Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Durch die Galaxis bei Düsseldorfs erster Kindermuseumsnacht

Foto: © Merle Forchmann
Teilen
Teilen

Kleine Forscher können mit ihren Eltern am Freitag (31. Januar) auf große Entdeckungsreise außerhalb normaler Öffnungszeiten in Düsseldorfer Museen gehen. Dann steigt nämlich von 18 bis 22 Uhr die erste Kindermuseumsnacht in der Landeshauptstadt. Mit dabei sind: Filmmuseum, Goethe-Museum, Heinrich-Heine-Institut, Hetjens-Museum, Mahn- und Gedenkstätte, SchifffahrtMuseum, Stadtmuseum und Theatermuseum. Für folgende spannende Aktionen darf die Schlafenszeit dann bestimmt mal verschoben werden. 

Die Familien mit Kindern, im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren, können etwa den Alltag von Heinrich Heine oder Goethes magische Welten kennenlernen sowie Düsseldorfer Kinder in den 1930er-Jahren begleiten. Nebenbei erkunden sie so die Galaxie, denn jede der acht Stationen spiegelt einen Planeten wieder – spannende Schatzsuchen inklusive: Bei Taschenlampenführungen in jedem der Häuser können die Besucher Sticker der jeweiligen Museumsplaneten aufspüren und so ihre Schatzkarte, die Teil des Programmflyers ist, vervollständigen. Im Vordergrund des Abends jedoch stehen die vielen Mitmachaktionen. Highlights sind zudem Lesungen, die die Schauspieler Bernhard Schmidt-Hackenberg und Jonathan Schimmer an allen Stationen über den Abend verteilt geben. Hier findet ihr alle weiteren Infos zum Programm im Überblick.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Programm der ersten Kindermuseumsnacht in Düsseldorf

Filmmuseum

Foto: © Filmmuseum Düsseldorf

Der Nachwuchs wird im Studio 3 des Filmmuseums zum Darsteller in einem Space-Zeichentrickfilm, steht dabei in einem echten Filmset und kann sich auch mal unsichtbar machen. Zudem müssen mit Taschenlampen gerüstet kostbare Schattenspielfiguren, riesige Mondscheintransparente und ein verschollener Film gefunden werden. Gelesen wird von Bernhard Schmidt-Hackenberg um 18 Uhr aus “Petterson & Findus”.
Filmmuseum, Schulstraße 4, Düsseldorf

Goethe-Museum

Zauberhaft wird es im Goethe-Museum, wenn die Besucher in einem Workshop “magische” Bücher gestalten. Immer den leuchtenden Geistern nach, heißt es bei der Schatzsuche mit Taschenlampen im Schloss, dem Sitz des Goethe-Museums. Popcorn futternd kann man es sich hier aber auch bei der filmischen Darbietung von Micky Maus als Zauberlehrling gemütlich machen. Die Lesung um 18.30 Uhr dreht sich um das Hexeneinmaleins und die Walpurgisnacht. Schattenriss-Selfies mit Hexen- oder Zauberer-Kostüm geben den Kleinen womöglich Inspiration fürs nächste Karnevalskostüm.
Goethe-Museum, Jacobistraße 2, Düsseldorf

Heinrich-Heine-Institut

Bei dieser Station stehen neben dem namensgebenden Dichter auch die Musikerin Clara Schumann im Mittelpunkt des Programms. Das kleinste Klavier der Welt bespielt Frederike Möller faszinierend. Aktiv werden die Kids bei der Museumsrallye, wo der geheimnisvolle Loreley-Code geknackt werden muss. Zuvor können Schreibfedern und Laternen gebastelt werden. Natürlich über Heine wird um 21 Uhr für große und kleine Besucher gelesen.
Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14, Düsseldorf

SchifffahrtMuseum

Foto: © SchifffahrtMuseum Düsseldorf

Durch die beiden unteren Gewölbe des Schlossturms geht die Führung für Mutige hier. Bei Taschenlampenschein erfahren Kinder so etwas über Hochwasserkatastrophen, versunkene Schiffe und Zollburgen am Rhein. Alte Schifferknoten werden im Workshop zu bunten Schlüsselanhängern und Jonathan Schimmer liest gegen 21.30 Uhr Geschichten vom Rhein vor.
SchifffahrtMuseum, Burgplatz 30, Düsseldorf 

Hetjens-Museum

Abtauchen in die Welt der Keramik wird an diesem Abend wörtlich genommen. Es geht nämlich in den Keller des Hetjens, wo sich wahre Geheimnisse und Schätze verstecken. Diese werden mit Taschenlampen bewaffnet gelüftet. Umgeben vom weißen Gold, an Stationen mitten in der Sammlung, basteln Besucher Perlenketten, Expeditionshüte und weitere Reiseandenken. In der Sonderausstellung “Märchenhaftes Meissen” liest Bernhard Schmidt-Hackenberg um 19 Uhr aus “Alice im Wunderland”. Also die Taschenuhr immer im Blick haben.
Hetjens-Museum, Schulstraße 4, Düsseldorf

Mahn- und Gedenkstätte

Auf den Spuren zweier junger Düsseldorfer der 1930er-Jahre wandeln Kinder ab acht Jahren an diesem Abend. Die “Erkundungsmission” führt sie bis zum Polarkreis. Hinweise geben Tonieboxen, die in der gesamten Ausstellung versteckt sind. Alle Kids ab fünf Jahren haben die Möglichkeit, Reisetaschen mit Stoffmalfarben zu bemalen. Von Erlebnissen des jungen Herbert in seiner Heimatstadt Düsseldorf erfährt man in der Lesung Jonathan Schimmers um 20.30 Uhr.
Mahn- und Gedenkstätte, Mühlenstraße 29, Düsseldorf

Stadtmuseum

Erst Mittelalter, dann intergalaktische Raumstation – das gibt es im Stadtmuseum am Freitagabend. Denn Leckereien aus dem Mittelalter beamen in ebendiese Zeit, während Buttons in Raumstationen kreiert werden können. Elegant gekleidete Herren aus dem 19. Jahrhundert nehmen Gäste mit auf ungewöhnliche Führungen. Um spannende Ereignisse aus vergangenen Jahrhunderten geht es auch in der Lesung hier um 20 Uhr.
Stadtmuseum, Berger Allee 2, Düsseldorf

Theatermuseum

Im Zentrum des Programms des Theatermuseums ist eine Verkleidungsaktion auf der Studiobühne unter Anleitung einer Theaterpädagogin. Aber auch ein Sockenpuppenworkshop bringt jede Menge Spaß am Abend. Wie mit den fertigen Handpuppen gespielt werden kann, vermittelt die Puppenspielerin Martina Burkandt den kleinen Besichern. Um die wilden Kerle dreht sich final die Lesung um 19.30 Uhr, erzählt von Jonathan Schimmer.
Theatermuseum, Jägerhofstraße 1, Düsseldorf

Eingebettet ist die Kindermuseumsnacht übrigens in die Familienaktion “Ab durch Zeit und Raum”. Wer vorab also an der gemeinsamen Familienaktion der acht Düsseldorfer Museen im vergangenen Herbst teilgenommen und schon drei oder mehr Stempel im Weltraumreisepass gesammelt hat, darf mit der Familie (2 Erwachsene, 3 Kinder) kostenfrei teilnehmen. ArtCard Inhaber haben ebenfalls freien Eintritt. Alle anderen erhalten an den Kassen aller Standorte ansonsten ein Familienset mit Eintrittsbändchen für einen geringen Eintrittspreis.
Erste Kindermuseumsnacht: 31.1. (18–22 Uhr), versch. Museen, Düsseldorf

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home