Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

An der A40: Tobys smokert rund um die Uhr

Foto: Marc Lorenz

Bochums bunte Burger-Landschaft ist um eine interessante Adresse reicher. In der inzwischen kernsanierten ehemaligen A40-Raststätte am Bochumer Westkreuz (Darpestraße 41) bringt „Toby’s BBQ“ fast alles auf den Teller, was der Smoker-Fan begehren könnte. Pulled Pork Burger vom besten Schweinefleisch mit selbstgemachten Buns, monströs-saftige Spareribs im St. Louis Style, ganze Hähnchenkeulen, die auf Wunsch in der Alabama White Sauce gebadet werden und zarteste Rinderbrust. Das alles gibt’s nur gesmokert.

Denn eben hier wittert Toby’s seine Chance in der Gastro-Landschaft des Reviers. Fast alles, was die Küche hier auf den Teller bringt, wurde etliche Stunden im amerikanischen Spezial-Ofen geräuchert, um den wahrhaftigen Barbecue-Genuss zu erreichen – ganz nach amerikanischem Südstaaten-Vorbild, wo solche Smokerläden so verbreitet sind, wie die Fritten-Buden im Ruhrgebiet.

Realisiert wird Toby’s BBQ von einem erfahrenen Team: Tobias Dannappel, der 2013 die inzwischen sehr erfolgreiche Grillakademie Ruhr auf einem ehemaligen Bauernhof in Höntrop aufbaute, leitet das Restaurant gemeinsam mit seinem Co-Geschäftsführer Markus Ehmann. Hinzu gesellt sich ein erfahrenes Grillmeister-Team. Unter anderem war Bochums BBQ-WM-Griller Oliver Sievers an der Speise- und Konzeptentwicklung beteiligt.

Dass hier internationale Barbecue-Kunst auf den Tellern kommt, war beim Vorab-Testessen in jeder Nuance zu schmecken. Die Briskets bewiesen mit ihrem eleganten Rauchring schon auf dem Teller, dass hier nur Low&Slow-Garen zulässig ist und zerfielen auf der Zunge. Die Rippchen im St. Louis Style waren auf den Punkt gemopt und glänzten nicht nur optisch. Ein Muss für jeden Gast sollte der Pulled Pork Slider sein, den es in dieser kleinen Variante leider nur als Beilage auf den üppig gemischten Plates gibt.

Hommage an den Pott

Zu amerikanisch wollte man in Toby’s BBQ dann aber doch nicht werden: Auf der Karte verweist die „Taxi Combo“ in Anlehnung an den „Taxi-Teller“ mit Pulled Pork, BBQ-Currywurst, French Fries und Mayo darauf, dass die Wurzeln des Unternehmens im Ruhrgebiet liegen. Dennoch wird Expansion nicht ausgeschlossen. Kommt das geräucherte Konzept, das sehr moderate Preise bei bemerkenswerter hoher Qualität aufruft, bei den Gästen gut an, sollen weitere Filialen entstehen. 20 Stück in den nächsten fünf Jahren wünschen sich die beiden Geschäftsführer.

facebook.com/tobysbochum

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region