Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Kiffen, Kaffee und Kajal teil von: Literatürk

Lesung mit Kerim Pamuk
Teilen
Teilen

Veranstalterhinweis:

Wenn Sie gerne Schach spielen, Pasta essen und sich auf dem Sofa lümmeln, sind Sie was? Richtig, ein Orientale! Klingt komisch? Ist aber so. Denn diese Dinge gelangten aus dem Orient nach Europa. Und das ist nur die Spitze des Dönerberges, denn das Abendland wurde schon seit Jahrhunderten kulturell, kulinarisch und wissenschaftlich überflutet, unterwandert und beeinflusst, oder kurz und korrekt: bereichert. Sogar im Allerheiligsten der Spießerseligkeit hat sich der Orient richtig breitgemacht, im deutschen Wohnzimmer. Glauben Sie nicht? Dann folgen Sie Kerim Pamuk auf seiner vergnüglich-investigativen Tour durch 1500 Jahre Kulturgeschichte und Migration. Sie werden das Fremde im Vertrauten und das Vertraute im Fremden entdecken: Wo »wir« draufsteht, sind sehr oft »die« schon drin! /////////// Kerim Pamuk wurde 1970 in der Türkei geboren und lebt und arbeitet in Hamburg. Seine Bühnenprogramme wie Leidkultur, Burka & Bikini und Brüder im Geiste finden bundesweit begeisterte Resonanz. Mit »Sprich langsam, Türke!« (Edition Nautilus, 2003), »Alles Roger, Hodscha?« (Edition Nautilus, 2005, dtv 2007), »Allah verzeiht, der Hausmeister nicht« (Eichborn, 2009) und »Der Islam, das Islam, was Islam?« (Gütersloher Verlagshaus, 2017) hat Pamuk bereits vier erfolgreiche Bücher vorgelegt.

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region