kritisch. Zheng Yuan verwandelt in „Dream Delivery“ (2018) eigentlich gestresste Kuriere in Statuen innerhalb der künstlichen Landschaft des Shanzhai-Vergnügungspark. Weiter sind vertreten: Liu Yujia, Shen Xin, Song Ta, Wang Tuo und Yao Qingmei.

Seit ihrem Bestehen hat sich die Julia Stoschek Collection zu einer der wichtigsten Adressen für zeitgenössische Kunst entwickelt. Das wird durch die neue Ausstellug erneut betont. Die Sammlung mit den Schwerpunkten Videoarbeiten, Installationen und Fotografien vereint mehrere Hundert bedeutende Künstlerinnen und Künstler aus diesen Bereichen. Zudem werden die Sammlung und kooperative Projekte in aufwendigen Ausstellungen präsentiert, die nicht nur durch die gezeigten Arbeiten beeindrucken, sondern gleichsam durch die Ausstellungsarchitektur.

New Metallurgists: bis 28. April 2019, Julia Stoschek Collection, Düsseldorf

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region