Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Weinbars in Düsseldorf: Hier gibt’s edle Tropfen

Foto: Kelsey Knight
Teilen
Teilen

Im Wein liegt die Wahrheit, das wussten schon die Römer – auch wenn die den Rebensaft verdünnt getrunken haben, die Barbaren. In Düsseldorf bekommt ihr die Wahrheit jedenfalls in Hülle und Fülle, denn Weinbars und Weinlokale findet ihr am Rhein nicht zu knapp. Ob in der Altstadt, in Pempelfort, am Carlsplatz oder in der Innenstadt. Hier sind unsere Empfehlungen.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Weinbars in der Altstadt Düsseldorf

Eiskeller

Foto: Maksym Kaharlytski

Wo früher mal der Keller war, steht heute eine Weinbar. Denn der Eiskeller mitten in der Altstadt trägt seinen Namen tatsächlich nicht zu Unrecht. Früher befand sich in dem Gewölbe ein Teil des Düsseldorfer Eislagers, heute frequentieren Weinliebhaber das geschichtsträchtige Backsteingemäuer. Und das ist kein Wunder, bietet die Karte doch um die 250 verschiedene Weine zur Auswahl an, viele davon in Bio- oder biodynamischer Qualität. Da muss man erstmal durchblicken! Zum Glück hilft euch dabei das kundige Personal. Gemütlich ist es allemal, dafür sorgt die dem Gemäuer angemessene rustikale Einrichtung. Achtung: Gerade am Wochenende sollte man etwas Wartezeit mitbringen, da die Bar häufig äußerst gut besucht ist. Wenn euch ein Wein besonders gut schmeckt, könnt ihr ihn auch via Außer-Haus-Preis mit nach Hause nehmen.
Eiskeller, Eiskellerberg 1–3, Düsseldorf

Concept Riesling

Foto: Concept Riesling
Foto: Concept Riesling

Wer kennt es nicht: Wocheneinkauf. Tüten schleppen, Rücken ruinieren, nicht das Richtige finden, außerdem regnet es. Wäre da nicht ein Gläschen Wein genau das, was man braucht (aber bewusst genießen nicht vergessen!)? Das geht, wenn ihr auf dem Carlsplatz einkauft. Die pfiffigen Weinhändler von Concept Riesling sind auf dem Markt nämlich seit 2017 mit einem eigenen Stand vertreten, an dem ihr Wein (nicht nur Riesling) genießen, auf Vorrat einkaufen und fachsimpeln könnt, was das Zeug hält. Ein hieb- und stichfestes Konzept.
Concept Riesling, Carlsplatz 26, Düsseldorf

Weinlokal Galerie am Karlplatz

Foto: Weinlokal Galerie am Karlplatz

Das Weinlokal Galerie am Karlplatz besticht nicht nur durch seine Weinauswahl, sondern auch die fraglos schick-einladende Einrichtung. Küche und Bar sind offen einsehbar, was dem Lokal eine gewisse beinah schon familiär-intime Atmosphäre verleiht. Die Weißweinkarte wird von deutschen Tropfen dominiert, die Rotweinauswahl ist da schon durchmischter. Ausgeschenkt wird entweder 0,1 Liter, 0,2 Liter oder per Flasche. Die Küche wiederum wartet mit diversen Leckereien auf, die vom Brotkorb über die Käseplatte bis zu Spaghetti oder Flammkuchen reichen. Ein Fest für Leib und Seele!
Weinlokal Galerie am Karlplatz, Benrather Straße 6b, Düsseldorf

Parlin

Freunde edlen Ambientes werden im Parlin glücklich. Das Lokal lockt nämlich mit einer herrlichen Stuckdecke, die allein schon einen Besuch wert ist. Dazu kommen aber noch Köstlichkeiten aus der Küche und natürlich die Weinkarte. Das Parlin (was eine Wortschöpfung aus Paris und Berlin ist) versteht sich nämlich als Restaurant und als Weinbar. Dementsprechend werden euch hier nämlich Weine von nah und fern kredenzt, aus der Küche kommen gerne mal Austern oder Perlhuhn dazu. Edel, edel. Im Sommer könnt ihr auch im Außenbereich sitzen. Stuckdecke hin und her, in der Sonne genießt man doch am besten.
Parlin, Altestadt 12, Düsseldorf

Weinbars in Düsseldorf Pempelfort und Derendorf

Rheinton

Foto: Elisha Terada

Klein und gemütlich kommt das Rheinton in Pempelfort daher: Ihr werdet von einem warmen Holzinterieur mit allerlei ausgesuchten Details begrüßt (die Tische sind ein Traum). Hier wird gelebt! Ihr könnt nicht nur leckere Weine probieren, sondern auch schon tagsüber eine Stärkung aus der Küche genießen oder einen Kaffee trinken. Aber hier geht es ja um den edlen Rebensaft. Was das angeht, haben die Inhaber Binali und Janine Ihtiyar genau das richtige Näschen. Gerne finden auch unbekanntere Winzereien den Weg auf die Weinkarte. Hin und wieder könnt ihr im Rheinton auch die Winzer selbst bei einer Weinprobe kennenlernen. Aber auch so lohnt sich ein Besuch in der schnuckeligen Bar zu jeder Zeit.
Rheinton, Gartenstraße 28, Düsseldorf

Rocaille

Foto: Rocaille

Das Rocaille in Derendorf ist Café, Patisserie, Bistrot – und eben Weinbar. Hier bleiben keine Wünsche offen. Die Weine kommen dabei, entgegen des Namens, nicht ausschließlich von unseren westlichen Nachbarn, sondern aus aller Herren Länder, wobei der Schwerpunkt auf deutschen, italienischen, französischen und österreichischen Weinen liegt. Die Küche ist aber auch nicht zu verachten. Der Großteil der Zutaten wird aus der Region bezogen.
Rocaille, Weißenburgstraße 19, Düsseldorf

Weinbars in der Innenstadt Düsseldorf

Wyno

Foto: Road Trip with Raj

In wyno weritas, oder so ähnlich. Jedenfalls seid ihr in der Wyno Weinbar in einem der charmantesten Etablissements der Stadt: die Wände dezent dunkelgrün, die Einrichtung schlicht, aber nicht langweilig und die Weinauswahl in formvollendeter Handschrift an die Tafel gezaubert. Derartig inspirierend umgeben schmeckt der Wein gleich doppelt so gut.
Wyno Weinbar, Wielandstraße 54, Düsseldorf

Der Weinkommissar

Alles klar, Herr Kommissar? Auf der Kö darf eine Weinbar natürlich nicht fehlen, sonst wäre es nicht Düsseldorf. Also keine Sorge, der Weinkommissar ist an dem Fall dran. Im Erdgeschoss der Kö-Galerie könnt ihr zwischen ausufernden Shopping-Trips eine kleine Verschnauf- und Stärkungspause einlegen, gewissermaßen die Einkehr des Konsumwanderers. Zum Wein werden nach Wahl Parmaschinken oder Parmigiano gereicht, danach shoppt es sich doch gleich besser. Oder ihr bleibt einfach direkt beim Weinkommissar und nehmt ein paar Flaschen Wein nach Hause mit.
Der Weinkommissar, Kö-Galerie (EG), Düsseldorf

Weinbars im Hafen Düsseldorf und Oberkassel

Saittavini

Foto: Hermes Rivera

Das Saittavini in Oberkassel sorgt dafür, dass in Düsseldorf auch links des Rheins keine Weinfreunde verdursten müssen. Mehr als 1000 Weine bietet Michelangelo Saitta in seiner Enoteca in der Luegallee an – die in der Weinbar auch alle probiert werden können. Wenig verwunderlich liegt der Schwerpunkt auf italienischen Weinen, doch auch deutsche, französische, portugiesische, griechische sowie nord- und südamerikanische Tropfen finden den Weg in eure genussverwöhnten Gaumen.
Saittavini, Luegallee 79, Düsseldorf

Lido Bistro

Für alle, die gerade keine Zeit auf ein vollumfängliches Mahl im Lido Hafen oder Malkasten haben, ist das Lido Bistro da. Das findet ihr zwar ebenfalls im Hafen, allerdings hat es mehr Bistro- als Restaurant-Charakter. Seine Ursprünge nahm das Bistro als Weinhandel, und so kommen wir der Sache schon näher. Neben den Angeboten der Mittags- und Wochenkarte könnt ihr euch hier nämlich auch mit der umfangreichen Weinauswahl auseinandersetzen. Durch die hohen Weinregale, die halb Dekor, halb Aufbewahrungslösung sind, kommt man gleich in die richtige Laune. Und wenn es mal schnell gehen soll, könnt ihr euren Lieblingswein auch einfach kaufen und mit nach Hause nehmen. Die Weinhandlung gibt es nämlich immer noch.
Lido Bistro, Speditionsstraße 15a, Düsseldorf

Weitere Weinbars in Düsseldorf

Herr Noil

Foto: Herr Noil

Ein Newcomer im Düsseldorfer Wein-Business (so reden Sommeliers!) ist das Herr Noil im von Szene-Kennern (uns) als „hip“ ausgezeichneten Unterbilk. Tim und Nadine Blumhoff begrüßen euch seit 2019 in ihrem Weinlokal in der Wissmannstraße und bieten neben einer beachtlichen Weinauswahl auch das volle Programm drumherum: leckere Beilagen, Weinseminare, monatliche Konzerte, herzlichen Service und, und, und. Ab nach Unterbilk!
Herr Noil, Wissmannstraße 1, Düsseldorf

FeinStil

Foto: Feinstil

Ein Stückchen Baden mitten in Düsseldorf – das verspricht die Weinbar FeinStil in der Friedrichstadt. Das helle und freundliche Lokal gleich am Fürstenplatz versorgt euch mit dem Besten, was die badische Weinanbauregion zu bieten hat, entweder im 0,2-Liter-Glas oder in der Flasche. Die könnt ihr auch bequem mit nach Hause nehmen, wenn es mal eilig sein sollte. Zeit mitnehmen lohnt sich aber, sei es nun aufgrund der leckeren Flammkuchen und der Wurst- und Käseplatte oder, um an einem der Weinseminare teilzunehmen. Hier empfiehlt sich eine zeitige Anmeldung.
FeinStil, Kirchfeldstraße 120, Düsseldorf

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home