Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Räuber.Live

Stück von Sir Gabriel Trafique
in Dortmund

Veranstalterhinweis:

Zwei Paare begehen bei Champagner und Mettigel einen launigen Abend. Aufgeklärt, gebildet, mit besten Absichten, – widmet man sich den Problemen des moralischen Verfalls. Man wähnt sich humanistisch, sozial, christlich und erlebte bisher kulturelle Unterschiede als Bereicherung. Die verschiedenen Lebensentwürfe der Protagonist*innen geraten unter dem Brennglas identitärer Fragestellungen in nie geahnte Konkurrenz. Der Abgrund lauert zwischen den Worten: Es entbrennt ein ideologischer Kampf, der allein durch die Negation des Anderen gewonnen werden kann. Kulturhistorischer Abgleich soll Orientierung bieten und so gleiten die Vier zunehmend ab in Schillers Räuber – Bis sie nicht mehr herausfinden… Was für ein Theater: Schiller wirkt tatsächlich „identitätsstiftend“ und eröffnet den Protagonist*innen neue Dimensionen … berauscht hetzt die kleine Gesellschaft unweigerlich in die Katastrophe. – Die Arbeiten von SGT drehen sich um Fragen des Lebens und Zusammenlebens. Die Grundelemente der Inszenierungen arbeiten mit Zitaten und fügen diese neu und in einem fragilen Orientierungslauf zusammen. – Verschiedene Stile treffen aufeinander: Psychorealismus auf Agitprop auf Videoinstallation auf performative Interaktion.

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region