Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Ad
Ad
Ad

Endlich Wochenende: Dann mal Prost!

Ad

Hast du Bock auf Party, Livemusik oder Rambazamba? Dürstet es dich nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Du weißt aber nicht so genau, wo und wann? Keine Angst – wir coolibri-Redakteure verraten dir, wo wir uns am Wochenende am liebsten rumtreiben und zwitschern dir unsere höchstpersönlichen Tipps zum Wochenende!

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Zeltfestival Ruhr

Freundeskreis | Foto: Mika Väisänen

Für knapp drei Wochen wird das schöne Bochum zum Nabel der (Entertainment-)Welt. Also fast…. Beim diesjährigen Gelage in der Zeltstadt am Kemnader See geben sich Musiker und Bands wie Freundeskreis, James Blunt oder Johannes Oerding die Ehre. Auch die Lachmuskeln können trainiert werden, Torsten Sträter, Rebell Comedy oder Gerburg Jahnke feuern ihre Spitzen ab. Kinder-Rahmenprogramm, Marktplatz und kulinarische Angebote komplettieren das Ganze.
Zeltfestival Ruhr Fr (17 Uhr) bis zum 2.9., Kemnader Stausee, Bochum

Turock Open Air

Metalheads: Watch Out Stampede | Foto: Lars Wieters Photography

For free kann in Essen ordentlich abgemetalt werden (ja, abgemetalt ist ein Wort…). Rock- und Hardcore-Helden kommen in das ehemalige Kino, um unter freiem Himmel ordentlich Lärm zu machen. Slime, Motorowl, Serum 114: Dass viele Bands im (großartigen) Line Up offensichtlich ein Faible für Dinge mit seltsamer Konsistenz haben, tut in diesem Zusammenhang zwar nichts zur Sache, will von der Autorin aber trotzdem nicht unerwähnt bleiben. ROCK ON!
Turock Open Air Fr + Sa (14–23 Uhr) Turock, Essen

Feuertal Festival

Auch Wuppertal reiht sich an diesem Wochenende ein in die Spätsommer-Festival-Kette. Das Thema hier: Mittelalter! Historische Atmo, Schlemmermeile, buntes Markttreiben und natürlich Musik – das lockt sicher den ein oder anderen Ritter mit seiner holden Maid ins Feuertal. An den Lauten, Fideln und Drehleiern: Schandmaul, Versengold und Saltatio Mortis, um nur einige zu nennen.
Feuertal Festival Fr + Sa (ab 13 Uhr) Waldbühne Hardt, Wuppertal

Acoustic Summer

Ushti Baba | Foto: Eyal Levkovich

In Düsseldorf darf natürlich ein gepflegtes Festival zum Hochsommer-Ende nicht fehlen. Schon seit Juli läuft der Acoustic Summer, an jedem Wochenende bis Mitte September gibt es kleine, aber feine Konzerte. Und weil die Bewohner der schönsten Stadt am Rhein (sorry, Köln…) immer alles ein bisschen anders machen müssen, findet das Ganze nicht (wie alle anderen Festivals um diese Jahreszeit) draußen statt, sonden – richtig – drinnen. Was nicht schlecht ist, würden sonst ja die zarten Töne von Singer/Songwritern wie dem Trio All the Luck in the World, dem Wahl-Kölner Hello Piedpiper oder der zauberhaften Nadine Beneke womöglich im Lärm der Stadt untergehen… Die befinden sich am Samstag in bester Gesellschaft, wenn sie ihre Instrumente auspacken und (wie es der Name verrät) fast ohne Verstärkung loslegen.
Acoustic Summer Sa (ab 14 Uhr) Weltkunstzimmer, Düsseldorf

Ohrbit Festival

Foto: Thorsten Türksch

Auch Duisburg will, ein wenig wie der kleine Cousin, um den sich halt auch gekümmert werden muss (mit nichts als Liebe im Herzen, natürlich) mitmischen im großen Festivalreigen. Und weil kleine Cousins halt manchmal ein bisschen nerdy sind (Gruß geht raus an betreffende Familienmitglieder der Autorin), treffen sich im Djäzz Soundkünstler, die sich dem Genre Chiptune verschrieben haben. Was das bedeutet? Abgefahrene Tracks aus alten Gameboy- und Spielkonsolen-Soundkarten. Do we need to say more?
Ohrbit Festival Sa (ab 18 Uhr) Djäzz, Duisburg

Street Food Circus

Natürlich fehlen auch die Festivals der lukullischen Art nicht. Fast schon Standard sind Street Food-Events verschiedenster Arten. In Oberhausen kleidet sich das dieswöchentliche Zusammenkommen von Essen aus aller Welt, Live-Cooking und unterhaltsamen Rahmenprogramm in ein Zirkusgewand und bringt Klassiker und Neues in die Manege.
Street Food Circus Sa + So (ab 12 Uhr) Marina, Oberhausen

Dumpling Festival Köln

Dumplings (am besten mit Maultaschen zu vergleichen) sind der neue helle Stern am Food-Enthusiasten-Himmel. Klar, dass den gedämpften Knödeln aus dem (in diesem Falle) asiatischen Raum sofort ein Festival gewidmet wird. Neben den (zugegebenermaßen wirklich köstlichen) gefüllten Teigspezialitäten gibt es auch allerlei andere Köstlichkeiten zu probieren.
Dumpling Festival Köln Sa (12–21 Uhr) Köln 0221, Köln

Yard Beat Dortmund

Auch wenn es so aussieht als sei der Hochsommer vorbei – in Dortmund herrscht karibische Stimmung. Dancehall, Reggae, Afrobeats – im JunkYard wird einfach so lange hart abgedanced, bis alle wieder schwitzen. Booyaka.
Yard Beat Dortmund Fr (ab 22 Uhr) JunkYard, Dortmund

90’s Riot

In der Trompete kommen alle 90‘s-Grunge-Kids an diesem Wochenende ordentlich auf ihre Kosten: Oasis, Blur, Green Day, System of a Down, Foo Fighters… auf dem Plattenteller landen nur Emo-Leckerbissen. Also, Haare ins Gesicht kämmen, Cordhose an und noch ein paar Löcher ins Shirt schneiden und dann – Learn to Fly!
90’s Riot Sa (ab 23 Uhr) Trompete, Bochum

De Lorean M60

Foto: Mert Alas Marcus Piggot

Madonna, die ewige Jungfrau (…) wird 60! Dass ausgerechnet an dem Ehrentag der Queen of Pop die unersetzliche Queen of Soul Aretha Franklin verstirbt, konnte keiner wissen. Im AZ in Mülheim wird auf jeden Fall das Leben gefeiert. Strictly Madonna ertönt aus den Boxen. Es sei ihr gegönnt, schließlich war die Pop-Rebellin ein mindestens so großer Einfluss auf die Jugendkultur ihrer Zeit wie die Soul-Lady…
De Lorean M60 Sa (ab 22 Uhr) AZ, Mülheim

Baka Gaijin

Werksschwimmbad | Foto: Jochen Tack, Stiftung Zollverein

Von früh bis in die Nacht hinein chillen am Beckenrand des Pools, zwischendurch am Cocktail schlürfen, entspannten Elektrobeats lauschen und mal kurz ins Wasser, wenn‘s zu warm wird – so stellt sich die Autorin einen typischen Dienstagnachmittag im Hause Justin Bieber vor… Im Werksschwimmbad der Zeche Zollverein kann man sich das Bieber-Feeling am Wochenende geben, bis Mitternacht legen DJs wie Ben UFO, Shanti Celeste oder Simon Hildebrandt auf, danach geht es zur Aftershow in den Goethebunker. Love Yourself.
Baka Gaijin Sa (ab 13 Uhr) Werksschwimmbad Zeche Zollverein, Essen

7 Years in your Ears – Feier Rhein Birthday

Foto: Treibgut

Vor sieben Jahren fand der erste (illegale) Rave auf den Rheinwiesen statt, mittlerweile sind die Partys im Treibgut nicht mehr aus dem Kalender der Techno-Girls und Boys wegzudenken. Die Organisatoren bedanken sich bei ihren Unterstützern und Gästen mit einer dicken Party – auf die nächsten sieben!
7 Years in your Ears – Feier Rhein Birthday Sa (14–22 Uhr) Treibgut, Düsseldorf

Vernissage Foto Schiko/ Rebeka Roudbar – Hotbox

Düsseldorf hat einen neuen Underground-Hotspot. Im beschaulichen Pempelfort hat sich eine Gruppe Liebhaber der urbanen Kunst und Musik zusammengefunden und sich ein schnuckeliges Vereinsheim hergerichtet. Tatsächlich kaum größer als ein Schuhkarton, öffnet die Galerie an diesem Wochenende zum zweiten Mal ihre Türen. Zu sehen: Fotos vom König der analogen Hip Hop-Fotografie Foto Schiko und seiner Gästin, der nicht minder talentierten Rebeka Roudbar. Dazu knallen die Bois von Raw Flavour Clik nur feinste Beats auf den Plattenteller.
Vernissage Foto Schiko/ Rebeka Roudbar – Hotbox Sa (18–24 Uhr) Hotbox, Düsseldorf

Ad

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home