Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Musik von hier: „Bouwer“ von Just Another Foundry

Foto: Florian Herzog

Manchmal entdeckt man Perlen im Plattenregal, die hätte man fast übersehen. Schon etwas länger veröffentlicht ist das Album der Kölner Formation, dafür aber als Soundtrack für den Herbst wie gemacht: Drums. Kontrabass und Saxophon verschmelzen auf dem Debüt des Trios zu einer perfekten Symbiose, schaffen es, zusammen zu spielen und doch jeder für sich zu stehen. Eher selten, auch im zeitgenössischen Jazz, die Besetzung ohne Harmonieinstrument. Das tut der Klarheit und Eingängigkeit der Stücke aber keinen Abbruch. Hat man sich erst einmal „reingehört“, finden auch genrefremde Musikliebhaber Zugang zu den neun wirklich (nicht unbedingt im klassischen Sinne) schönen Stücken. Wärmste Empfehlung.

justanotherfoundry.de

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region