Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Juicy Beats 2019 bestätigt weitere Acts

Haben schon Trains gebombt, als andere noch Züge malten: VSK | Foto: Landstreicher Booking

Das Dortmunder Haus- und Hof-Festival Juicy Beats ist schon wieder mitten in der Planung für den Sommer 2019. Zur 24. Auflage des Festivals haben sich sowohl Festival-Veteranen, als auch vielversprechende Newcomer angekündigt.

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Dritte Bandwelle ist da (Stand: Januar 2019)

Auch die dritte Bandwelle des Juicy Beats zeigt sich sehr Hip-Hop-lastig ­­– ist ja schließlich auch die wichtigste Jugendkultur unseres Jahrzehntes. Dementsprechend machen sich die True Schooler vom VSK (Verbales Style Kollektiv) auf, den Kids die wahren Werte des Hip Hops beizubringen. Torch wäre stolz!

Die Antilopen Gang | Foto: Robert Eikelpoth

Noch mehr Raps (!) gibt’s von der Antilopen Gang. Spätestens seit „Aversion“ (2014) sind die auch einer breiteren Öffentlichkeit bekannt. Dazu trägt auch bei, dass Danger Dan, Koljah und Panik Panzer gern und häufig das Maul aufmachen, wenn es um Rassismus, Sexismus, Chauvinismus und einen Haufen weiterer Ismen geht, egal ob „nur“ in der Szene oder der Gesellschaft generell.

Für den extra Party-Faktor ist Kid Simius verpflichtet worden. Der DJ und Beat-Producer mag vielen erstmals als Tour-DJ von Materia Anno 2013 aufgefallen sein, hat sich seitdem aber eine beachtliche Reputation aufgebaut. In seinem Solo-Programm hantiert Simius allerdings mit Synths und Gitarre. Spannend!

Headliner stehen fest (Stand: Dezember 2018)

Diggi-Di-Dendemann | Foto: Nils Müller

Die Macher des Juicy Beats liefern uns mit einer weiteren Bandbestätigungswelle eine frühzeitige Bescherung. Angeführt wird die Liste von den beiden Headlinern AnnenMayKantereit und SDP, zu denen man hier wohl kaum noch Worte verlieren muss. Generell wird am Hip Hop-Segment weiter geschraubt, steht doch auch Altmeister Dendemann auf der Bühne, der jüngst ein Feature mit Trettmann veröffentlich hat, der ja auch bereits im Line-Up steht (siehe unten).

Ebenfalls in den Bereich Hip Hop fallen der Autotune-Enthusiast Ufo361 sowie die Blaskapelle Moop Mama und im weitesten Sinne auch noch Visa Vie, die aber als DJ nicht ausschließlich Hip Hop-Tunes auflegt. Doch auch alle anderen kommen tanztechnisch auf ihre Kosten: Auch dieses Jahr sind Tube & Berger wieder am Start und bringen vollentspannte Deephouse-Techno-Beats mit.

Erste Bands bestätigt (Stand: November 2018)

Es ist dieser Trettmann | Foto: www.kitschkrieg.de

Um gleich mal die Katze aus dem Sack zu lassen: Tretti ist wieder beim Juicy Beats am Start. Bereits 2018 kam man um den Chemnitzer Rapper nicht herum und alles deutet darauf hin, dass sich 2019 daran nichts ändern wird. „#DIY“ ist mittlerweile auch schon wieder ein Jahr alt, vielleicht kommt da bis zum Sommer ja noch was? Ebenfalls mit von der Partie ist Deutschrap-Durchstarter Bausa, der mit „Was du Liebe nennst“ bereits Diamant-Status erreicht hat (750000 verkaufte Einheiten).

Die Leoniden | Foto: Robin Hinsch

Aber damit nicht genug, gibt es auch noch Newcomer zuhauf! Da wären die Giant Rooks aus Hamm, also quasi gleich umme Ecke. Die fünf jungen Herren spielen eine Indie-Pop-Mische, in der alt-J-Einflüsse ohne Scheu Hand in Hand mit The War On Drugs und der laidback Nasaligkeit eines Kurt Vile kokettieren. Ähnlich vielversprechend klingen die Leoniden aus Kiel, etwas Indie, etwas Sprechgesang, etwas Elektro, dazu eingängige Rhythmen – was will man mehr?

Quasi zum Festival-Inventar gehörig sind die Drunken Masters und Larissa Rieß, die das tanzwütige Publikum bereits die letzten Male mit einer ordentlichen Portion Bass und Beats versorgt und die Nacht zum Tage gemacht haben.

Apropos Nacht: Aufgrund des großen Andrangs beim Camping wird der Platz 2019 bereits am Donnerstag vor dem Festival öffnen. Zum einen entzerrt das den Einlass und verkürzt die Wartezeiten, zum anderen können so alle die wollen einen Tag länger Festivalfeeling genießen.

Juicy Beats 2019: 26.–27.7., Westfalenpark, Dortmund

Line-Up 2019 im Überblick

AnnenMayKantereit | SDP | Bausa | Trettmann | Dendemann | Claptone | Ufo361 | Giant Rooks | Drunken Masters | OK Kid | Moop Mama | Antilopen Gang | Querbeat | VSK | Larissa Riess | Leoniden | Kid Simius | Visa Vie | Tube & Berger | Oliver Schories | Rikas | Amilli | Mauli | Juliet Sikora | Smile And Burn | Tiavo | PTTRNS

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home