Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Street Food Festivals: Neue Termine für 2020

Foto: Toa Heftiba
Teilen
Teilen

Keine Zeit oder Kohle für die große Weltreise? Kein Problem! Bei den zahlreichen Street Food Festivals an Rhein und Ruhr könnt ihr euch zumindest kulinarisch einmal rund um den Erdball futtern. Ob amerikanische Burger, würziges Thai-Curry, Sushi oder Barbeque: Hier werdet ihr sicher nicht mit leerem Magen nach Hause gehen.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Street Food Festivals in Köln

Meet & eat | Köln

Foto: Gabriel Ghnassia

Das wöchentlich stattfindende meet & eat auf dem Rudolfplatz ist eine Mischung aus abendlichem Wochenmarkt und Street Food Festival. Wie auf einem Markt könnt ihr lokale Produkte einkaufen, aber ihr könnt euch auch einfach treffen und vorzüglich schlemmen. Das Angebot ist groß: italienisch, asiatisch, peruanisch, türkisch, französisch, schwäbisch, deutsch, kölsch – alles dabei!
meet & eat: jeden Donnerstag (16–21 Uhr), Rudolfplatz, Köln

Fischmarkt | Köln

Foto: Gregor Moser

Mit der Location direkt am Rhein, dem Tanzbrunnen, tankt man direkt eine leichte Brise während man ins frische Fischbrötchen beißt. Es ist zwar keine Meeresluft, aber der Rhein hat schließlich auch seinen Charme, nicht wahr? Neben den Köstlichkeiten aus sämtlichem Meeresgetier findet ihr auch Wurst, Käse, Wein, Obst und vieles mehr, was zum Schlemmen verführt. Auch handgefertigte Waren, etwa Schmuck, Mode und Lederwaren oder Blumen suchen hier ein neues Zuhause.
Fischmarkt: 12.4., 10.5., 7.6., 5.7., 9.8., 20.9., 18.10., Tanzbrunnen, Köln

Street Food Festivals in Düsseldorf und Umgebung

Street Food Thursday | Düsseldorf

Foto: Pixabay

Jeden ersten Donnerstag im Monat gibt es feinste Street-Food-Spezialitäten in Düsseldorf auf die Hand. Würstchen aus der Region, zarte Spare Ribs aus dem Smoker, vegane Poffertjes und natürlich noch viel viel mehr erwarten euch beim Street Food Thursday. Köstlichkeiten aus der ganzen Welt wollen von euch Street-Food-Kennern und Gourmets verspeist werden. Ob draußen oder drinnen, es gibt genügend Plätze, um sich dem Gaumenschmaus zu widmen.
Street Food Thursday: jeden ersten Donnerstag im Monat, Stahlwerk und Treibgut, Düsseldorf

Fischmarkt | Düsseldorf

Foto: Michelle Tsang

Wenn Ihr Lust auf Nordsee-Flair in Düsseldorf habt, dann merkt euch den Fischmarkt am Tonhallenufer. Der Rhein ersetzt zwar nicht die Meeresluft, doch der Geruch nach frischem Fisch in der Nase versetzt einen förmlich an die Küste. Bei rund 95 Händlern könnt ihr frischen Fisch, Meeresfrüchte und allerlei Delikatessen kaufen. Falls ihr doch nicht so gerne Fisch mögt, gibt es noch zahlreiche weitere Stände: von Blumen- bis Kunsthandwerk.
Fischmarkt: 5.4., 17.5., 12.7., 2.8., 23.8., 13.9., 4.10., 8.11., Tonhallenufer, Düsseldorf 

Street Food & Music Festival | verschiedene Orte

Seit der Premiere im Jahr 2017 erobert diese lukullische Event-Reihe zahlreiche Innenstädte. Stets wird – wie der Name bereits verrät – eine kulinarische sowie musikalische Entdeckungsreise geboten. Genießer können sich an meist bis zu 20 Food Trucks durchfuttern, während gleichzeitig Musik auf dem Programm steht. Für Kids gibt’s ein abwechslungsreiches Bespaßungs-Programm on top. 
Street Food & Music Festival: 8.–10.5., Am Offers, Velbert; 21.–24.5., Laurentiusplatz, Wuppertal; 10.–14.6., Kastellplatz, Moers; 28.–30.8., Marktplatz, Rheinberg; 4.–6.9., Dionysiusplatz, Krefeld; 11.–13.9., Marktplatz, Geldern; 23.–25.10., Solingen

Street Food Festivals im Ruhrgebiet

Food Lovers | Essen

Liebe, na klar, geht durch den Magen. Dafür sorgen hier insgesamt 25 Profi- und Hobbyköche. An ihren Ständen, in Zelten und Food Trucks lassen die Geschmacks-Jongleure ihrer Kreativität freien Lauf, um die Gäste zu verzaubern. Dabei kommen nicht nur Fleischfreunde, sondern auch Vegetarier und Veganer auf ihre Kosten.
Food Lovers: 20.–22.3. und 16.–18.10., Zeche Zollverein, Essen

Street Food & Music Festival | versch. Orte

Foto: Mika

Die Genuss-Event-Reihe legt natürlich auch im Pott mehrere Stops ein. Die erprobte Kombi aus leckerem Essen und eben Mucke von DJs sowie live spielenden Musikern ist ein Garant für schöne Abende. Dabei präsentieren sich bis zu 20 Food Trucks mit ihrer kreativen Küche. Von Burger über Smoothie bis hin zu noch Ausgefallenerem – beim Street Food & Music Festival findet man, was das Genuss-Herz höher schlagen lässt.
Street Food & Music Festival: 3.–5.4., Rathausplatz, Mülheim; 17.–19.4., Berliner Platz, Bottrop; 24.–26.4., Königstraße, Duisburg; 30.4.–3.5., Willy-Brandt-Platz, Gladbeck; 30.4.–3.5., Robert-Brauner-Platz, Herne; 15.–17.5., Heinrich-König-Platz, Gelsenkirchen; 10.–14.6., Johann-Breuker-Platz, Bottrop Kirchhellen; 10.–12.7., Kennedyplatz, Essen 

Beer & Burger Festival | versch. Orte

Ein Street Food Festival, das sich auf das Wesentliche konzentriert: Burger und eben Bier. Den Klassiker des Fast Foods, die gefüllten Burger Buns, gibt es natürlich nicht simpel wie in jedem Schnellrestaurant, sondern in größerer Bandbreite und mit Liebe zubereitet. Da kann schon mal der ein oder andere Pulled-Pork-Burger, Cheeseburger, BBQ-Bacon-Burger oder auch Veggie-Burger zwischen den Kiemen landen. Mit einem kühlen Blonden, Craftbier oder anderem Hopfen-Liebling wird nicht nur nachgespült, sondern weiter genossen.
Beer & Burger Festival: 8.–10.5., Kennedyplatz, Essen; 29.5.–1.6., Marktplatz, Schwerte; 5.–7.6., Willy-Brandt-Platz, Gladbeck; 14.–16.8., Königstraße, Duisburg; 4.–6.9., Laurentiusplatz, Wuppertal

Kulinarien | Dortmund

Souhail Kahla | Foto: Julian Kuhnke

Der Markt Kulinarien baut in diesem Jahr wieder im Dortmunder Depot seine Stände auf. Organisatorin Katherina Lindenblatt, die seit 2012 erfolgreich den Design Gipfel am gleichen Ort veranstaltet, will Besucher zu einem kulinarischen Kurztrip einladen. Auf der Reiseroute quer durch die ehemalige Straßenbahnwerkstatt liegen Delikatessen aus nah und fern (von herzhaft bis zuckersüß), handgemachte Produkte von jungen Designern und ein Loungebereich mit entspanntem DJ-Live-Set. In kostenlosen Workshops zeigt Souhail Kahla von Nabali Fairkost etwa wie Manakish, orientalische Fladenbrote, zubereitet werden. Daneben könnt ihr in die Welt des Fermentierens schnuppern oder lernen, wie man polnische Pierogi faltet.
Kulinarien: 7.–8.11., Depot, Dortmund

Cheatday Street Food Festival | Unna, Haltern, Soest

Bei diesen Events sollte man wirklich eine Ausnahme machen und keine Kalorien zählen. Denn das Schlemmen steht beim Cheatday Street Food Festival im Vordergrund. Neben dem Essgenuss durch Burger, Eis und Co., laden lange Tische, Sitzbänke und Stehtische zu einem bezaubernden Abend voller Gespräche und Gelächter ein. Biergarten-Feeling pur!
Cheatday Street Food Festival: 5.–7.6. und 2.–4.10., Marktplatz, Haltern am See; 4.–8.11., Mercedes-Lounge auf der Allerheiligenkirmes, Soest 

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home