Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Lieferservices in Köln: Essen bestellen für den Gaumen-Kick

Mexikanisches aus der Altstadt | Foto: Chidonkey
Teilen
Teilen

Egal, ob es bei euch ’ne Ausnahme oder die Regel ist – Essen bestellen ist was Feines. Kein Rezepte wälzen und trotzdem immer wieder von kulinarischen Hochgenüssen überrascht werden. Dafür stehen die Lieferservices in Köln, die wir euch hier empfehlen möchten. Also, Kölsch kalt stellen und loss et üch schmecke! 

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Pizza bestellen in Köln

NeoNeo

Foto: NeoNeo

Auf der Suche nach einem Pizzaservice eures Vertrauens hätten wir einen weiteren Tipp: NeoNeo. Das besondere hier ist, dass euch die Teigfladen in hellem Weizen- und dunklem Dinkel-Vollkornmischteig angeboten werden. Ein wenig auf healthy food könnt ihr daher dank des Gastro-Konzepts achten. Wenn sich köstlicher Käse und Co. dazu gesellen, drückt ihr aber bestenfalls ein Auge zu. So kommen dann Schmankerl wie die „Pizza Capra“ mit Ricottacreme, Ziegenkäse, Prosciutto Crudo, gerösteten Walnüssen und Honig in eure leeren Mägen.
NeoNeo, Friesenwall 81, Köln – vorübergehend geschlossen 

Piccola To Go

Diese Zauberer am Ofen für ausgeklügelt leckere Pizzas sind nicht nur an fünf Orten in Köln stationär für Hungrige verfügbar (Essen kann in jedem Restaurant telefonisch vorbestellt und abgeholt werden): Unter anderem über den Marktführer in Sachen Lieferservice ist auch für Kölner Stadtteile wie Ehrenfeld, Lindenthal und Co. eine Lieferung zu euch daheim möglich. Wer mag schon gern auf die Pizzas des Hauses voll deliziöser und zum Teil authentisch-italienischer Zutaten oder die hausgemachte Pasta verzichten? Richtig, niemand. Also buon appetito!
Piccola To Go, Venloer Straße 847, Köln 

New York Pizza

Foto: Charles PH

Pizza wie aus New York bringt euch die nach gleichnamiger City betitelte Gastronomie heim. Das bedeutet, der Boden ist im fluffigeren New York Style, ihr könnt aber auch die gewohnte Italian Thin Crust wählen oder, ganz Low-Carb, einen Blumenkohlboden. Auch der Belag ist überhaupt nicht langweilig, sondern bewegt sich von veganem Shawarma über Tandoori Chicken bis hin zu Brooklyn Style mit vier Käsesorten. Wer sich ohnehin nicht entscheiden kann, der wählt einfach seine vier favorisierten Geschmacksrichtungen auf je ein Viertel der Pizza (40 Zentimeter im Durchmesser by the way) und teilt anschließend ganz fromm!
New York Pizza, Ursulakloster 2, Köln

Pizzeria 79

Ne gut geschwungene und mit viel Liebe zubereitete Pizza gibt’s auch von der Pizzeria 79. Nicht umsonst heißt eine Sorte etwa „Pizza Amore“, die mit Hähnchenbruststreifen und Champignons belegt dann auch durch euren Magen geht. Außerdem findet ihr neben Klassikern ausgefallenere Kreationen wie „Pizza BBQ“ (Dönerfleisch und Zwiebeln) oder „Pizza Cowboy“ (helle Cremesauce, Zwiebeln, Speck und Kartoffeln). Howdy und gutn!
Pizzeria 79, Luxemburger Straße 79, Köln

Sushi bestellen in Köln

Yoko Sushi


Guacamole ist nicht nur himmlisch in Kombi mit Tortillas, sondern auch als Sushi Roll. Die beliebte Rolle kommt bei Yoko Sushi mit Lachs, Gurke, Frischkäse, Guacamole und Yoko’s Cocktail-Mayonnaise als Topping daher. Zum weiteren Krönen gibt’s ganz klassisch auch Ingwer, Sojasauce oder Wasabi zu bestellen. Umhüllbar sind die Rolls wahlweise dann noch mit Masago (Fischrogen), Schnittlauch oder Sesam. Andere Nigiri, Maki oder ganze Sushi-Menüs sowie Bowls und mehr stehen ebenso auf der Karte.
Yoko Sushi, Weyertal 43, Köln

Sushi De Lux

Wer ganz genau weiß, welche Nigiri, (Inside Out) Maki, Sashimi, Handrolls und Co. euch glücklich machen, sucht spezifisch aus. Für alle anderen Unentschlossenen bietet dieser Lieferdienst in Köln einfach gleich einen bunten Strauß an Fisch-Kombos, umgeben von Alge, im Menü an. Andere Nudelsuppen, Nudelgerichte, Gyoza und mehr ergänzen das Angebot. Runterspülen ist mit Kölsch oder japanischem Bier möglich. Mit Sake oder Pflaumenwein begießt ihr on top jeden schönen Abend.
Sushi De Lux, Luxemburger Straße 57, Köln

Sushi Boutique

Foto: Luigi Pozzoli

Zur Vorspeise kredenzt euch die Sushi Boutique knabberbare Edamame (Sojabohnen), heiße Suppe oder Wakame- sowie Kimchi-Salat. Danach könnt ihr zu den kleinen Versuchungen übergehen. Ob diese vegetarisch oder mit Fisch gefüllt sind, bleibt ganz euch überlassen. Wählt klassisch Gurke, Avocado oder vielleicht mal eingelegten Rettich oder gar japanischen Kürbis. Beim Fisch ebenso: Von Lachs über Jakobsmuschel und gegrillten Seeaal bis Oktopus ist einiges drin.
Sushi Boutique, Mittelstraße 19, Köln

Viet Corner

Ihr wollt Sushi Rolls in crispy, als Inside Out oder doch lieber als Maki-, Temaki-, Sashimi- oder Nigiri- Variante, dann ist Viet Corner eine der weiteren Top-Adressen in Köln für euch. Die Könner im Rollen formieren euch aber auch gleich ganze Sushi-Menüs – für einen lauschigen Abend daheim gibt’s sogar ein Romantic Menü. Das passende Prickelwasser einfach gleich mit ordern und zum Schluss könnt ihr euch gegenseitig mit süßen Desserts wie Banh Ran (Klebreisbällchen mit Sesam, gefüllt mit roten Bohnen und Honig) oder Xoi Xoai Nep Cam (schwarzer Klebreis mit Mangosauce und frischer Mango) vollstopfen.
Viet Corner, Balthasarstraße 2, Köln

Burger bestellen in Köln

Freddy Schilling


Einer der besten Burger in town – darum streiten sich ja oft die Geister – kommt meiner Meinung nach aus dem Hause Freddy Schilling. An zwei Spots könnt ihr die hausgemachten Burger bestellen und abholen oder aber einfach über den Lieferservice schicken lassen. Hausgemacht ist hier das Credo. Die Burger-Patties werden jeden Tag frisch gewolft – das Rindfleisch kommt dabei aus artgerechter und nachhaltiger Tierhaltung. Und auch Fritten, Ketchup und andere ausgefallene Soße kommen aus der eigenen Küchenschmiede. Und yes, so wird nicht nur der „Big Kahuna“ zu ’nem tasty burger. Probiert euch durch. Auch Veganer (dann samt Bratlingen oder Planty-of-Meat-Patties) und Vegetarier (vegetarische Burger-Patties aus schwarzen Bohnen, Cashews, Scamorza und Paprika zubereitet) finden hier ihr Glück.
Freddy Schilling, Eigelstein 147, Kyffhäuserstraße 34, Köln

Die Fette Kuh

Foto: Lichtbilder Langhorst

Hand- und hausgemacht sind auch die saftig gefüllten Buns dieser Kölner Burger-Institution. Die Fette Kuh bietet euch in Corona-Zeiten Schmankerl des Hauses – for take away oder via Lieferservice, der aber nicht nack Köln-Porz oder Köln-Mülheim, dafür aber in die Stadtteile Deutz, Altstadt-Süd, Neustadt-Süd, Raderthal, Raderberg, Klettenberg, Sülz, Marienburg, Bayenthal, Zollstock und Rodenkirchen liefert. Wählt zu den handgeschnittenen Pommes klassische, vegane oder andere ausgefallene Burger-Kreationen. It’s your choice.
Die Fette Kuh, Bonner Straße 43, Köln

Burger Bud

Foto: Bevan Kay

Was die Burger der Burger Bud aus Sülz so unwiderstehlich macht, dürfte die geheime und hausgemachte persische Gewürzmischung sein, die den Pattys hier einen unvergleichlichen Geschmack gibt. Eins sei verraten, Safran ist mit im Spiel. Die Rindfleischscheiben (wahlweie in der 110- oder 180-Gramm-Variante) werden dann auf Lavakohle gegrillt und kommen so mit Beilagen und geschmackigen Soßen zwischen die Buns. Für Lokalmatadore gibt’s den Sülzburger, einen FC Burger oder andere Klassiker.
Burger Bud, Berrenrather Straße 160, Köln

3h‘s Burger

Wofür die drei h’s eigentlich genau stehen? Für „hand made, halal & home delivery“. Dieses Versprechen bietet euch die Burgerbraterei namens 3h‘s Burger. Auf eure Teller kommen daher nur Rind- oder Hühnerfleisch (vegetarische Burger sind mit hauseigenen Veggie-Patties versehen), eben im Gewand eines Hamburgers, Cheeseburger oder Chicken Burgers, die variable Weggefährten bei sich haben. Die reichen von der BBQ-Richtung über the italian way bis hin zur Chili-Option. Alle Burger bekommt ihr übrigens auch im Menü (Kinder-Menüs gibt’s extra) mit hausgemachten Fritten und Getränk.
3h’s Burger, Koblenzer Straße 1-9, Köln 

Sonstiges Essen bestellen in Köln

Chidonkey | Mexikanisch


Bestes Mexican Food tischt euch Chidonkey im Kölner Raum auf. Dank Personalisierbarkeit könnt ihr euch das hochwertige Fast Food auch individualisieren und nach Lust und Laune aufstocken. Das Herzstück, die Burritos, sind auch als Bowls – ergo: ohne Tortillas – zu bekommen. Den Reis gibt’s als Limetten-Koriander- oder Tomaten-Variante. Verschiedene Salsa und bis 14 Extras können krönend ausgewählt werden. Apropos krönend: Dürfen es zum Abschluss noch Churros sein? Die gibt’s gewälzt in Zimt und Zucker oder zusätzlich Nutella und Haselnüssen. Schokoladen- oder Vanillesauce stehen dann noch zum Tunken bereit. Muss man mehr sagen?
Chidonkey, Pfeilstraße 10, Köln

Great Wall | Chinesisch

Wer authentisch-chinesisches Essen bestellen möchte, der sollte bei Great Wall auf die Karte blicken. Das hauseigene Motte lautet nicht umsonst “Authentisch…Chinesisch…Unverfälscht”. In der Umsetzung bedeutet es, dass die Szechuan-, Huaiyang- und Hunan-Küche direkt zu euch in Kölner Wände gelangen. Mutige können sich dann auch mal an Exotisches wie Froschschenkel, Entenmagen oder anderweitige Innereien wagen – im Topf oder der Pfanne werden euch diese mundend zubereitet. Eine kulinarische Reise, zu der euch begleitend Weine en masse zur Auswahl stehen.
Great Wall, Komödienstraße 37, Köln

eatclever | Gesundes


Hier könnt ihr vernünftig sein und gesundes Essen ordern. Eatclever stillt euren Heißhunger mit Suppen, Salaten, Wraps und mehr statt fetttriefendem Fast Food. Buddha Bowls kommen mit Lachs oder Hähnchen daher, können euch aber auch vegan serviert werden. Die wird dann kalt mit Tofu, Cashews, Currylinsen, Süßkartoffeln, Hummus und Petersilie angerichtet. In Sachen Dressings wählt ihr einfach zwischen Erdnuss-Chili-, Honig-Senf-, Teriyaki-Dressing oder einem Mango Chutney. Gesund kann halt auch lecker sein!
eatclever, Liebigstraße 161-163, Köln

Doy Doy | Türkisch

Die türkische Küche des Doy Doy ist solide und einfach gut. Gelüstet es euch also mal nach einem Döner, Dürüm oder Lahmacun, ist die anatolische Kulinarik dieses Hauses zu empfehlen. Darüber hinaus packt man euch aber auch Pide, Köfte oder Linsensuppe warm ein. Süßmäuler bedienen sich beispielsweise einfach an Baklava, Milchreis und Pudding im orientalischem Stil – Mokka dazu, fertig ist die Mahlzeit!
Doy Doy Palast, Weidengasse 71-73, Köln

Le PomPom | Süßes


Le PomPom ist euer Zucker-Dealer, nicht nur in den schwierigen Zeiten. Aber gerade jetzt in Zeiten von Corona muss der Kaffeeklatsch ja weitergehen – online oder eben am Telefon. Zum Pläuschchen mit den besten Freunden, Eltern oder Großeltern reicht euch dieser Lieferservice dann Cupcakes. Es gibt gemischte Boxen mit vier oder sechs Stücken der süßen Verführungen. Dazu ’ne Proviant-Limo oder ein Koffeingetränk aus der heimischen Maschine. So geht Kaffeeklatsch!
Le PomPom, Lindenstraße 38, Köln

Ben & Jerry’s | Süßes

Und sollten euch aufgrund von „Social Distancing“ eure Liebsten so sehr fehlen, dass Seelentröster her müssen, schnappt euch einen Löffel. Den könnt ihr dank Bringservice in sehnsuchtströstende Becher von Ben & Jerry’s graben. Hier stellt ihr Kombi-Deals nach eurem Gusto zusammen. Redaktions-Favorit: die Sorte Netflix & Chilll’d. Erdnussbutter-Eis mit süß-salzigen Brezel-Swirls und Brownie-Stücken. Das lässt doch jedes Herz wieder hüpfen. Falls nicht, könnt ihr auch Eis-Sorten von Magnum, Breyers oder Grom bestellen. Kopf hoch, bald liegen wir uns wieder alle in den Armen!
Ben & Jerry’s, Große Budengasse 3, Köln

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home