Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Laboratorium Liszt teil von: Beethovenfest

mit Andrè Schuen (voc) & Daniel Heide (p)
Teilen
Teilen

Veranstalterhinweis:

Die Begegnung von Francesco Petrarca und Franz Liszt dürfte ein- malig sein in der Musikgeschichte. Quasi lebenslang beschäftigte sich der geniale Pianist/Komponist mit drei Sonetten des berühm- ten Dichters der Frührenaissance und Schöpfers der europäischen Liebeslyrik. Liszts unterschiedliche Versionen von »Pace non trovo«, »Benedetto sia il giorno« und I vidi in terra« sind jedoch nicht nur »Varianten«, sondern eigenständige Werke für unterschiedliche Besetzungen, sie zeugen auch von den musikalischen Wandlungen, die Franz Liszt im Lauf von 40 Jahren vollzogen hat. Von der Faszi- nation Liszts angesteckt, widmen Andrè Schuen und Daniel Heide diesen drei Werken ein Gesprächskonzert, das die Verwandlungen »live« nachzeichnet und die Zuhörer in das Laboratorium von Franz Liszt entführt – für das Publikum eine aufregende Hörerfahrung.

Location

Bundeskunsthalle
Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn

presse@bundeskunsthalle.de
http://www.bundeskunsthalle.de

ÖPNV-Verbindung anzeigen

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region