Unser E-Paper für April

Teilen
Teilen

Das Wetter kann sich noch nicht so richtig entscheiden – aber wir haben uns entschieden, dass wir euch weiterhin in Papier- und Papierloserform versorgen wollen. Also Vorhang auf für den April-coolibri im Jahre 2021. Hier geht’s zum Webkiosk.

Unser schickes 64-seitiges Energiebündel versprüht gute Laune – und die brauchen wir doch schließlich alle, oder? Also schaut rein, was die Kulturszene zu bieten hat. Als Opening präsentieren wir euch gleich mehrere Gewinner:innen des diesjährigen Deutschen Musikautorenpreises. Die freuen sich wie Bolle und schenken euch ein Lächeln.

Des Weiteren haben wir ohne Ende Interviews geführt. Einerseits mit einer nicht ganz unbekannten Schauspielerin, auf der anderen Seite mit einem sympathischen Frontmann einer Hamburger Rockband und auch mit der neuen Leitung eines Bochumer Museums und eines Dortmunder Theaters. Motiviert sind sie alle – lasst euch davon anstecken!

Bevor ihr mal wieder nicht wisst, was ihr zu Hause machen sollt: wir empfehlen euch, buntes Gemüse selbstanzubauen und es anschließend mit den passenden Rezepten zu verarbeiten. Hören wir da ein Bauchknurren?

Zum Schluss: bleibt so, wie ihr seid oder werdet so, wie ihr eigentlich sein möchtet. Ihr seid alle bei uns herzlich willkommen – deswegen haben wir uns dazu entschieden, ab dieser Ausgabe zu gendern. Pro Diversity!

Euer coolibri-Team

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region