Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Was geht am Wochenende? Unsere Tipps

Foto: Martin Adams
Teilen
Teilen

Ihr habt Bock auf Party, Livemusik oder lecker Essen? Von Kunst, Theater oder Kulturklamauk könnt ihr nicht genug bekommen? Nur habt ihr keine Idee wo, wann und was stattfindet? Dann seid ihr hier genau richtig: Denn wir verraten euch, wo wir uns am liebsten rumtreiben und zeigen euch tolle Tipps für das kommende Wochenende!

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Was geht am Freitag?

Food Lovers Street Food Markt | Essen

Foto: Food Lovers

Nur weil es ein bisschen nieselt heißt das ja nicht, dass man gleich damit aufhören muss sich in spätrömischer Dekadenz eine Leckerei nach der anderen einzuverleiben. Gelegenheit dazu bietet der Food Lovers Street Food Markt, der am Wochenende auf Zeche Zollverein steigt. Musik und so ´ne andere Rahmengedöns macht die Sache rund wie eure Bäuche nach dem Besuch.
Food Lovers Street Food Markt: 18.–20.10., Zeche Zollverein, Schacht XII, Essen

Me Against Racism | Mettmann

Megaloh | Foto: Robert Winter

Kein Bock auf Rassismus (und dergleichen) hat auch Mettmann. Der Unwille, sich menschenfeindlichen Ideologien zu beugen, kristallisiert sich in der bergischen Stadt am Wochende in Form des „Me Against Racism“-Festivals heraus, dass ein hochkarätiges Power-Line-Up auffährt: Headliner am Freitag sind die Hardcore-Punks KMPFSPRT, der Samstag hingegen gehört ohne Frage Megaloh. Schauplatz der Sause ist die Neandertalhalle.
Me Against Racism: 18.–19.10., Neandertalhalle, Mettmann

Yassin | Essen

Foto: V.Raeter

Spätestens seit Yassin (der eine von Audio88 und Yassin) auf „Normaler Samt“ 2015 nicht nur seine Rap- sondern auch seine Gesangskünste unter Beweis stellte war klar, dass der Darmstädter eben nicht nur vokalpöbeln kann. Anfang des Jahres erschien sein Solo-Debüt „Ypsilon“, auf dem der Künstler sich sehr viel offener, direkter und vor allem in weiten Teilen ohne den sonst üblichen Zynismus gibt. Auch musikalisch überzeugt die Platte mit einem breit aufgestellten Instrumentalset. Live gibt’s diese Kombination am Freitag im Hotel Shanghai in Essen, Kollege Audio88 darf als Unterstützung auch mit auf die Bühne.
Yassin: 18.10. (19 Uhr), Hotel Shanghai, Essen

Carnival Youth | Düsseldorf

Foto: Filips Smiths

Was könnte den Herbst-Blues besser vertreiben, als das Wochenende mit dem musikalischen Äquivalent der „Garden State“- und „Moonrise Kingdom“-Ästhetik zu starten. Genau das sind nämlich Carnival Youth, die am Freitag im Rahmen der „Goldmucke“ im hotel friends spielen. Die drei Letten spielen irgendwo zwischen Indie-Rock und Folk, ohne dabei beliebig zu klingen. Einfach gute Laune, ohne zu drüber zu sein.
Carnival Youth: 18.10. (20 Uhr), hotel friends, Düsseldorf

Was geht am Samstag?

Abschlussshow RapLab Vol. 3 | Düsseldorf

Busy Beast | Foto: Onur Kepenek

Hip-Hop ist immer auch eine Jugendkultur und getreu dem Motto „Each One Teach One“ haben in den letzten Wochen im Rahmen des dritten RapLab fünf Düsseldorfer Nachwuchsgruppen gemeinsam mit ihren Coaches Hip-Hop-Performances erarbeitet. Die haben dabei die jeweiligen Stadtteile der Crews zum Thema und beinhalten sowohl Rap wie auch Choreo. Bei der Abschlussshow am Samstag als Coach mit auf der Bühne im zakk am Start: our very own Busy Beast!
Abschlussshow RapLab Vol. 3: 19.10. (19 Uhr), zakk, Düsseldorf

Emika | Bochum

Foto: Bet Orten

Wie kann man Emikas musikalischen Stil in Worte fassen? Seit 2009 ergründet die gebürtige Britin und Wahl-Berlinerin die Grenzen dessen, was in elektronischer Musik möglich ist, ihr Mittel der Wahl sind dabei Dubstep und Trip Hop. Es dürfte bei ihrem Konzert am Samstag in der Christuskirche also entsprechend basslastig, aber eben nicht stumpf werden. Dafür sorgt allein schon die sakrale Atmosphäre des Gemäuers.
Emika: 19.10. (19 Uhr), Christuskirche, Bochum

Tabula Rasa | Dortmund

Techno und Slow House bestimmen am Samstag den Betrieb auf’m Herr Walter. Bei „Tabula Rasa“ legen Daunen, Maka, Schlucky, Herr Heide und Ra/Re Slow House und Downtempo in der Ölkammer des Eventkutters auf, im Kornspeicher servieren fl:wt, Subversiv, Werner B. und Earl Grau Techno.
Tabula Rasa: 19.10. (23 Uhr), Herr Walter, Dortmund

Soul in Motion | Bochum

Drum-and-Bass-Heads kommen am Samstag in der Bochumer Rotunde voll auf ihre Kosten. Die Londoner Reihe „Soul in Motion“ gibt sich nämlich mit einem Gastspiel die Ehre. An den Decks stehen die Briten Commix und Bailey, Support kommt von Dash (Subport/Dortmund) und Doc H (bassfalter/Düsseldorf).
Soul in Motion: 19.10. (23 Uhr), Rotunde, Bochum

8 Jahre Ohne Vorspiel w/ Julian Wassermann | Köln

Foto: Philipp Gladsome

Am von Oliver Koletzki ins Leben gerufene Label „Stil vor Talent“ kommt man in Deutschland in Sachen elektronischer Musik nicht vorbei, dafür bringt es zu viele Talente hervor. Eines davon ist Julian Wassermann, der allerfeinsten Techno auf die Teller bringt. Am Samstag ist er zur Feier des achtjährigen Bestehens der Reihe „Ohne Vorspiel“ im Heinz Gaul in Köln zu Gast. Neben den Residents legt auch noch Khaan (Desolat) auf.
8 Jahre ohne Vorspiel w/ Julian Wassermann: 19.10. (23.30 Uhr), Heinz Gaul, Köln

Innercity Grooves | Düsseldorf

Houseig und heimelig wird’s am Freitag im Golzheim. Zur „Innercity Grooves“ sind nämlich lokale Größen geladen. Der Wuppertaler Corkin etwa dürfte dem ein oder anderen als Gründer der Mauke bekannt sein, legt aber auch wunderbar zwischen House, Disco und Techno auf. Ebenfalls mit dabei: Fundus-Resident Sebastian Rebig, Shanghai-Resident Max Maruo und Golzheim-Resident Daniel Fritschi. Family and friends all around.
Innercity Grooves: 19.10. (23.30 Uhr), Golzheim, Düsseldorf

Was geht am Sonntag?

Flowmarkt | Bochum

Foto: Becca McHaffie

Sonntag ist einfach der Tag fürs Trödeln. Damit ihr dafür nicht auf einen nassgeregneten Möbelhaus-Parkplatz müsst, veranstaltet die Rotunde in schöner Regelmäßigkeit den nicht minder schönen Flowmarkt. Neben Second-Hand-Zeugs findet ihr hier Handgemachtes, DIY-Upcycling-Kram und Vintage-Stuff, aber auch Streetfood, gute Musik und vor allem endlich normale Leute. So geht Sonntag!
Flowmarkt: 20.10. (11–18 Uhr), Rotunde, Bochum

Weiberkram | Wuppertal

Wie gesagt, Sonntag ist der Trödeltag. In Wuppertal könnt ihr euch beim Weiberkram-Flohmarkt mit Klamotten eindecken, bis die Schwarte kracht, oder so. 200 Verkaufsstände haben indoor und outdoor auf dem Codeks Gelände Platz, hier sollte also jeder fündig werden. Musik und Imbiss runden die Sache ab.
Weiberkram: 20.10. (11–17 Uhr), Codeks, Wuppertal

Bodi Bill | Köln

Foto: Katia Wik

Lange haben Bodi Bill nichts von sich hören lassen. Ganze acht  Jahre, um genau zu sein. Nach dieser langen Pause konnten sich Fans in diesem Jahr aber schon über zwei neue Songs des Berliner Trios freuen und jetzt noch mehr über Konzerte: Die „Hands On“-Tour startet am Sonntag im Kölner Yuca.
Bodi Bill: 20.10. (19 Uhr), Yuca, Köln

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home