Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Machst du heute Party? Die Highlights im September

Raphaël Marionneau | Foto: Kulturservice Ruhr
Anzeige

Wenn du noch nicht weißt, wo du in diesem Monat so richtig abfeiern sollst, gräm‘ dich nicht! Wir haben einige Highlights der Partylandschaft an Rhein und Ruhr für dich kartographiert und hier zusammengestellt.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Nachttanz | Essen

Foto: Zeche Carl

Der legendäre Nachttanz lockt wie an jedem ersten Samstag des Monats alle Freunde der düstersten Musikstile nach Altenessen in die Zeche Carl. Alexx Botox ist der Lord des Mainfloors in der Kaue. Er herrscht über alles, was sich nach EBM, Industrial, Future Pop und Elektro anhört. Der DJ ist bereits seit über 25 Jahren in der Szene aktiv, legt auch im X-Herford und der Bochumer Matrix auf. Floor 2 wird von DJ Dejan mit dunklerer Musik versorgt. Bei ihm kommen Wave, Gothic, Postpunk, Batcave, Minimal und Synth auf die Teller. Düstere Töne durch und durch sind an diesem Abend somit gesetzt. Wer eine Dunkelparty auf der Zeche rocken will, sollte den Dresscode kennen: schwarze Klamotten sind Pflicht! Wer Lust hat, kann sich auch vor Ort noch mit einem Nachttanz-T-Shirt eindecken, denn neben der Musik überzeugen auch die Marktstände. Dort können szenetypsicher Schmuck und Kleidung erworben werden. Düstre Besinnung bietet hingegen die im flackernden Kerzenschein versunkene Lounge.

1.9. Zeche Carl, Essen

Kiesgrube | Neuss

Foto: Nils Gelfort

Die Saison neigt sich dem Ende zu und das Closing steht an: Die Kiesgrube verabschiedet den Top-Sommer mit Pauken und Trompeten. Die Schlussakkorde stimmen Richie Hawtin, Pan-Pot, Benny Rodrigues und Fabio Florido an. Mit fett energiegeladenen Elektro- und Techno-Beats wird der außergewöhnliche Open-Air-Club in die obligatorische Winterpause verabschiedet. Noch einmal kann mit Sand unter den Füßen zum Saison-Motto „Wild at Heart“ in magischer Atmosphäre getanzt werden.

2.9. Kiesgrube, Neuss

BadaaBOOM w/ Maya | Essen

Foto: BadaaBOOM

Der Sommerurlaub ist vorbei, da erwacht auch die BadaaBOOM wieder zum Leben. Die erste Partyausgabe trumpft mit feistem Line-up auf: Maya (Foto) von Reykjavik Underground zeigt an den Turntables, was sie drauf hat. Die Techno-DJane hat bereits im Butan und Club Basement aufgelegt. Ohne die BadaaBOOM-Jungs ck Sone und klangmeister geht’s natürlich nicht. Ck steht für einen clubbigen Mix aus Techno und Deep House, klangmeister bewegt sich in ähnlichen Sphären und scheut keine Stilbrüche.

7.9. Loca 71, Essen

Warehouse w/ A.N.A.L. | Köln

Foto: ME-Fotografie Michael Erbe / newstylezbooking

Wieder ein Jahr rum, wieder steht Geburtstag an. In altbewährter Tradition feiert Warehouse-Macher Yena Kisla seinen Ehrentag im Kölner Bootshaus am Mülheimer Hafen. Zelebriert wird zu Minimal- und Techno-Samples von A.N.A.L. – Alles Nur Aus Liebe. Seine Sets bestechen durch Ausgefallenheit: Mal gibt’s auffallende Intros, mal Sprachsamples. Auf dem Mainfloor legen zudem Toni Thorn (Foto), PayTric und Carsten Halm auf. Acht weitere Acts bespielen die zwei zusätzlichen Floors Blackbox und Dreherei.

7.9. Bootshaus, Köln

Bermuda Blockparty | Bochum

Foto: Michael Schwettmann

Nachdem die Bermuda Blockparty im vergangen Jahr ihre Premiere feierte, wird sie 2018 fortgesetzt. Das Mini-Festival ist zugleich Open-Air- und Indoor-Event. Headliner ist das Pow Pow Movement. Das Kölner Reggea- und Dancehall-Soundsystem gehört zu einem der ältesten in Deutschland und ist ein Garant für energetische Bühnenshows. Außerdem bespielen den Urban Floor mit Hip-Hop, Dancehall und Trap unter anderem der Live-Drummer Oh!Brian (Foto), Iriefire, Kurtis Flow und Dutty Sound. Elektronische Tanzmusik bietet der Elektro-Floor mit House, Techno und Disco. In den Tanzpausen kann sich mit Streetfood gestärkt und bei Live Painting und Graffiti erholt werden.

coolibri verlost 3×2 Tickets

14.9. Rotunde, Bochum

DJ&SPACE w/ Raphaël Marionneau | Bochum

Endlich ist die Sommerpause vorbei: Mit Raphaël Marionneau startet die zweite Hälfte der DJ&SPACE-Reihe 2018 unterm Sternenhimmel des Bochumer Zeiss-Planetariums. Der französische DJ überzeugt bereits seit über 20 Jahren mit seinem außergewöhnlichen Klang-Universum aus Ambient, Chillout, Downtempo, Electronica, Trip Hop und der gewissen Note Ibiza-Sound, sowie Elementen aus Klassischer Musik. Damit schuf Marionneau ein Genre: den French Chillout. Bei der Klangsphäre wird der in Nantes geborene Wahl-Hamburger zwei Sets á 60 Minuten spielen. Mit den astronomischen Visuals des Planetariums und dem stimulierenden Sound des Franzosen gelingt so die Flucht vor der Alltagshektik.

coolibri verlost 3×2 Tickets

15.9. Planetarium, Bochum

bang! | Oberhausen

Foto: Sebastian Luty

Bereits seit über 20 Jahren lädt die bang! das queere Partyvolk (und alle anderen) zum Feiern ein. Das Ziel: sich eingeschränkten Sichtweisen entgegenstellen und eine Alternative zu den gängigen Partys mit Charts- und Schlager-Mucke bieten. Deshalb kommt im Druckluft ein Musikmix aus den verschiedensten Genres auf die Plattenteller. Neben Rock, Punk, EBM und Techno kann auch zu Indie-, Funk-, Soul- und Elektro-Songs sowie Balkan Beats Spaß gehabt und getanzt werden. Ein Abend frei von Klischees!

15.9. Druckluft, Oberhausen

Trash Clash | Wuppertal

Foto: Trash Clash

Bekannte Party, neue Location: Da der KLUB in Wuppertal geschlossen hat, bekommt die Trash Clash ´ne neue Heimat. In bekannter Manier wird nun ein paar Straßen weiter im U-CLUB zu Trash, Eurodance und „Partyshit von und mit Jimbo Limbo“ aufgedreht und in den Morgen getanzt. DJ Benny Razor heizt dem Publikum auf dem zweiten Floor mit Oldschool-HipHop ein. Im Mittelpunkt stehen jedoch immer ihre liebsten Soundtracks aus der Jugend.

29.9. U-Club, Wuppertal

Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home