Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Eingriffe in die menschliche Keimbahn mit CRISPR/Cas – medizinisch sinnvoll und ethisch vertretbar?

Vortrag zur Humangenetik von Sigrid Graumann
Teilen
Teilen

Veranstalterhinweis:

CRISPR/Cas ermöglicht es, Erbanlagen in Zellen, Geweben und Organismen mit größerer Treffsicherheit und Präzision gezielt und dauerhaft zu verändern, als das bislang der Fall war. Das Verfahren ist zeitsparend, kostengünstig und vergleichsweise einfach zu handhaben. CRISPR/Cas kann auch zur genetischen Veränderung früher menschlicher Embryonen eingesetzt werden. Die genetische Veränderung würde dann auch die Keimzellen des so geschaffenen Menschen betreffen und an kommende Generationen weitergegeben. Dies gilt für die Eigenschaften, die gezielt verändert werden, aber auch für unbeabsichtigte Nebenfolgen. Dies hat eine internationale Debatte über die ethischen, rechtlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen einer möglichen Keimbahnveränderung am Menschen ausgelöst. Der Vortrag wird Einsatz-Szenaria des neuen Verfahrens aufgreifen, die in der Diskussion sind, und danach fragen, inwieweit diese medizinisch sinnvoll und ethisch vertretbar wären.

Location

Haus Villigst
Iserlohner Str. 25
58239 Schwerte

http://www.haus-villigst.de

ÖPNV-Verbindung anzeigen

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region