Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Partys des Monats: Unsere Highlights im Januar

Draußen ist es kalt und grau, machst du es dir also schön hyggelig zuhause? Wir sagen: Kämpf dagegen an, Party goes on! Mit unseren Highlights im Januar kannst du den Winter-Blues besiegen.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Soul In Motion | Bochum

Foto: Soul in Motion Records

Es ist wieder so weit: Der Charme der Londoner Partynächte kommt inn Pott. Zum Jahresbeginn präsentiert der UK-Import Soul In Motion den englischen Drum & Bass-DJ und Produzenten Mark System. Er gilt als eine DER Clubentdeckungen aus 2018. Erste Bekanntheit erreichte er bereits als MC System. An den Plattentellern steht in dieser elektronischen Nacht auch Bailey (Foto), in London einer der Köpfe hinter dem Format. Support: Dash und Doc H.
Soul In Motion: 11.1., Rotunde, Bochum
Wir verlosen 3×2 Tickets für diese Veranstaltung! Hier kannst du teilnehmen.

Roda de Samba do Alemão | Köln

Foto: Roda de Samba do Alemão

Das YUCA hat eine neue Brasil-Party-Reihe am Start: Roda de Samba do Alemão. Chris Quade Couto, Maxim Zettel, Yan Klosterkemper, Nego Dó, Tam Silva, Jonivon Freitas und Freunde bringen als gleichnamige Band die brasilianische Kultur und Musik nach Kölle. Dazu schlägt jedes Mal ein Gastsänger auf, im Januar ist es der portugiesische Sambista Xando Lopes. Support bekommen die Live-Akteure von DJ Kylu, der mit seinen Sets aus MPB, Brasil Classics und Baile Funk für weitere heiße Rhythmen sorgt.
Roda de Samba do Alemão: 11.1., YUCA, Köln

Nice Up! | Dortmund

Foto: Laurant Höller

Die geballte Ladung Dancehall, Reggae, Old School Rap und World Beats gibt’s auf der Jubiläumsfeier von Nice Up!. Bereits seit fünf Jahren sorgt die Partyreihe für entspannte Feiernächte. Zum Geburtstag gibt’s ein extra fettes Line-up: An den Turntables stehen Max RubaDub (Foto) aus der Schweiz und der gebürtige Jamaikaner Roughhouse. Aufgelegt wird ein fresher Mix aus tanzbaren Beats, Vocals und Hits. Karibik-Feeling versprühen auch die Residents Blockbuster Sound System und NasAIR.
Nice Up!: 12.1., Großmarktschänke, Dortmund

Fünf Jahre Trompete | Bochum

Foto: Michael Schwettmann

Gleich zu Beginn des neuen Jahres hat die Trompete sehr großen Grund zur Freude: Sie feiert ihr Fünf Jahre Trompete – und das drei Tage lang. An jedem der Feier-Tage lädt der Tanz- und Nachtclub zum Konzert. Auftreten werden dort die Rap-Crew Witten Untouchable, die Punkband KMPFSPRT aus Köln und die Londoner Ska- und Rock’n’Roll-Band Buster Shuffle. Freitag und Samstag gibt’s anschließend eine gewaltige Aftershow-Party: Bei „Things Happen!“ kann am 18.1. zu Post Hardcore, Pop Punk, Rock und Alternative gegrölt werden. Am 19. findet ab 23 Uhr die eigentliche Birthday-Party statt. Die Trompete Allstars werden dann jeweils ein Set von ihren Partys auflegen: ein Mashup der Extraklasse. Die Crew der Trompete setzt seit der Eröffnung im Januar 2014 auf alternative Musik. Das Motto „Die Musik ist unser Türsteher“ ist schnell zu einem Markenzeichen des Keller-Clubs geworden. Die DJs bringen Stilrichtungen wie Eighties, Dark Wave, Grunge, Brit Pop, Punk und Emo zusammen.
Fünf Jahre Trompete: 17.-19. 1., Trompete, Bochum

Bang! | Oberhausen

Foto: Sebastian Luty 

Sagenhafte 22 Jahre lädt die bang! bereits das queere Partyvolk in ihre heiligen Hallen – das muss gebührend gefeiert werden. Die Jubiläums-Party erstreckt sich über vier Floors, für die Musik sorgen unter anderem Gast-DJs wie Storm aus dem Bollwerk 107 in Moers. Aber auch die Residents GRDN, Roman und Der Chris sind am Start. Aus den Lautsprechern dröhnt neben Indie(tronic) auch Techno sowie Punk-Rock. Auf Floor 4, im Fripoli, wartet eine Überraschung. Neue Startzeit: 23 Uhr!
Bang!: 19.1., Druckluft, Oberhausen

Rock Station | Essen

Foto: Martin Flintrop

Bereits seit über zehn Jahren findet regelmäßig die Rock Station statt. Um dem Qualitätsstandard weiterhin gerecht werden zu können, hat sich die Veranstalter-Crew dazu entschieden, die Partyreihe nur noch einmal pro Quartal zu feiern. Weniger ist ja bekanntlich nicht selten mehr. Los geht’s damit Ende Januar – und dann gibt’s wie gewohnt die coolsten und rockigsten Songs zu hören. Mit dabei: Red Hot Chilli Peppers, Limp Bizkit, Beatsteaks, Die Toten Hosen, The Killers und wie sie alle heißen und rocken.
Rock Station: 25.1., Hanz Dampf, Essen

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home