Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Was geht am Wochenende? Unsere Tipps

Foto: Simon Maage
Teilen
Teilen

Ihr habt Bock auf Party, Livemusik oder lecker Essen? Von Kunst, Theater oder Kulturklamauk könnt ihr nicht genug bekommen? Nur habt ihr keine Idee wo, wann und was stattfindet? Dann seid ihr hier genau richtig: Denn wir verraten euch, wo wir uns am liebsten rumtreiben und zeigen euch tolle Tipps für das kommende Wochenende!

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Was geht am Freitag?

Dirk von Lowtzows (Tocotronic) Lesung und Konzert | Bochum


Der Sänger und Gitarrist von Tocotronic hat ein Buch geschrieben, das Anfang des Jahres erschien und den Titel „Aus dem Dachsbau“ trägt. Hier werden kleine, teils autobiographische Geschichten aus dem Leben des Frontsängers erzählt, die er im Schauspielhaus Bochum in einer Mischung aus Lesung und Konzert dem interessierten Publikum vortragen wird. Fans von Tocotronic erfahren, wie der Gründer das Leben, die Kunst und die Welt wahrnimmt.
Dirk von Lowtzows: 15.11. (20 Uhr), Schauspielhaus Bochum

Insta-Beer-Vernissage | Düsseldorf

Foto: Wil Stewart

Pitter – so heißt das Kellerbier, das Ulf Beecken zusammen mit Craftbeer-Braumeister Sebastian Sauer ersann und 2018 auf den Markt brachte. Die Fangemeinde, die sich besonders auf Instagram mit Beweisbildern des Genusses von Pitters auf der ganzen Welt austobte, macht diese Vernissage möglich. Ausgestellt werden 30 Foto-Exponate, die das Pitters-Bier als Motiv haben und es zum Beispiel in der Abendsonne erleuchtet darstellen. Ansehen und erwerben lassen sich die Fotos ab diesem Freitag. Achja: Gustatorisch lässt sich das Hopfengetränk auch erfahren. Der Erlös der Vernissage geht an den Gutenachtbus, der sich um obdachlose Menschen sorgt.
Insta-Beer-Vernissage: 15.11. (18 Uhr), Retematäng Bar, Düsseldorf

Stadtgold Street Art Ausstellung | Köln

The Wall. Foto: Strassengold

Die Streetart-Ausstellung Stadtgold startet am Freitag und gibt Interessierten einen Einblick in die gegenwärtige Kölner Szene, die sich im stetigen Wandel befindet. Natürlich findet im Vorfeld immer eine Auswahl statt. Diese beschränkt sich bei dieser Ausstellung auf die zurzeit angesagtesten Künstler und Künstlerinnen der Stadt.
Stadtgold Street Art Ausstellung: 15.11. (19 Uhr), Kulturbunker, Köln

Ex Machina nach Alex Garland | Essen

Foto: Michael Barttels

Theaterstück nach dem gleichnamigen Film von Alex Garland: Nathan, der exzentrische Firmengründer der konkurrenzlosen Internetsuchmaschine Bluebook, lässt den Programmierer Caleb zu seinem abgeschiedenen Anwesen einfliegen, damit er dort seine neuste Kreation untersucht: Die Androidin Ava. Was macht einen Menschen aus, was ist Bewusstsein und welche moralischen Implikationen ergeben sich durch intellektuelle Fähigkeiten? Im Theater Essen-Süd werden diese Fragen mit schauspielerischem Können verhandelt.
Ex Machina: 15.11. (Einlass: 19 Uhr), Theater Essen-Süd, Essen

Fackeltour im Landschaftspark Nord | Duisburg

Foto: Thomas Berns

Was braucht der Mensch aus dem Ruhrgebiet, um sich wohlzufühlen? Stillgelegte Schwerindustrie! Im Schein der Fackeln geht es durch das alte Hüttenwerk und ihr bekommt bei diesem geführten Rundgang eine Ahnung davon, wie hier früher malocht wurde. Festes Schuhwerk und zwei funktionierende Lungenflügel werden vorausgesetzt.
Fackeltour im Landschaftspark Nord: 15.11. (17 Uhr), Landschaftspark Nord, Duisburg

Nova fliegt zum Mond | Bielefeld


Die Berliner Band Nova fliegt zum Mond spielt tanzbaren Gypsy-Swing, Balkan & Folk. Der Gitarrist Murat und Kontrabassist Falko haben sich bereits in Istanbul als Straßenmusiker verdingt, die Sängerin Nova kam in Berlin dazu und textet polyglott auf Englisch, Rumänisch oder Französisch. Der aus Kopenhagen stammende Jazzdrummer Magnus und der bayerische Sopransaxophonist Luis komplettieren die Gruppe. Diese wilde Mischung spiegelt sich auch in ihrer Musik wider, die ihr live erleben solltet.
Nova fliegt zum Mond: 15.11. (20 Uhr), Neue Schmiede, Bielefeld

Element of Crime | Leverkusen


Diese Band bedarf eigentlich keiner großen Vorstellung, weil sie bereits seit 1985 sehr eigenwillig und originär Musik machen und den sogenannten Zeitgeist gerne mal links liegen lassen. Folkrock, Blues, Artrock, Soul oder Kinderlied oder Chansons – die Bandbreite dieser Truppe ist enorm. Die Vorband „Das Paradies“ heizt mit elaboriertem Feelgood-Pop ein. Ja, das geht.
Element of Crime: 15.11. (20 Uhr), Leverkusener Jazztage, Leverkusen

Was geht am Samstag

Naughty By Nature | Essen

Foto: Dieter Heißenstein

Die neue Partyreihe im Südrock versetzt Tanzwütige in die 70er, 80er und 90er zurück und massiert euer Trommelfell und die Magengrube mit Beats von Grandmaster Flash, Run DMC, Beastie Boys oder gar Rage Against The Machine. Also holt die Baggys aus dem Schrank und zieht sie euch in die Kniekehlen!
Naughty By Nature: 16.11. (22 Uhr), Nachtkneipe Südrock, Essen

Midlife Bliss: Best for 27+ | Dortmund

„Sie sagen Dreißig ist das neue Zwanzig, mein Körper sagt leider was and’res“ heißt es bei Fatoni. Also ist 27 das neue 17. Oder so. Bei der Midlife Bliss-Party bekommt ihr eine Mischung aus aktuellen Charts und Gassenhauern um die Ohren geschlagen, wobei die allzu abgenutzten Standardhits von DJ Rosti & Team gekonnt ausgelassen werden.
Midlife Bliss: 16.11. (22 Uhr), Daddy Blatzheim, Dortmund

Restaurant-Day | Wuppertal


Der Restaurant-Day ist eine Veranstaltung im Stadtgebiet von Wuppertal, bei der jeder mitmachen kann. An verschiedenen Standorten und zu verschiedenen Uhrzeiten kann man hier verschiedenste Speisen und Getränke gegen einen kleinen Obolus zu sich nehmen. Ob Zucchini-Suppe, Soljanka, selbst gebackene Kekse und Punsch oder Kartoffelmus mit Apfelmus – hier gibt es wirklich alles und das sehr nachbarschaftlich. Die verschiedenen Stationen lassen sich hier einsehen.
Restaurant-Day: 16.11 (ab 9.30 Uhr), verschiedene Standorte, Wuppertal

25 Jahre Backspin | Münster

Foto: Jordy Torres Villalta

Das älteste noch aktive Hip-Hop-Magazin feiert sein 25-jähriges Bestehen. Über die Jahre kamen ein YouTube-Kanal, Onlineradio, und Podcast sowie eine Webpräsenz hinzu. Gebührend gefeiert wird unter anderem mit Torch, Toni L. und den Stieber Twins.
25 Jahre Backspin: 16.11. (19 Uhr), Skaters Palace, Münster

Boentes 90er Party | Recklinghausen

You never go full denim! Es sei denn, du gehst zu einer 90er Party. Solche Gelegenheiten bieten sich auch immer gut für einen Gegenteiltag an: Schlechter Geschmack ist dann plötzlich guter Geschmack und bauchfrei cool. Musikalisch werdet ihr mit den Spice Girls, Snap, Lou Bega und Shaggy in die Vergangenheit katapultiert. Das wird garantiert ein Abend, der in Erinnerung bleibt, von dem man sich aber wünscht, dass keine Fotos gemacht worden wären.
Boentes 90er Party: 16.11. (21 Uhr), Suberg’s bei Boente Hausbrauerei, Recklinghausen

Zero Waste – Tauschrausch | Köln

Handelsüblicher Fahrradkorb. Foto: Couleur

In der Kirche St. Michael 922m2 im Belgischen Viertel könnt ihr eine nachhaltige Weihnachtszeit einläuten. Hier wird, das verrät der Name, getauscht und jeder kann mitmachen. Tauschgegenstände sollten zur Kategorie Wohnen und Weihnachten passen und sich in einem intakten und sauberen Zustand befinden. Die Sitzgarnitur für eine Großfamilie solltet ihr allerdings nicht ankarren, die Menge eurer Tauschgegenstände sollte in einem handelsüblichen Fahrradkorb transportiert werden können. Außerdem warten die Teppichlounge mit Kaffee und Co. sowie kostenfreie Workshops auf Interessenten.
Zero Waste – Tauschrausch:16.11 (12 Uhr), Kirche St. Michael 922m2, Köln

Was geht am Sonntag

Führung “Die Wiege der Ruhrindustrie” | Oberhausen

Foto: © LVR-Industriemuseum

Die Führung findet im LVR-Industriemuseum in Oberhausen statt und beinhaltet einen Rundgang durch den Industriearchäologischen Park und die St. Antony-Hütte. Der Gründung der ersten Eisenhütte im Ruhrgebiet in der Mitte des 18. Jahrhunderts gingen juristische Kämpfe voraus. Die Geschichte der Hütte und die verwendete Technik sowie die Bedeutung für das Unternehmen von Franz und Gerhard Haniel, sind Bestandteil der Führung.
Die Wiege der Ruhrindustrie: 17.11. (14.30 – 16 Uhr), LVR-Industriemuseum, Oberhausen

Second-Hand- & Lifestyle-Markt | Dortmund

Foto: Sabine Lange

Der Flohmarkt an der Galopprennbahn in Dortmund bietet Kleidung, Textilien, Schuhe und generell alles außer Neuware an. Viele Dinge fristen viel zu lange ein trostloses Dasein in dunklen Kleiderschränken oder staubigen Dachböden und warten nur darauf, ans Licht und die Luft gezerrt zu werden, um in einem zweiten Leben endlich ihrem Bestimmungszweck zugeführt zu werden. Am nachhaltigsten ist es, Produkte zu verwenden, die bereits da sind. Und manche Moden kommen halt immer wieder.
Second-Hand- & Lifestyle-Markt: 17.11. (11 Uhr), Dortmund

Fackelführung extra scharf! | Duisburg

Foto: Hansiline

Wem die normale Fackelführung durch das alte Hüttenwerk in Landschaftspark Nord nicht reicht, der kann sich die Führung mit Zusatz „extra scharf!“ gönnen. Kulinarisch spielt die Veranstaltung in der obersten Liga. Nicht nur Schimanski hat sich nach getaner Arbeit eine Currywurst reingefahren, auch die Besucher der Fackelführung haben sich diesen Ruhrgebietsschmaus redlich verdient. Zum Runterspülen wird lecker Pilsken serviert. So muss dat.
Fackelführung – extra scharf: 17.11. (18 Uhr), Landschaftspark Nord, Duisburg

Museumsführung Henrichshütte | Hattingen

Hochofen der Henrichshütte Hattingen. Foto: LWL/Hudemann

Die Henrichshütte ist ein Sinnbild für die Geschichte der Stahlindustrie und des Strukturwandels im Ruhrgebiet. Nach der Grundsteinlegung 1854 und einer Blütezeit in der Industrialisierung des Ruhrgebiets wurde die Hütte 1987 endgültig geschlossen. Heute ist die Henrichshütte ein Museum und bei einer Führung durch das Industriedenkmal lässt sich ihre Geschichte hautnah erkunden.
Museumsführung: 17.11 (11.30 Uhr), Industriemuseum Henrichshütte, Hattingen

 

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home