Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Filmfestivals im Herbst: Hier seht ihr die besten Filme

Foto: Filmfest Düsseldorf eV
Teilen
Teilen

Warum finden eigentlich so viele Filmfestivals im tiefsten Herbst statt? Na, weil’s bei Schmuddelwetter einfach am Schönsten ist, die blühende Filmkunst im muckeligen Kinosaal zu begutachten. Ob in Düsseldorf, Köln, Essen, Duisburg oder Lünen: Welche Filme wann und wo zu sehen sind, verraten wir euch!

Inhaltsverzeichnis [verbergen]

Filmfestival in Düsseldorf und Köln

Filmfest  | Düsseldorf

Seit der ersten Ausgabe ist dieses studentisch organisierte Filmfest zu einem beliebten Termin für Cinephile geworden. Dabei wählt das Publikum an zwei Abenden im Uni-Hörsaal die Finalfilme, die dann schließlich im Filmmuseum von einer Fachjury (mit u. a. Rufus Beck) begutäugt werden. Zu sehen ist eine kuratierte Auswahl internationaler Kurzfilme zwischen drei und dreißig Minuten. Verliehen werden auch Zuschauerpreise und eine Ehrung des Filmfest-Teams. Musik von lokalen Bands gibt’s oben drauf.
Filmfest Düsseldorf: 20.-22.11., Heinrich-Heine-Universität u. Filmmuseum, Düsseldorf

KinderKinoFest | Düsseldorf

„Zu weit weg“ läuft beim KiKiFe | Foto: Weydemann Bros. GmbH / Monika Plura

Das KiKiFe ist die beste Gelegenheit im Jahr, um dem Nachwuchs von Klein auf die Welt der Bewegtbilder näher zu bringen. Während des Festes laufen in diversen Düsseldorfer Kinos vermehrt aktuelle wie klassische Kinder- und auch Jugendfilme. Darunter etwa „Das Sams“, „Lotta zieht um“ und „Zu weit weg“, ein 88 Minuten langer Film über zwei Kinder, deren Heimatdorf vom Braunkohleabbau geschluckt wird. Zudem locken Mitmachaktionen, Kurzfilmprogramme, queere Filmabende für Jugendliche und mehr.
KinderKinoFest: 14.-20.11., versch. Kinos, Düsseldorf

Surf Film Nacht  | Köln

„Secrets of Desert Point“ | Foto: Von Rup / Nouvage

Mit zwei Streifen huldigt diese Filmnacht den mutigen, abenteuerlustigen und pioniergeistigen Surfern, die für perfekte Wellen zu den entlegensten Orten reisen. „Secrets of Desert Point“ und „Zone Frequency“ erzählen vom Treiben dieser Wellenreiter.
Surf Film Nacht: 7.11., Cinenova, Köln / 27.11., Metropolis, Bochum

Kurzfilmfestival | Köln

Die Medienmetropole NRWs hat natürlich eine eigene Plattform für Kurzfilme. Über die sollen vor allem junge Talente präsentiert werden, von denen gute 35 im Deutschen Wettbewerb und im Kölner Fenster antreten. Weitere Programmreihen bearbeiten Netzkunst und Games, Retrospektiven, internationale Hits und mehr. Kurzfilmfestival: 13.-17.11., versch. Kinos, Köln

Filmfestivals im Ruhrgebiet

Duisburger Filmwoche | Duisburg

Filmstill aus der Doku „Hambi“ | Foto: Michael Goergens / Lukas Reiter

In einer Zeit, die immer unübersichtlicher wird, in der Realität greifbarer denn je sein sollte, aber kaum noch zu durchblicken scheint, sind Dokumentarfilme wichtiger denn je. Die Aufarbeitung zeitgeistiger Themen aus dem deutschsprachigen Raum übernimmt die Duisburger Filmwoche zum 43. Mal. Eröffnet wird mit „Hambi“ über den Hambacher Forst, einer Doku, die stellvertretend statuiert, wie überall auf der Welt aktuell Umweltschutz und Kapitalismus clashen. Weitere Realitätsbeobachtungen beinhalten Geschichten über starke Großmütter im Kampf gegen Geschlechterbilder („Madame“) oder Autoteilehandel zwischen Österreich und Nigeria („Bewegung eines nahen Bergs“).
Duisburger Filmwoche: 4.-10.11., Filmforum, Duisburg

doxs!

Längst mehr als das junge Geschwisterkind der Filmwoche, präsentiert „doxs!“ Dokus aus den Erlebniswelten von Kindern und Teens. Das Programm rund um virtuelle Trolle, Cowboys und Molenbeeker Kids spielt sich nicht nur in Duisburg ab, sondern geht auch auf Tour durchs Ruhrgebiet: Am 4.11. in Moers, Bochum und Dortmund, am 5.11. in Gelsenkirchen, am 6.11. in Essen und am 7.11. in Bottrop.
doxs!: 4.-10.11., versch. Orte, Ruhrgebiet

Kinofest | Lünen

« Die Sterne über uns » preview ©ZDF/Martin Rottenkolber

Jubeljahr in Lünen: Das Kinofest feiert 30 Jahre, in denen es sich zu einem bei Brancheninsidern wie Filmfans beliebten Termin im Kinojahr entwickelt hat. Deutscher Film steht im Mittelpunkt, egal ob lang, kurz, dokumentarisch oder fiktional. Eröffnet wird 2019 mit Christina Ebelts „Sterne über uns“ über eine Mutter, die samt Sohn aus Finanznot in den Wald umsiedelt. Unter den Vorpremieren befindet sich auch „Sommer nach dem Abitur“, den die Darsteller Bastian Pastewka, Fabian Busch und Hans Löw persönlich in der Sonntags-Matinee vorstellen.
Kinofest Lünen: 13.-17.11., Cineworld, Lünen

IndustrieFilm Ruhr | Essen

Maloche, das weiß jeder Ruhri, prägte im letzten Jahrhundert das Gesicht der Region. Bei all dem Geplacke sind auch etliche Filme zum Thema Arbeitssicherheit entstanden. Dieses Filmfest zeigt in zwei Blöcken zwölf historische Filme , die durchaus Unterhaltungswert haben. „Arbeit, aber sicher“ lautet das Motto der bundesweit einmaligen Reihe.
IndustrieFilm Ruhr: 17.11. (14-18 Uhr + 19-22 Uhr), Filmstudio Glückauf, Essen

blicke 27 – Filmfestival des Ruhrgebiets | Bochum

Dieses Filmfestival lässt seine Blicke in jede Nische des gesellschaftlichen Lebens schweifen. Besonders im Fokus steht das Ruhrgebiet, aber auch über die Grenzen wird gelinst. In der Schwerpunktreihe geht es etwa um syrische Dokumentarfilme seit 2011. Und auch über die Leinwand hinweg geht der Blick: Zwei Installationen, über das Phänomen Unboxing und eine Kunstaktion von Staubsaugerrobotern, begleiten das 41 Filme starke Programm.
blicke 27 – Filmfestival des Ruhrgebiets: 20.-24.11., endstation.kino, Bahnhof Langendreer, Bochum

Eat my Shorts | Hagen

Dieses Kurzfilmfestival will das Filmschaffen der Region präsentieren und zeigt dazu am Festivalfreitag sechs nominierte Kurzfilme – mit Kreativität, Humor und Schmackes. Eröffnet wird tags zuvor mit dem Doku-Drama „Momella – Eine Farm in Afrika“, den Abschluss bildet am Sonntag ein Round-Table zwischen Filmemachern. Eat my Shorts: 28.-30.11., CineStar, Hagen

Anzeige
Anzeige

Beste Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region

Inhaltsverzeichnis
Home