Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Partys des Monats: Unsere Highlights im September

Foto: Banter Snaps
Teilen
Teilen

Der Sommer neigt sich dem Ende zu. Aber noch ist er nicht vorbei! Passend zur erhellten Stimmung und der damit verbundenen Motivation feiern zu gehen, haben wir hier unsere Party Highlights für den September. Da findet ihr bestimmt die ein oder andere Party, auf der ihr die verbleibenden Summervibes herauslassen könnt.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Partys in Köln

Fuckin´Monday in der Roonburg | 9.9.

Wenn ihr auch nach dem Wochenende noch nicht Feiermüde seid, dann ist die Roonburg  in Köln genau die richtige Location für euch. Denn die Fuckin´Monday Party beginnt an jedem Montag die neue Woche mit krassen Beats aus Hip-Hop und House! Ausgelassene Stimmung und eine Runde Beer Pong: So stellt man sich doch einen Montag vor, oder?
Fuckin´Monday: 09.09. (22 Uhr), Roonstraße 33, Köln

Soul Kitchen im Herbrands | 13.9

Hier kommt einiges in den Topf! Und auf die Tanzfläche. Denn die Köche der Soul Kitchen wissen, wie sie mit dem bunten Mix aus Funk, Soul, Hip-Hop und R&B überzeugen können. Da kommt der Heißhunger auf Party von ganz alleine.
Soul Kitchen: 13.09 (22 Uhr), Herbrandstr. 21, Köln

Bassismus gegen Rassismus im LOTTA | 18.9.

Smooth gegen Rechts in Köln: Wenn eure Lebensfreude durch das Tanzen zu frischen Barsounds richtig in Schwung kommt, dann seid ihr zu den legendärsten Auflegeabenden im Lotta genau richtig.
Bassismus gegen Rassismus: 18.9 (21 Uhr), Kartäuserwall 12, Köln

Britta Unders im Odonien | 27.9.

Foto: Carolin Saage

Die Berliner DJane Britta Arnold mischt gerne ihre Beats zu kosmischen Cocktails zusammen, die hypnotischen Techno mit organischen Klängen verbinden. Mit ihrem Amsterdamer Kollegen Unders spielt sie Rücken an Rücken endlose Sets voll Magie, die sich durch Unders oft futuristisches Handling noch tiefer in die Hirnwindungen prägen. Dazu geladen wurden HIllmann & Neufang, Schön im Wald und (ebenfalls b2b) Ludwig und Klinké. Vielseitige Bewusstseinserweiterungen dürfen erwartet werden.
Britta Unders: 27.9. (23 Uhr), Odonien, Köln

Partys in Düsseldorf & Umgebung

Good Bye im Club Basement | 6.9.-7.9.

Foto: Promo

Ende im Gelände: Der Club Basement schließt die Pforten. Zum Abschied feiert man an zwei Tagen. Tag 1 mit Techno und Hardtechno samt Kevin Brachial, Tag 2 mit Minimal, Techno und DJ Van der Meer (Foto), bekannt aus der Amazon-Serie „Beat“. Und das sind nur 2 der 20 Gäste. Eintritt bis 0 Uhr frei, danach nur schlappe 5 Euronen.
Good Bye Club Basement: 6.9.-7.9. (21 Uhr), Club Basement

Indie Manege in der Utopiastadt | Wuppertal | 7.9.

Foto: melina Günther

Bei diesem neuen Tanzformat im Zirkuszelt an Wuppertals Utopiastadt wird von 15 bis 22 Uhr zu Indie, Rock und Tronics abgesteppt. Zwischen je circa drei Stunden DJ-Sets releast dann noch die Psych-Pop-Band Tropica (Foto) ihre erste EP mit hitzigschwitzigen Slackervibes und formidablen Lo-Fi-Grooves. Aftershow ab 23 Uhr in der Mauke.
Indie Manege: 7.9. (15 Uhr), Utopiastadt, Wuppertal

90s Unlimited Beach Party im Treibgut | 7.9.

Foto: Treibgut Düsseldorf

Was wird nicht alt und lässt sich gut betanzen? Na sichi: Die 90er! Und wo landet der Trash von gestern heute? Ja klar: Am Sandstrand! Die Partymacher von Treibgut, Stahlwerk und Club134 versprechen dazu: „Die größte Beach Party in NRW“. Mit drei Tanzarealen, Streetfood, Feuerwerk, Hüpfburg, Indoor-Floors und den DJs Jan Warneck, Andre Wallukat und Frank Sonic kann man sich schön anspülen lassen.
90s Unlimited Beach Party: 7.9. (17 Uhr), Treibgut, Düsseldorf

Silent Disco Walking Tour am Burgplatz  | 11.-15.9. + 19.-21.9.

Foto: Lea Bethmann

Alle folgen dem Guru Dudu! Die musikalische Ulknudel aus Melbourne setzt seinem Gefolge Bluetooth-Kopfhörer auf und zieht mit ihnen tanzend durch die Stadt, wobei es zwischen Szenevierteln und lokalen Sehenswürdigkeiten schon mal zu spontanten Choreografien und verrückten Ausfällen kommen kann. Das Silent-Disco-Format mit Flashmob-Charakter und einer Note von Stadtführung steigt im Rahmen des düsseldorf festivals an mehreren Tagen im September – auch die Super Funky Party Time mit Guru Dudu am 14.9. in der Theaterbar ist Teil des Wahnsinns. Wer sich gerne mal in aller Öffentlichkeit für mehr Bewegungsfreiheit und schamfreie Veräußerung in tänzerischer Form einsetzt, der darf diese wahnwitzigen Gaudi nicht an sich vorüber gehen lassen.
Silent Disco Walking Tour: 11.-15.9. + 19.-21.9. (verschiedene Uhrzeiten), Burgplatz, Düsseldorf

DJ Hell im U-Club | Wuppertal | 13.9.

Foto: Sven Marquard

Freitag der 13. wird zum Glückstag, denn der totgeglaubte Wuppertaler Kultclub Butan ersteht im U-Club zu neuem Leben und hat dafür die international gefeierte Legende DJ Hell im Gepäck. Hell (aka Helmut Josef Geier) ist House-Veteran, Kunst-Visionär und Popkultur-Beeinflusser seit den 80ern. Support kommt von u.a. Frank Sonic, Fatima Hajji, Milo Sonoro und L-EX.
DJ Hell: 13.9. (22 Uhr), U-Club, Wuppertal

3 Jahre Silq| 27.-28.9.

Foto: Promo

Drei Jahre Silq feiert der vielfaltverliebte Club in Düsseldorfs Altstadt. Aufgeteilt in zwei Parts, die beide unter dem Motto „Bäm!“ stehen. Freitag führt das Line-up der italo-berlinerische Techno-Durchstarter I Am Bam (Foto) an. Dazu: Dr. Love, Frank Sonic und Milo Sonoro. Samstag sitzt dann DJ-Legende Westbam auf dem Line-up-Thron. Der Mayday-Mitgründer steht für ravigen Techno, der mühelos die Massen bewegt. Auch dabei sind die Düsseldorfer Acme und Bytgen sowie Guzzle aus Oberhausen.
3 Jahre Silq: 27.-28.9. (21 Uhr), Silq, Düsseldorf

Partys in Dortmund

Summer XXL im FZW | 7.9.

Der Sommer darf noch bleiben! Beispielsweise auf der Sunshine-Paradies Party in Dortmund. Hier wird der Sommer nochmal richtig auf Hochtoren gebracht. Mit allem was dazu gehört: Die größten Sommerhits der Jahre 2015 bis heute, Popcorn all-you-can eat, Wassereis und Ice Cream for free.
Sunshine-Paradise Party: 07.9 (23 Uhr),  Ritterstr. 20, Dortmund

Eurodance im Weinkeller | 14.9.

Foto: Thomas Armborst

Was wird nicht alt und lässt sich gut betanzen? Na sichi: Die 90er! Bei der Eurodance zeigen die sich in all ihren Facetten: Boygroups, Happy-Hardcore, Eurotrash, schlimmer Rap und OneHit-Wonder zum Mitjohlen. Garniert wird das Oeuvre mit Highlights der 00er- Jahre. Inzwischen steigt die Party auf zwei Floors und zieht massig tanzwütiges Publikum.
Eurodance: 14.9. (23 Uhr), Weinkeller, Dortmund

Nibirii Sun Open Air Closing im JunkYard | 13.9.

Foto: deinruhrgebiet.de

Etwas für richtige Partyfreaks mit Durchhaltevermögen: auf insgesamt zwei Floors, inklusive Hidden Floor und Bus Rave, legen Falex (Nibirii), Inner Motion & Fabrix oder Dropkick für euch auf. Tanzt bei Psytrance, Drum & Bass und Progressive Trance satte 18 h „from dusk till down“.
Nibirii Sun Open Air Closing: 14.9 (15 Uhr), Schlägelstr. 57, Dortmund 

Partys in Essen

Into Madness im Gracejones | 13.9.

Foto: Maurice Forst

Das Kollektiv Into Madness feiert Dreijähriges. Die Devise: Qualitativer Techno für jeden und Clubnächte mit familiärer Atmo. Dafür setzt man auf junge, lokale Künstler mit unverkennbarem Sound. Das Line-up führt Timo Mandl mit purem Techno an, dazu ein Versus zwischen Darktechno-DJ Bruchrille (Foto) und Hardtechno-Düsseldorfer Woshi und sieben weitere Acts.
Into Madness: 13.9. (21 Uhr), Gracejones, Essen

Glam+Rock Ladies Night im Turock | 14.9.

Taffe Mädels und Hardrock! Außerdem: Sleaze- und Hairmetal aus den 70s bis 90s. Auf der Glam+Rock Ladies Night in Essen wird ordentlich gefeiert. Weibliche Unterstützung gibt es dabei von DJane Kris. Aber keine Sorge: Jungs sind nicht verboten!
Glam+Rock Ladies Night: 14.9 (23 Uhr), Viehofer Pl. 3, Essen

Circle Rotation im Perlenkind | 28.9.

Foto: Animado

Am 7.9. eröffnet Essens neuester Club an der Alfredstraße 43: Das Perlenkind! Nach technolastigen und versiert besetzten Terminen am 14. und 21. steht am 28.9. die Circle Rotation mit Micky Markowitz, Flo Mrzdk, Howard.Mono und Janara (Foto) an. Letztere DJane versteht sich darauf, sphärischen Elektro mit toughem Techno zu vereinbaren.
Circle Rotation: 28.9. (23 Uhr), Perlenkind, Essen

Partys in Bochum

Liberté, Egalité, Beyoncé in der Rotunde | 6.9.

Foto: Beatsmart

„Mädelsabend für alle“ untertitelt sich diese Party, die zum zweiten Mal in der Bochumer Rotunde Girl-Power-Hits für alle Gender spielt. Dazu zählen Hip-Hop, Soul, R’n’B und alles, was man aus voller Kehle mitsingen kann. Von Rihanna bis Beyoncé. Hinter den Tellern: Tand Williams und DJ Meskla.
Liberté, Egalité, Beyoncé: 6.9. (23 Uhr), Rotunde, Bochum

Empire of Darkness in der Matrix | 13.9.

Eine der bekanntesten Goth-Partys in Deutschland lädt wieder nach Bochum ein. Auf der so genannten „Party der schwarzen Szene“ wird seit über 13 Jahren bis in die frühen Morgenstunden zu Dark Trash von Empire Of Darkness getanzt.
Empire of Darkness: 13.9 (23 Uhr), Hauptstraße 200, Bochum

We Will Rock You im Riff | 20.9.

Foto: Promo

Das neue Feier-Format „We Will Rock You“ begnügt sich nicht mit Itz-Itz-Mukke aus der Dose – hier wird live gerockt! Die Bühne stürmt das Coverkollektiv Doris Klit, das Klassiker der Rockgeschichte darbietet, von den Rolling Stones über Queen bis zu Adele. Zur Premiere ist zudem Sänger Jo Hartmann geladen. Coolibri verlost 5×2 Tickets. Hier geht es zum Gewinnspiel.
We Will Rock You: 20.9. (Uhrzeit noch offen), Riff, Bochum

Marc Romboy im Planetarium | 28.9.

Foto: Kulturservice Ruhr

Nach gediegener Sommerpause ist das chillige Elektro-Format „Klangsphäre DJ & Space“ des Bochumer Planetariums wieder zurück, um bekannten DJ-Größen eine Plattform für Klangexperimente zu bieten. Diesmal: Marc Romboy. Dem weltweit gefragten Mönchengladbacher DJ und Label-Betreiber sind Experimente nicht fremd: Zuletzt ertüftelte er mit Violinist, Rapper und Multitalent Miki Kekenj das Konzeptalbum „Voyage de la Planète“, dessen Titel allein Romboys Einladung rechtfertigt. Zu hören sind darauf minimale Klanglandschaften, die Elektronisches und Instrumentalklänge der Dortmunder Philharmoniker fusionieren. Inspirationsquell: frühe Sci-Fi-Werke von H.G. Wells und Jules Verne. Passt wie die Sterne ans Himmelszelt. Tickets könnt ihr hier gewinnen.
Marc Romboy: 28.9. (21 Uhr), Planetarium, Bochum

Was sonst so geht

Trash Dance Pop im Druckluft | Oberhausen | 7.9.

Im Jugend- und Kulturzentrum überzeugt der Mix aus uriger Location und belebender Feierlaune. Hier treffen sich Alternative, Hipster und der Typ von Nebenan. Die Trash Dance Pop Party bieten euch verschiedene Floors mit ganz eigenem Charakter Abzappel-Garantie zu den kult Hits des 90s Pop, Eurodance und Trash.
Trash Dance Pop: 7.9 (23 Uhr),  Am Förderturm 27, Oberhausen 

Dr. Motte im Räuber & Rebellen | Recklinghausen | 7.9.

Foto: Petrov Ahner

Dr. Motte, Gründer der Loveparade, Eckpfeiler des deutschen Technos und nach wie vor Vertreter der politischen Elektromusik, kommt nach Recklinghausen. Dort legt er ravige Töne auf, die Ekstase und Trance zu zeitlosem Clubsound verschmelzen. Einer der letzten Termine im Räuber & Rebellen, dessen Mietvertrag im Hauptbahnhof leider nicht verlängert wurde.
Dr. Motte: 7.9. (15 Uhr), Räuber & Rebellen, Recklinghausen

Faltenrock Ü60 in der Cobra | Solingen | 20.9.

Zu alt für die Disse? Denkste! Die Generation 60+ ist mit Rockmusik aufgewachsen und das wird hier gefeiert; mit Musik von DJ Dieter Becker und Live Musik von The Avengers könnt ihr in Solingen richtig abschwingen und eure Rock’n’Roll-Perfomace auf die Tanzfläche beingen.
Faltenrock Ü60: 20.9 (19 Uhr), Merscheider Str. 77-79, Solingen 

Caribbean Friday im Djäzz | Duisburg | 20.9.

Der sonnigste Einstieg ins Wochenende heißt es! Mit heißen Reggae-Rhythms, Dancehall-Beats und einigem mehr, kommt ihr in Duisburg der beliebten Insel Jamaika und ihrem euphorischem Klang ein kleines Stückchen näher.
Caribbean Friday: 20.9 (21 Uhr),  Börsenstr. 11, Duisburg

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home