Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Musik von hier: The Promise

Foto:Jörg Tewisse

The Promise – ein Bandname, der Erwartungen weckt. Schließlich hält man, was man verspricht! Die Fünf aus Düsseldorf sind auf dem besten Wege, zum neuen großen Ding in der Songwriter-Szene zu werden. 2015 fand sich die Band um Gitarrist Sebastian Dunker zusammen: „Fabian, mit dem ich seit Kurzem befreundet war und auch schon zusammen auf der Bühne stand, hatte sich gerade von zwei Bands getrennt. Das passte ganz gut, und so haben wir einfach mal drauflosgeprobt“, erzählt er. „Die anderen Drei kannten wir auch jeweils über Ecken. Die Chemie hat gestimmt, und die Band war geboren.“
Neben dem Kontrabass ist auch eine Geige in der Besetzung zu finden, was den besonderen Sound von The Promise ausmacht. Die Songs entstehen meist im Proberaum, einer bringt die Idee, die Band entwickelt dann die Songs. „Wir machen das, was Spaß bringt und uns gerade in den Fingern juckt“, so der Gitarrist. Doch nicht nur musikalisch ist die Band, die mittlerweile „ zu einer kleinen Familie herangewachsen ist“, gut aufgestellt.
Dunker engagiert sich unter anderem bei „Dorfszene“, einem Netzwerk von, mit und für Singer-/Songwriter, die sich gegenseitig supporten wollen. „Es gibt viele Veranstalter und Locations, die besonders dem Nachwuchs eine Plattform geben.“ Zum Beispiel den Songslam in der Butze oder das Open Mic in der Kassette, wo The Promise auch ihren ersten Aufrtritt hatten, damals noch zu zweit. Nicht weit entfernt, in der Christuskirche,steht der nächste Gig an, natürlich in voller Besetzung. Außerdem verrät Dunker: „Wir arbeiten auch an einer EP, die dieses Jahr noch erscheinen wird!“ Versprochen ist versprochen!

facebook.com/thepromiselive

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region