Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Ad
Ad
Ad

Musik von hier: Passed me by

Foto: David Chebbi
Ad

Passed me By wollen Zuhörer in ihre Geschichten eintauchen lassen. Dabei setzt die Band aus Bottrop und Essen auf viele Emotionen und atmosphärische Melancholie. Ihr hehres Ziel: Ihre Musik soll Halt und Unterstützung bieten.

Welche Bands haben euren Musikstil beeinflusst?
Das sind einige Bands die uns bis dato zugeflogen sind und die wir feiern wie beispielsweise Being as an Ocean, More Than Life oder Hotel Books.

Wo und wie oft probt ihr?
Wir proben wöchentlich in einem Jugendzentrum in Essen. Und je nachdem ob gerade Shows anstehen kommt noch der ein oder andere Probetag in der Woche dazu.

Beschreibt euch als Liveband
Sehr viele Emotionen und atmosphärische Melancholie erhalten dem Zuhörer die Möglichkeit in unsere Geschichte einzutauchen.

Wie erlebt ihr die Musikszene im Ruhrgebiet?
Vielfältig und herzlich.

Welcher Festivaltyp seid ihr?
Stets auf der Suche nach Bier und Helga.

Habt ihr ein Ziel, welches ihr als Band gerne erreichen würdet?
Unser Ziel ist es, das zu bewirken, was die Musik bei uns bewirkt hat. Zu sehen, wie Musik in in der Lage ist, einem in unterschiedlichsten Lebensphasen Halt und Unterstützung zu bieten, ist unfassbar schön. Wir wünschen uns eines Tages auch solches zu bewirken.

facebook.com/PassedMeBy

Ad

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region