Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Heidi

Stück von Stefan Keim, mit dem tid-Ensemble
Teilen
Teilen

Veranstalterhinweis:

Ein Mädchen ohne Eltern kommt in die Schweizer Alpen. Hier findet Heidi eine neue Heimat bei ihrem Großvater, dem Alp-Öhi, dem Geißenpeter und seinen Ziegen. Oft ist die Geschichte kitschig und verniedlichend erzählt worden, aber Johanna Spyris Roman geht viel tiefer und ist Weltliteratur. Das tid-Ensemble bringt »Heidi« mit Gefühl und Respekt, aber auch viel Humor in einer eigenen Fassung auf die Bühne. Die mythenbeladene Bergwelt spielt eine ebenso große Rolle wie die bewegende Geschichte von Heidi und ihrer Freundin Klara, die im Rollstuhl sitzt. Cordula Hein, Thorsten Strunk und Sandra Wickenburg spielen im fliegenden Rollenwechsel nicht nur alle Charaktere des Romans. Sondern auch die Tiere, die Berge und alles, was einem so in den Alpen begegnen kann. Mit Regisseur und Autor Stefan Keim haben sie schon »Aschenbrödel – Nuss mit lustig« erarbeitet, eine Aufführung, die seit drei Jahren mit großem Erfolg im Theater im Depot läuft. Nun gibt es weder Tauben noch Blut im Schuh, sondern Gejodel und Gefühle. Eine schön schräge Reise in die faszinierende Welt der Berge. Und natürlich in die menschliche Seele.

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region