Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Partys des Monats: Unsere Highlights im Mai

DJ Philli Vanilli bei der Retro Clash Party | Foto: Kulturika Eventmanufaktur

Der Frühsommer ist da! Passend zur neu erhellten Stimmung und der damit verbundenen Motivation diese heraus zu lassen, haben wir hier unsere Party Highlights für den Mai. Da findest du bestimmt die ein oder andere Party, auf der du die frischen summer vibes heraus lassen kannst. 

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Feiern gehen in Düsseldorf

Hippiesque

Foto: Kevin Laminto

Hippiesque geht es im Lucy´s Sky zu. Der Düsseldorfer Nalin weiß mit seinem Genre-Mix aus Deep, Slow und World die Menschen zum hypnotischen Tanz zu bringen. Also einfach Augen schließen, die Musik fühlen und schon bist du Goa ein Stückchen näher. Feel it!
Hippiesque: 4.5. (23 Uhr), Lucy´s Sky, Düsseldorf 

Disco Total – Takeover

Ein bisschen Glitzer, Glitzer gefälligst? Fühl dich Disco bei dieser Party im Golzheim, wenn Amsterdams Top Italo & Disco Event auch in die Landeshauptstadt einzieht. An den Turntables sorgen die Niederländer Aroy Dee und Maxime Duvall für die passenden House und Techno Beats.
Disco Total – Takeover: 10.5. (23 Uhr), Golzheim, Düsseldorf 

Bass und Bässer

Foto: Danjela Lange

Bass und bässer wird’s nicht als im Schickimicki mit der Bass Connection. Die holt nämlich die Perlen des Hip-Hop samt Deutschrap, Beats und Mashups aus ihren Plattenkoffern. Die Rapband Modusteam ist außerdem am Start. Und jeder weiß ja: Der Bass erinnert an den Herzschlag, der immer und jederzeit eins zu eins aufs Tanzbein übertragen wird.
Bass und Bässer: 31.5. (22 Uhr), Schickimicki, Düsseldorf

Feiern gehen in Bochum

A Night to Remember

Schwebst du auch gerne in musikalischen Erinnerungen, dann sollte dein Pop-Punk-Herz nach Bochum blicken. Hier wird den Melodien von Fall Out Boy gefrönt, genau 14 Jahre nachdem die Band ihr Album “From Under The Cork Tree” veröffentlicht hatte. Deren Schmankerl gibt’s ebenso, wie Hits von etwa Panic! At The Disco, Sum 41, Taking Back Sunday und noch vielen mehr. Also Champagner raus für die wahren Freunde!
A Night to Remember: 3.5. (23 Uhr), Die Trompete, Bochum 

Yum Yum

Foto: Yum Yum

Positive Vibes bis die Tasse überläuft – das verspricht die kunterbunte Yum Yum! Die Plattenzwirbler Shoyu und Tand Williams zerhackstückeln dafür Lieblingslieder und Tanzparketthymnen und collagieren sie zu feisten MashUps zusammen. Heißt: Alle drei Augenblicke ein neuer Euphoriestoß, der nächste Jubelschrei, wenn schon der nächste Hit aus Hi-Hop, Soul oder Reggae aus den Lautsprechern jagdt. Hausregel: offene Formate für offene Geister.
Yum Yum: 17.5. (23 Uhr), Rotunde, Bochum
Wir verlosen 3×2 Tickets für diese Party! Hier kannst du teilnehmen.

Klangsphäre – DJ & Space

Foto: Kulturservice Ruhr

DJ, Produzent und Labelgründer Richard Dorfmeister gilt als Aushängeschild der Wiener Soundszene. Trippige Töne sind Dorfmeisters Metier, alles von Downbeat über Trip-Hop bis Dub vermengt sich in seinem elektronischen Schmelzbad. Für die Reihe Klangsphäre – DJ & Space im Bochumer Zeiss Planetarium kreiert er zwei 60-minütige Elektro-Sets mit runtergefahrenen, entspannten Klängen, die bei betörenden Visuals den Geist zum Schweben bringen wollen.
Klangsphäre – DJ & Space: Richard Dorfmeister: 25.5. (21 Uhr), Planetarium, Bochum

Feiern gehen in Essen

No Matter. Fail Better

Randomer | Foto: Hana Makovcova

Im Jahr des Bauhaus-Jubiläums soll auch der Einfluss der Bewegung auf die Musik Thema werden. Etwa bei der Party-Einheit No matter. Fail better des Folkwang Festivals „Impuls Bauhaus“, die das für die Elektromusik prägende Thema „Mensch-Maschine“ fokussiert. Brachiale Elektrosounds von Randomer oder Berghain-Resident Anthony Parasole füllen dabei die brutale Betonarchitektur der Mischanlage auf Zollverein. Auch zu Gast: Kult-Komponist und Laserkünstler Robert Henke alias Monolake.
No Matter. Fail Better: 4.5. (22.30 Uhr), Mischanlage, Zollverein, Essen

House ‘ Elujah

Wer wird denn da wohl Halleluja in der Kirche schreien? Es sei uns verziehen – bei Top-Acts wie Wankelmut, dem Duisburger Eric Smax oder ROU Nassau bleibt ja wohl kaum was anderes übrig. Die neue Event-Reihe mischt heiße House-Music unter die Gläubigen. So fällt der Gang in die Kirche gar nicht schwer. Gebeichtet wird später!
House ‘ Elujah: 17.5. (22 Uhr), Kreuzeskirche, Essen

Fvck Genres

Foto: Regina Valetova

Kann man sich in deiner Crew auf keine Party einigen? Ständig stehen unterschiedliche Genrevorlieben im Weg? No Problem – auf ins Hotel Shanghai. Hier wird einfach nur dem guten Geschmack gehuldigt, jedes Genre (aus Pop, Hip Hop, RnB sowie Indie und Rock oder Classics) kommt mal dran.
Fvck Genres: 31.5. (23 Uhr), Hotel Shanghai, Essen

Feiern gehen in Dortmund

Native Party

Foto: Native

Alles hat ein Ende, auch die geliebte Indierock-Partyreihe Native, die nie auch nur nen Penny Eintritt von ihren treuen Anhängern sehen wollte. Am 10.5. steigt auf dem angestammten Tanzparkett des Sissikingkong stiltreu mit Indie, Britpop, Beat und Co nach sechs Jahren die „Last Nite“. Das ist wirklich schade.
Native Party: 10.5. (23 Uhr), Sissikingkong, Dortmund

Evergreens

Aber: Wer sich die Trauer am besten mit lautstarkem Mitsingen aus dem Herzen tilgt, der kann dies am 4.5. im Voraus beim brandneuen Dortmunder Partyformat Evergreens tun. Dort wird nämlich alles gespielt, was man aus voller Kehle mitgrölen kann – vermutlich, weil einem die Texte durch Dauerbeschallung in Radio, Stream und Co. auf die Hirnrinde eingraviert wurden. Von 80s-Gold wie „Take on Me“ über Trash wie „All That She Wants“ bis hin zu Dauerlieblingen wie „Torn“.
Evergreens: 4.5. (23 Uhr), FZW, Dortmund

Bäumchen wechsel dich

Juliet Sikora | Foto: Melih Akyazililar / Meertasa.de

Bäumchen wechsel dich heißt es, wenn zehn Dortmunder Clubs und sieben Kneipen zum illustren Partyhüpfen laden. Mit dem Festivalband am Arm erlebt man etwa im Daddy Blatzheim Urban Mashups, Trap bei Oma Doris, 90er-Hits im Weinkeller, Indie im Silent Sinner und im JunkYard lokale Rockbands und die Elektroacts Juliet Sikora und P.A.C.O.
Bäumchen wechsel dich: 29.5., versch. Locations, Dortmund

Was sonst so geht

Queens of Pop | Duisburg

Foto: Rene Böhmer

Who run the world? Girls. Ganz genau. Und daher widmet das Grammatikoff den großen Female Voices der Musik-Geschichte die neue Heldinnen Party. Am ersten Samstag im Mai geht die Party-Premiere an den Start. Während die Stars aus den Boxen ausschließlich Ladies sind, sind Herren auf der Party aber natürlich auch willkommen.
Queens of Pop: 4.5. (23 Uhr), Grammatikoff, Duisburg

Retro Clash | Köln

Ein paar Chupa-Chups-Lollies gegriffen und ab geht’s: Die Retro Clash Party und DJ Philli Vanilli lassen die Mitsingjahrzehnte 90er und 2000er aufleben. „Whenever, wherever“ ein Lieblingssong ertönt, lohnt es sich, seinen „Sexy Back“ auf die Tanzfläche zu schwingen. Denn: „Never Forget“ die trashigen Visuals, Stylings und die Hits von J-Lo bis No Angels. Durchatmen geht auch: an der Retrokonsolenecke mit Atari, NES, Sega, Nintendo 64, Amiga oder Playstation.
Retro Clash 90er vs. 2000er Party: 4.5. (23 Uhr), Gloria, Köln
Wir verlosen 3×2 Tickets für diese Party! Hier kannst du teilnehmen.

Heile Welt Open Air | Neukirchen-Vluyn

Lilly Palmer | Foto: David Ulrich

Einen Moment die Augen schließen, die frische Luft einatmen, den Beat fühlen, die Beine bewegen: dann ist die Welt wieder heil! So die These des Elektrofestes Heile Welt Open Air, dass auf der Halde Norddeutschland bei Neukirchen-Vluyn Acts wie Lilly Palmer, Alfred Heinrichs, Oliver Magenta oder Phil Fuldner zum friedvollen Raven versammelt.
Heile Welt Open Air: 18.5. (13 Uhr),Halde Norddeutschland, Neukirchen-Vluyn

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home